Table of contents
TOC
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern
Zuletzt aktualisiert: 29.06.2018

Ressourcenverweis für die Mail-, Kalender-, Kontakt- und Aufgaben-REST-APIs

Diese Dokumentation enthält neue oder geänderte Ressourcen für mehrere Veranstaltungsorte, Kalenderfreigabe, @-Erwähnungen, schnelle Antworten, Sprach- und Zeitzonenauswahl, die als "(Vorschau)" markiert sind. Die Funktionen der Vorschauversion können vor der Fertigstellung geändert werden und können den Code, der sie verwendet, unterbrechen. Aus diesem Grund sollten Sie gewöhnlich nur eine Produktionsversion einer API in Ihrem Produktionscode verwenden. Falls vorhanden, ist v2.0 derzeit die bevorzugte Version.

Version 1.0 der Outlook REST-API ist veraltet. Ab 1. November 2018 können Anwendungen die Standardauthentifizierung nicht mehr mit dem REST-Endpunkt v1.0 verwenden (https://outlook.office.com/api/v1.0)). Ab dem 1. November 2019 wird der v1.0 REST-Endpunkt vollständig stillgelegt und die v1.0-Dokumentation kurz darauf entfernt. Starten Sie die Migration Ihrer App zur Verwendung der Outlook REST-API in v1.0 von Microsoft Graph. Weitere Details finden Sie in unserer Ankündigung.

Gilt für: Exchange Online | Office 365 | Hotmail.com | Live.com | MSN.com | Outlook.com | Passport.com

Dieser Artikel beschreibt die REST-API-Entitäten, Eigenschaften, komplexen Typen, Aufzählungen und OData-Abfrageparameter, die Sie mit Outlook Mail, Kalender, Kontakteund Aufgabe API verwenden können, um auf Benutzerpostfachdaten in Office 365, Hotmail.com, Live.com, MSN.com, Outlook.com und Passport.com zuzugreifen.

Beachten Sie: Zur Vereinfachung des Verweises verwendet der Rest dieses Artikels "Outlook.com", um diese Microsoft-Konto-Domäneneinzuschließen.

Weitere Informationen, die allen Untergruppen von Outlook REST-API gemeinsam sind, finden Sie unter Outlook REST-API verwenden.

Sie interessieren sich nicht für die Beta-Version der API? Verwenden Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke, und wählen Sie die gewünschte Version aus.

Kein Interesse an v2.0 der API? Verwenden Sie das Steuerelement oben rechts und wählen Sie die gewünschte Version.

Kein Interesse an v1.0 der API? Verwenden Sie das Steuerelement oben rechts und wählen Sie die gewünschte Version.

REST-API-Ressourcen

Tipp Sie können das komplette Metadaten-Dokument für das Mail-, Kalender-, Kontakt- und Task-Entitätsdatenmodell anzeigen, indem Sie zum $metadata-Endpunkt in einem Webbrowser navigieren (z. B. https://outlook.office.com/api/beta/$metadata).

Tipp Sie können das komplette Metadaten-Dokument für das Mail-, Kalender-, Kontakt- und Task-Entitätsdatenmodell anzeigen, indem Sie zum $metadata-Endpunkt in einem Webbrowser navigieren (z. B. https://outlook.office.com/api/v2.0/$metadata).

Tipp Sie können das komplette Metadaten-Dokument für das Mail-, Kalender-, Kontakt- und Task-Entitätsdatenmodell anzeigen, indem Sie zum $metadata-Endpunkt in einem Webbrowser navigieren (z. B. https://outlook.office.com/api/v1.0/$metadata).

Anlage

Eine Datei, ein Element (Kontakt, Ereignis oder Nachricht) oder eine Verknüpfung zu einer Datei oder zu einem Ordner, der eine, Ereignis, einer Nachrichtoder einer Aufgabe angefügt ist. Die
entsprechenden fileAttachment -, itemAttachment - und referenceAttachment-Ressourcen werden alle von der Attachment-Ressource abgeleitet.

Eine Datei oder ein Element (Kontakt, Ereignis oder Nachricht), die einem Ereignis, einer Nachricht, oder einer Aufgabeangefügt ist. Die
entsprechenden fileAttachment -, itemAttachment - und referenceAttachment-Ressourcen werden alle von der Attachment-Ressource abgeleitet.

Eine Datei oder ein Element (Kontakt, Ereignis oder Nachricht), die einem Ereignis oder einer Nachricht angefügt ist. Die
entsprechenden fileAttachment- und itemAttachment-Ressourcen werden alle von der Attachment-Ressource abgeleitet.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Entity

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
ContentTypeZeichenfolgeDer MIME-Typ der Anlage.JaNein
IsInlineBooleschtrue wenn die Anlage eine Inlineanlage ist, andernfalls false.JaJa
LastModifiedDateTimeDateTimeOffsetDas Datum und die Uhrzeit der letzten Änderung der Anlage. Das Datum und die Uhrzeit verwenden immer im Format ISO 8601 und immer in UTC-Zeit angegeben. Zum Beispiel würde Mitternacht UTC am 1. Januar 2014 so aussehen: "2014-01-01T00:00:00:00Z''NeinJa
NameZeichenfolgeDer Anzeigename der Anlage. Dies muss nicht der eigentliche Dateiname sein.JaJa
GrößeInt32Die Länge der Anlage in Byte.NeinNein

Kalender

Ein Kalender, der ein Container für Ereignisse ist.

Type: Microsoft.OutlookServices.Calendar

Eine Kalendar-Sammlung gibt ein Array von Kalendern in der Wert-Eigenschaft der OData-Antwort zurück. Mit $count können Sie die Anzahl der Objekte in der Sammlung ermitteln: .../me/calendars/$count

Unterstützte Aktionen finden Sie unter Kalenderoperationen.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
CanEditBoolesch„True“, wenn der Benutzer in den Kalender schreiben kann, andernfalls „false“. Diese Eigenschaft ist für den Benutzer, der den Kalender erstellt hat, „true“. Diese Eigenschaft ist auch für einen Benutzer „true“, für den ein Kalender freigegeben wurde und der Schreibzugriff hat.NeinJa
CanShareBooleschWahr, wenn der Benutzer die Berechtigung zum Freigeben des Kalenders hat, andernfalls falsch. Nur der Benutzer, der den Kalender erstellt hat, kann ihn freigeben.NeinJa
CanViewPrivateItemsBooleschWahr, wenn der Benutzer Elemente im Kalender lesen kann, die als privat markiert wurden, andernfalls falsch.NeinJa
ChangeKeyZeichenfolgeIdentifiziert die Version des Kalenderobjekts. Jedes Mal, wenn der Kalender geändert wird, ändert sich auch der ChangeKey. Dies ermöglicht es Exchange, die Änderungen an der richtigen Version des Objekts vorzunehmen.NeinNein
FarbeCalendarColorGibt das Farbdesign an, um den Kalender von anderen Kalendern in einer Benutzeroberfläche zu unterscheiden. Die Eigenschaftswerte sind: LightBlue=0, LightGreen=1, LightOrange=2, LightGray=3, LightYellow=4, LightTeal=5, LightPink=6, LightBrown=7, LightRed=8, MaxColor=9, Auto=-1JaJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner des Kalenders.NeinNein
IsDefaultCalendarBooleschWahr, wenn dieser Kalender der Standardkalender des Benutzers ist, ansonsten falsch.JaJa
IsSharedBooleschWahr, wenn der Benutzer den Kalender mit anderen Benutzern geteilt hat, ansonsten falsch. Da nur der Benutzer, der den Kalender erstellt hat, ihn freigeben kann, können IsShared und IsSharedWithMe für denselben Benutzer nicht wahr sein.NeinJa
IsSharedWithMeBooleschWahr, wenn der Benutzer diesen Kalender freigegeben hat, andernfalls falsch. Diese Eigenschaft ist für einen Kalenderbesitzer immer falsch.NeinJa
NameZeichenfolgeDer Kalendername.JaJa
BesitzerEmailAddressWenn eingestellt, repräsentiert dies den Benutzer, der den Kalender erstellt oder hinzugefügt hat. Für einen Kalender, den der Benutzer erstellt oder hinzugefügt hat, wird die Eigenschaft Besitzer auf den Benutzer eingestellt. Für einen mit dem Benutzer geteilten Kalender wird die Eigenschaft Besitzer auf die Person eingestellt, die diesen Kalender mit dem Benutzer geteilt hat.NeinJa
CalendarViewSammlung (Ereignis)Die Kalenderansicht für den Kalender. Navigationseigenschaft.NeinNein
EreignisseSammlung (Ereignis)Die Ereignisse im Kalender. Navigationseigenschaft.NeinNein
MultiValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Mehrfachwert-Eigenschaften vom Typ MultiValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJa
SingleValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Einwert-Eigenschaften vom Typ SingleValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJa
EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
CanEditBoolesch„True“, wenn der Benutzer in den Kalender schreiben kann, andernfalls „false“. Diese Eigenschaft ist für den Benutzer, der den Kalender erstellt hat, „true“. Diese Eigenschaft ist auch für einen Benutzer „true“, für den ein Kalender freigegeben wurde und der Schreibzugriff hat.NeinJa
CanShareBooleschWahr, wenn der Benutzer die Berechtigung zum Freigeben des Kalenders hat, andernfalls falsch. Nur der Benutzer, der den Kalender erstellt hat, kann ihn freigeben.NeinJa
CanViewPrivateItemsBooleschWahr, wenn der Benutzer Elemente im Kalender lesen kann, die als privat markiert wurden, andernfalls falsch.NeinJa
ChangeKeyZeichenfolgeIdentifiziert die Version des Kalenderobjekts. Jedes Mal, wenn der Kalender geändert wird, ändert sich auch der ChangeKey. Dies ermöglicht es Exchange, die Änderungen an der richtigen Version des Objekts vorzunehmen.NeinNein
FarbeCalendarColorGibt das Farbdesign an, um den Kalender von anderen Kalendern in einer Benutzeroberfläche zu unterscheiden. Die Eigenschaftswerte sind: LightBlue=0, LightGreen=1, LightOrange=2, LightGray=3, LightYellow=4, LightTeal=5, LightPink=6, LightBrown=7, LightRed=8, MaxColor=9, Auto=-1JaJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner des Kalenders.NeinNein
NameZeichenfolgeDer Kalendername.JaJa
BesitzerEmailAddressWenn eingestellt, repräsentiert dies den Benutzer, der den Kalender erstellt oder hinzugefügt hat. Für einen Kalender, den der Benutzer erstellt oder hinzugefügt hat, wird die Eigenschaft Besitzer auf den Benutzer eingestellt. Für einen mit dem Benutzer geteilten Kalender wird die Eigenschaft Besitzer auf die Person eingestellt, die diesen Kalender mit dem Benutzer geteilt hat.NeinJa
CalendarViewSammlung (Ereignis)Die Kalenderansicht für den Kalender. Navigationseigenschaft.NeinNein
EreignisseSammlung (Ereignis)Die Ereignisse im Kalender. Navigationseigenschaft.NeinNein
MultiValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Mehrfachwert-Eigenschaften vom Typ MultiValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJa
SingleValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Einwert-Eigenschaften vom Typ SingleValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJa
EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
NameZeichenfolgeDer Kalendername.JaJa
ChangeKeyZeichenfolgeIdentifiziert die Version des Kalenderobjekts. Jedes Mal, wenn der Kalender geändert wird, ändert sich auch der ChangeKey. Dies ermöglicht es Exchange, die Änderungen an der richtigen Version des Objekts vorzunehmen.NeinNein
FarbeCalendarColorGibt das Farbdesign an, um den Kalender von anderen Kalendern in einer Benutzeroberfläche zu unterscheiden. Die Eigenschaftswerte sind: LightBlue=0, LightGreen=1, LightOrange=2, LightGray=3, LightYellow=4, LightTeal=5, LightPink=6, LightBrown=7, LightRed=8, MaxColor=9, Auto=-1JaJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner des Kalenders.NeinNein
CalendarViewSammlung (Ereignis)Die Kalenderansicht für den Kalender. Navigationseigenschaft.NeinNein
EreignisseSammlung (Ereignis)Die Ereignisse im Kalender. Navigationseigenschaft.NeinNein

CalendarGroup

Eine Gruppe von Kalendern.

Hinweis Outlook.com unterstützt nur die Standardkalendergruppe, die über die Verknüpfung ../me/calendars erreichbar ist. Sie können diese Kalendergruppe nicht löschen.

Typ: Microsoft.OutlookServices.CalendarGroup

Eine CalendarGroup-Sammlung gibt ein Array von Kalendergruppen in der Wert-Eigenschaft der OData-Antwort zurück. Mit $count können Sie die Anzahl der Objekte in der Sammlung ermitteln: .../me/calendargroups/$count

Unterstützte Aktionen finden Sie unter CalendarGroup-Operationen.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
NameZeichenfolgeDer Gruppenname.JaJa
ChangeKeyZeichenfolgeIdentifiziert die Version der Kalendergruppe. Jedes Mal, wenn die Kalendergruppe geändert wird, ändert sich auch der ChangeKey. Dies ermöglicht es Exchange, die Änderungen an der richtigen Version des Objekts vorzunehmen.NeinNein
ClassIdZeichenfolgeDer Klassenbezeichner.NeinJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner der Kalendergruppe.NeinNein
KalenderSammlung (Kalender)Die Kalender in der Kalendergruppe. Navigationseigenschaft.NeinNein

Kontakt

Ein Kontakt, der ein Element in Outlook ist, mit dem Benutzer Informationen über die Personen und Organisationen, mit denen sie kommunizieren, organisieren und speichern können. Kontakte sind in Kontaktordnern enthalten.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Contact

Eine Kontaktsammlung gibt ein Array von Kontakten in der Wert-Eigenschaft der OData-Antwort zurück. Mit $count können Sie die Anzahl der Objekte in der Sammlung ermitteln: .../me/contacts/$count

Unterstützte Aktionen finden Sie unter Kontaktoperationen.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
AssistantNameZeichenfolgeDer Name des Assistenten des Kontakts.JaJa
GeburtstagdatetimeoffsetDas Geburtsdatum des Kontakts.JaJa
KategorienSammlung (Zeichenfolge)Die Kategorien, die mit dem Kontakt verknüpft sind.JaNein
ChangeKeyZeichenfolgeIdentifiziert die Version des Kontakts. Jedes Mal, wenn der Kontakt geändert wird, ändert sich auch der ChangeKey. Dies ermöglicht es Exchange, die Änderungen an der richtigen Version des Objekts vorzunehmen.NeinNein
Untergeordnete ObjekteSammlung (Zeichenfolge)Die Namen der Kinder des Kontakts.JaJa
CompanyNameZeichenfolgeDer Name des Unternehmens des Kontakts.JaJa
CreatedDateTimedatetimeoffsetDie Zeit, zu der der Kontakt erstellt wurde.NeinJa
AbteilungZeichenfolgeDie Abteilung des Kontakts.JaJa
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename des Kontakts.JaJa
EmailAddressesSammlung (EmailAdresse)Die E-Mail-Adressen des Kontakts.JaNein
ErweiterungenSammlung (Erweiterung)Die Sammlung der für den Kontakt definierten OpenType-Datenerweiterungen. Navigationseigenschaft.NeinJa
FileAsZeichenfolgeDer Name, unter dem der Kontakt abgelegt ist.JaJa
KennzeichenFollowupFlagInformationen über die Nachverfolgung des Kontaktes.JaJa
GeschlechtZeichenfolgeDas Geschlecht des Kontakts.JaJa
GenerationZeichenfolgeDie Generation des Kontakts.JaJa
GivenNameZeichenfolgeDer Vorname des Kontakts.JaJa
IDZeichenfolgeEindeutiger Bezeichner für den Kontakt.NeinNein
ImAddressesSammlung (Zeichenfolge)Instant Messaging (IM) Chatadressen des Kontakts.JaNein
InitialenZeichenfolgeDie Initialen des Kontakts.JaJa
JobTitleZeichenfolgeDie Position des Kontakts.JaJa
LastModifiedDateTimedatetimeoffsetDie Zeit, zu der der Kontakt geändert wurde.NeinJa
ManagerZeichenfolgeDer Name des Vorgesetzten des Kontakts.JaJa
MiddleNameZeichenfolgeDer zweite Vorname des Kontakts.JaJa
NickNameZeichenfolgeDer Spitzname des Kontakts.JaJa
OfficeLocationZeichenfolgeDer Bürostandort des Kontakts.JaJa
ParentFolderIdZeichenfolgeDie ID des übergeordneten Ordners des Kontakts.NeinNein
PersonalNotesZeichenfolgeDie Notizen des Benutzers zu dem Kontakt.JaJa
TelefoneSammlung (Telefon)Telefonnummern, die dem Kontakt zugeordnet sind, z. B. Haustelefon, Mobiltelefon und Geschäftstelefon.JaJa
PostalAddressesPhysicalAddress-SammlungAdressen, die dem Kontakt zugeordnet sind, z. B. Privatadresse und Geschäftsadresse.JaNein
BerufZeichenfolgeDer Beruf des Kontakts.JaJa
SpouseNameZeichenfolgeDer Name des Ehepartners des Kontakts.JaJa
NachnameZeichenfolgeDer Nachname des Kontakts.JaJa
TitelZeichenfolgeDer Titel des Kontakts.JaNein
WebsitesSammlung (Website)Websites, die dem Kontakt zugeordnet sind.JaNein
WeddingAnniversaryDatumDer Hochzeitstag des Kontaktes.JaJa
YomiCompanyNameZeichenfolgeDer phonetische japanische Firmenname des Kontakts. Diese Eigenschaft ist optional.JaNein
YomiGivenNameZeichenfolgeDer phonetische japanische Vorname des Kontakts. Diese Eigenschaft ist optional.JaNein
YomiSurnameZeichenfolgeDer phonetische japanische Nachname des Kontakts. Diese Eigenschaft ist optional.JaNein

Die Navigationseigenschaften MultiValueExtendedProperties und SingleValueExtendedProperties stehen auch für diese Ressource zur Verfügung, um Sammlungen der jeweiligen Typen von erweiterten Eigenschaften darzustellen, die für eine Ressourceninstanz definiert wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Erweiterte Eigenschaften REST-API.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
AssistantNameZeichenfolgeDer Name des Assistenten des Kontakts.JaJa
GeburtstagdatetimeoffsetDas Geburtsdatum des Kontakts.JaJa
BusinessAddressPhysicalAddressDie Geschäftsadresse des Kontakts.JaJa
BusinessHomePageZeichenfolgeDie geschäftliche Homepage des Kontakts.JaJa
BusinessPhonesSammlung (Zeichenfolge)Die geschäftlichen Telefonnummern des Kontakts.JaNein
KategorienSammlung (Zeichenfolge)Die Kategorien, die mit dem Kontakt verknüpft sind.JaNein
ChangeKeyZeichenfolgeIdentifiziert die Version des Kontakts. Jedes Mal, wenn der Kontakt geändert wird, ändert sich auch der ChangeKey. Dies ermöglicht es Exchange, die Änderungen an der richtigen Version des Objekts vorzunehmen.NeinNein
Untergeordnete ObjekteSammlung (Zeichenfolge)Die Namen der Kinder des Kontakts.JaJa
CompanyNameZeichenfolgeDer Name des Unternehmens des Kontakts.JaJa
AbteilungZeichenfolgeDie Abteilung des Kontakts.JaJa
CreatedDateTimedatetimeoffsetDie Zeit, zu der der Kontakt erstellt wurde.NeinJa
LastModifiedDateTimedatetimeoffsetDie Zeit, zu der der Kontakt geändert wurde.NeinJa
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename des Kontakts.JaJa
EmailAddressesSammlung (EmailAdresse)Die E-Mail-Adressen des Kontakts.JaNein
ErweiterungenSammlung (Erweiterung)Die Sammlung der für den Kontakt definierten OpenType-Datenerweiterungen. Navigationseigenschaft.NeinJa
FileAsZeichenfolgeDer Name, unter dem der Kontakt abgelegt ist.JaJa
GenerationZeichenfolgeDie Generation des Kontakts.JaJa
GivenNameZeichenfolgeDer Vorname des Kontakts.JaJa
HomeAddressPhysicalAddressDie Privatadresse des Kontakts.JaJa
HomePhonesSammlung (Zeichenfolge)Die privaten Telefonnummern des Kontakts.JaNein
IDZeichenfolgeEindeutiger Bezeichner für den Kontakt.NeinNein
ImAddressesSammlung (Zeichenfolge)Instant Messaging (IM) Chatadressen des Kontakts.JaNein
InitialenZeichenfolgeDie Initialen des Kontakts.JaJa
JobTitleZeichenfolgeDie Position des Kontakts.JaJa
ManagerZeichenfolgeDer Name des Vorgesetzten des Kontakts.JaJa
MiddleNameZeichenfolgeDer zweite Vorname des Kontakts.JaJa
MobilePhone1ZeichenfolgeDie Mobiltelefonnummer des Kontakts.JaJa
NickNameZeichenfolgeDer Spitzname des Kontakts.JaJa
OfficeLocationZeichenfolgeDer Bürostandort des Kontakts.JaJa
OtherAddressPhysicalAddressWeitere Adressen für den Kontakt.JaJa
ParentFolderIdZeichenfolgeDie ID des übergeordneten Ordners des Kontakts.NeinNein
PersonalNotesZeichenfolgeDie Notizen des Benutzers zu dem Kontakt.JaJa
BerufZeichenfolgeDer Beruf des Kontakts.JaJa
SpouseNameZeichenfolgeDer Name des Ehepartners des Kontakts.JaJa
NachnameZeichenfolgeDer Nachname des Kontakts.JaJa
TitelZeichenfolgeDer Titel des Kontakts.JaNein
YomiCompanyNameZeichenfolgeDer phonetische japanische Firmenname des Kontakts.JaNein
YomiGivenNameZeichenfolgeDer phonetische japanische Vorname des Kontakts.JaNein
YomiSurnameZeichenfolgeDer phonetische japanische Nachname des Kontakts.JaNein

