Table of contents
TOC
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern

Format-Funktion (Visual Basic für Applikationen)

office 365 dev account|Zuletzt aktualisiert: 05.12.2017
|
1 Mitwirkender

Beschreibung

Gibt einen Wert vom Typ Variant (String) zurück, der einen Ausdruck enthält, der laut den in einem Formatausdruck enthaltenen Anweisungen formatiert wird.

Syntax

Format(expression [ ,format [ ,firstdayofweek [ ,firstweekofyear ]]] )

Die Syntax der Format -Funktion besteht aus folgenden Teilen:

TeilBeschreibung
expressionErforderlich. Jeder gültiger Ausdruck
formatOptional. Ein gültiger benannter oder benutzerdefinierter Formatausdruck.
firstdayofweekOptional. Diese Konstante gibt den ersten Tag der Woche an.
firstweekofyearOptional. Diese Konstante gibt den ersten Tag des Jahres an.

Einstellungen

Das Argumentfirstdayofweek hat die folgenden Einstellungen:

KonstanteWertBeschreibung
vbUseSystem0Verwendet die NLS API-Einstellung.
vbSunday1Sonntag (Standardeinstellung)
vbMonday2Montag
vbTuesday3Dienstag
vbWednesday4Mittwoch
vbThursday5Donnerstag
vbFriday6Freitag
vbSaturday7Samstag

Das Argument firstweekofyear hat die folgenden Einstellungen:

KonstanteWertBeschreibung
vbUseSystem0Verwendet die NLS API-Einstellung.
vbFirstJan11Beginnt mit der Woche, in der der 1. Januar enthalten ist (Standardeinstellung).
vbFirstFourDays2Startet mit der ersten Woche, die mit mindestens vier Tagen im neuen Jahr liegt.
vbFirstFullWeek3Startet mit der ersten vollständigen Woche im neuen Jahr.

Anmerkung

Zum FormatierenGehen Sie wie folgt vor
ZahlenVerwenden Sie vordefinierte benannte Zahlenformate, oder erstellen Sie benutzerdefinierte Zahlenformate.
Datum und UhrzeitVerwenden Sie vordefinierte benannte Datums-/Uhrzeitformate, oder erstellen Sie benutzerdefinierte Datums-/Uhrzeitformate.
Fortlaufende Zahlen des Datums und der UhrzeitVerwenden Sie Datums-/Uhrzeitformate oder Zahlenformate.
ZeichenfolgenErstellen Sie Ihre eigenen Zeichenfolgeformate.

Wenn Sie eine Zahl formatieren, ohne format festzulegen, bietet Format eine ähnliche Funktionalität wie die Str -Funktion, obgleich diese international offen ist. Positive Zahlen, die jedoch mit Format als Zeichenfolge formatiert wurden, enthalten kein vorangestelltes Leerzeichen, das für das Vorzeichen des Werts reserviert ist. Bei der Formatierung mit Str wird das vorangestellte Leerzeichen beibehalten.

Wenn Sie eine nicht lokalisierte numerische Zeichenfolge formatieren, sollten Sie ein benutzerdefiniertes Zahlenformat verwenden, um sicherzustellen, dass das Ergebnis Ihren Vorstellungen entspricht.

Hinweis Wenn für die Eigenschaft Calendar die Einstellung Gregorian verwendet wird und format das Datumsformat angibt, muss für expression der Wert Gregorian angegeben werden. Wenn für die Visual Basic-Eigenschaft Calendar die Einstellung Hijri lautet, muss für expression der Wert Hijri angegeben werden.

Im Falle eines gregorianischen Kalenders bleibt die Bedeutung der Ausdruckssymbole für format unverändert. Im Falle eines Hijri-Kalenders weisen alle Datumsformatsymbole (z. B. dddd , mmmm , yyyy ) die gleiche Bedeutung auf, werden jedoch auf den Hijri-Kalender angewendet. Formatsymbole bleiben englisch; Symbols, die als Text angezeigt werden (z. B. AM und PM) zeigen die Zeichenfolge an (Englisch oder Arabisch), die diesem Symbol zugeordnet ist. Der Bereich bestimmter Symbole ändert sich bei Hijri-Kalendern.

