Table of contents
TOC
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern
Zuletzt aktualisiert: 20.06.2018

Allgemeine Endpunkt-Ermittlungsaufgaben mit der Ermittlungsdienst-API

Gilt für: Office 365

Die Office 365 API-Funktionalität ist auch über Microsoft Graphverfügbar, einer Unified API, die APIs von anderen Microsoft-Diensten wie Outlook, OneDrive, OneNote, Planner und Office Graph enthält und über einen einzigen Endpunkt sowie mit einem einzigen Zugriffstoken erreichbar ist. Wir empfehlen Ihnen, wenn möglich Microsoft Graph in Ihren Apps zu verwenden.

Die Office 365-APIs bieten Zugriff auf Ereignisse, Kontakte, E-Mails und Dateien über Microsoft-Dienste. Bevor Benutzer Ihrer Anwendung auf Microsoft-Dienste und Benutzerressourcen zugreifen können, benötigt die Anwendung ihre Endpunkte. Mit dem Ermittlungsdienst können Sie diese Endpunkte dynamisch ermitteln und die für den Zugriff erforderlichen Informationen abrufen.

Der Ermittlungsdienst legt eine RESTful-API offen. Client-SDKs sind verfügbar für die .NET Plattform, Androidund iOS. Der Ermittlungsdienst unterstützt das Entdecken von Kalender, Kontakte, Mail, MyFiles (für OneDrive und OneDrive for Business Dienst-Endpunkte), Notes (für OneNote) und RootSite (für SharePoint).

Hinweis Der Ermittlungsdienst bietet nur Funktionen für Office 365-Online-Umgebungen und funktioniert nicht für lokale Anwendungen.

Weitere Informationen über Operationen mit dem Ermittlungsdienst finden Sie unter Ermittlungsdienst REST-API-Operationsverweise. Code-Beispiele zur Verwendung der Ermittlungsdienst-API zum Auffinden von Endpunkten für Dienste, auf die Sie über die Office 365-APIs zugreifen, finden Sie unter Office 365-APIs: Erste Schritte mit dem Ermittlungsdienst und Office 365 Ermittlungsdienst-Beispiel.

Die API-Endpunkt-URI für den Ermittlungsdienst lautet wie folgt.

Version v1.0:

ApiEndpoint = "https://api.office.com/discovery/v1.0/me/;

Version v2.0:

ApiEndpoint = "https://api.office.com/discovery/v2.0/me/;

Die Ressourcen-ID für den Ermittlungsdienst:

ResourceId = "https://api.office.com/discovery/";

Anforderungen an den Ermittlungsdienst

Bevor Sie den Ermittlungsdienst verwenden, müssen Sie Ihre Office 365-Entwicklungsumgebung einrichten.

Ermittlungsdienst-Prozess

Im Folgenden wird der Workflow für eine Anwendung beschrieben, die den Ermittlungsdienst nutzt.

Tabelle 1. Interaktionen zwischen Ihrer Anwendung, dem Ermittlungsdienst und Azure AD, um Office 365-APIs aufzurufen

SchrittBeschreibungWorkflow
1Registrieren Sie Ihre App im Azure Management Portal und konfigurieren Sie den Code der App mit der Client-ID und leiten Sie die URI weiter. Konfigurieren Sie dann im Azure Management Portal die Berechtigungen für die App.
2Ihre App erhält die E-Mail-Adresse des Benutzers. Sie kontaktiert den Ermittlungsdienst mit der E-Mail-Adresse und dem Satz von Bereichen, auf die die App zugreifen möchte.Ihre App fordert den Autorisierungscode für den Ermittlungsdienst an.
3Die App geht zum den Azure AD Autorisierungs-Endpunkt und der Benutzer authentifiziert sich und erteilt die Einwilligung (falls die Einwilligung noch nicht erteilt wurde). Azure AD vergibt einen Autorisierungscode.Der Benutzer authentifiziert und gibt seine Zustimmung. Azure AD stellt einen Autorisierungscode aus.
4Ihre App löst den Autorisierungscode ein. Azure gibt ein Zugriffstoken und ein Aktualisierungstoken zurück.Ihre App löst den Autorisierungscode ein. Azure gibt ein Zugriffstoken und ein Aktualisierungstoken zurück.
5Ihre App ruft den Ermittlungsdienst mit dem Zugriffstoken auf. Der Ermittlungsdienst gibt Http Response mit Ressourcen-IDs und Endpunkt-URIs für Office 365-Dienste zurück.Ihre App ruft den Ermittlungsdienst mit dem Zugriffstoken auf. Der Ermittlungsdienst gibt Http Response mit Ressourcen-IDs und Endpunkt-URIs für Office 365-Dienste zurück.
6Ihre App löst das Aktualisierungstoken mit dem Azure AD-Token-Endpunkt ein, um das Zugriffstoken für die gewünschte Office 365-Ressource zu erhalten. Der Azure AD-Token-Endpunkt gibt ein Zugriffstoken für die angegebene Ressource und ein Aktualisierungstoken zurück.Ihre App löst das Aktualisierungstoken mit dem Azure AD-Token-Endpunkt ein, um ein Zugriffstoken für die gewünschte Office 365-Ressource zu erhalten. Der Azure AD-Token-Endpunkt gibt ein Zugriffstoken und ein Aktualisierungstoken zurück.
7Ihre App kann jetzt Office 365-APIs über den URI des Ermittlungsdiensts und das Zugriffstoken aufrufen. Office 365 gibt Http Response zurück.Ihre App kann jetzt Office 365-APIs über den URI des Ermittlungsdiensts und das Zugriffstoken aufrufen.

Ein Beispiel für die Verwendung des Ermittlungsdiensts finden Sie unter Office 365-APIs: Erste Schritte mit dem Ermittlungsdienst.

Informationen über die vom Ermittlungsdienst verwendeten APIs finden Sie unter Ermittlungsdienst REST-API-Operationsverweise.

Zusätzliche Ressourcen

© 2018 Microsoft