Die Navigationseigenschaften MultiValueExtendedProperties und SingleValueExtendedProperties stehen auch für diese Ressource zur Verfügung, um Sammlungen der jeweiligen Typen von erweiterten Eigenschaften darzustellen, die für eine Ressourceninstanz definiert wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Erweiterte Eigenschaften REST-API.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
AssistantNameZeichenfolgeDer Name des Assistenten des Kontakts.JaJa
GeburtstagdatetimeoffsetDas Geburtsdatum des Kontakts.JaJa
BusinessAddressPhysicalAddressDie Geschäftsadresse des Kontakts.JaJa
BusinessHomePageZeichenfolgeDie geschäftliche Homepage des Kontakts.JaJa
BusinessPhonesSammlung (Zeichenfolge)Die geschäftlichen Telefonnummern des Kontakts.JaNein
KategorienSammlung (Zeichenfolge)Die Kategorien, die mit dem Kontakt verknüpft sind.JaNein
ChangeKeyZeichenfolgeIdentifiziert die Version des Kontakts. Jedes Mal, wenn der Kontakt geändert wird, ändert sich auch der ChangeKey. Dies ermöglicht es Exchange, die Änderungen an der richtigen Version des Objekts vorzunehmen.NeinNein
Untergeordnete ObjekteSammlung (Zeichenfolge)Die Namen der Kinder des Kontakts.JaJa
CompanyNameZeichenfolgeDer Name des Unternehmens des Kontakts.JaJa
AbteilungZeichenfolgeDie Abteilung des Kontakts.JaJa
DateTimeCreateddatetimeoffsetDie Zeit, zu der der Kontakt erstellt wurde.NeinJa
DateTimeLastModifieddatetimeoffsetDie Zeit, zu der der Kontakt geändert wurde.NeinJa
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename des Kontakts.JaJa
EmailAddressesSammlung (EmailAdresse)Die E-Mail-Adressen des Kontakts.JaNein
FileAsZeichenfolgeDer Name, unter dem der Kontakt abgelegt ist.JaJa
GenerationZeichenfolgeDie Generation des Kontakts.JaJa
GivenNameZeichenfolgeDer Vorname des Kontakts.JaJa
HomeAddressPhysicalAddressDie Privatadresse des Kontakts.JaJa
HomePhonesSammlung (Zeichenfolge)Die privaten Telefonnummern des Kontakts.JaNein
IDZeichenfolgeEindeutiger Bezeichner für den Kontakt.NeinNein
ImAddressesSammlung (Zeichenfolge)Instant Messaging (IM) Chatadressen des Kontakts.JaNein
InitialenZeichenfolgeDie Initialen des Kontakts.JaJa
JobTitleZeichenfolgeDie Position des Kontakts.JaJa
ManagerZeichenfolgeDer Name des Vorgesetzten des Kontakts.JaJa
MiddleNameZeichenfolgeDer zweite Vorname des Kontakts.JaJa
MobilePhone1ZeichenfolgeDie Mobiltelefonnummer des Kontakts.JaJa
NickNameZeichenfolgeDer Spitzname des Kontakts.JaJa
OfficeLocationZeichenfolgeDer Bürostandort des Kontakts.JaJa
OtherAddressPhysicalAddressWeitere Adressen für den Kontakt.JaJa
ParentFolderIdZeichenfolgeDie ID des übergeordneten Ordners des Kontakts.NeinNein
PersonalNotesZeichenfolgeDie Notizen des Benutzers zu dem Kontakt.JaJa
BerufZeichenfolgeDer Beruf des Kontakts.JaJa
SpouseNameZeichenfolgeDer Name des Ehepartners des Kontakts.JaJa
NachnameZeichenfolgeDer Nachname des Kontakts.JaJa
TitelZeichenfolgeDer Titel des Kontakts.JaNein
YomiCompanyNameZeichenfolgeDer phonetische japanische Firmenname des Kontakts. Diese Eigenschaft ist optional.JaNein
YomiGivenNameZeichenfolgeDer phonetische japanische Vorname des Kontakts. Diese Eigenschaft ist optional.JaNein
YomiSurnameZeichenfolgeDer phonetische japanische Nachname des Kontakts. Diese Eigenschaft ist optional.JaNein

ContactFolder

Ein Ordner, der Kontakte enthält.

Typ: Microsoft.OutlookServices.ContactFolder

Eine ContactFolder-Sammlung gibt ein Array von Kontaktordnern in der Wert-Eigenschaft der OData-Antwort zurück. Mit $count können Sie die Anzahl der Objekte in der Sammlung ermitteln: .../me/contactfolders/$count

Unterstützte Aktionen finden Sie unter ContactFolder-Operationen.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
ChildFoldersSammlung (ContactFolder)Die Sammlung von Unterordnern im Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
KontakteSammlung (Kontakt)Die Kontakte im Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename des Ordners.JaJa
IDZeichenfolgeEindeutiger Bezeichner des Kontaktordners.NeinNein
ParentFolderIdZeichenfolgeDie ID des übergeordneten Ordners des Ordners.NeinNein
WellKnownNameZeichenfolgeDer Name des Ordners, wenn der Ordner ein erkannter Ordner ist. Derzeit ist contacts der einzige erkannte Kontaktordner.NeinNein
MultiValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Mehrfachwert-Eigenschaften vom Typ MultiValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJa
SingleValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Einwert-Eigenschaften vom Typ SingleValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJa
EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
ChildFoldersSammlung (ContactFolder)Die Sammlung von Unterordnern im Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
KontakteSammlung (Kontakt)Die Kontakte im Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename des Ordners.JaJa
IDZeichenfolgeEindeutiger Bezeichner des Kontaktordners.NeinNein
ParentFolderIdZeichenfolgeDie ID des übergeordneten Ordners des Ordners.NeinNein
MultiValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Mehrfachwert-Eigenschaften vom Typ MultiValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJa
SingleValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Einwert-Eigenschaften vom Typ SingleValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJa
EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
ChildFoldersSammlung (ContactFolder)Die Sammlung von Unterordnern im Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
KontakteSammlung (Kontakt)Die Kontakte im Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename des Ordners.JaJa
IDZeichenfolgeEindeutiger Bezeichner des Kontaktordners.NeinNein
ParentFolderIdZeichenfolgeDie ID des übergeordneten Ordners des Ordners.NeinNein

Ereignis

Ein Ereignis in einem Kalender.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Event

Eine Ereignissammlung gibt ein Array von Ereignissen in der Wert-Eigenschaft der OData-Antwort zurück. Mit $count können Sie die Anzahl der Objekte in der Sammlung ermitteln: .../me/events/$count

Unterstützte Aktionen finden Sie unter Ereignisoperationen.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
AnlagenSammlung (Anlage)Die Sammlung von FileAttachment-, ItemAttachment- und ReferenceAttachment-Anlagen für das Ereignis. Navigationseigenschaft.NeinNein
TeilnehmerSammlung (Teilnehmer)Die Sammlung der Teilnehmer des Ereignisses.JaNein
TextItemBodyDer Text der Nachricht, die mit diesem Ereignis verknüpft ist.JaNein
BodyPreviewZeichenfolgeDie Vorschau der Nachricht, die dem Ereignis zugeordnet ist.NeinNein
KalenderKalenderDer Kalender, der das Ereignis enthält. Navigationseigenschaft.NeinNein
KategorienSammlung (Zeichenfolge)Die Kategorien, die dem Ereignis zugeordnet sind.JaNein
ChangeKeyZeichenfolgeGibt die Version des Ereignisobjekts an. Jedes Mal, wenn das Ereignis geändert wird, wird auch die Eigenschaft „changeKey“ geändert. Auf diese Weise kann Exchange Änderungen an der korrekten Version des Objekts vornehmen.NeinNein
CreatedDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu der das Ereignis erstellt wurde.NeinJa
EndeDateTimeTimeZoneDas Datum und die Uhrzeit für das Ende des Ereignisses.JaJa
ErweiterungenSammlung (Erweiterung)Die Sammlung der für das Ereignis definierten OpenType-Datenerweiterungen. Navigationseigenschaft.NeinJa
HasAttachmentsBooleschAuf wahr eingestellt, wenn das Ereignis Anlagen hat.NeinJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner des Ereignisses.NeinNein
WichtigkeitWichtigkeitDie Wichtigkeit des Ereignisses: Low, Normal, High.JaJa
InstanzenSammlung (Ereignis)Die Instanzen des Ereignisses. Navigationseigenschaft.NeinNein
iCalUIDZeichenfolgeEin eindeutiger Bezeichner, der für alle Instanzen eines Ereignisses in unterschiedlichen Kalendern verwendet wird.NeinJa
IsAllDayBooleschAuf wahr eingestellt, wenn das Ereignis ein ganztägiges Ereignis ist. Für das Anpassen dieser Eigenschaft müssen auch die Start- und Ende-Eigenschaften des Ereignisses angepasst werden.JaJa
IsCancelledBooleschAuf wahr eingestellt, wenn das Ereignis abgesagt wurde.JaJa
IsOrganizerBooleschAuf wahr eingestellt, wenn der Absender der Nachricht auch der Organisator ist.JaJa
IsReminderOnBooleschIst auf wahr gestellt, wenn Benachrichtigung eingestellt ist, um den Benutzer an das Ereignis zu erinnern.JaJa
LastModifiedDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der das Ereignis zuletzt geändert wurde.NeinJa
OrtOrtStandortortinformationen des Ereignisses.JaJa
OrteSammlung (Ort)Die Orte, an denen das Ereignis stattfindet.JaJa
OnlineMeetingUrlZeichenfolgeEine URL für eine Onlinebesprechung.JaNein
OrganisatorEmpfängerDer Organisator des Ereignisses.JaJa
OriginalEndTimeZoneZeichenfolgeDie Zeitzone, die bei der Erstellung des Ereignisses für das Ereignisende festgelegt wurde. Eine Liste der gültigen Zeitzonen finden Sie unter DateTimeTimeZone.NeinJa
OriginalStartTimeZoneZeichenfolgeDie Zeitzone, die bei der Erstellung des Ereignisses für den Start des Ereignisses festgelegt wurde. Eine Liste der gültigen Zeitzonen finden Sie unter DateTimeTimeZone.NeinJa
SeriePatternedRecurrenceDas Serienmuster für das Ereignis.JaNein
ReminderMinutesBeforeStartInt32Die Anzahl der Minuten vor der Startzeit des Ereignisses, zu der die Erinnerungsbenachrichtigung angezeigt werden soll.JaNein
ResponseRequestedBooleschAuf wahr eingestellt, wenn der Absender eine Antwort erhalten soll, sobald das Ereignis angenommen oder abgelehnt wird.JaJa
ResponseStatusResponseStatusGibt den Typ der Antwort an, die als Antwort auf eine Ereignisnachricht gesendet wurde.NeinJa
VertraulichkeitVertraulichkeitGibt die Datenschutzebene für das Ereignis an: Normal, Personal, Private, Confidential.JaJa
SeriesMasterIdZeichenfolgeDie dem Element zugeordneten Kategorien.JaNein
ShowAsFreeBusyStatusDer anzuzeigende Status: Free, Tentative, Busy, Oof, WorkingElsewhere, Unknown.JaJa
StartDateTimeTimeZoneDie Startzeit des Ereignisses.JaJa
BetreffZeichenfolgeDer Text der Betreffzeile des Ereignisses.JaJa
TypEventTypeDer Ereignistyp: SingleInstance, Occurrence, Exception, SeriesMaster.JaJa
WebLinkZeichenfolgeDie URL zum Öffnen des Ereignisses in Outlook Web App:

Das Ereignis wird im Browser geöffnet, wenn Sie über Outlook Web App bei Ihrem Postfach angemeldet sind. Sie werden aufgefordert, sich anzumelden, wenn Sie noch nicht beim Browser angemeldet sind.

Auf diese URL kann von einem iFrame aus zugegriffen werden.
NeinNein

Die Navigationseigenschaften MultiValueExtendedProperties und SingleValueExtendedProperties stehen auch für diese Ressource zur Verfügung, um Sammlungen der jeweiligen Typen von erweiterten Eigenschaften darzustellen, die für eine Ressourceninstanz definiert wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Erweiterte Eigenschaften REST-API.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
AnlagenSammlung (Anlage)Die Sammlung von FileAttachment-, ItemAttachment- und ReferenceAttachment-Anlagen für das Ereignis. Navigationseigenschaft.NeinNein
TeilnehmerSammlung (Teilnehmer)Die Sammlung der Teilnehmer des Ereignisses.JaNein
TextItemBodyDer Text der Nachricht, die mit diesem Ereignis verknüpft ist.JaNein
BodyPreviewZeichenfolgeDie Vorschau der Nachricht, die dem Ereignis zugeordnet ist.NeinNein
KalenderKalenderDer Kalender, der das Ereignis enthält. Navigationseigenschaft.NeinNein
KategorienSammlung (Zeichenfolge)Die Kategorien, die dem Ereignis zugeordnet sind.JaNein
ChangeKeyZeichenfolgeGibt die Version des Ereignisobjekts an. Jedes Mal, wenn das Ereignis geändert wird, wird auch die Eigenschaft „changeKey“ geändert. Auf diese Weise kann Exchange Änderungen an der korrekten Version des Objekts vornehmen.NeinNein
CreatedDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu der das Ereignis erstellt wurde.NeinJa
LastModifiedDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der das Ereignis zuletzt geändert wurde.NeinJa
EndeDateTimeTimeZoneDie Endzeit des Ereignisses.JaJa
ErweiterungenSammlung (Erweiterung)Die Sammlung der für das Ereignis definierten OpenType-Datenerweiterungen. Navigationseigenschaft.NeinJa
HasAttachmentsBooleschAuf wahr eingestellt, wenn das Ereignis Anlagen hat.NeinJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner des Ereignisses.NeinNein
WichtigkeitWichtigkeitDie Wichtigkeit des Ereignisses: Low, Normal, High.JaJa
InstanzenSammlung (Ereignis)Die Instanzen des Ereignisses. Navigationseigenschaft.NeinNein
iCalUIDZeichenfolgeEin eindeutiger Bezeichner, der für alle Instanzen eines Ereignisses in unterschiedlichen Kalendern verwendet wird.NeinJa
IsAllDayBooleschAuf wahr eingestellt, wenn das Ereignis ein ganztägiges Ereignis ist. Für das Anpassen dieser Eigenschaft müssen auch die Start- und Ende-Eigenschaften des Ereignisses angepasst werden.JaJa
IsCancelledBooleschAuf wahr eingestellt, wenn das Ereignis abgesagt wurde.JaJa
IsOrganizerBooleschAuf wahr eingestellt, wenn der Absender der Nachricht auch der Organisator ist.JaJa
IsReminderOnBooleschIst auf wahr gestellt, wenn Benachrichtigung eingestellt ist, um den Benutzer an das Ereignis zu erinnern.JaJa
OrtOrtDer Ort des Ereignisses.JaJa
OnlineMeetingUrlZeichenfolgeEine URL für eine Onlinebesprechung.JaNein
OrganisatorEmpfängerDer Organisator des Ereignisses.JaJa
OriginalEndTimeZoneZeichenfolgeDie Zeitzone, die bei der Erstellung des Ereignisses für das Ereignisende festgelegt wurde. Eine Liste der gültigen Zeitzonen finden Sie unter DateTimeTimeZone.NeinJa
OriginalStartTimeZoneZeichenfolgeDie Zeitzone, die bei der Erstellung des Ereignisses für den Start des Ereignisses festgelegt wurde. Eine Liste der gültigen Zeitzonen finden Sie unter DateTimeTimeZone.NeinJa
SeriePatternedRecurrenceDas Serienmuster für das Ereignis.JaNein
ReminderMinutesBeforeStartInt32Die Anzahl der Minuten vor der Startzeit des Ereignisses, zu der die Erinnerungsbenachrichtigung angezeigt werden soll.JaNein
ResponseRequestedBooleschAuf wahr eingestellt, wenn der Absender eine Antwort erhalten soll, sobald das Ereignis angenommen oder abgelehnt wird.JaJa
ResponseStatusResponseStatusGibt den Typ der Antwort an, die als Antwort auf eine Ereignisnachricht gesendet wurde.NeinJa
VertraulichkeitVertraulichkeitGibt die Datenschutzebene für das Ereignis an: Normal = 0, Persönlich = 1, Privat = 2, Vertraulich = 3.JaJa
SeriesMasterIdZeichenfolgeDie dem Element zugeordneten Kategorien.JaNein
ShowAsFreeBusyStatusDer anzuzeigende Status: Frei = 0, Mit Vorbehalt = 1, Gebucht = 2, Abwesend = 3, An anderem Ort tätig = 4; Unbekannt =-1.JaJa
StartDateTimeTimeZoneDie Startzeit des Ereignisses.JaJa
TypEventTypeDer Ereignistyp: SingleInstance = 0, Vorkommen = 1, Ausnahme= 2, SeriesMaster = 3.JaJa
WebLinkZeichenfolgeDie URL zum Öffnen des Ereignisses in Outlook Web App:

Das Ereignis wird im Browser geöffnet, wenn Sie über Outlook Web App bei Ihrem Postfach angemeldet sind. Sie werden aufgefordert, sich anzumelden, wenn Sie noch nicht beim Browser angemeldet sind.

Auf diese URL kann von einem iFrame aus zugegriffen werden.
NeinNein

Die Navigationseigenschaften MultiValueExtendedProperties und SingleValueExtendedProperties stehen auch für diese Ressource zur Verfügung, um Sammlungen der jeweiligen Typen von erweiterten Eigenschaften darzustellen, die für eine Ressourceninstanz definiert wurden. Weitere Informationen finden Sie unter Erweiterte Eigenschaften REST-API.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
AnlagenSammlung (Anlage)Die Sammlung von FileAttachment- und ItemAttachment-Anlagen für das Ereignis. Navigationseigenschaft.NeinNein
TeilnehmerSammlung (Teilnehmer)Die Sammlung der Teilnehmer des Ereignisses.JaNein
TextItemBodyDer Text der Nachricht, die mit diesem Ereignis verknüpft ist.JaNein
BodyPreviewZeichenfolgeDie Vorschau der Nachricht, die dem Ereignis zugeordnet ist.NeinNein
KalenderKalenderDer Kalender, der das Ereignis enthält. Navigationseigenschaft.NeinNein
KategorienSammlung (Zeichenfolge)Die Kategorien, die dem Ereignis zugeordnet sind.JaNein
ChangeKeyZeichenfolgeGibt die Version des Ereignisobjekts an. Jedes Mal, wenn das Ereignis geändert wird, wird auch die Eigenschaft „changeKey“ geändert. Auf diese Weise kann Exchange Änderungen an der korrekten Version des Objekts vornehmen.NeinNein
DateTimeCreateddatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu der das Ereignis erstellt wurde.NeinJa
DateTimeLastModifieddatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der das Ereignis zuletzt geändert wurde.NeinJa
EndedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit für das Ende des Ereignisses.

Standardmäßig ist die Endzeit in UTC angegeben. Sie können eine optionale Zeitzone in EndTimeZone angeben, die Endzeit in dieser Zeitzone angeben und einen Zeitunterschied zur UTC-Zeitzone angeben. Beachten Sie, dass bei Verwendung von EndTimeZone auch ein Wert für StartTimeZone angegeben werden muss.

In diesem Beispiel wird der 25. Februar 2015 21:34 in PST angegeben: „2015-02-25T21:34:00-08:00“.
JaJa
EndTimeZoneZeichenfolgeGibt die Zeitzone der Besprechung für die Endzeit der Besprechung an (siehe Ende-Eigenschaft). Diese Eigenschaft wird mit dem Zeitzonennamen eingestellt, so wie er in Windows gespeichert ist. Sie können die Zeitzonennamen abrufen, indem Sie System.TimeZoneInfo.GetSystemTimeZones() aufrufen.