SymbolBereich
d1-30
dd1-30
ww1-51
mmmZeigt den vollständigen Monatsnamen an (Hijri-Monatsnamen haben keine Abkürzung).
y1-355
yyyy100-9666

Example

In diesem Beispiel werden unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten der Format -Funktion gezeigt, um Werte mithilfe von benannten und benutzerdefinierten Formaten zu formatieren. Für das Datumstrennzeichen ( / ), Zeittrennzeichen ( : ) und AM/PM-Literal hängt die tatsächliche formatierte, von Ihrem System angezeigte Ausgabe von den Gebietsschemaeinstellungen ab, unter denen der Code ausgeführt wird. Wenn Uhrzeit und Datum in der Entwicklungsumgebung angezeigt werden, wird das kurze Uhrzeit-/Datumsformat des Code-Gebietsschemas verwendet. Bei der Anzeige durch Ausführen des Codes wird das kurze Uhrzeit-/Datumsformat des System-Gebietsschemas verwendet, welches vom Code-Gebietsschema abweichen kann. Für dieses Beispiel verwenden wir Englisch (USA). MyTime und MyDate werden in der Entwicklungsumgebung mit der kurzen Uhrzeit-/Datumseinstellung des Systems angezeigt.

Dim MyTime, MyDate, MyStr
MyTime = #17:04:23#
MyDate = #January 27, 1993#

' Returns current system time in the system-defined long time format.
MyStr = Format(Time, "Long Time")

' Returns current system date in the system-defined long date format.
MyStr = Format(Date, "Long Date")

MyStr = Format(MyTime, "h:m:s")    ' Returns "17:4:23".
MyStr = Format(MyTime, "hh:mm:ss AMPM")    ' Returns "05:04:23 PM".
MyStr = Format(MyDate, "dddd, mmm d yyyy")    ' Returns "Wednesday,
    ' Jan 27 1993".
' If format is not supplied, a string is returned.
MyStr = Format(23)    ' Returns "23".

' User-defined formats.
MyStr = Format(5459.4, "##,##0.00")    ' Returns "5,459.40".
MyStr = Format(334.9, "###0.00")    ' Returns "334.90".
MyStr = Format(5, "0.00%")    ' Returns "500.00%".
MyStr = Format("HELLO", "<")    ' Returns "hello".
MyStr = Format("This is it", ">")    ' Returns "THIS IS IT".

Verschiedene Formate für verschiedene Zahlenwerte (Format-Funktion)

Ein benutzerdefinierter Format ausdruck für Zahlen kann einen bis vier Abschnitte aufweisen, die durch Semikolons getrennt werden. Wenn das Format Argument eines der benannten Zahlenformate aufweist, ist nur ein Abschnitt zulässig.

Bei der Verwendung vonLautet das Ergebnis
Nur ein AbschnittDer Formatausdruck ist für alle Werte gültig.
Zwei AbschnitteDer erste Abschnitt ist für positive Werte und Nullen gültig, der zweite für negative Werte.
Drei AbschnitteDer erste Abschnitt ist für positive Werte gültig, der zweite für negative Werte und der dritte für Nullen.
Vier AbschnitteDer erste Abschnitt ist für positive Werte gültig, der zweite für negative Werte, der dritte für Nullen und der vierte für Null-Werte.

Das folgende Beispiel weist zwei Abschnitte auf - der erste Abschnitt definiert das Format für positive und negative Werte und Nullen, der zweite Abschnitt definiert das Format für negative Werte.

"$#,##0;($#,##0)"

Wenn Sie Semikolons ohne Werte dazwischen einfügen, wird der fehlende Abschnitt mit dem Format des positiven Werts angezeigt. Zum Beispiel zeigt das folgende Format positive und negative Werte mit dem Format des ersten Abschnitts an; "Zero" wird angezeigt, wenn der Wert Zero lautet.

"$#,##0;;\Z\e\r\o"

Verschiedene Formate für verschiedene Zeichenfolgenwerte (Format-Funktion)

Ein Format ausdruck für Zeichenfolgen kann ein bis zwei Abschnitte, getrennt durch ein Semikolon ( ; ) aufweisen.

Bei der Verwendung vonLautet das Ergebnis
Nur ein AbschnittDas Format ist für alle Zeichenfolgedaten gültig.
Zwei AbschnitteDer erste Abschnitt ist für Zeichenfolgedaten gültig, der zweite für Null-Werte und leere Zeichenfolgen ("").