Diese Eigenschaft ist für v1.0 optional. Diese Eigenschaft muss jedoch verwendet werden, wenn die StartTimeZone-Eigenschaft verwendet wird.

Weitere Informationen finden Sie unter TimeZone.
JaNein
HasAttachmentsBooleschAuf wahr eingestellt, wenn das Ereignis Anlagen hat.NeinJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner des Ereignisses.NeinNein
WichtigkeitWichtigkeitDie Wichtigkeit des Ereignisses: Low, Normal, High.JaJa
InstanzenSammlung (Ereignis)Die Instanzen des Ereignisses. Navigationseigenschaft.NeinNein
iCalUIDZeichenfolgeEin eindeutiger Bezeichner, der für alle Instanzen eines Ereignisses in unterschiedlichen Kalendern verwendet wird.NeinJa
IsAllDayBooleschAuf wahr eingestellt, wenn das Ereignis ein ganztägiges Ereignis ist. Für das Anpassen dieser Eigenschaft müssen auch die Start- und Ende-Eigenschaften des Ereignisses angepasst werden.JaJa
IsCancelledBooleschAuf wahr eingestellt, wenn das Ereignis abgesagt wurde.JaJa
IsOrganizerBooleschAuf wahr eingestellt, wenn der Absender der Nachricht auch der Organisator ist.JaJa
OrtOrtDer Ort des Ereignisses.JaJa
OrganisatorEmpfängerDer Organisator des Ereignisses.JaJa
SeriePatternedRecurrenceDas Serienmuster für das Ereignis.JaNein
ResponseRequestedBooleschAuf wahr eingestellt, wenn der Absender eine Antwort erhalten soll, sobald das Ereignis angenommen oder abgelehnt wird.JaJa
ResponseStatusResponseStatusGibt den Typ der Antwort an, die als Antwort auf eine Ereignisnachricht gesendet wurde.NeinJa
VertraulichkeitVertraulichkeitGibt die Datenschutzebene für das Ereignis an: Normal = 0, Persönlich = 1, Privat = 2, Vertraulich = 3.JaJa
SeriesMasterIdZeichenfolgeDie dem Element zugeordneten Kategorien.JaNein
ShowAsFreeBusyStatusDer anzuzeigende Status: Frei = 0, Mit Vorbehalt = 1, Gebucht = 2, Abwesend = 3, An anderem Ort tätig = 4; Unbekannt =-1.JaJa
StartdatetimeoffsetDie Startzeit des Ereignisses.

Standardmäßig ist die Startzeit in UTC angegeben. Sie können eine optionale Zeitzone in StartTimeZone angeben, die Startzeit in dieser Zeitzone angeben und einen Zeitunterschied zur UTC-Zeitzone angeben. Beachten Sie, dass bei Verwendung von StartTimeZone auch ein Wert für EndTimeZone angegeben werden muss.

In diesem Beispiel wird 25. Februar 2015 19:34 in PST angegeben: „2015-02-25T19:34:00-08:00“.
JaJa
StartTimeZoneZeichenfolgeGibt die Zeitzone der Besprechung für die Startzeit der Besprechung an (siehe Start-Eigenschaft). Diese Eigenschaft verursacht, dass der Dienst Zeitzonenänderungen anstelle des Clients handhabt. Diese Eigenschaft wird mit dem Zeitzonennamen eingestellt, so wie er in Windows gespeichert ist. Sie können die Zeitzonennamen abrufen, indem Sie System.TimeZoneInfo.GetSystemTimeZones() aufrufen.

Diese Eigenschaft ist für v1.0 optional. Diese Eigenschaft muss jedoch verwendet werden, wenn die EndTimeZone-Eigenschaft verwendet wird.

Ein Beispielwert für diese Eigenschaft ist "Pacific Normalzeit". Weitere Informationen finden Sie unter TimeZone.
JaNein
BetreffZeichenfolgeDer Text der Betreffzeile des Ereignisses.JaJa
TypEventTypeDer Ereignistyp: SingleInstance = 0, Vorkommen = 1, Ausnahme= 2, SeriesMaster = 3.JaJa
WebLinkZeichenfolgeDie URL zum Öffnen des Ereignisses in Outlook Web App:

Das Ereignis wird im Browser geöffnet, wenn Sie über Outlook Web App bei Ihrem Postfach angemeldet sind. Sie werden aufgefordert, sich anzumelden, wenn Sie noch nicht beim Browser angemeldet sind.

Auf diese URL kann von einem iFrame aus zugegriffen werden.
NeinNein

EventMessage

Eine Nachricht, die eine Besprechungsanfrage darstellt, Nachricht über die Absage einer Besprechung, Nachricht zur Annahme einer Besprechung, Nachricht über die Zusage mit Vorbehalt oder Nachricht über das Ablehnen der Besprechung.

Basistyp: Nachricht

Eine EventMessage befindet sich gewöhnlich im Posteingangsordner, wo sie entweder eingeht, weil ein Ereignisorganisator eine Besprechung erstellt, oder weil ein Teilnehmer auf eine Besprechungsanfrage antwortet. Mit Ereignisnachrichten gehen Sie genauso wie mit anderen Nachrichten um, abgesehen von einigen kleinen Unterschieden, die in der folgenden Tabelle beschrieben sind.

Aktion/VerbBerechtigungBeschreibung
Eine Ereignisnachricht melden (POST)Nicht zutreffendNicht erlaubt. Ergibt den Antwortcode 400.
Eine Ereignisnachricht aktualisieren (PATCH)Mail.WriteSie können die Eigenschaften Von, Absender, ToRecipients, CcRecipients, BccRecipients, ReplyTo, IsDeliveryReceiptRequested, IsReadReceiptRequested, IsDraft, IsRead, Betreff, Text, Wichtigkeit und Kategorien aktualisieren.
Eine Ereignisnachricht löschen (DELETE)Mail.WriteGleiche Aktion wie für eine Nachricht.
Eine Ereignisnachricht verschieben (POST)Mail.WriteGleiche Aktion wie für eine Nachricht.
Eine Ereignisnachricht kopieren (POST)Mail.WriteGleiche Aktion wie für eine Nachricht.
Einen Antwortnachrichtentwurf erstellen (POST)Mail.WriteGleiche Aktion wie für eine Nachricht.
Antwortentwurf für alle Nachrichten erstellen (POST)Mail.WriteGleiche Aktion wie für eine Nachricht.
Eine Antwort erstellen (POST)Mail.WriteGleiche Aktion wie für eine Nachricht.
Allen Antworten erstellen (POST)Mail.WriteGleiche Aktion wie für eine Nachricht.
Eine vorhandene Ereignisnachricht senden (POST)Mail.WriteSie können nur dann eine Ereignisnachricht senden, wenn die IsDraft-Eigenschaft den Wert wahr hat. Eine Kopie der Nachricht wird im Ordner Gesendete Objekte gespeichert.
Entwurf für eine Weiterleitungsereignisnachricht erstellenMail.WriteGleiche Aktion wie für eine Nachricht.
Eine Ereignisnachricht weiterleitenMail.WriteGleiche Aktion wie für eine Nachricht.

Eine EventMessage-Instanz enthält Eigenschaften des Basistyps Nachricht sowie die Eigenschaften in der folgenden Tabelle.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
EndDateTimeDateTimeTimeZoneDas Datum und die Uhrzeit, wann das zugeordnete Ereignis endet.JaJa
EreignisEreignisDas Ereignis, das der Ereignisnachricht zugeordnet ist. Für Teilnehmer oder Raumressourcen wird davon ausgegangen, dass die Kalenderautomatik für die automatische Aktualisierung des Kalenders mit einem Ereignis festgelegt ist, wenn Ereignisnachrichten mit Besprechungsanfragen eingehen. Navigationseigenschaft.NeinNein
IsAllDayBooleschGibt an, ob das Ereignis den ganzen Tag dauert. Für das Anpassen dieser Eigenschaft müssen auch die StartDateTime- und EndDateTime-Eigenschaften des Ereignisses angepasst werden.JaJa
IsOutOfDateBooleschGibt an, ob diese Besprechungsanfrage durch eine aktuellere Anfrage veraltet ist.NeinNein
OrtOrtDer Ort des zugeordneten Ereignisses.JaJa
MeetingMessageTypeMeetingMessageTypeDer Typ der Ereignismeldung: Keine = 0, MeetingRequest = 1, MeetingCancelled = 2, MeetingAccepted = 3, MeetingTentativelyAccepted = 4, MeetingDeclined = 5NeinJa
SeriePatternedRecurrenceDas Serienmuster für das zugeordnete Ereignis.JaNein
StartDateTimeDateTimeTimeZoneDie Startzeit des zugeordneten Ereignisses.JaJa
TypEventTypeDer Typ des zugeordneten Ereignisses: SingleInstance = 0, Vorkommen = 1, Ausnahme = 2, SeriesMaster = 3.JaJa
EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
EreignisEreignisDas Ereignis, das der Ereignisnachricht zugeordnet ist. Für Teilnehmer oder Raumressourcen wird davon ausgegangen, dass die Kalenderautomatik für die automatische Aktualisierung des Kalenders mit einem Ereignis festgelegt ist, wenn Ereignisnachrichten mit Besprechungsanfragen eingehen. Navigationseigenschaft.NeinNein
MeetingMessageTypeMeetingMessageTypeDer Typ der Ereignismeldung: Keine = 0, MeetingRequest = 1, MeetingCancelled = 2, MeetingAccepted = 3, MeetingTentativelyAccepted = 4, MeetingDeclined = 5NeinJa
EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
EreignisEreignisDas Ereignis, das der Ereignisnachricht zugeordnet ist. Für Teilnehmer oder Raumressourcen wird davon ausgegangen, dass die Kalenderautomatik für die automatische Aktualisierung des Kalenders mit einem Ereignis festgelegt ist, wenn Ereignisnachrichten mit Besprechungsanfragen eingehen. Navigationseigenschaft.NeinNein
MeetingMessageTypeMeetingMessageTypeDer Typ der Ereignismeldung: Keine = 0, MeetingRequest = 1, MeetingCancelled = 2, MeetingAccepted = 3, MeetingTentativelyAccepted = 4, MeetingDeclined = 5NeinJa

EventMessageRequest (Vorschau)

Eine Nachricht, die eine Besprechungsanfrage repräsentiert.

Basistyp: EventMessage

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
PreviousEndDateTimeDateTimeTimeZoneDas vorherige Enddatum und die vorherige Enduhrzeit der gewünschten Besprechung.NeinJa
PreviousLocationOrtDer vorherige Ort der gewünschten Besprechung.NeinJa
PreviousStartDateTimeDateTimeTimeZoneDas vorherige Startdatum und die vorherige Startuhrzeit der gewünschten Besprechung.NeinJa

Diese Feature ist derzeit in Beta verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und Beta auswählen.

Diese Feature ist derzeit in Beta verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und Beta auswählen.

Erweiterte Eigenschaften

Sie können eine benutzerdefinierte Eigenschaft auf einer Entität als MultiValueLegacyExtendedProperty oder SingleValueLegacyExtendedProperty erstellen, je nach den für die Eigenschaft vorgesehenen Werten.

MultiValueLegacyExtendedProperty

Eine erweiterte Eigenschaft, die eine Sammlung von mehreren Werten enthalten kann.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MultiValueLegacyExtendedProperty

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
WertSammlung (Zeichenfolge)Eine Sammlung von Eigenschaftswerten.JaNein
PropertyIdZeichenfolgeDie Eigenschafts-ID. Diese wird zur Identifizierung der Eigenschaft verwendet.NeinNein

SingleValueLegacyExtendedProperty

Eine erweiterte Eigenschaft, die einen einzelnen Wert enthält.

Typ: Microsoft.OutlookServices.SingleValueLegacyExtendedProperty

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
WertZeichenfolgeEin Eigenschaftswert.JaNein
PropertyIdZeichenfolgeDie Eigenschafts-ID. Diese wird zur Identifizierung der Eigenschaft verwendet.NeinJa

Beim Erstellen einer erweiterten Eigenschaft gibt es verschiedene Möglichkeiten, die PropertyId anzugeben. Weitere Infromationen finden Sie unter PropertyId-Formate.

Informationen, welche verbundenen Operationen Sie verwenden können, finden Sie unter Erweiterte Eigenschaften REST-API-Verweis.

Sie können eine benutzerdefinierte Eigenschaft auf einer Entität als MultiValueLegacyExtendedProperty oder SingleValueLegacyExtendedProperty erstellen, je nach den für die Eigenschaft vorgesehenen Werten.

MultiValueLegacyExtendedProperty

Eine erweiterte Eigenschaft, die eine Sammlung von mehreren Werten enthalten kann.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MultiValueLegacyExtendedProperty

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
WertSammlung (Zeichenfolge)Eine Sammlung von Eigenschaftswerten.JaNein
PropertyIdZeichenfolgeDie Eigenschafts-ID. Diese wird zur Identifizierung der Eigenschaft verwendet.NeinNein

SingleValueLegacyExtendedProperty

Eine erweiterte Eigenschaft, die einen einzelnen Wert enthält.

Typ: Microsoft.OutlookServices.SingleValueLegacyExtendedProperty

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
WertZeichenfolgeEin Eigenschaftswert.JaNein
PropertyIdZeichenfolgeDie Eigenschafts-ID. Diese wird zur Identifizierung der Eigenschaft verwendet.NeinJa

Beim Erstellen einer erweiterten Eigenschaft gibt es verschiedene Möglichkeiten, die PropertyId anzugeben. Weitere Infromationen finden Sie unter PropertyId-Formate.

Informationen, welche verbundenen Operationen Sie verwenden können, finden Sie unter Erweiterte Eigenschaften REST-API-Verweis.

Diese Feature ist derzeit in Beta und v2.0 verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und die Version Ihrer Wahl auswählen.

FileAttachment

Eine Datei (z. B. eine Textdatei oder ein Word-Dokument), die an eine Nachricht, ein Ereignis oder einer Aufgabe angefügt ist. Die ContentBytes-Eigenschaft enthält den base64-codierten Inhalt der Datei. Abgeleitet von der Anlagen-Entität.

Typ: Microsoft.OutlookServices.FileAttachment

Basistyp: Microsoft.OutlookServices.Attachment

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?
ContentBytesBinärDer binäre Inhalt der Datei.Nein
ContentIdZeichenfolgeDie ID der Anlage im Exchange-Speicher.Nein
ContentLocationZeichenfolgeDer URI (Uniform Resource Identifier), der dem Speicherort des Anlageninhalts entspricht.Nein
ContentTypeZeichenfolgeDer Inhaltstyp der Anlage.Ja
LastModifiedDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit der letzten Änderung der Anlage.Nein
IDZeichenfolgeDie Anlagen-ID.Nein
IsInlineBooleschAuf wahr eingestellt, wenn es sich um eine Inlineanlage handelt.Ja
NameZeichenfolgeDer Name, der den Text darstellt, der unter dem Symbol für die eingebettete Anlage angezeigt wird. Dies muss nicht der tatsächliche Dateiname sein.Ja
GrößeInt32Die Größe der Anlage in Byte.Nein

Eine Datei (z. B. eine Textdatei oder ein Word-Dokument), die an eine Nachricht, ein Ereignis oder einer Aufgabe angefügt ist. Die ContentBytes-Eigenschaft enthält den base64-codierten Inhalt der Datei. Abgeleitet von der Anlagen-Entität.

Typ: Microsoft.OutlookServices.FileAttachment

Basistyp: Microsoft.OutlookServices.Attachment

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?
ContentBytesBinärDer binäre Inhalt der Datei.Nein
ContentIdZeichenfolgeDie ID der Anlage im Exchange-Speicher.Nein
ContentLocationZeichenfolgeDer URI (Uniform Resource Identifier), der dem Speicherort des Anlageninhalts entspricht.Nein
ContentTypeZeichenfolgeDer Inhaltstyp der Anlage.Ja
LastModifiedDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit der letzten Änderung der Anlage.Nein
IDZeichenfolgeDie Anlagen-ID.Nein
IsInlineBooleschAuf wahr eingestellt, wenn es sich um eine Inlineanlage handelt.Ja
NameZeichenfolgeDer Name, der den Text darstellt, der unter dem Symbol für die eingebettete Anlage angezeigt wird. Dies muss nicht der tatsächliche Dateiname sein.Ja
GrößeInt32Die Größe der Anlage in Byte.Nein

Eine Datei (z. B. eine Textdatei oder ein Word-Dokument), die an eine Nachricht oder ein Ereignis angefügt ist. Die ContentBytes-Eigenschaft enthält den base64-codierten Inhalt der Datei. Abgeleitet von der Anlagen-Entität.

Typ: Microsoft.OutlookServices.FileAttachment

Basistyp: Microsoft.OutlookServices.Attachment

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?
ContentBytesBinärDer binäre Inhalt der Datei.Nein
ContentIdZeichenfolgeDie ID der Anlage im Exchange-Speicher.Nein
ContentLocationZeichenfolgeDer URI (Uniform Resource Identifier), der dem Speicherort des Anlageninhalts entspricht.Nein
ContentTypeZeichenfolgeDer Inhaltstyp der Anlage.Ja
DateTimeLastModifieddatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit der letzten Änderung der Anlage.Nein
IDZeichenfolgeDie Anlagen-ID.Nein
IsContactPhotoBooleschVeraltet.Ja
IsInlineBooleschAuf wahr eingestellt, wenn es sich um eine Inlineanlage handelt.Ja
NameZeichenfolgeDer Name, der den Text darstellt, der unter dem Symbol für die eingebettete Anlage angezeigt wird. Dies muss nicht der tatsächliche Dateiname sein.Ja
GrößeInt32Die Größe der Anlage in Byte.Nein

Ordner / MailFolder

Hinweis In der Beta-Version wurden Entität und Typ, die vorher als Ordner bekannt waren, in MailFolderumbenannt.

Ein Ordner im Postfach eines Benutzers, z. B. Posteingang, Entwürfe und Gesendete Objekte. Ordner können Nachrichten und andere Ordner enthalten.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MailFolder

Eine MailFolders-Sammlung gibt ein Array von Ordnern in der Wert-Eigenschaft der OData-Antwort zurück. Mit $count können Sie die Anzahl der Objekte in der Sammlung ermitteln: .../me/folders/$count

Unterstützte Aktionen finden Sie unter Ordneroperationen.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
ChildFolderCountInt32Die Anzahl der Ordner im Ordner.NeinJa
ChildFoldersSammlung (MailFolder)Die Sammlung von Unterordnern im Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename des Ordners.JaJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner des Ordners. Sie können die folgenden bekannten Namen verwenden, um auf den entsprechenden Ordner zuzugreifen: Posteingang, Entwürfe, SendItems, DeletedItems.NeinNein
MessageRulesSammlung (MessageRule)Die Sammlung von Regeln, die für den Posteingangsordner gelten. Navigationseigenschaft.NeinNein
NachrichtenSammlung (Message)Die Sammlung von Nachrichten im Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
ParentFolderIdZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner für den übergeordneten Ordner des Ordners.NeinNein
TotalItemCountInt32Die Anzahl der Elemente im Ordner.NeinJa
UnreadItemCountInt32Die Anzahl der Elemente im Element, die als Ungelesen markiert sind.NeinJa
WellKnownNameZeichenfolgeDer bekannte Name des Ordners, z. B. clutter, deleteditems, drafts, inbox, junkemail, outboxoder sentitems.NeinJa
MultiValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Mehrfachwert-Eigenschaften vom Typ MultiValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJa
SingleValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Einwert-Eigenschaften vom Typ SingleValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJa

Effizientes Ermitteln der Anzahl von Elementen

Mit den Eigenschaften TotalItemCount und UnreadItemCount eines Ordners können Sie die Anzahl der gelesenen Elemente im Ordner problemlos ermitteln.
Mithilfe dieser Eigenschaften werden Abfragen folgender Art vermieden, die zu erheblichen Wartezeiten führen:

https://outlook.office.com/api/beta/me/mailfolders/inbox/messages?$count=true&$filter=isread%20eq%20false

Ordner in Outlook können mehr als einen Typ von Elementen enthalten, der Posteingang kann beispielsweise Besprechungsanfragen enthalten, die sich von E-Mail-Elementen unterscheiden. TotalItemCount und UnreadItemCount schließen Elemente in einem Ordner unabhängig von Elementtyp ein.

Hinweis In v2.0 wurden Entität und Typ, die vorher als Ordner bekannt waren, in MailFolderumbenannt.

Ein Ordner im Postfach eines Benutzers, z. B. Posteingang, Entwürfe und Gesendete Objekte. Ordner können Nachrichten und andere Ordner enthalten.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MailFolder

Eine MailFolders-Sammlung gibt ein Array von Ordnern in der Wert-Eigenschaft der OData-Antwort zurück. Mit $count können Sie die Anzahl der Objekte in der Sammlung ermitteln: .../me/folders/$count

Unterstützte Aktionen finden Sie unter Ordneroperationen.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
ChildFolderCountInt32Die Anzahl der Ordner im Ordner.NeinJa
ChildFoldersSammlung (MailFolder)Die Sammlung von Unterordnern im Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename des Ordners.JaJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner des Ordners. Sie können die folgenden bekannten Namen verwenden, um auf den entsprechenden Ordner zuzugreifen: Posteingang, Entwürfe, SendItems, DeletedItems.NeinNein
NachrichtenSammlung (Message)Die Sammlung von Nachrichten im Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
ParentFolderIdZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner für den übergeordneten Ordner des Ordners.NeinNein
TotalItemCountInt32Die Anzahl der Elemente im Ordner.NeinJa
UnreadItemCountInt32Die Anzahl der Elemente im Element, die als Ungelesen markiert sind.NeinJa
MultiValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Mehrfachwert-Eigenschaften vom Typ MultiValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJa
SingleValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Einwert-Eigenschaften vom Typ SingleValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJa

Effizientes Ermitteln der Anzahl von Elementen

Mit den Eigenschaften TotalItemCount und UnreadItemCount eines Ordners können Sie die Anzahl der gelesenen Elemente im Ordner problemlos ermitteln.
Mithilfe dieser Eigenschaften werden Abfragen folgender Art vermieden, die zu erheblichen Wartezeiten führen:

https://outlook.office.com/api/v2.0/me/mailfolders/inbox/messages?$count=true&$filter=isread%20eq%20false

Ordner in Outlook können mehr als einen Typ von Elementen enthalten, der Posteingang kann beispielsweise Besprechungsanfragen enthalten, die sich von E-Mail-Elementen unterscheiden. TotalItemCount und UnreadItemCount schließen Elemente in einem Ordner unabhängig von Elementtyp ein.

Note In Versionen nach v1.0 wurden die Ordner-Entität und der Typ in MailFolder umbenannt.

Ein Ordner im Postfach eines Benutzers, z. B. Posteingang, Entwürfe und Gesendete Objekte. Ordner können Nachrichten und andere Ordner enthalten.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Folder

Eine Ordner-Sammlung gibt ein Array von Ordnern in der Wert-Eigenschaft der OData-Antwort zurück. Mit $count können Sie die Anzahl der Objekte in der Sammlung ermitteln: .../me/folders/$count

Unterstützte Aktionen finden Sie unter Ordneroperationen.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
ChildFolderCountInt32Die Anzahl der Ordner im Ordner.NeinJa
ChildFoldersSammlung (Ordner)Die Sammlung von Unterordnern im Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename des Ordners.JaJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner des Ordners. Sie können die folgenden bekannten Namen verwenden, um auf den entsprechenden Ordner zuzugreifen: Posteingang, Entwürfe, SendItems, DeletedItems.NeinNein
NachrichtenSammlung (Message)Die Sammlung von Nachrichten im Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
ParentFolderIdZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner für den übergeordneten Ordner des Ordners.NeinNein
TotalItemCountInt32Die Anzahl der Elemente im Ordner.NeinJa
UnreadItemCountInt32Die Anzahl der Elemente im Element, die als Ungelesen markiert sind.NeinJa

Effizientes Ermitteln der Anzahl von Elementen

Mit den Eigenschaften TotalItemCount und UnreadItemCount eines Ordners können Sie die Anzahl der gelesenen Elemente im Ordner problemlos ermitteln.
Mithilfe dieser Eigenschaften werden Abfragen folgender Art vermieden, die zu erheblichen Wartezeiten führen:

https://outlook.office.com/api/v1.0/me/folders/inbox/messages?$count=true&$filter=isread%20eq%20false

Ordner in Outlook können mehr als einen Typ von Elementen enthalten, der Posteingang kann beispielsweise Besprechungsanfragen enthalten, die sich von E-Mail-Elementen unterscheiden. TotalItemCount und UnreadItemCount schließen Elemente in einem Ordner unabhängig von Elementtyp ein.

InferenceClassification

Klassifizierung der Nachrichten eines Benutzers, um den Fokus auf die Nachrichten zu legen, die für den Benutzer relevanter oder wichtiger sind.

Typ: Microsoft.OutlookServices.InferenceClassification

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?
AußerkraftsetzungenSammlung (InferenceClassificationOverride)Eine Reihe von Außerkraftsetzungen für einen Benutzer, um Nachrichten von bestimmten Absendern immer auf eine bestimmte Art und Weise zu klassifizieren, wie von InferenceClassificationType unterstützt. Navigationseigenschaft.Ja

Klassifizierung der Nachrichten eines Benutzers, um den Fokus auf die Nachrichten zu legen, die für den Benutzer relevanter oder wichtiger sind.

Typ: Microsoft.OutlookServices.InferenceClassification

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?
AußerkraftsetzungenSammlung (InferenceClassificationOverride)Eine Reihe von Außerkraftsetzungen für einen Benutzer, um Nachrichten von bestimmten Absendern immer auf eine bestimmte Art und Weise zu klassifizieren, wie von InferenceClassificationType unterstützt. Navigationseigenschaft.Ja

Diese Feature ist derzeit in v2.0 und Beta verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und eine dieser Versionen auswählen.

InferenceClassificationOverride

Stellt die Außerkraftsetzung eines Benutzers dafür dar, wie eingehende Nachrichten von einem bestimmten Absender immer klassifiziert werden sollen.

Typ: Microsoft.OutlookServices.InferenceClassificationOverride

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?
ClassifyAsInferenceClassificationTypeGibt an, wie eingehende Nachrichten von einem bestimmten Absender immer klassifiziert werden sollen. Relevant=0, Andere=1.Ja
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner der Außerkraftsetzung.Nein
SenderEmailAddressEmailAddressDie E-Mail-Adressinformationen des Absenders, für den die Außerkraftsetzung erstellt wird.Ja

Stellt die Außerkraftsetzung eines Benutzers dafür dar, wie eingehende Nachrichten von einem bestimmten Absender immer klassifiziert werden sollen.

Typ: Microsoft.OutlookServices.InferenceClassificationOverride

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?
ClassifyAsInferenceClassificationTypeGibt an, wie eingehende Nachrichten von einem bestimmten Absender immer klassifiziert werden sollen. Relevant=0, Andere=1.Ja
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner der Außerkraftsetzung.Nein
SenderEmailAddressEmailAddressDie E-Mail-Adressinformationen des Absenders, für den die Außerkraftsetzung erstellt wird.Ja

Diese Feature ist derzeit in v2.0 und Beta verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und eine dieser Versionen auswählen.

ItemAttachment

Eine Nachricht, ein Kontakt oder ein Ereignis, die/der/das einer anderen Nachricht, einem anderen Ereignis oder einer anderen Aufgabe angefügt ist. Abgeleitet von der Anlagen-Entität.

Typ: Microsoft.OutlookServices.ItemAttachment

Basistyp: Microsoft.OutlookServices.Attachment

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?
ContentTypeZeichenfolgeDer Inhaltstyp der Anlage.Ja
LastModifiedDateTimedatetimeoffsetLetzte Uhrzeit und letztes Datum der Änderung der Anlage.Nein
IDZeichenfolgeDie Anlagen-ID.Nein
ElementElementDie angefügte Nachricht oder das angefügte Ereignis. Navigationseigenschaft.Ja
IsInlineBooleschStellen Sie auf wahr ein, wenn es sich um eine Inlineanlage handelt, z. B. ein eingebettetes Bild innerhalb des Textkörpers des Elements.Ja
NameZeichenfolgeDer Anzeigename der Anlage.Ja
GrößeInt32Die Größe der Anlage in Byte.Ja

Eine Nachricht, ein Kontakt oder ein Ereignis, die/der/das einer anderen Nachricht, einem anderen Ereignis oder einer anderen Aufgabe angefügt ist. Abgeleitet von der Anlagen-Entität.

Typ: Microsoft.OutlookServices.ItemAttachment

Basistyp: Microsoft.OutlookServices.Attachment

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?
ContentTypeZeichenfolgeDer Inhaltstyp der Anlage.Ja
LastModifiedDateTimedatetimeoffsetLetzte Uhrzeit und letztes Datum der Änderung der Anlage.Nein
IDZeichenfolgeDie Anlagen-ID.Nein
ElementElementDie angefügte Nachricht oder das angefügte Ereignis. Navigationseigenschaft.Ja
IsInlineBooleschStellen Sie auf wahr ein, wenn es sich um eine Inlineanlage handelt, z. B. ein eingebettetes Bild innerhalb des Textkörpers des Elements.Ja
NameZeichenfolgeDer Anzeigename der Anlage.Ja
GrößeInt32Die Größe der Anlage in Byte.Ja

Eine Nachricht, ein Kontakt oder ein Ereignis, die/der/das einer anderen Nachricht oder einem anderen Ereignis angefügt ist. Abgeleitet von der Anlagen-Entität.

Typ: Microsoft.OutlookServices.ItemAttachment

Basistyp: Microsoft.OutlookServices.Attachment

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?
ContentTypeZeichenfolgeDer Inhaltstyp der Anlage.Ja
DateTimeLastModifieddatetimeoffsetLetzte Uhrzeit und letztes Datum der Änderung der Anlage.Nein
IDZeichenfolgeDie Anlagen-ID.Nein
ElementElementDie angefügte Nachricht oder das angefügte Ereignis. Navigationseigenschaft.Ja
IsInlineBooleschStellen Sie auf wahr ein, wenn es sich um eine Inlineanlage handelt, z. B. ein eingebettetes Bild innerhalb des Textkörpers des Elements.Ja
NameZeichenfolgeDer Anzeigename der Anlage.Ja
GrößeInt32Die Größe der Anlage in Byte.Ja

Erwähnung (Vorschau)

Repräsentiert eine Benachrichtigung an eine Person, die auf der der E-Mail-Adresse der Person beruht. Diese Art der Benachrichtigungen wird auch als @-Erwähnung bezeichnet.

Die Nachricht-Ressource unterstützt Erwähnung. Es enthält eine MentionsPreview -Eigenschaft, die angibt, ob der angemeldete Benutzer in diesem Fall erwähnt wird, sowie die Erwähnungen -Navigationseigenschaft, die das Empfangen von Details zu jeder Erwähnung in dieser Instanz unterstützt.

Beim Erstellen einer Nachricht kann eine App eine Erwähnung in der gleichen POST Anfrage erzeugen, indem sie die Erwähnung in die Eigenschaft Erwähnungen einfügt. Mit einer GET Anfrage mit dem Abfrageparameter $filter kann eine App alle Nachrichten im Postfach des angemeldeten Benutzers zurückgeben, die den Benutzer erwähnen. Eine GET Anfrage mit dem Abfrageparameter $expand lässt die App alle Erwähnungen in einer bestimmten Nachricht erweitern.

Dieser Mechanismus, dass eine App Erwähnungen in Nachrichten einstellen und erhalten kann, ermöglicht leichtgewichtige Benachrichtigungen, wobei der erwähnende Benutzer im bestehenden Kontext bleiben kann (z. B. beim Verfassen eines Nachrichtentextes), während die App die zugrunde liegende Erwähnungen-Eigenschaft einstellt. Erwähnte Personen können durch GET-Anfragen mit $filter oder dem $expand-Abfrageparameter leicht herausfinden, ob und wo sie erwähnt werden.

Ein Beispiel für den Anwendungsfall der Erwähnungen-API ist Outlook, der Mail-Client. Wenn ein Benutzer beim Schreiben einer Nachricht @ eingibt, lässt Outlook den Benutzer einfach einen Namen auswählen oder eingeben, um die @-Erwähnung abzuschließen, ohne aus dem Kontext treten zu müssen, um die Aufmerksamkeit der Person zu erregen. Unterhalb der Abdeckung stellt Outlook die Eigenschaft Erwähnungen ein, bevor die Nachricht erstellt und gesendet wird. Outlook verwendet auch GET-Operationen mit $filter und $expand, um den angemeldeten Benutzer bequem nachschlagen zu lassen, ob und welche Nachrichten den Benutzer erwähnen und den Benutzer auf Aktionselemente oder Diskussionen aufmerksam machen, damit er schneller reagieren kann.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Mention

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
AnwendungZeichenfolgeDer Name der Anwendung, in der die Erwähnung erstellt wird. Optional. Wird für Nachricht nicht verwendet und als Null vorgegeben.JaNein
ClientReferenceZeichenfolgeEin eindeutiger Bezeichner, der eine übergeordnete Instanz der Ressourceninstanz repräsentiert. Optional. Wird für Nachricht nicht verwendet und als Null vorgegeben.JaJa
CreatedByEmailAddressDie E-Mail-Informationen des Benutzers, der die Erwähnung erstellt hat. Erforderlich.JaNein
CreatedDateTimeDateTimeOffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Erwähnung auf dem Client erstellt wird.NeinNein
DeepLinkZeichenfolgeEin Deep-Weblink zum Kontext der Erwähnung in der Ressourceninstanz. Optional. Wird für Nachricht nicht verwendet und als Null vorgegeben.JaNein
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner einer Erwähnung in einer Ressourceninstanz.NeinNein
ErwähntEmailAddressDie E-Mail-Informationen der erwähnten Person. Erforderlich.JaNein
MentionTextZeichenfolgeInhalt für die Erwähnung. Optional. Wird für Nachricht nicht verwendet und als Null vorgegeben.JaNein
ServerCreatedDateTimeDateTimeOffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Erwähnung auf dem Server erstellt wird. Optional. Wird für Nachricht nicht verwendet und als Null vorgegeben.NeinNein

Diese Feature ist derzeit nur in Beta verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und Beta auswählen.

Diese Feature ist derzeit nur in Beta verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und Beta auswählen.

Nachricht

Eine Nachricht in einem Postfachordner.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Message

Eine Nachrichten-Sammlung gibt ein Array von Nachrichten in der Wert-Eigenschaft der OData-Antwort zurück. Mit $count können Sie die Anzahl der Objekte in der Sammlung ermitteln: .../me/messages/$count

Unterstützte Aktionen finden Sie unter Nachrichtenoperationen.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?Suchbar?
AnlagenSammlung (Anlage)Die fileAttachment- und itemAttachment-Anlagen der Nachricht. Navigationseigenschaft.JaNeinJa
BccRecipientsSammlung (Empfänger)Die Bcc-Empfänger der Nachricht.JaNeinJa
TextItemBodyDer Text der Nachricht.JaNeinStandard
BodyPreviewZeichenfolgeDie ersten 255 Zeichen des Nachrichtentextinhalts.NeinNeinJa
KategorienSammlung (Zeichenfolge)Die Kategorien, die mit der Nachricht verknüpft sind.JaJaJa
CcRecipientsSammlung (Empfänger)Die Cc-Empfänger der Nachricht.JaNeinJa
ChangeKeyZeichenfolgeDie Version der Nachricht.NeinNeinNein
ConversationIdZeichenfolgeDie ID der Konversation, zu der die E-Mail gehört.NeinJaNein
ConversationIndexBinärGibt die relative Position des Elements innerhalb der Konversation an, zu der die E-Mail gehört.NeinNeinNein
CreatedDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Nachricht erstellt wurde.NeinJaNein
ErweiterungenSammlung (Erweiterung)Die Sammlung der für die Nachricht definierten OpenType-Datenerweiterungen. Navigationseigenschaft.NeinJaNein
KennzeichenFollowupFlagInformationen über die Nachverfolgung der Nachricht.JaJaJa
VonEmpfängerDer Postfachbesitzer und der Absender der Nachricht.JaJaJa
HasAttachmentsBooleschGibt an, ob die Nachricht Anlagen enthält.NeinJaJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner der Nachricht.NeinNeinNein
WichtigkeitWichtigkeitDie Wichtigkeit der Botschaft: Niedrig = 0, Normal = 1, Hoch = 2.JaJaJa
InferenceClassificationInferenceClassificationTypeDie Klassifizierung dieser Nachricht für den Benutzer, basierend auf der abgeleiteten Relevanz oder Wichtigkeit oder auf einer expliziten Außerkraftsetzung.JaJaNein
InternetMessageIdZeichenfolgeDie Nachrichten-ID im von RFC2822 angegebenen Format.NeinNeinNein
InternetMessageHeadersSammlung (InternetMessageHeader)Die Sammlung von Internetnachrichten-Headern im von RFC2822 angegebenen Format.NeinNeinNein
IsDeliveryReceiptRequestedBooleschZeigt an, ob für die Nachricht eine Lesebestätigung angefordert wird.JaJaNein
IsDraftBooleschGibt an, ob die Nachricht ein Entwurf ist. Eine Nachricht ist ein Entwurf, solange sie noch nicht gesendet wurde.NeinJaNein
IsReadBooleschGibt an, ob die Nachricht gelesen wurde.JaJaNein
IsReadReceiptRequestedBooleschZeigt an, ob für die Nachricht eine Lesebestätigung angefordert wird.JaJaNein
LastModifiedDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Nachricht zuletzt geändert wurde.NeinJaNein
ErwähnungenSammlung (Erwähnungen)Eine Sammlung von Erwähnungen in der Nachricht, sortiert nach CreatedDateTime vom neuesten zum ältesten Element. Standardmäßig gibt eine GET-Nachricht diese Eigenschaft nicht zurück, es sei denn, Sie wenden $expand auf die Eigenschaft an. Navigationseigenschaft.JaNeinNein
MentionsPreviewMentionsPreviewInformationen über Erwähnungen in der Nachricht. Bei der Verarbeitung einer GET /messages-Anfrage stellt der Server diese Eigenschaft ein und schließt sie standardmäßig in die Antwort ein. Der Server gibt null zurück, wenn es keine Erwähnungen in der Nachricht gibt. Optional.NeinNeinNein
MultiValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Mehrfachwert-Eigenschaften vom Typ MultiValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJaNein
ParentFolderIdZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner für den übergeordneten Ordner der Nachricht.NeinNeinNein
ReceivedDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Nachricht empfangen wurde.NeinJaJa
ReplyToSammlung (Empfänger)Die E-Mail-Adressen, die beim Antworten verwendet werden sollen.NeinNeinNein
AbsenderEmpfängerDas Konto, das tatsächlich verwendet wird, um die Nachricht zu generieren.JaJaStandard
SentDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Nachricht gesendet wurde.NeinJaNein
SingleValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Einwert-Eigenschaften vom Typ SingleValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJaNein
BetreffZeichenfolgeDer Betreff der Nachricht.JaJaStandard
ToRecipientsSammlung (Empfänger)Die An-Empfänger der Nachricht.JaNeinJa
UniqueBodyItemBodyDer Text der Nachricht, der für die Konversation eindeutig ist.NeinNeinNein
UnsubscribeDataSammlung (Zeichenfolge)Dieser enthält die gültigen Einträge aus dem List-Unsubscribe-Header. Wenn die UnsubscribeEnabled-Eigenschaft true ist, würde dies die Daten für den Befehl mailto: im List-Unsubscribe-Header enthalten. Die Daten müssen RFC-2369 entsprechen. Beenden Sie mit der Aktion Abbestellen, dass zukünftige Nachrichten an die entsprechende Verteilerliste gesendet werden.NeinNeinNein
UnsubscribeEnabledBooleschGibt an, ob diese Nachricht einem Empfänger das Abbestellen erlaubt und das Senden zukünftiger Nachrichten nach einer E-Mail-Verteilerliste beendet. True wenn der List-Unsubscribe-Header mit RFC-2369 übereinstimmt.NeinNeinNein
WebLinkZeichenfolgeDie URL zum Öffnen der Nachricht in Outlook Web App.

Sie können am Ende der URL das Argument „ispopout“ anhängen, um zu ändern, wie die Nachricht angezeigt wird. Wenn „ispopout“ nicht vorhanden oder auf 1 festgelegt ist, wird die Nachricht in einem Popout-Fenster angezeigt. Wenn „ispopout“ auf 0 festgelegt ist, zeigt der Browser die Nachricht in Outlook Web App im Prüffensterbereich an.

Die Nachricht wird im Browser geöffnet, wenn Sie über Outlook Web App bei Ihrem Postfach angemeldet sind. Sie werden aufgefordert, sich anzumelden, wenn Sie noch nicht beim Browser angemeldet sind.