Benannte Datums- und Uhrzeitformate (Format-Funktion)

In der folgenden Tabelle werden die vordefinierten Namen der Datums- und Uhrzeitformate aufgelistet:

FormatnameBeschreibung
General DateZeigt ein Datum und/oder eine Uhrzeit an. Bei reellen Zahlen wird ein Datum und eine Uhrzeit angezeigt, z. B. 4/3/93 05:34 PM. Ist kein Bruchteil vorhanden wird nur ein Datum angezeigt, z. B. 4/3/93. Ist keine Ganzzahl enthalten, wird nur eine Uhrzeit angezeigt, z. B. 05:34 PM. Die Datumsanzeige wird durch Ihre Systemeinstellungen vorgegeben.
Long DateZeigt das Datum mit dem durch Ihr System vorgegebenen langen Datumsformat an.
Medium DateZeigt das Datum mit dem mittleren Datumsformat an, das der Sprachversion der Hostanwendung entspricht.
Short DateZeigt das Datum mit dem durch Ihr System vorgegebenen kurzen Datumsformat an.
Long TimeZeigt eine Uhrzeit mit dem durch Ihr System vorgegebenen langen Uhrzeitformat an, inklusive Stunden, Minuten, Sekunden.
Medium TimeZeigt die Uhrzeit im 12-Stunden-Format an, wobei Stunden, Minuten und der AM/PM-Kennzeichner verwendet werden.
Short TimeZeigt die Uhrzeit im 24-Stunden-Format an, z. B. 17:45.

Benannte Zahlenformate (Format-Funktion)

In der folgenden Tabelle werden die vordefinierten Namen für Zahlenformate aufgelistet:

FormatnameBeschreibung
General NumberZeigt Zahlen ohne Tausendertrennzeichen an.
CurrencyZeigt Zahlen gegebenenfalls mit Tausendertrennzeichen an und zeigt zwei Stellen rechts neben dem Dezimaltrennzeichen an. Die Ausgabe hängt von den Gebietsschema einstellungen des Systems ab.
FixedZeigt mindestens eine Stelle links und zwei Stellen rechts neben dem Dezimaltrennzeichen an.
StandardZeigt Zahlen mit Tausendertrennzeichen, mindestens einer Stelle links und zwei Stellen rechts neben dem Dezimaltrennzeichen an.
PercentZeigt Zahlen multipliziert mit 100 mit einem Prozentzeichen ( % ) rechts angefügt an und zeigt immer zwei Stellen rechts neben dem Dezimaltrennzeichen an.
ScientificVerwendet die standardmäßige wissenschaftliche Schreibweise.
Yes/NoZeigt "No" an, wenn die Zahl eine "0" ist, andernfalls wird "Yes" angezeigt.
True/FalseZeigt False an, wenn die Zahl eine "0" ist, andernfalls wird True angezeigt.
On/OffZeigt "Off" an, wenn die Zahl eine "0" ist, andernfalls wird "On" angezeigt.

Benutzerdefinierte Zeichenfolgenformate (Format-Funktion)

Sie können ein beliebiges der folgenden Zeichen verwenden, um einen Format ausdruck für Zeichenfolgen zu erstellen:

ZeichenBeschreibung
@Zeichenplatzhalter. Zeigt ein Zeichen oder Leerzeichen an. Wenn in der Zeichenfolge an der Position des Klammeraffen ( @ ) in der Formatzeichenfolge ein Zeichen steht, wird dieses angezeigt, andernfalls wird ein Leerzeichen an dieser Position angezeigt. Platzhalter werden von rechts nach links gefüllt, es sei denn, die Formatzeichenfolge enthält ein Ausrufezeichen ( ! ).
&Zeichenplatzhalter. Zeigt ein Zeichen oder nichts an. Wenn in der Zeichenfolge an der Position des kaufmännischen Und-Zeichens ( & ) ein Zeichen steht, wird dieses angezeigt, andernfalls wird an dieser Position nichts angezeigt. Platzhalter werden von rechts nach links gefüllt, es sei denn, die Formatzeichenfolge enthält ein Ausrufezeichen ( ! ).
<Kleinschreibung erzwingen. Alle Zeichen werden in Kleinschrift angezeigt.
>Großschreibung. Alle Zeichen werden in Großschrift angezeigt.
!Platzhalterfüllung von links nach rechts erzwingen. Standardmäßig werden Platzhalter von rechts nach links gefüllt.

Benutzerdefinierte Datums-/Uhrzeitformate (Format-Funktion)

In der folgenden Tabelle werden die Zeichen aufgelistet, die Sie zum Erstellen von benutzerdefinierten Datums-/Uhrzeitformaten verwenden können:

ZeichenBeschreibung
( : )Zeittrennzeichen. In manchen Gebietsschemas werden andere Zeichen als Zeittrennzeichen verwendet. Das Zeittrennzeichen trennt Stunden, Minuten und Sekunden bei der Formatierung von Zeitwerten. Das tatsächliche in der formatierten Ausgabe als Zeittrennzeichen verwendete Zeichen wird durch Ihre Systemeinstellungen bestimmt.
( / )Datumstrennzeichen. In manchen Gebietsschemas werden andere Zeichen als Datumstrennzeichen verwendet. Das Datumstrennzeichen trennt Tag, Monat und Jahr bei der Formatierung von Datumswerten. Das tatsächliche in der formatierten Ausgabe als Datumstrennzeichen verwendete Zeichen wird durch Ihre Systemeinstellungen bestimmt.
cZeigt das Datum im Format ddddd und die Uhrzeit im Format ttttt in dieser Reihenfolge an. Datumsinformationen werden nur dann angezeigt, wenn die fortlaufenden Zahlen des Datums keinen Bruchteil aufweisen. Uhrzeitinformationen werden nur dann angezeigt, wenn kein ganzzahliger Anteil enthalten ist.
dZeigt den Tag als Zahl ohne vorangestellte Null an (1 - 31).
ddZeigt den Tag als Zahl mit vorangestellter Null an (1 - 31).
dddZeigt den Tag als Abkürzung an (So - Sa).
ddddZeigt den vollständigen Namen des Tages an (Sonntag - Samstag).
dddddZeigt das Datum vollständig (inklusive Tag, Monat und Jahr) gemäß dem durch Ihr System vorgegebenen kurzen Datumsformat an. Das standardmäßige kurze Datumsformat lautet m/d/yy.
ddddddZeigt die fortlaufenden Zahlen des Datums als vollständiges Datum (inklusive Tag, Monat und Jahr) gemäß dem durch Ihr System erkannten langen Datumsformat an. Das standardmäßige lange Datumsformat lautet mmmm dd, yyyy.
aaaaGleich wie "dddd", nur dass es sich um die lokalisierte Version der Zeichenfolge handelt.
wZeigt den Wochentag als Zahl an (1 für Sonntag bis 7 für Samstag).
wwZeigt die Kalenderwoche als Zahl an (1 - 54).
mZeigt den Monat als Zahl ohne vorangestellte Null an (1 - 12). Wenn auf m sofort h oder hh folgt, wird anstelle des Monats die Minute angezeigt.
mmZeigt den Monat als Zahl mit vorangestellter Null an (1 - 12). Wenn auf m sofort h oder hh folgt, wird anstelle des Monats die Minute angezeigt.
mmmZeigt den Monat als Abkürzung an (Jan - Dez).
mmmmZeigt den vollständigen Namen des Monats an (Januar - Dezember).
ooooGleich wie "mmmm", nur dass es sich um die lokalisierte Version der Zeichenfolge handelt.
qZeigt das Quartal als Zahl an (1 - 4).
yZeigt den Tag des Jahres als Zahl an (1 - 366).
yyZeigt das Jahr als zweistellige Zahl an (00 - 99).
yyyyZeigt das Jahr als vierstellige Zahl an (100 - 9999).
hZeigt die Stunde als Zahl ohne vorangestellte Null an (0 - 23).
HhZeigt die Stunde als Zahl mit vorangestellten Nullen an (0 - 23).
NZeigt die Minute als Zahl ohne vorangestellte Null an (0 - 59).
NnZeigt die Minute als Zahl mit vorangestellten Nullen an (0 - 59).
SZeigt die Sekunde als Zahl ohne vorangestellte Null an (0 - 59).
SsZeigt die Sekunde als Zahl mit vorangestellten Nullen an (0 - 59).
t t t t tZeigt die Zeit als vollständige Uhrzeit (inklusive Stunde, Minute und Sekunde) mit dem Zeittrennzeichen an, welches durch das von Ihrem System erkannten Zeitformat definiert wird. Eine vorangestellte Null wird angezeigt, wenn die entsprechende Option ausgewählt wurde und die Uhrzeit vor 10:00 A.M. oder P.M. liegt. Das standardmäßige Uhrzeitformat lautet h:mm:ss.
AM/PMVerwendet das 12-Stunden-Format und zeigt mit jeder Stunde vor Mittag "AM" in Großbuchstaben an; "PM" in Großbuchstaben wird mit jeder Stunde zwischen Mittag und 11:59 P.M. angezeigt.
am/pmVerwendet das 12-Stunden-Format und zeigt mit jeder Stunde vor Mittag "AM" in Kleinbuchstaben an; "PM" in Kleinbuchstaben wird mit jeder Stunde zwischen Mittag und 11:59 P.M. angezeigt.
A/PVerwendet das 12-Stunden-Format und zeigt mit jeder Stunde vor Mittag "A" als Großbuchstaben an; "P" als Großbuchstabe wird mit jeder Stunde zwischen Mittag und 11:59 P.M. angezeigt.
a/pVerwendet das 12-Stunden-Format und zeigt mit jeder Stunde vor Mittag "a" als Kleinbuchstaben an; "p" als Kleinbuchstabe wird mit jeder Stunde zwischen Mittag und 11:59 P.M. angezeigt.
AMPMVerwendet das 12-Stunden-Format und zeigt das Zeichenfolgenliteral "AM" gemäß Ihrer Systemeinstellungen mit jeder Stunde vor Mittag an. Das Zeichenfolgenliteral "PM" wird gemäß Ihrer Systemeinstellungen mit jeder Stunde zwischen Mittag und 11:59 P.M. angezeigt. AMPM kann in Groß- oder Kleinbuchstaben angezeigt werden, die Schreibweise der Zeichenfolge stimmt jedoch mit der durch Ihre Systemeinstellungen definierten Schreibweise überein. Standardmäßig wird AM/PM verwendet.