Auf diese URL kann von einem iFrame aus zugegriffen werden.
NeinJaNein
EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?Suchbar?
AnlagenSammlung (Anlage)Die fileAttachment- und itemAttachment-Anlagen der Nachricht. Navigationseigenschaft.JaNeinJa
BccRecipientsSammlung (Empfänger)Die Bcc-Empfänger der Nachricht.JaNeinJa
TextItemBodyDer Text der Nachricht.JaNeinStandard
BodyPreviewZeichenfolgeDie ersten 255 Zeichen des Nachrichtentextinhalts.NeinNeinJa
KategorienSammlung (Zeichenfolge)Die Kategorien, die mit der Nachricht verknüpft sind.JaJaJa
CcRecipientsSammlung (Empfänger)Die Cc-Empfänger der Nachricht.JaNeinJa
ChangeKeyZeichenfolgeDie Version der Nachricht.NeinNeinNein
ConversationIdZeichenfolgeDie ID der Konversation, zu der die E-Mail gehört.NeinJaNein
CreatedDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Nachricht erstellt wurde.NeinJaNein
ErweiterungenSammlung (Erweiterung)Die Sammlung der für die Nachricht definierten OpenType-Datenerweiterungen. Navigationseigenschaft.NeinJaNein
VonEmpfängerDer Postfachbesitzer und der Absender der Nachricht.JaJaJa
HasAttachmentsBooleschGibt an, ob die Nachricht Anlagen enthält.NeinJaJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner der Nachricht.NeinNeinNein
WichtigkeitWichtigkeitDie Wichtigkeit der Botschaft: Niedrig = 0, Normal = 1, Hoch = 2.JaJaJa
InferenceClassificationInferenceClassificationTypeDie Klassifizierung dieser Nachricht für den Benutzer, basierend auf der abgeleiteten Relevanz oder Wichtigkeit oder auf einer expliziten Außerkraftsetzung.JaJaJa
IsDeliveryReceiptRequestedBooleschZeigt an, ob für die Nachricht eine Lesebestätigung angefordert wird.JaJaNein
IsDraftBooleschGibt an, ob die Nachricht ein Entwurf ist. Eine Nachricht ist ein Entwurf, solange sie noch nicht gesendet wurde.NeinJaNein
IsReadBooleschGibt an, ob die Nachricht gelesen wurde.JaJaNein
IsReadReceiptRequestedBooleschZeigt an, ob für die Nachricht eine Lesebestätigung angefordert wird.JaJaNein
LastModifiedDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Nachricht zuletzt geändert wurde.NeinJaNein
MultiValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Mehrfachwert-Eigenschaften vom Typ MultiValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJaNein
ParentFolderIdZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner für den übergeordneten Ordner der Nachricht.NeinNeinNein
ReceivedDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Nachricht empfangen wurde.NeinJaJa
ReplyToSammlung (Empfänger)Die E-Mail-Adressen, die beim Antworten verwendet werden sollen.NeinNeinNein
AbsenderEmpfängerDas Konto, das tatsächlich verwendet wird, um die Nachricht zu generieren.JaJaStandard
SingleValueExtendedPropertiesEine SammlungEine Sammlung von erweiterten Einwert-Eigenschaften vom Typ SingleValueLegacyExtendedProperty. Dies ist eine Navigationseigenschaft. Weitere Informationen über erweiterte Eigenschaften.JaJaNein
SentDateTimedatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Nachricht gesendet wurde.NeinJaNein
BetreffZeichenfolgeDer Betreff der Nachricht.JaJaStandard
ToRecipientsSammlung (Empfänger)Die An-Empfänger der Nachricht.JaNeinJa
UniqueBodyItemBodyDer Text der Nachricht, der für die Konversation eindeutig ist.NeinNeinNein
WebLinkZeichenfolgeDie URL zum Öffnen der Nachricht in Outlook Web App.

Sie können am Ende der URL das Argument „ispopout“ anhängen, um zu ändern, wie die Nachricht angezeigt wird. Wenn „ispopout“ nicht vorhanden oder auf 1 festgelegt ist, wird die Nachricht in einem Popout-Fenster angezeigt. Wenn „ispopout“ auf 0 festgelegt ist, zeigt der Browser die Nachricht in Outlook Web App im Prüffensterbereich an.

Die Nachricht wird im Browser geöffnet, wenn Sie über Outlook Web App bei Ihrem Postfach angemeldet sind. Sie werden aufgefordert, sich anzumelden, wenn Sie noch nicht beim Browser angemeldet sind.

Auf diese URL kann von einem iFrame aus zugegriffen werden.
NeinJaNein
EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?Suchbar?
AnlagenSammlung (Anlage)Die fileAttachment- und itemAttachment-Anlagen der Nachricht. Navigationseigenschaft.JaNeinJa
BccRecipientsSammlung (Empfänger)Die Bcc-Empfänger der Nachricht.JaNeinJa
TextItemBodyDer Text der Nachricht.JaNeinStandard
BodyPreviewZeichenfolgeDie ersten 255 Zeichen des Nachrichtentextinhalts.NeinNeinJa
KategorienSammlung (Zeichenfolge)Die Kategorien, die mit der Nachricht verknüpft sind.JaJaJa
CcRecipientsSammlung (Empfänger)Die Cc-Empfänger der Nachricht.JaNeinJa
ChangeKeyZeichenfolgeDie Version der Nachricht.NeinNeinNein
ConversationIdZeichenfolgeDie ID der Konversation, zu der die E-Mail gehört.NeinJaNein
DateTimeCreateddatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Nachricht erstellt wurde.NeinJaNein
DateTimeLastModifieddatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Nachricht zuletzt geändert wurde.NeinJaNein
DateTimeReceiveddatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Nachricht empfangen wurde.NeinJaJa
DateTimeSentdatetimeoffsetDas Datum und die Uhrzeit, zu dem bzw. zu der die Nachricht gesendet wurde.NeinJaNein
VonEmpfängerDer Postfachbesitzer und der Absender der Nachricht.JaJaJa
HasAttachmentsBooleschGibt an, ob die Nachricht Anlagen enthält.JaJaJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner der Nachricht.NeinNeinNein
WichtigkeitWichtigkeitDie Wichtigkeit der Botschaft: Niedrig = 0, Normal = 1, Hoch = 2.JaJaJa
IsDeliveryReceiptRequestedBooleschZeigt an, ob für die Nachricht eine Lesebestätigung angefordert wird.JaJaNein
IsDraftBooleschGibt an, ob die Nachricht ein Entwurf ist. Eine Nachricht ist ein Entwurf, solange sie noch nicht gesendet wurde.NeinJaNein
IsReadBooleschGibt an, ob die Nachricht gelesen wurde.JaJaNein
IsReadReceiptRequestedBooleschZeigt an, ob für die Nachricht eine Lesebestätigung angefordert wird.JaJaNein
ParentFolderIdZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner für den übergeordneten Ordner der Nachricht.NeinNeinNein
ReplyToSammlung (Empfänger)Die E-Mail-Adressen, die beim Antworten verwendet werden sollen.JaNeinNein
AbsenderEmpfängerDas Konto, das tatsächlich verwendet wird, um die Nachricht zu generieren.JaJaStandard
BetreffZeichenfolgeDer Betreff der Nachricht.JaJaStandard
ToRecipientsSammlung (Empfänger)Die An-Empfänger der Nachricht.JaNeinJa
UniqueBodyItemBodyDer Text der Nachricht, der für die Konversation eindeutig ist.NeinNeinNein
WebLinkZeichenfolgeDie URL zum Öffnen der Nachricht in Outlook Web App.

Sie können am Ende der URL das Argument „ispopout“ anhängen, um zu ändern, wie die Nachricht angezeigt wird. Wenn „ispopout“ nicht vorhanden oder auf 1 festgelegt ist, wird die Nachricht in einem Popout-Fenster angezeigt. Wenn „ispopout“ auf 0 festgelegt ist, zeigt der Browser die Nachricht in Outlook Web App im Prüffensterbereich an.

Die Nachricht wird im Browser geöffnet, wenn Sie über Outlook Web App bei Ihrem Postfach angemeldet sind. Sie werden aufgefordert, sich anzumelden, wenn Sie noch nicht beim Browser angemeldet sind.

Auf diese URL kann von einem iFrame aus zugegriffen werden.
NeinJaNein

Entfernen von Skript aus der Text-Eigenschaft

Der Nachrichtentext kann entweder HTML oder Text sein. Wenn der Text HTML ist, wird standardmäßig jedes potentiell unsichere HTML (z. B. JavaScript), das in die Text-Eigenschaft eingebettet ist, entfernt, bevor der Textinhalt in einer REST-Antwort zurückgegeben wird.

Fügen Sie den gesamten, ursprünglichen HTML-Inhalt ein, um den folgenden HTTP-Anforderungs-Header abzurufen:

Prefer: outlook.allow-unsafe-html

Festlegen der Von- und Absender-Eigenschaften

Beim Schreiben einer Nachricht stellen in den meisten Fällen die Von- und Absender-Eigenschaften den gleichen angemeldeten Benutzer dar, es sei denn, eine der beiden Eigenschaften wird wie in den folgenden Szenarien beschrieben aktualisiert:

  • Die Von-Eigenschaft kann geändert werden, wenn der Exchange-Administrator SendAs-Rechte des Postfachs anderen Benutzern zugewiesen hat. Der Administrator kann dies tun, indem er Postfachberechtigungen des Postfachbesitzers im Azure-Verwaltungsportal auswählt oder das Exchange Admin Center oder ein Windows PowerShell Add-ADPermission-Cmdlet verwendet. Dann können Sie programmgesteuert die Von-Eigenschaft eines dieser Benutzer festlegen, die SendAs-Rechte für das Postfach haben.

  • Die Absender-Eigenschaft kann geändert werden, wenn der Exchange-Administrator eine oder mehrere Benutzer delegiert hat, um Nachrichten von diesem Postfach zu senden. Der Postfachbesitzer kann in Outlook delegieren. Wenn ein Stellvertreter eine Nachricht im Namen des Postfachbesitzers sendet, wird die Absender-Eigenschaft auf das Konto des Stellvertreters eingestellt und die Von-Eigenschaft bleibt als Postfachbesitzer erhalten. Programmgesteuert können Sie die Absender-Eigenschaft auf einen Benutzer einstellen, der die Stellvertreterrechte für dieses Postfach hat.

MessageRule (Vorschau)

Eine Regel, die auf Nachrichten im Posteingang eines Benutzers angewendet wird.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MessageRule

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?
AktionenMessageRuleActionsAktionen, die auf eine Nachricht angewendet werden, wenn die entsprechenden Bedingungen erfüllt sind.Ja
BedingungenMessageRulePredicatesBedingungen, die bei Erfüllung die entsprechenden Aktionen für diese Regel auslösen.Ja
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename der Regel.Ja
AusnahmenMessageRulePredicatesAusnahmebedingungen für die Regel.Ja
HasErrorBooleschGibt an, ob sich die Regel in einem Fehlerzustand befindet.Nein
IsEnabledBooleschGibt an, ob die Regel auf Nachrichten angewendet werden kann.Ja
IsReadOnlyBooleschGibt an, ob die Regel schreibgeschützt ist und von der Regel-REST-API nicht geändert oder gelöscht werden kann.Ja
SequenzInt32Gibt die Reihenfolge an, in der die Regel zusammen mit anderen Regeln ausgeführt wird.Ja

Diese Feature ist derzeit in Beta verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und Beta auswählen.

Diese Feature ist derzeit in Beta verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und Beta auswählen.

OutlookCategory (Vorschau)

Typ: Microsoft.OutlookServices.OutlookCategory

Eine Kategorie, anhand der ein Benutzer Outlook-Elemente, z. B. Nachrichten und Ereignisse, in seinem Postfach gruppieren kann.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
DisplayNameZeichenfolgeEin eindeutiger Name für diese Kategorie im Postfach des Benutzers.NeinJa
FarbeCategoryColorEine voreingestellte Konstante, die die zugeordnete Farbe für diese Kategorie rpräsentiert.JaJa

Diese Feature ist derzeit in Beta verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und Beta auswählen.

Diese Feature ist derzeit in Beta verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und Beta auswählen.

Foto

Typ: Microsoft.OutlookServices.Photo

Ein Foto, auf das von Exchange Online aus zugegriffen werden kann. Es sind Binärdaten, die nicht in base-64 kodiert sind.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
HöheIntDie Höhe des FotosNeinNein
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner des Fotos.NeinNein
BreiteIntDie Breite des Fotos.NeinNein

Typ: Microsoft.OutlookServices.Photo

Ein Foto, auf das von Exchange Online aus zugegriffen werden kann. Es sind Binärdaten, die nicht in base-64 kodiert sind.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
HöheIntDie Höhe des FotosNeinNein
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner des Fotos.NeinNein
BreiteIntDie Breite des Fotos.NeinNein

Diese Feature ist derzeit in v2.0 und Beta verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und eine dieser Versionen auswählen.

ReferenceAttachment

Typ: Microsoft.OutlookServices.ReferenceAttachment

Basistyp: Microsoft.OutlookServices.Attachment

Eine Verknüpfung zu einer Datei oder einem Ordner, der einer Nachricht, einem Ereignis oder einer Aufgabe angefügt ist. Mögliche Speicherorte für die Datei oder den Ordner sind OneDrive, OneDrive for Business und DropBox. Abgeleitet von der Anlagen-Entität.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
ContentTypeZeichenfolgeDer MIME-Typ der Anlage. Optional.JaNein
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner der Verweisanlage.NeinNein
IsFolderBooleschGibt an, ob die Anlage ein Verknüpfung zu einem Ordner ist. Muss auf wahr eingstellt werden, wenn SourceUrl eine Verknüpfung zu einem Ordner ist. Optional.JaNein
IsInlineBooleschtrue wenn die Anlage eine Inlineanlage ist, andernfalls false. Optional.JaJa
LastModifiedDateTimeDateTimeOffsetDas Datum und die Uhrzeit der letzten Änderung der Anlage. Das Datum und die Uhrzeit verwenden immer im Format ISO 8601 und immer in UTC-Zeit angegeben. Zum Beispiel würde Mitternacht UTC am 1. Januar 2014 so aussehen: "2014-01-01T00:00:00Z''. Optional.NeinJa
NameZeichenfolgeDer Anzeigename der Anlage. Dies muss nicht der eigentliche Dateiname sein. Erforderlich.JaJa
BerechtigungReferenceAttachmentPermissionsGibt die Berechtigungen an, die für die Anlage vom Anbietertyp in ProviderType vergeben werden. Mögliche Werte sind: Other, View, Edit, AnonymousView, AnonymousEdit, OrganizationView und OrganizationEdit. Optional.JaNein
Vorschau-URLZeichenfolgeGilt nur für eine Verweisanlage eines Bildes - URL, um ein Vorschaubild zu erhalten. Verwenden Sie ThumbnailUrl und PreviewUrl nur, wenn SourceUrl eine Bilddatei identifiziert. Optional.JaNein
ProviderTypeReferenceAttachmentProvidersDer Typ des Anbieters, der eine Anlage dieses ContentType unterstützt. Mögliche Werte sind: Other, OneDriveBusiness, OneDriveConsumer und Dropbox. Optional.JaJa
GrößeInt32Die Länge der Anlage in Byte. Optional.NeinNein
SourceUrlZeichenfolgeURL, um den Inhalt der Anlage abzurufen. Wenn dies eine URL zu einem Ordner ist, dann stellen Sie IsFolder auf wahr ein, damit der Ordner in Outlook oder in Outlook im Web korrekt angezeigt wird. Erforderlich.JaNein
ThumbnailUrlZeichenfolgeGilt nur für eine Verweisanlage eines Bildes - URL, um ein Minaturansichtsbild zu erhalten. Verwenden Sie ThumbnailUrl und PreviewUrl nur, wenn SourceUrl eine Bilddatei identifiziert. Optional.JaNein

Typ: Microsoft.OutlookServices.ReferenceAttachment

Basistyp: Microsoft.OutlookServices.Attachment

Eine Verknüpfung zu einer Datei oder einem Ordner, der einer Nachricht, einem Ereignis oder einer Aufgabe angefügt ist. Mögliche Speicherorte für die Datei oder den Ordner sind OneDrive, OneDrive for Business und DropBox. Abgeleitet von der Anlagen-Entität.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
ContentTypeZeichenfolgeDer MIME-Typ der Anlage. Optional.JaNein
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner der Verweisanlage.NeinNein
IsFolderBooleschGibt an, ob die Anlage ein Verknüpfung zu einem Ordner ist. Muss auf wahr eingstellt werden, wenn SourceUrl eine Verknüpfung zu einem Ordner ist. Optional.JaNein
IsInlineBooleschtrue wenn die Anlage eine Inlineanlage ist, andernfalls false. Optional.JaJa
LastModifiedDateTimeDateTimeOffsetDas Datum und die Uhrzeit der letzten Änderung der Anlage. Das Datum und die Uhrzeit verwenden immer im Format ISO 8601 und immer in UTC-Zeit angegeben. Zum Beispiel würde Mitternacht UTC am 1. Januar 2014 so aussehen: "2014-01-01T00:00:00Z''. Optional.NeinJa
NameZeichenfolgeDer Anzeigename der Anlage. Dies muss nicht der eigentliche Dateiname sein. Erforderlich.JaJa
BerechtigungReferenceAttachmentPermissionsGibt die Berechtigungen an, die für die Anlage vom Anbietertyp in ProviderType vergeben werden. Mögliche Werte sind: Other, View, Edit, AnonymousView, AnonymousEdit, OrganizationView und OrganizationEdit. Optional.JaNein
Vorschau-URLZeichenfolgeGilt nur für eine Verweisanlage eines Bildes - URL, um ein Vorschaubild zu erhalten. Verwenden Sie ThumbnailUrl und PreviewUrl nur, wenn SourceUrl eine Bilddatei identifiziert. Optional.JaNein
ProviderTypeReferenceAttachmentProvidersDer Typ des Anbieters, der eine Anlage dieses ContentType unterstützt. Mögliche Werte sind: Other, OneDriveBusiness, OneDriveConsumer und Dropbox. Optional.JaJa
GrößeInt32Die Länge der Anlage in Byte. Optional.NeinNein
SourceUrlZeichenfolgeURL, um den Inhalt der Anlage abzurufen. Wenn dies eine URL zu einem Ordner ist, dann stellen Sie IsFolder auf wahr ein, damit der Ordner in Outlook oder in Outlook im Web korrekt angezeigt wird. Erforderlich.JaNein
ThumbnailUrlZeichenfolgeGilt nur für eine Verweisanlage eines Bildes - URL, um ein Minaturansichtsbild zu erhalten. Verwenden Sie ThumbnailUrl und PreviewUrl nur, wenn SourceUrl eine Bilddatei identifiziert. Optional.JaNein

Diese Feature ist derzeit in Beta verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und Beta auswählen.

Aufgabe

Typ: Microsoft.OutlookServices.Task

Ein Outlook-Element, das eine Arbeitsaufgabe nachverfolgen kann. Sie können mit einer Aufgabe den Start, die fälligen und tatsächliche Fertigstellungstermine und -zeiten, ihren Fortschritt oder Status nachzuverfolgen, unabhängig davon, ob es sich um eine periodische Aufgabe handelt, die eine Erinnerung erfordert.

Hinweis

Für jede der folgenden datumsbezogenen Eigenschaften:

  • CompletedDateTime
  • CreatedDateTime
  • DueDateTime
  • LastModifiedDateTime
  • ReminderDateTime
  • StartDateTime

Wenn die Eigenschaft eingestellt ist, gibt die Aufgaben-REST-API sie standardmäßig in UTC in einer REST-Antwort zurück. Weitere Informationen zu Einstellung von StartDateTime und DueDateTimeund Rückgabe von datumsbezogenen Eigenschaften in einer benutzerdefinierten Zeitzone.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
AssignedToZeichenfolgeDer Name der Person, der die Aufgabe zugwiesen wurde.NeinJa
AnlagenSammlung (Anlage)Die Sammlung von FileAttachment-, ItemAttachment- und ReferenceAttachment-Anlagen für die Aufgabe. Navigationseigenschaft.NeinNein
TextItemBodyDer Aufgabentext, der typischerweise Informationen über die Aufgabe enthält. Beachten Sie, dass nur der HTML-Typ unterstützt wird.JaNein
KategorienSammlung (Zeichenfolge)Die der Aufgabe zugeordneten Kategorien.JaJa
ChangeKeyZeichenfolgeDie Version der Aufgabe.NeinNein
CompletedDateTimeDateTimeTimeZoneDas Datum in der angegebenen Zeitzone, an dem die Aufgabe beendet wurde.JaJa
CreatedDateTimeDateTimeOffsetDas Datum und die Uhrzeit der Erstellung der Aufgabe. Standardmäßig ist es in UTC. Sie können eine benutzerdefinierte Zeitzone im Anforderungsheader angeben.NeinJa
DueDateTimeDateTimeTimeZoneDas Datum in der angegebenen Zeitzone, an dem die Aufgabe beendet werden soll.JaJa
HasAttachmentsBooleschWird auf wahr eingestellt, wenn die Aufgabe Anlagen hat.NeinJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner der Aufgabe.NeinNein
WichtigkeitWichtigkeitDie Wichtigkeit des Ereignisses: Low, Normal, High.JaJa
IsReminderOnBooleschIst auf wahr gestellt, wenn Benachrichtigung eingestellt ist, den Benutzer an die Aufgabe zu erinnern.JaNein
LastModifiedDateTimeDateTimeOffsetDas Datum und die Uhrzeit der letzten Änderung der Aufgabe. Standardmäßig ist es in UTC. Sie können eine benutzerdefinierte Zeitzone im Anforderungsheader angeben.NeinJa
BesitzerZeichenfolgeDer Name der Person, die die Aufgabe erstellt hat.NeinJa
ParentFolderIdZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner für den übergeordneten Ordner der Aufgabe.NeinNein
SeriePatternedRecurrenceDas Serienmuster für die Aufgabe.JaNein
ReminderDateTimeDateTimeTimeZoneDas Datum und die Uhrzeit für das Auftreten einer Erinnerungsbenachrichtigung der Aufgabe.JaNein
VertraulichkeitVertraulichkeitGibt die Datenschutzebene für das Ereignis an: Normal, Personal, Private, Confidential.JaJa
StartDateTimeDateTimeTimeZoneDas Datum in der angegebenen Zeitzone, an dem die Aufgabe beginnen soll.JaJa
StatusTaskStatusZeigt den Status oder Fortschritt der Aufgabe an: NotStarted, InProgress, Completed, WaitingOnOthers, Deferred.JaJa
BetreffZeichenfolgeEine kurze Beschreibung oder ein Titel der Aufgabe.JaJa

Typ: Microsoft.OutlookServices.Task

Ein Outlook-Element, das eine Arbeitsaufgabe nachverfolgen kann. Sie können mit einer Aufgabe den Start, die fälligen und tatsächliche Fertigstellungstermine und -zeiten, ihren Fortschritt oder Status nachzuverfolgen, unabhängig davon, ob es sich um eine periodische Aufgabe handelt, die eine Erinnerung erfordert.