Benutzerdefinierte Zahlenformate (Format-Funktion)

In der folgenden Tabelle werden die Zeichen aufgelistet, die Sie zum Erstellen von benutzerdefinierten Zahlenformaten verwenden können:

ZeichenBeschreibung
KeinesZeigt die Zahl ohne Formatierung an.
( 0 )Ziffernplatzhalter. Zeigt eine Ziffer oder eine Null an. Wenn im Ausdruck in der Formatzeichenfolge an der Position der Null eine Ziffer steht, wird diese angezeigt. Andernfalls wird an dieser Position eine Null angezeigt.Wenn die Zahl im Formatausdruck weniger Ziffern als Nullen aufweist (auf einer von beiden Seiten des Dezimaltrennzeichens) werden voran- oder nachgestellte Nullen angezeigt. Weist die Zahl rechts neben dem Dezimaltrennzeichen mehr Ziffern als Nullen auf als rechts neben dem Dezimaltrennzeichen im Formatausdruck, wird die Zahl entsprechend der Anzahl an vorhandenen Nullen gerundet. Weist die Zahl links neben dem Dezimaltrennzeichen mehr Ziffern als Nullen auf als links neben dem Dezimaltrennzeichen im Formatausdruck, werden die zusätzlichen Ziffern unverändert angezeigt.
( # )Ziffernplatzhalter. Zeigt eine Ziffer oder nichts an. Wenn im Ausdruck in der Formatzeichenfolge an der Position von "#" eine Ziffer steht, wird diese angezeigt. Andernfalls wird an dieser Position nichts angezeigt.Dieses Symbol funktioniert wie der Ziffernplatzhalter "0", nur dass keine voran- und nachgestellte Nullen angezeigt werden, wenn die Zahl auf einer von beiden Seiten des Dezimaltrennzeichens im Formatausdruck die gleiche oder eine geringere Anzahl an Ziffern als "#"-Zeichen aufweist.
( . )Dezimalplatzhalter. In manchen Gebietsschemas wird ein Komma als Dezimaltrennzeichen verwendet. Der Dezimalplatzhalter bestimmt, wie viele Ziffern rechts und links neben dem Dezimaltrennzeichen angezeigt werden. Sind im Formatausdruck nur Nummernzeichen neben diesem Symbol enthalten, beginnen Zahlen unter 1 mit einem Dezimaltrennzeichen. Um eine vorangestellte Null mit Bruchzahlen anzuzeigen, wird 0 als erster Ziffernplatzhalter links neben dem Dezimaltrennzeichen verwendet. Das tatsächliche in der formatierten Ausgabe als Dezimalplatzhalter verwendete Zeichen hängt von dem von Ihrem System erkannten Zahlenformat ab.
( %)Prozentplatzhalter. Der Ausdruck wird mit 100 multipliziert. Das Prozentzeichen ( % ) wird an der Position eingefügt, an der es in der Formatzeichenfolge steht.
( , )Tausendertrennzeichen. In einigen Gebietsschemas wird ein Punkt als Tausendertrennzeichen verwendet. Das Tausendertrennzeichen trennt die Tausend von Hundert in einer Zahl, die vier oder mehr Stellen links neben dem Dezimaltrennzeichen aufweist. Der standardmäßige Gebrauch des Tausendertrennzeichens ist gegeben, wenn das Format ein Tausendertrennzeichen aufweist, das von Ziffernplatzhaltern umschlossen ist ( 0 oder # ). Zwei nebeneinanderliegende Tausendertrennzeichen oder ein Tausendertrennzeichen gleich links neben dem Dezimaltrennzeichen (ganz gleich, ob Dezimalstellen vorliegen oder nicht) bedeutet "die Zahl wird skaliert, indem sie durch 1000 geteilt wird, und bei Bedarf aufgerundet". Beispielsweise können Sie die Formatzeichenfolge "##0,," verwenden, um 100 Millionen als 100 darzustellen. Zahlen unter 1 Million werden als 0 angezeigt. Zwei nebeneinander liegende Tausendertrennzeichen an einer beliebigen Position, außer direkt links neben dem Dezimaltrennzeichen, werden einfach als Anweisung betrachtet, ein Tausendertrennzeichen zu verwenden. Das tatsächliche in der formatierten Ausgabe als Tausendertrennzeichen verwendete Zeichen hängt von dem von Ihrem System erkannten Zahlenformat ab.
( : )Zeittrennzeichen. In manchen Gebietsschemas werden andere Zeichen als Zeittrennzeichen verwendet. Das Zeittrennzeichen trennt Stunden, Minuten und Sekunden bei der Formatierung von Zeitwerten. Das tatsächliche in der formatierten Ausgabe als Zeittrennzeichen verwendete Zeichen wird durch Ihre Systemeinstellungen bestimmt.
( / )Datumstrennzeichen. In manchen Gebietsschemas werden andere Zeichen als Datumstrennzeichen verwendet. Das Datumstrennzeichen trennt Tag, Monat und Jahr bei der Formatierung von Datumswerten. Das tatsächliche in der formatierten Ausgabe als Datumstrennzeichen verwendete Zeichen wird durch Ihre Systemeinstellungen bestimmt.
( E- E+ e- e+ )Wissenschaftliches Format. Wenn der Formatausdruck mindestens einen Ziffernplatzhalter ( 0 oder # ) rechts neben "E-", "E+", "e-" oder "e+" aufweist, wird die Zahl im wissenschaftlichen Format angezeigt und zwischen der Zahl und dem Exponenten "E" oder "e" eingefügt. Die Anzahl an Ziffernplatzhaltern auf der rechten Seite bestimmt die Anzahl an Ziffern im Exponenten. "E-" oder "e-" fügt ein Minus-Zeichen neben negativen Exponenten ein. "E+" oder "e+" fügt ein Minus-Zeichen neben negativen und ein Plus-Zeichen neben positiven Exponenten ein.
- + $ ( )Zeigt ein Literalzeichen an. Um ein anderes Zeichen als die aufgelisteten anzuzeigen, wird ein umgekehrter Schrägstrich () vorangestellt oder das Zeichen in doppelte Anführungszeichen gesetzt (" ").
( \ )Zeigt das nächste Zeichen in der Formatzeichenfolge an. Um ein Zeichen anzuzeigen, das als Literalzeichen eine besondere Bedeutung hat, wird diesem ein umgekehrter Schrägstrich vorangestellt (). Der umgekehrte Schrägstrich wird nicht angezeigt. Die Verwendung eines umgekehrten Schrägstrichs entspricht dem Setzen eines Zeichens in doppelte Anführungszeichen. Wenn ein umgekehrter Schrägstrich angezeigt werden soll, muss diesem ein zweiter vorangestellt werden (\).Zeichen, die nicht als Literalzeichen angezeigt werden können, sind die datum- und uhrzeitformatierenden Zeichen (a, c, d, h, m, n, p, q, s, t, w, y, / und :), die zahlenformatierenden Zeichen (#, 0, %, E, e, Komma und Punkt) sowie die zeichenfolgenformatierenden Zeichen (@, &, <, > und !).
("ABC")Zeigt die Zeichenfolge zwischen den doppelten Anführungszeichen an (" "). Um eine Zeichenfolge als Format aus einem Code heraus anzugeben, muss der Text mit Chr( 34 ) umschlossen werden (34 ist der Zeichencode für ein Anführungszeichen (")).
© 2018 Microsoft