Hinweis

Für jede der folgenden datumsbezogenen Eigenschaften:

  • CompletedDateTime
  • CreatedDateTime
  • DueDateTime
  • LastModifiedDateTime
  • ReminderDateTime
  • StartDateTime

Wenn die Eigenschaft eingestellt ist, gibt die Aufgaben-REST-API sie standardmäßig in UTC in einer REST-Antwort zurück. Weitere Informationen zu Einstellung von StartDateTime und DueDateTimeund Rückgabe von datumsbezogenen Eigenschaften in einer benutzerdefinierten Zeitzone.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
AssignedToZeichenfolgeDer Name der Person, der die Aufgabe zugwiesen wurde.NeinJa
AnlagenSammlung (Anlage)Die Sammlung von FileAttachment- und ItemAttachment-Anlagen für die Aufgabe. Navigationseigenschaft.NeinNein
TextItemBodyDer Aufgabentext, der typischerweise Informationen über die Aufgabe enthält. Beachten Sie, dass nur der HTML-Typ unterstützt wird.JaNein
KategorienSammlung (Zeichenfolge)Die der Aufgabe zugeordneten Kategorien.JaJa
ChangeKeyZeichenfolgeDie Version der Aufgabe.NeinNein
CompletedDateTimeDateTimeTimeZoneDas Datum in der angegebenen Zeitzone, an dem die Aufgabe beendet wurde.JaJa
CreatedDateTimeDateTimeOffsetDas Datum und die Uhrzeit der Erstellung der Aufgabe. Standardmäßig ist es in UTC. Sie können eine benutzerdefinierte Zeitzone im Anforderungsheader angeben.NeinJa
DueDateTimeDateTimeTimeZoneDas Datum in der angegebenen Zeitzone, an dem die Aufgabe beendet werden soll.JaJa
HasAttachmentsBooleschWird auf wahr eingestellt, wenn die Aufgabe Anlagen hat.NeinJa
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner der Aufgabe.NeinNein
WichtigkeitWichtigkeitDie Wichtigkeit des Ereignisses: Low, Normal, High.JaJa
IsReminderOnBooleschIst auf wahr gestellt, wenn Benachrichtigung eingestellt ist, den Benutzer an die Aufgabe zu erinnern.JaNein
LastModifiedDateTimeDateTimeOffsetDas Datum und die Uhrzeit der letzten Änderung der Aufgabe. Standardmäßig ist es in UTC. Sie können eine benutzerdefinierte Zeitzone im Anforderungsheader angeben.NeinJa
BesitzerZeichenfolgeDer Name der Person, die die Aufgabe erstellt hat.NeinJa
ParentFolderIdZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner für den übergeordneten Ordner der Aufgabe.NeinNein
SeriePatternedRecurrenceDas Serienmuster für die Aufgabe.JaNein
ReminderDateTimeDateTimeTimeZoneDas Datum und die Uhrzeit für das Auftreten einer Erinnerungsbenachrichtigung der Aufgabe.JaNein
VertraulichkeitVertraulichkeitGibt die Datenschutzebene für das Ereignis an: Normal, Personal, Private, Confidential.JaJa
StartDateTimeDateTimeTimeZoneDas Datum in der angegebenen Zeitzone, an dem die Aufgabe beginnen soll.JaJa
StatusTaskStatusZeigt den Status oder Fortschritt der Aufgabe an: NotStarted, InProgress, Completed, WaitingOnOthers, Deferred.JaJa
BetreffZeichenfolgeEine kurze Beschreibung oder ein Titel der Aufgabe.JaJa

Diese Feature ist derzeit in Beta und v2.0 verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und eine dieser Versionen auswählen.

TaskFolder

Typ: Microsoft.OutlookServices.TaskFolder

Ein Ordner, der Aufgaben enthält. In Outlook enthält die Standardaufgabengruppe My Taskseinen Standardaufgabenordner, Tasks, für das Postfach des Benutzers. Sie können diese Standardaufgabengruppe und diesen Standardaufgabenordner nicht umbenennen oder löschen, aber Sie können weitere Aufgabengruppen und -ordner erstellen.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
ChangeKeyZeichenfolgeDie Version des Aufgabenordners.NeinNein
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner des Aufgabenordners.NeinNein
IsDefaultFolderBooleschWahr, wenn der Ordner der Standardaufgabenordner ist.NeinJa
NameZeichenfolgeDer Name des Aufgabenordners.JaJa
ParentGroupKeyEdm.GuidDer eindeutige GUID-Bezeichner für die übergeordnete Gruppe des Aufgabenordners.NeinNein
AufgabenSammlung (Aufgabe)Die Aufgaben in dieser Aufgabenordner. Navigationseigenschaft.NeinNein

Typ: Microsoft.OutlookServices.TaskFolder

Ein Ordner, der Aufgaben enthält. In Outlook enthält die Standardaufgabengruppe My Taskseinen Standardaufgabenordner, Tasks, für das Postfach des Benutzers. Sie können diese Standardaufgabengruppe und diesen Standardaufgabenordner nicht umbenennen oder löschen, aber Sie können weitere Aufgabengruppen und -ordner erstellen.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
ChangeKeyZeichenfolgeDie Version des Aufgabenordners.NeinNein
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner des Aufgabenordners.NeinNein
IsDefaultFolderBooleschWahr, wenn der Ordner der Standardaufgabenordner ist.NeinJa
NameZeichenfolgeDer Name des Aufgabenordners.JaJa
ParentGroupKeyEdm.GuidDer eindeutige GUID-Bezeichner für die übergeordnete Gruppe des Aufgabenordners.NeinNein
AufgabenSammlung (Aufgabe)Die Aufgaben in dieser Aufgabenordner. Navigationseigenschaft.NeinNein

Diese Feature ist derzeit in Beta und v2.0 verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und eine dieser Versionen auswählen.

TaskGroup

Typ: Microsoft.OutlookServices.TaskGroup

Eine Gruppe von Ordnern, die Aufgaben enthalten. In Outlook gibt es eine My Tasks-Standardaufgabengruppe, die Sie nicht umbenennen oder löschen können. Sie können jedoch weitere Aufgabengruppen erstellen.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
ChangeKeyZeichenfolgeDie Version der Aufgabengruppe.NeinNein
GroupKeyEdm.GuidDer eindeutige GUID-Bezeichner für die Aufgabengruppe.NeinNein
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner der Aufgabengruppe.NeinNein
IsDefaultGroupBooleschWahr, wenn die Aufgabengruppe die Standardaufgabengruppe ist.NeinJa
NameZeichenfolgeDer Name der Aufgabengruppe.JaJa
TaskFoldersSammlung (TaskFolder)Die Aufgabenordner in dieser Aufgabengruppe. Navigationseigenschaft.NeinNein

Typ: Microsoft.OutlookServices.TaskGroup

Eine Gruppe von Ordnern, die Aufgaben enthalten. In Outlook gibt es eine My Tasks-Standardaufgabengruppe, die Sie nicht umbenennen oder löschen können. Sie können jedoch weitere Aufgabengruppen erstellen.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
ChangeKeyZeichenfolgeDie Version der Aufgabengruppe.NeinNein
GroupKeyEdm.GuidDer eindeutige GUID-Bezeichner für die Aufgabengruppe.NeinNein
IDZeichenfolgeDer eindeutige Bezeichner der Aufgabengruppe.NeinNein
IsDefaultGroupBooleschWahr, wenn die Aufgabengruppe die Standardaufgabengruppe ist.NeinJa
NameZeichenfolgeDer Name der Aufgabengruppe.JaJa
TaskFoldersSammlung (TaskFolder)Die Aufgabenordner in dieser Aufgabengruppe. Navigationseigenschaft.NeinNein

Diese Feature ist derzeit in Beta und v2.0 verfügbar. Erfahren Sie mehr, indem Sie das Steuerelement in der oberen rechten Ecke des Artikels verwenden und eine dieser Versionen auswählen.

Benutzer

Ein Benutzer im System. Der Me-Endpunkt ist eine Abkürzung für die Angabe des aktuellen Benutzers über die SMTP-Adresse ( users/sadie@contoso.com).

Typ: Microsoft.OutlookServices.User

Eine Users-Sammlung gibt ein Array von Benutzern in der Wert-Eigenschaft der OData-Antwort zurück. Mit $count können Sie die Anzahl der Objekte in der Sammlung ermitteln: .../me/users/$count

Hinweis Die Benutzer-Entität enthält viele Eigenschaften und Beziehungen (Navigationseigenschaften), die häufig augmentiert werden. Der folgende Abschnitt beschreibt nur eine Teilmenge. Aktuelle Informationen finden Sie in der Benutzer-Definition in der entsprechenden Metadaten-Datei für Ihre Version.

EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
AliasZeichenfolgeDer Alias des Benutzers. Gewöhnlich die SMTP-Adresse des Benutzers.JaJa
KalenderKalenderPrimärer Kalender des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
CalendarGroupsSammlung (CalendarGroup)Die Kalendergruppen des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
KalenderSammlung (Kalender)Die Kalender des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
CalendarViewSammlung (Ereignis)Die Kalenderansicht für den Kalender. Navigationseigenschaft.NeinNein
ContactFoldersSammlung (ContactFolder)Die Kontaktordner des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
KontakteSammlung (Kontakt)Die Kontakte des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename des Benutzers.JaJa
EreignisseSammlung (Ereignis)Die Ereignisse des Benutzers. Standardmäßig werden Ereignisse unter dem Standardkalender angezeigt. Navigationseigenschaft.NeinNein
IDZeichenfolgeDie eindeutige ID des Benutzers.NeinNein
InferenceClassificationInferenceClassificationRelevanzklassifizierung von Nachrichten des Benutzers basierend auf expliziten Kennzeichnungen, die die abgeleitete Relevanz oder Wichtigkeit außer Kraft setzen. Navigationseigenschaft.JaJa
MailboxGuidGUIDDie dem Postfach des Benutzers zugeordnete GUID.NeinJa
MailboxSettingsMailboxSettingsEinstellungen für das primäre Postfach des angemeldeten Benutzers.JaNein
MailFoldersSammlung (MailFolder)Die Ordner in einem Postfach. Navigationseigenschaft.NeinNein
MasterCategoriesSammlung (OutlookCategory)Die Masterliste der Kategorien des Benutzers. Navigationseigenschaft.JaJa
NachrichtenSammlung (Message)Die Nachrichten in einem Postfach oder Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
RootFolderMailFolderDer Stammordner des Postfachs des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
AliasZeichenfolgeDer Alias des Benutzers. Gewöhnlich die SMTP-Adresse des Benutzers.JaJa
KalenderKalenderPrimärer Kalender des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
CalendarGroupsSammlung (CalendarGroup)Die Kalendergruppen des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
KalenderSammlung (Kalender)Die Kalender des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
CalendarViewSammlung (Ereignis)Die Kalenderansicht für den Kalender. Navigationseigenschaft.NeinNein
ContactFoldersSammlung (ContactFolder)Die Kontaktordner des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
KontakteSammlung (Kontakt)Die Kontakte des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename des Benutzers.JaJa
EreignisseSammlung (Ereignis)Die Ereignisse des Benutzers. Standardmäßig werden Ereignisse unter dem Standardkalender angezeigt. Navigationseigenschaft.NeinNein
IDZeichenfolgeDie eindeutige ID des Benutzers.NeinNein
InferenceClassificationInferenceClassificationRelevanzklassifizierung von Nachrichten des Benutzers basierend auf expliziten Kennzeichnungen, die die abgeleitete Relevanz oder Wichtigkeit außer Kraft setzen. Navigationseigenschaft.JaJa
MailboxGuidGUIDDie dem Postfach des Benutzers zugeordnete GUID.NeinJa
MailboxSettingsMailboxSettingsEinstellungen für das primäre Postfach des angemeldeten Benutzers.JaNein
MailFoldersSammlung (MailFolder)Die Ordner in einem Postfach. Navigationseigenschaft.NeinNein
NachrichtenSammlung (Message)Die Nachrichten in einem Postfach oder Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
RootFolderMailFolderDer Stammordner des Postfachs des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
EigenschaftTypBeschreibungBeschreibbar?Filterbar?
AliasZeichenfolgeDer Alias des Benutzers. Gewöhnlich die SMTP-Adresse des Benutzers.JaJa
KalenderKalenderPrimärer Kalender des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
CalendarGroupsSammlung (CalendarGroup)Die Kalendergruppen des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
KalenderSammlung (Kalender)Die Kalender des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
CalendarViewSammlung (Ereignis)Die Kalenderansicht für den Kalender. Navigationseigenschaft.NeinNein
ContactFoldersSammlung (ContactFolder)Die Kontaktordner des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
KontakteSammlung (Kontakt)Die Kontakte des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename des Benutzers.JaJa
EreignisseSammlung (Ereignis)Die Ereignisse des Benutzers. Standardmäßig werden Ereignisse unter dem Standardkalender angezeigt. Navigationseigenschaft.NeinNein
OrdnerSammlung (Ordner)Die Ordner in einem Postfach oder Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
IDZeichenfolgeDie eindeutige ID des Benutzers.NeinNein
MailboxGuidGUIDDie dem Postfach des Benutzers zugeordnete GUID.NeinJa
NachrichtenSammlung (Message)Die Nachrichten in einem Postfach oder Ordner. Navigationseigenschaft.NeinNein
RootFolderOrdnerDer Stammordner des Postfachs des Benutzers. Navigationseigenschaft.NeinNein

Komplexe Typen

Teilnehmer | AttendeeAvailability | AttendeeBase | AutomaticRepliesMailTips (Vorschau) | AutomaticRepliesSetting | DateTimeTimeZone | EmailAddress | Error (Vorschau) | FollowUpFlag (Vorschau) | GeoCoordinates | InternetMessageHeader (Vorschau) | ItemBody | LocaleInfo | Location | LocationConstraint | LocationConstraintItem | MailboxSettings | MailTips (Vorschau) | MeetingTimeSuggestion | MeetingTimeSuggestionsResult | MentionsPreview (Vorschau) | MessageRuleActions (Vorschau) | MessageRulePredicates (Vorschau) | PatternedRecurrence | Phone (Vorschau) | PhysicalAddress | Empfänger | RecurrencePattern | RecurrenceRange | ResponseStatus | SizeRange (Vorschau) | TimeConstraint | TimeSlot | TimeZoneInformation (Vorschau) | Website (Vorschau) | WorkingHours (Vorschau) |

Teilnehmer

Ein Teilnehmer eines Ereignisses.

Typ: Microsoft.OutlookServices.AttendeeBase

EigenschaftTypBeschreibung
StatusResponseStatusDie Antwort (keine, akzeptiert, abgelehnt usw.) und die Zeit.

AttendeeAvailability

Typ und Verfügbarkeit eines Teilnehmers.

Typ: Microsoft.OutlookServices.AttendeeAvailability

EigenschaftTypBeschreibung
TeilnehmerAttendeeBaseDer Typ des Teilnehmers. Unterschieden wird zwischen Personen und Ressourcen.
VerfügbarkeitFreeBusyStatusDer Verfügbarkeitsstatus des Teilnehmers.

AttendeeBase

Der Typ eines Teilnehmers.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Recipient

EigenschaftTypBeschreibung
TypAttendeeTypeDer Typ des Teilnehmers. Mögliche Werte sind: Required, Optional und Resource. Hinweis: Wenn der Teilnehmer eine Person ist, berücksichtigt FindMeetingTimes immer, dass die Person vom Required-Typ ist.

AutomaticRepliesMailTips (Vorschau)

Mail-Tipps zu automatischen Antworten, die auf einem Postfach eingerichtet sind.

Typ: Microsoft.OutlookServices.AutomaticRepliesMailTips

EigenschaftTypBeschreibung
NachrichtZeichenfolgeDie Nachricht der automatischen Antwort.
MessageLanguageLocaleInfoDie Sprache der Nachricht der automatischen Antwort.
ScheduledStartTimeDateTimeTimeZoneDatum und Uhrzeit, für die der Beginn der automatischen Antworten festgelegt wurde.
ScheduledEndTimeDateTimeTimeZoneDas Datum und die Uhrzeit, für die das Ende der automatischen Antworten festgelegt wurde.

AutomaticRepliesSetting

Konfigurationseinstellungen zum automatischen Benachrichtigen des Absenders bei eingehenden E-Mails mit einer Nachricht vom angemeldeten Benutzer. Beispiel: eine automatische Antwort, die darüber informiert, dass der angemeldete Benutzer zur Beantwortung von E-Mails nicht verfügbar ist.

Typ: Microsoft.OutlookServices.AutomaticRepliesSetting

EigenschaftTypBeschreibung
ExternalAudienceExternalAudienceScopeDie Benutzergruppe außerhalb der Organisation des angemeldeten Benutzers, der ExternalReplyMessage erhält, wenn StatusAlwaysEnabled oder Scheduled ist. Werte sind None = 0, ContactsOnly = 1 oder All = 2.
ExternalReplyMessageZeichenfolgeDie automatische Antwort an die angegebene externe Benutzergruppe, wenn StatusAlwaysEnabled oder Scheduled ist.
InternalReplyMessageZeichenfolgeDie automatische Antwort an die interne Benutzergruppe in der Organisation des angemeldeten Benutzers, wenn StatusAlwaysEnabled oder Scheduled ist.
ScheduledEndDateTimeDateTimeTimeZoneDatum und Uhrzeit, das bzw. die zum Beenden der automatischen Antworten festgelegt werden, wenn Status auf Scheduled gesetzt ist. Sie können die Zeitzone mit dem Prefer: outlook.timezone-HTTP-Header im GET-Vorgang einstellen.
ScheduledStartDateTimeDateTimeTimeZoneDatum und Uhrzeit, das bzw. die für den Beginn der automatischen Antworten festgelegt werden, wenn Status auf Scheduled gesetzt ist. Sie können die Zeitzone mit dem Prefer: outlook.timezone-HTTP-Header im GET-Vorgang einstellen.
StatusAutomaticRepliesStatusKonfigurationsstatus für automatische Antworten: Disabled = 0, AlwaysEnabled = 1, Scheduled = 2.

Teilnehmer | AttendeeAvailability | AttendeeBase | AutomaticRepliesSetting | DateTimeTimeZone| EmailAddress | GeoCoordinates | ItemBody | LocaleInfo | Ort | LocationConstraint | LocationConstraintItem | MailboxSettings | MeetingTimeSuggestion | MeetingTimeSuggestionsResult | PatternedRecurrence | PhysicalAddress | Empfänger | RecurrencePattern | RecurrenceRange | ResponseStatus | TimeConstraint | TimeSlot |

Teilnehmer

Ein Teilnehmer eines Ereignisses.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Recipient

EigenschaftTypBeschreibung
StatusResponseStatusDie Antwort (keine, akzeptiert, abgelehnt usw.) und die Zeit.
TypAttendeeTypeDer Typ des Teilnehmers. Mögliche Werte sind: Required, Optional und Resource.

AttendeeAvailability

Typ und Verfügbarkeit eines Teilnehmers.

Typ: Microsoft.OutlookServices.AttendeeAvailability

EigenschaftTypBeschreibung
TeilnehmerAttendeeBaseDer Typ des Teilnehmers. Unterschieden wird zwischen Personen und Ressourcen.
VerfügbarkeitFreeBusyStatusDer Verfügbarkeitsstatus des Teilnehmers.

AttendeeBase

Der Typ eines Teilnehmers.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Recipient

EigenschaftTypBeschreibung
TypAttendeeTypeDer Typ des Teilnehmers. Mögliche Werte sind: Required, Optional und Resource. Hinweis: Wenn der Teilnehmer eine Person ist, berücksichtigt FindMeetingTimes immer, dass die Person vom Required-Typ ist.

AutomaticRepliesSetting

Konfigurationseinstellungen zum automatischen Benachrichtigen des Absenders bei eingehenden E-Mails mit einer Nachricht vom angemeldeten Benutzer. Beispiel: eine automatische Antwort, die darüber informiert, dass der angemeldete Benutzer zur Beantwortung von E-Mails nicht verfügbar ist.

Typ: Microsoft.OutlookServices.AutomaticRepliesSetting

EigenschaftTypBeschreibung
ExternalAudienceExternalAudienceScopeDie Benutzergruppe außerhalb der Organisation des angemeldeten Benutzers, der ExternalReplyMessage erhält, wenn StatusAlwaysEnabled oder Scheduled ist. Werte sind None = 0, ContactsOnly = 1 oder All = 2.
ExternalReplyMessageZeichenfolgeDie automatische Antwort an die angegebene externe Benutzergruppe, wenn StatusAlwaysEnabled oder Scheduled ist.
InternalReplyMessageZeichenfolgeDie automatische Antwort an die interne Benutzergruppe in der Organisation des angemeldeten Benutzers, wenn StatusAlwaysEnabled oder Scheduled ist.
ScheduledEndDateTimeDateTimeTimeZoneDatum und Uhrzeit, das bzw. die zum Beenden der automatischen Antworten festgelegt werden, wenn Status auf Scheduled gesetzt ist. Sie können die Zeitzone mit dem Prefer: outlook.timezone-HTTP-Header im GET-Vorgang einstellen.
ScheduledStartDateTimeDateTimeTimeZoneDatum und Uhrzeit, das bzw. die für den Beginn der automatischen Antworten festgelegt werden, wenn Status auf Scheduled gesetzt ist. Sie können die Zeitzone mit dem Prefer: outlook.timezone-HTTP-Header im GET-Vorgang einstellen.
StatusAutomaticRepliesStatusKonfigurationsstatus für automatische Antworten: Disabled = 0, AlwaysEnabled = 1, Scheduled = 2.

Teilnehmer | EmailAddress | GeoCoordinates | ItemBody | Location | PatternedRecurrence | PhysicalAddress | Empfänger | RecurrencePattern | RecurrenceRange | ResponseStatus

Teilnehmer

Ein Teilnehmer eines Ereignisses.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Recipient

EigenschaftTypBeschreibung
StatusResponseStatusDie Antwort (keine, akzeptiert, abgelehnt usw.) und die Zeit.
TypAttendeeTypeDer Typ des Teilnehmers: Required, Optional, Resource.

DateTimeTimeZone

Beschreibt das Datum, die Uhrzeit und Zeitzone eines Zeitpunkts.

EigenschaftTypBeschreibung
DateTimeDateTimeEin bestimmter Zeitpunkt in einer kombinierten Datums- und Uhrzeitsdarstellung (<date>T<time>) gemäß des ISO 8601Formats
TimeZoneZeichenfolgeEiner der folgenden Zeitzonennamen.

Die Eigenschaft TimeZone kann auf eine beliebige, von Windows unterstützte Zeitzone und auf einen der folgenden Zeitzonennamen eingestellt werden. Weitere Informationen finden Sie unter TimeZone.

Etc/GMT+12

Etc/GMT+11

Pazifik/Honolulu

Amerika/Anchorage

Amerika/Santa_Isabel

Amerika/Los_Angeles

Amerika/Phoenix

Amerika/Chihuahua

Amerika/Denver

Amerika/Guatemala

Amerika/Chicago

Amerika/Mexico_Stadt

Amerika/Regina

Amerika/Bogota

Amerika/New_York

Amerika/Indiana/Indianapolis

Amerika/Caracas

Amerika/Asuncion

Amerika/Halifax

Amerika/Cuiaba

Amerika/La_Paz

Amerika/Santiago

Amerika/St_Johns

Amerika/Sao_Paulo

Amerika/Argentinien/Buenos_Aires

Amerika/Cayenne

Amerika/Godthab

Amerika/Montevideo

Amerika/Bahia

Etc/GMT+2

Atlantik/Azoren

Atlantik/Kap_Verde

Afrika/Casablanca

Etc/GMT

Europa/London

Atlantik/Reykjavik

Europa/Berlin

Europa/Budapest

Europa/Paris

Europa/Warschau

Afrika/Lagos

Afrika/Windhoek

Europa/Bukarest

Asien/Beirut

Afrika/Kairo

Asien/Damaskus

Afrika/Johannesburg

Europa/Kiew

Europa/Istanbul

Asien/Jerusalem

Asien/Amman

Asien/Bagdad

Europa/Kaliningrad

Asien/Riad

Afrika/Nairobi

Asien/Teheran

Asien/Dubai

Asien/Baku

Europa/Moskau

Indisch/Mauritius

Asien/Tiflis

Asien/Eriwan

Asien/Kabul

Asien/Karatschi

Asien/Taschkent

Asien/Kolkata

Asien/Colombo

Asien/Katmandu

Asien/Almaty

Asien/Dhaka

Asien/Jekaterinburg

Asien/Rangun

Asien/Bangkok

Asien/Nowosibirsk

Asien/Shanghai

Asien/Krasnojarsk

Asien/Singapur

Australien/Perth

Asien/Taipeh

Asien/Ulan-Bator

Asien/Irkutsk

Asien/Tokio

Asien/Seoul

Australien/Adelaide

Australien/Darwin

Australien/Brisbane

Australien/Sydney

Pazifik/Port_Moresby

Australien/Hobart

Asien/Jakutsk

Pazifik/Guadalcanal

Asien/Wladiwostok

Pazifik/Auckland

Etc/GMT-12

Pazifik/Fidschi

Asien/Magadan

Pazifik/Tongatapu

Pazifik/Apia

Pazifik/Kiritimati

DateTimeTimeZone

Beschreibt das Datum, die Uhrzeit und Zeitzone eines Zeitpunkts.

EigenschaftTypBeschreibung
DateTimeDateTimeEin bestimmter Zeitpunkt in einer kombinierten Datums- und Uhrzeitsdarstellung (<date>T<time>) gemäß des ISO 8601Formats.
TimeZoneZeichenfolgeEiner der folgenden Zeitzonennamen.

Die Eigenschaft TimeZone kann auf eine beliebige, von Windows unterstützte Zeitzone und auf einen der folgenden Zeitzonennamen eingestellt werden. Weitere Informationen finden Sie unter TimeZone.

Etc/GMT+12

Etc/GMT+11

Pazifik/Honolulu

Amerika/Anchorage

Amerika/Santa_Isabel

Amerika/Los_Angeles

Amerika/Phoenix

Amerika/Chihuahua

Amerika/Denver

Amerika/Guatemala

Amerika/Chicago

Amerika/Mexico_Stadt

Amerika/Regina

Amerika/Bogota

Amerika/New_York

Amerika/Indiana/Indianapolis

Amerika/Caracas

Amerika/Asuncion

Amerika/Halifax

Amerika/Cuiaba

Amerika/La_Paz

Amerika/Santiago

Amerika/St_Johns

Amerika/Sao_Paulo

Amerika/Argentinien/Buenos_Aires

Amerika/Cayenne

Amerika/Godthab

Amerika/Montevideo

Amerika/Bahia

Etc/GMT+2

Atlantik/Azoren

Atlantik/Kap_Verde

Afrika/Casablanca

Etc/GMT

Europa/London

Atlantik/Reykjavik

Europa/Berlin

Europa/Budapest

Europa/Paris

Europa/Warschau

Afrika/Lagos

Afrika/Windhoek

Europa/Bukarest

Asien/Beirut

Afrika/Kairo

Asien/Damaskus

Afrika/Johannesburg

Europa/Kiew

Europa/Istanbul

Asien/Jerusalem

Asien/Amman

Asien/Bagdad

Europa/Kaliningrad

Asien/Riad

Afrika/Nairobi

Asien/Teheran

Asien/Dubai

Asien/Baku

Europa/Moskau

Indisch/Mauritius

Asien/Tiflis

Asien/Eriwan

Asien/Kabul

Asien/Karatschi

Asien/Taschkent

Asien/Kolkata

Asien/Colombo

Asien/Katmandu

Asien/Almaty

Asien/Dhaka

Asien/Jekaterinburg

Asien/Rangun

Asien/Bangkok

Asien/Nowosibirsk

Asien/Shanghai

Asien/Krasnojarsk

Asien/Singapur

Australien/Perth

Asien/Taipeh

Asien/Ulan-Bator

Asien/Irkutsk

Asien/Tokio

Asien/Seoul

Australien/Adelaide

Australien/Darwin

Australien/Brisbane

Australien/Sydney

Pazifik/Port_Moresby

Australien/Hobart

Asien/Jakutsk

Pazifik/Guadalcanal

Asien/Wladiwostok

Pazifik/Auckland

Etc/GMT-12

Pazifik/Fidschi

Asien/Magadan

Pazifik/Tongatapu

Pazifik/Apia

Pazifik/Kiritimati

EmailAddress

Name und E-Mail-Adresse eines Kontakts oder eines Empfängers der Nachricht.

Typ: Microsoft.OutlookServices.EmailAddress

EigenschaftTypBeschreibung
NameZeichenfolgeDer Anzeigename der Person oder Entität.
AdresseZeichenfolgeDie E-Mail-Adresse der Person oder Organisation.
EigenschaftTypBeschreibung
NameZeichenfolgeDer Anzeigename der Person oder Entität.
AdresseZeichenfolgeDie E-Mail-Adresse der Person oder Organisation.
EigenschaftTypBeschreibung
NameZeichenfolgeDer Anzeigename der Person oder Entität.
AdresseZeichenfolgeDie E-Mail-Adresse der Person oder Organisation.

Fehler (Vorschau)

Ein Fehler, der während einer Aktion auftritt.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Error

EigenschaftTypBeschreibung
NachrichtZeichenfolgeDie Fehlermeldung.
CodeZeichenfolgeDer Fehlercode.

FollowUpFlag (Vorschau)

Informationen über das Nachverfolgen einer Ressourceninstanz.

Typ: Microsoft.OutlookServices.FollowupFlag

EigenschaftTypBeschreibung
CompletedDateTimeDateTimeTimeZoneDatum und Uhrzeit, zu dem bzw. der die Nachverfolgung beendet wurde.
DueDateTimeDateTimeTimeZoneDatum und Uhrzeit, zu dem bzw. der die Weiterverfolgung beendet sein muss.
StartDateTimeDateTimeTimeZoneDatum und Uhrzeit, zu dem bzw. der die Weiterverfolgung beginnen soll.
FlagStatusFollowupFlagStatusRepräsentiert, ob die übergeordnete Ressourceninstanz zur Nachverfolgung gekennzeichnet ist oder ob ihre Nachverfolgung abgeschlossen ist.

GeoCoordinates

Die geografischen Koordinaten und die Erhebung des Orts.

Typ: Microsoft.OutlookServices.GeoCoordinates

EigenschaftTypBeschreibung
HöheVerdoppelnDie Höhe des Orts.
BreitengradVerdoppelnDer Breitengrad des Orts.
LängengradVerdoppelnDer Längengrad des Orts.
GenauigkeitVerdoppelnDie Genauigkeit des Sensors, der den Breiten- und Längengrad liefert.
AltitudeAccuracyVerdoppelnDie Genauigkeit des Sensors, der die Höhe liefert.

InternetMessageHeader (Vorschau)

Ein Schlüssel-Wert-Paar, das eine Internet-Nachrichtenkopf darstellt, wie von RFC2822 definiert, die Informationen zum Netzwerkpfad einer Nachricht vom Absender bis zum Empfänger liefert.

Typ: Microsoft.OutlookServices.InternetMessageHeader

EigenschaftTypBeschreibung
NameZeichenfolgeDer Schlüssel im Schlüssel-Wert-Paar des Internet-Nachrichtenkopfs.
WertZeichenfolgeDer Wert im Schlüssel-Wert-Paar des Internet-Nachrichtenkopfs.

ItemBody

Der Textinhalt einer Nachricht oder eines Ereignisses.

Typ: Microsoft.OutlookServices.ItemBody

EigenschaftTypBeschreibung
ContentTypeBodyTypeDer Inhaltstyp: Text = 0, HTML = 1.
InhaltZeichenfolgeDer Text- oder HTML-Inhalt.

LocaleInfo

Die Gebietsschemainformationen, einschließlich der bevorzugten Sprache und dem Land/der Region, des angemeldeten Benutzers.

Typ: Microsoft.OutlookServices.LocaleInfo

EigenschaftTypBeschreibung
DisplayNameZeichenfolgeEin Name, der das Gebietsschema in natürlicher Sprache darstellt, z. B. "Englisch (USA)".
GebietsschemaZeichenfolgeDie Gebietsschemadarstellung, einschließlich der bevorzugten Sprache und des Lands/der Region. Zum Beispiel "en-us". Die Sprachkomponente besteht entsprechend der Definitionen in ISO 639-1 aus 2 Buchstaben, und die Länderkomponente besteht entsprechend der Definitionen in ISO 3166-1-Alpha-2 aus 2 Buchstaben.

Ort (Vorschau)

Der Ort eines Ereignisses.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Location

EigenschaftTypBeschreibung
AdressePhysicalAddressDie physische Adresse des Ortes.
KoordinatenGeoCoordinatesDie geografischen Koordinaten und die Erhebung des Orts.
DisplayNameZeichenfolgeDer Name, der mit dem Ort verknüpft ist.
LocationEmailAddressZeichenfolgeOptionale E-Mail-Adresse des Orts.
LocationUriZeichenfolgeOptionaler URI, der den Ort darstellt.
LocationTypeLocationTypeDer Typ des Ortes: Default, ConferenceRoom, HomeAddress, BusinessAddress,GeoCoordinates, StreetAddress, Hotel, Restaurant, LocalBusiness, PostalAddress.

locationConstraint

Die vom Client definierten Bedingungen für den Ort einer Besprechung.

Typ: Microsoft.OutlookServices.LocationConstraint

EigenschaftTypBeschreibung
IsRequiredBooleschDer Client fordert vom Dienst, in die Antwort einen Besprechungsort für die Besprechung aufzunehmen.
SuggestLocationBooleschDer Client fordert den Dienst auf, einen oder mehrere Besprechungsorte vorzuschlagen.
OrteSammlung (LocationConstraintItem)Ein oder mehrere Orte, die der Client für eine Besprechung anfordert.

LocationConstraintItem

Die von einem Client angegebenen Bedingungen für die Überprüfung der Verfügbarkeit eines jeden Ortes einer Besprechung und andere Informationen über den Ort.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Location

EigenschaftTypBeschreibung
ResolveAvailabilityBooleschWenn wahr eingestellt ist und die angegebene Ressource gebucht ist, sucht FindMeetingTimes nach einer anderen, freien Ressource. Wenn falsch eingestellt ist und die angegebene Ressource gebucht ist, gibt FindMeetingTimes die Ressource mit dem höchsten Wert aus dem Cache des Benutzers zurück, ohne zu prüfen, ob diese Ressource frei ist. Der Standardwert ist wahr.

E-Mail-Info (Vorschau)

Informative Nachrichten, die dem Benutzer während der Erstellung einer Nachricht angezeigt werden. Zum Beispiel eine Abwesenheitsnachricht als automatische Antwort für einen Nachrichtenempfänger.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MailTips

EigenschaftTypBeschreibung
EmailAddressEmailAddressDie E-Mail-Adresse des Empfängers, für den Sie E-Mail-Info erhalten möchten.
AutomaticRepliesAutomaticRepliesMailTipsE-Mail-Info für die automatische Antwort, wenn sie vom Empfänger eingerichtet wurde.
MailboxFullBooleschDer Status Postfach voll des Empfängers.
CustomMailTipZeichenfolgeEine benutzerdefinierte E-Mail-Info, die auf dem Postfach des Empfängers eingestellt werden kann.
ExternalMemberCountInt32Die Anzahl der externen Mitglieder, wenn der Empfänger eine Verteilerliste ist.
TotalMemberCountInt32Die Anzahl der Mitglieder, wenn der Empfänger eine Verteilerliste ist.
DeliveryRestrictedBooleschOb das Postfach des Empfängers eingeschränkt ist, z. B. nur Nachrichten von einer vordefinierten Liste von Absendern annehmen, Nachrichten von einer vordefinierten Liste von Absendern ablehnen oder nur Nachrichten von authentifizierten Absendern annehmen.
IsModeratedBooleschOb das Versenden von Nachrichten an den Empfänger eine Genehmigung benötigt. Zum Beispiel, wenn der Empfänger eine große Verteilerliste ist und ein Moderator eingerichtet wurde, um an diese Verteilerliste gesendete Nachrichten zu genehmigen, oder wenn das Senden von Nachrichten an einen Empfänger die Genehmigung des Managers des Empfängers benötigt.
RecipientScopeRecipientScopeTypeDer Bereich des Empfängers, z. B. intern, extern, Partner. Beispielsweise kann ein Administrator eine andere Organisation als "Partner" festlegen. Der Bereich ist nützlich, wenn ein Administrator möchte, dass bestimmte E-Mail-Info für bestimmte Bereiche zugänglich sind. Es ist auch nützlich, die Absender darüber zu informieren, dass ihre Nachricht die Organisation verlassen kann, um ihnen bei den richtigen Entscheidungen über Wortlaut, Ton und Inhalt zu helfen.
RecipientSuggestionsSammlung (Empfänger)Empfänger, die auf der Grundlage früherer Kontexte vorgeschlagen werden, in denen sie in der gleichen Nachricht erscheinen.
MaxMessageSizeInt32Die maximale Nachrichtengröße, die für die Organisation oder das Postfach des Empfängers konfiguriert wurde.
FehlerFehlerFehler, die während der Aktion GetMailTips auftreten.

MailboxSettings

Einstellungen für das primäre Postfach des Benutzers.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MailboxSettings

EigenschaftTypBeschreibung
AutomaticRepliesSettingAutomaticRepliesSettingEinstellungen, um das automatische Senden von Antworten auf eingehende Nachrichten zu konfigurieren.
TimeZoneZeichenfolgeDie Standardzeitzone für das Postfach des Benutzers.
SpracheLocaleInfoDie Gebietsschemainformationen des Benutzers, einschließlich der bevorzugten Sprache und des Lands/der Region.
WorkingHoursWorkingHoursDie Wochentage und Zeiten in einer bestimmten Zeitzone, an bzw. zu denen der Benutzer arbeitet.

MeetingTimeSuggestion

Ein Besprechungsvorschlag mit Informationen wie dem Besprechungstermin, der Teilnahmewahrscheinlichkeit, der individuellen Verfügbarkeit des Teilnehmers und den verfügbaren Besprechungsorten.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MeetingTimeSuggestion

EigenschaftTypBeschreibung
MeetingTimeSlotTimeSlotEin für die Besprechung vorgeschlagenes Zeitfenster.
KonfidenzVerdoppelnEin Prozentwert, der angibt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass alle Teilnehmer teilnehmen können.
OrganizerAvailabilityFreeBusyStatusDie Verfügbarkeit des Besprechungsorganisators für diesen Besprechungsvorschlag: Free, Tentative, Busy, Oof, WorkingElsewhereund Unknown.
AttendeeAvailabilitySammlung (AttendeeAvailability)Ein Array, das den Verfügbarkeitsstatus jedes Teilnehmers für den betreffenden Besprechungsvorschlag anzeigt.
OrteSammlung (Ort)Ein Array, das den Namen und den geografischen Ort jedes Besprechungsorts für den betreffenden Besprechungsvorschlag angibt.
SuggestionReasonZeichenfolgeBeschreibt die Gründe für den Vorschlag der Besprechungszeit.

Die Konfidenz eines Besprechungsvorschlags

Die Eigenschaft Konfidenz einer Ressource des Typs meetingTimeSuggestion liegt in einem Bereich von 0 % bis 100 %. Sie gibt an, wie wahrscheinlich es ist, dass alle Teilnehmer an der Besprechung teilnehmen können, und basiert auf den Frei-/Gebucht-Status der einzelnen Teilnehmer:

  • Für jeden Teilnehmer gilt: Ist der Status für eine Besprechung „Frei“, liegt die Teilnahmewahrscheinlichkeit bei 100 %. Beim Status „Unbekannt“ liegt sie bei 49 %, beim Status „Gebucht“ bei 0 %.
  • Zur Berechnung der Konfidenz eines Besprechungsterminkandidaten wird der Mittelwert aus den individuellen Teilnahmewahrscheinlichkeiten aller Besprechungsteilnehmer für die betreffende Besprechung gebildet.
  • Sie können den Parameter MinimumAttendeePercentage optional für FindMeetingTimes verwenden, um nur ein Besprechungszeitfenster mit mindestens einem bestimmten Konfidenzniveau anzugeben. Beispielsweise können Sie eine MinimumAttendeePercentage von 80 % angeben, wenn Sie nur Vorschläge wünschen, die eine Wahrscheinlichkeit von 80 % oder mehr haben, dass alle Teilnehmer teilnehmen. Wenn Sie MinimumAttendeePercentage nicht angeben, nimmt FindMeetingTimes einen Wert von 50 % an.
  • Wenn es mehrere Besprechungsterminkandidaten gibt, ordnet die FindMeetingTimes-Aktion die Kandidaten zunächst nach ihrem berechneten Konfidenzwert, beginnend mit dem Kandidaten mit dem höchsten Wert. Wenn es Kandidaten mit dem gleichen Konfidenzwert gibt, ordnet die Aktion diese Kandidaten chronologisch.

Hier ein Beispiel für einen Besprechungszeitfenster für drei Teilnehmer mit folgendem Frei-/Gebucht-Status:

TeilnehmerFrei-/Gebucht-StatusTeilnahmewahrscheinlichkeit in %
DanaFrei100 %
JohnUnbekannt49 %
FannyGebucht0 %

Die Konfidenz des Besprechungsterminvorschlags (durchschnittliche Teilnahmewahrscheinlichkeit) liegt hier bei (100 % + 49 % + 0 %) ÷ 3 = 49,66 %.

Wenn Sie eine MinimumAttendeePercentage von 80 % in einer Operation des Typs FindMeetingTimes festlegen, wird die Operation dieses Zeitfenster nicht in der Antwort vorschlagen, da 49,66 % < 80 % ist.

MeetingTimeSuggestionsResult

Dieser Ressourcentyp listet eine Sammlung von Besprechungsvorschlägen auf, sofern Vorschläge zurückgegeben werden, oder den Grund, aus dem keine Vorschläge zurückgegeben werden.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MeetingTimeSuggestionsResult

EigenschaftTypBeschreibung
MeetingTimeSuggestionsSammlung (MeetingTimeSuggestion)Ein Array von Besprechungsvorschlägen.
EmptySuggestionsReasonZeichenfolgeEin Grund dafür, dass keine Besprechungsvorschläge zurückgegeben werden. Mögliche Werte sind: AttendeesUnavailable, LocationsUnavailable, OrganizerUnavailable, AttendeesUnavailableOrUnknown oder Unknown.

Gründe dafür, dass keine Besprechungsvorschläge zurückgegeben werden

Die Eigenschaft EmptySuggestionsReason gibt einen der folgenden Gründe an, warum die FindMeetingTimes-Aktion keine Besprechungsvorschläge zurückgibt. Die Eigenschaft ist eine leere Zeichenfolge, wenn FindMeetingTimes alle Besprechungsvorschläge zurückgibt.

WertGründe
AttendeesUnavailableDie Verfügbarkeit aller Teilnehmer ist bekannt, die Zahl der verfügbaren Teilnehmer liegt jedoch unter dem Schwellenwert für die Besprechungskonfidenz. Dieser ist standardmäßig auf 50 % festgelegt.
AttendeesUnavailableOrUnknownDie Verfügbarkeit einiger oder aller Teilnehmer ist unbekannt, sodass die Besprechungskonfidenz unter dem definierten Schwellenwert liegt. Dieser ist standardmäßig auf 50 % gesetzt. Die Verfügbarkeit eines Teilnehmers kann unbekannt sein, wenn der Teilnehmer nicht zur Organisation gehört oder ein Fehler beim Abruf der Frei-/Gebucht-Informationen auftritt.
LocationsUnavailableDie Eigenschaft isRequired des Parameters LocationConstraint ist als obligatorisch festgelegt, aber es sind während der berechneten Zeitfenster keine Orte verfügbar.
OrganizerUnavailableDer Parameter IsOrganizerOptional ist auf falsch eingestellt, der Organisator ist aber während des angefragten Zeitfensters nicht verfügbar.
UnbekanntDer Grund, aus dem keine Besprechungsvorschläge zurückgegeben wurden, ist nicht bekannt.

MentionsPreview (Vorschau)

Stellt Informationen über Erwähnungen in einer Ressourceninstanz dar.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MentionsPreview

EigenschaftTypBeschreibung
IsMentionedBooleschWahr, wenn der angemeldete Benutzer in der übergeordneten Ressourceninstanz erwähnt wird. Schreibgeschützt. Unterstützt Filter.

MessageRuleActions (Vorschau)

Stellt die Reihe von Aktionen dar, die für eine Regel verfügbar sind.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MessageRuleActions

EigenschaftTypBeschreibung
AssignCategoriesSammlung (Zeichenfolge)Eine Liste von Kategorien, die einer Nachricht zugewiesen werden sollen.
CopyToFolderZeichenfolgeDie ID eines Ordners, in den eine Nachricht kopiert werden soll.
LöschenBooleschGibt an, ob eine Nachricht in den Ordner „Gelöschte Elemente“ verschoben werden soll.
ForwardAsAttachmentToSammlung (Empfänger)Die E-Mail-Adressen der Empfänger, an die eine Nachricht als Anlage weitergeleitet werden soll.
ForwardToSammlung (Empfänger)Die E-Mail-Adressen der Empfänger, an die eine Nachricht weitergeleitet werden soll.
MarkAsReadBooleschGibt an, ob eine Nachricht als gelesen markiert werden soll.
MarkImportanceWichtigkeitLegt die Wichtigkeit der Nachricht fest. Die folgenden Einstellungen sind möglich: Low, Normal, High.
MoveToFolderZeichenfolgeDie ID des Ordners, in den eine Nachricht verschoben wird.
PermanentDeleteBooleschGibt an, ob eine Nachricht dauerhaft gelöscht und nicht im Ordner „Gelöschte Elemente“ gespeichert werden soll.
RedirectToEmpfängerDie E-Mail-Adresse, an die eine Nachricht umgeleitet werden soll.
StopProcessingRulesBooleschGibt an, ob nachfolgende Regeln ausgewertet werden sollen.

MessageRulePredicates (Vorschau)

Steht für die Gruppe von Bedingungen und Ausnahmen, die für eine Regel zur Verfügung stehen.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MessageRulePredicates

EigenschaftTypBeschreibung
BodyContainsSammlung (Zeichenfolge)Steht für die Zeichenfolgen, die im Textkörper einer eingehenden Nachricht angezeigt werden sollten, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
BodyOrSubjectContainsSammlung (Zeichenfolge)Steht für die Zeichenfolgen, die im Textkörper oder Betreff einer eingehenden Nachricht angezeigt werden sollten, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
KategorienSammlung (Zeichenfolge)Steht für die Kategorien, mit denen eine eingehende Nachricht gekennzeichnet werden sollte, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
FromAddressesSammlung (Empfänger)Steht für die speziellen Absender-E-Mail-Adressen einer eingehenden Nachricht, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
HasAttachmentsBooleschGibt an, ob eine eingehende Nachricht Anlagen aufweisen muss, damit eine Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
HeaderContainsSammlung (Zeichenfolge)Steht für die Zeichenfolgen, die in den Kopfzeilen einer eingehenden Nachricht angezeigt werden sollten, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
WichtigkeitWichtigkeitDie Wichtigkeit einer eingehenden Nachricht, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft: Low, Normal, High.
IsApprovalRequestBooleschGibt an, ob eine eingehende Nachricht eine Genehmigungsanforderung sein muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
IsAutomaticForwardBooleschGibt an, ob eine eingehende Nachricht automatisch weitergeleitet werden muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
IsAutomaticReplyBooleschGibt an, ob eine eingehende Nachricht eine automatische Antwort sein muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
IsEncryptedBooleschGibt an, ob eine eingehende Nachricht verschlüsselt sein muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
IsMeetingRequestBooleschGibt an, ob eine eingehende Nachricht eine Besprechungsanfrage sein muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
IsMeetingResponseBooleschGibt an, ob eine eingehende Nachricht eine Besprechungsantwort sein muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
IsNonDeliveryReportBooleschGibt an, ob eine eingehende Nachricht ein Unzustellbarkeitsbericht sein muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
IsPermissionControlledBooleschGibt an, ob eine eingehende Nachricht berechtigungsgesteuert (RMS-geschützt) sein muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
IsReadReceiptBooleschGibt an, ob eine eingehende Nachricht eine Lesebestätigung sein muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
IsSignedBooleschGibt an, ob eine eingehende Nachricht S/MIME-signiert sein muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
IsVoicemailBooleschGibt an, ob eine eingehende Nachricht eine Voicemail sein muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
MessageActionFlagMessageActionFlagSteht für den flag-for-action-Wert, der in einer eingehenden Nachricht angezeigt wird, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
NotSentToMeBooleschGibt an, ob der Besitzer des Postfachs kein Empfänger einer eingehenden Nachrichten sein darf, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
ReceipentContainsSammlung (Zeichenfolge)Steht für die Zeichenfolgen, die in den Eigenschaften toRecipients oder ccRecipients einer eingehenden Nachricht angezeigt werden sollten, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
SenderContainsSammlung (Zeichenfolge)Steht für die Zeichenfolgen, die in der von-Eigenschaft einer eingehenden Nachricht angezeigt werden sollten, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
VertraulichkeitVertraulichkeitSteht für die Vertraulichkeitsstufe, mit der eine eingehende Nachricht gekennzeichnet werden sollte, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft. Mögliche Werte sind: Normal, Personal, Private und Confidential.
SentCcMeBooleschGibt an, ob sich der Besitzer des Postfachs in der CcRecipients-Eigenschaft einer eingehenden Nachrichten befinden muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
SentOnlyToMeBooleschGibt an, ob der Besitzer des Postfachs der einzige Empfänger in einer eingehenden Nachrichten sein muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
SentToAddressesSammlung (Empfänger)Steht für die E-Mail-Adressen, an die eine eingehenden Nachricht gesendet werden muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
SentToMeBooleschGibt an, ob sich der Besitzer des Postfachs in der ToRecipients-Eigenscahft einer eingehenden Nachrichten befinden muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
SentToOrCcMeBooleschGibt an, ob sich der Besitzer des Postfachs in der ToRecipients-Eigenschaft oder in der CcRecipients-Eigenschaft einer eingehenden Nachrichten befinden muss, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
SubjectContainsSammlung (Zeichenfolge)Steht für die Zeichenfolgen, die im Betreiff einer eingehenden Nachricht angezeigt werden sollten, damit die Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
WithinSizeRangeSizeRangeGibt die maximale und minimale Größe (in Kilobyte) an, zwischen der eine eingehende Nachricht liegen muss, damit eine Bedingung oder Ausnahme zutrifft.

LocaleInfo

Die Gebietsschemainformationen, einschließlich der bevorzugten Sprache und dem Land/der Region, des angemeldeten Benutzers.

Typ: Microsoft.OutlookServices.LocaleInfo

EigenschaftTypBeschreibung
DisplayNameZeichenfolgeEin Name, der das Gebietsschema in natürlicher Sprache darstellt, z. B. "Englisch (USA)".
GebietsschemaZeichenfolgeDie Gebietsschemadarstellung, einschließlich der bevorzugten Sprache und des Lands/der Region. Zum Beispiel "en-us". Die Sprachkomponente besteht entsprechend der Definitionen in ISO 639-1 aus 2 Buchstaben, und die Länderkomponente besteht entsprechend der Definitionen in ISO 3166-1-Alpha-2 aus 2 Buchstaben.

Ort

Der Ort eines Ereignisses.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Location

EigenschaftTypBeschreibung
DisplayNameZeichenfolgeDer Name, der mit dem Ort verknüpft ist.
AdressePhysicalAddressDie physische Adresse des Ortes.
KoordinatenGeoCoordinatesDie geografischen Koordinaten und die Erhebung des Orts.
LocationEmailAddressZeichenfolgeOptionale E-Mail-Adresse des Orts.

locationConstraint

Die vom Client definierten Bedingungen für den Ort einer Besprechung.

Typ: Microsoft.OutlookServices.LocationConstraint

EigenschaftTypBeschreibung
IsRequiredBooleschDer Client fordert vom Dienst, in die Antwort einen Besprechungsort für die Besprechung aufzunehmen.
SuggestLocationBooleschDer Client fordert den Dienst auf, einen oder mehrere Besprechungsorte vorzuschlagen.
OrteSammlung (LocationConstraintItem)Ein oder mehrere Orte, die der Client für eine Besprechung anfordert.

LocationConstraintItem

Die von einem Client angegebenen Bedingungen für die Überprüfung der Verfügbarkeit eines jeden Ortes einer Besprechung und andere Informationen über den Ort.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Location

EigenschaftTypBeschreibung
ResolveAvailabilityBooleschWenn wahr eingestellt ist und die angegebene Ressource gebucht ist, sucht FindMeetingTimes nach einer anderen, freien Ressource. Wenn falsch eingestellt ist und die angegebene Ressource gebucht ist, gibt FindMeetingTimes die Ressource mit dem höchsten Wert aus dem Cache des Benutzers zurück, ohne zu prüfen, ob diese Ressource frei ist. Der Standardwert ist wahr.

MailboxSettings

Einstellungen für das primäre Postfach des Benutzers.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MailboxSettings

EigenschaftTypBeschreibung
AutomaticRepliesSettingAutomaticRepliesSettingEinstellungen, um das automatische Senden von Antworten auf eingehende Nachrichten zu konfigurieren.
TimeZoneZeichenfolgeDie Standardzeitzone für das Postfach des Benutzers.
SpracheLocaleInfoDie Gebietsschemainformationen des Benutzers, einschließlich der bevorzugten Sprache und des Lands/der Region.

MeetingTimeSuggestion

Ein Besprechungsvorschlag mit Informationen wie dem Besprechungstermin, der Teilnahmewahrscheinlichkeit, der individuellen Verfügbarkeit des Teilnehmers und den verfügbaren Besprechungsorten.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MeetingTimeSuggestion

EigenschaftTypBeschreibung
MeetingTimeSlotTimeSlotEin für die Besprechung vorgeschlagenes Zeitfenster.
KonfidenzVerdoppelnEin Prozentwert, der angibt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass alle Teilnehmer teilnehmen können.
OrganizerAvailabilityFreeBusyStatusDie Verfügbarkeit des Besprechungsorganisators für diesen Besprechungsvorschlag: Free, Tentative, Busy, Oof, WorkingElsewhereund Unknown.
AttendeeAvailabilitySammlung (AttendeeAvailability)Ein Array, das den Verfügbarkeitsstatus jedes Teilnehmers für den betreffenden Besprechungsvorschlag anzeigt.
OrteSammlung (Ort)Ein Array, das den Namen und den geografischen Ort jedes Besprechungsorts für den betreffenden Besprechungsvorschlag angibt.
SuggestionReasonZeichenfolgeBeschreibt die Gründe für den Vorschlag der Besprechungszeit.

Die Konfidenz eines Besprechungsvorschlags

Die Eigenschaft Konfidenz einer Ressource des Typs meetingTimeSuggestion liegt in einem Bereich von 0 % bis 100 %. Sie gibt an, wie wahrscheinlich es ist, dass alle Teilnehmer an der Besprechung teilnehmen können, und basiert auf den Frei-/Gebucht-Status der einzelnen Teilnehmer:

  • Für jeden Teilnehmer gilt: Ist der Status für eine Besprechung „Frei“, liegt die Teilnahmewahrscheinlichkeit bei 100 %. Beim Status „Unbekannt“ liegt sie bei 49 %, beim Status „Gebucht“ bei 0 %.
  • Zur Berechnung der Konfidenz eines Besprechungsterminkandidaten wird der Mittelwert aus den individuellen Teilnahmewahrscheinlichkeiten aller Besprechungsteilnehmer für die betreffende Besprechung gebildet.
  • Sie können den Parameter MinimumAttendeePercentage optional für FindMeetingTimes verwenden, um nur ein Besprechungszeitfenster mit mindestens einem bestimmten Konfidenzniveau anzugeben. Beispielsweise können Sie eine MinimumAttendeePercentage von 80 % angeben, wenn Sie nur Vorschläge wünschen, die eine Wahrscheinlichkeit von 80 % oder mehr haben, dass alle Teilnehmer teilnehmen. Wenn Sie MinimumAttendeePercentage nicht angeben, nimmt FindMeetingTimes einen Wert von 50 % an.
  • Wenn es mehrere Besprechungsterminkandidaten gibt, ordnet die FindMeetingTimes-Aktion die Kandidaten zunächst nach ihrem berechneten Konfidenzwert, beginnend mit dem Kandidaten mit dem höchsten Wert. Wenn es Kandidaten mit dem gleichen Konfidenzwert gibt, ordnet die Aktion diese Kandidaten chronologisch.

Hier ein Beispiel für einen Besprechungszeitfenster für drei Teilnehmer mit folgendem Frei-/Gebucht-Status:

TeilnehmerFrei-/Gebucht-StatusTeilnahmewahrscheinlichkeit in %
DanaFrei100 %
JohnUnbekannt49 %
FannyGebucht0 %

Die Konfidenz des Besprechungsterminvorschlags (durchschnittliche Teilnahmewahrscheinlichkeit) liegt hier bei (100 % + 49 % + 0 %) ÷ 3 = 49,66 %.

Wenn Sie eine MinimumAttendeePercentage von 80 % in einer Operation des Typs FindMeetingTimes festlegen, wird die Operation dieses Zeitfenster nicht in der Antwort vorschlagen, da 49,66 % < 80 % ist.

MeetingTimeSuggestionsResult

Dieser Ressourcentyp listet eine Sammlung von Besprechungsvorschlägen auf, sofern Vorschläge zurückgegeben werden, oder den Grund, aus dem keine Vorschläge zurückgegeben werden.

Typ: Microsoft.OutlookServices.MeetingTimeSuggestionsResult

EigenschaftTypBeschreibung
MeetingTimeSuggestionsSammlung (MeetingTimeSuggestion)Ein Array von Besprechungsvorschlägen.
EmptySuggestionsReasonZeichenfolgeEin Grund dafür, dass keine Besprechungsvorschläge zurückgegeben werden. Mögliche Werte sind: AttendeesUnavailable, LocationsUnavailable, OrganizerUnavailable, AttendeesUnavailableOrUnknown oder Unknown.

Gründe dafür, dass keine Besprechungsvorschläge zurückgegeben werden

Die Eigenschaft EmptySuggestionsReason gibt einen der folgenden Gründe an, warum die FindMeetingTimes-Aktion keine Besprechungsvorschläge zurückgibt. Die Eigenschaft ist eine leere Zeichenfolge, wenn FindMeetingTimes alle Besprechungsvorschläge zurückgibt.

WertGründe
AttendeesUnavailableDie Verfügbarkeit aller Teilnehmer ist bekannt, die Zahl der verfügbaren Teilnehmer liegt jedoch unter dem Schwellenwert für die Besprechungskonfidenz. Dieser ist standardmäßig auf 50 % festgelegt.
AttendeesUnavailableOrUnknownDie Verfügbarkeit einiger oder aller Teilnehmer ist unbekannt, sodass die Besprechungskonfidenz unter dem definierten Schwellenwert liegt. Dieser ist standardmäßig auf 50 % gesetzt. Die Verfügbarkeit eines Teilnehmers kann unbekannt sein, wenn der Teilnehmer nicht zur Organisation gehört oder ein Fehler beim Abruf der Frei-/Gebucht-Informationen auftritt.
LocationsUnavailableDie Eigenschaft isRequired des Parameters LocationConstraint ist als obligatorisch festgelegt, aber es sind während der berechneten Zeitfenster keine Orte verfügbar.
OrganizerUnavailableDer Parameter IsOrganizerOptional ist auf falsch eingestellt, der Organisator ist aber während des angefragten Zeitfensters nicht verfügbar.
UnbekanntDer Grund, aus dem keine Besprechungsvorschläge zurückgegeben wurden, ist nicht bekannt.

Ort

Der Ort eines Ereignisses.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Location

EigenschaftTypBeschreibung
DisplayNameZeichenfolgeDer Name, der mit dem Ort verknüpft ist.
AdressePhysicalAddressDie physische Adresse des Ortes.
KoordinatenGeoCoordinatesDie geografischen Koordinaten und die Erhebung des Orts.

PatternedRecurrence

Serienmuster und -bereich.

Typ: Microsoft.OutlookServices.PatternedRecurrence

EigenschaftTypBeschreibung
MusterRecurrencePatternDie Häufigkeit eines Ereignisses.
RecurrenceTimeZoneZeichenfolgeDie Zeitzone der Start- und Endzeiten. Eine Liste der unterstützten Zeitzonen finden Sie unter dem komplexen Typ DateTimeTimeZone.
SpanneRecurrenceRangeDie Dauer eines Ereignisses.
EigenschaftTypBeschreibung
MusterRecurrencePatternDie Häufigkeit eines Ereignisses.
SpanneRecurrenceRangeDie Dauer eines Ereignisses.
EigenschaftTypBeschreibung
MusterRecurrencePatternDie Häufigkeit eines Ereignisses.
SpanneRecurrenceRangeDie Dauer eines Ereignisses.

Telefon

Gibt eine Telefonnummer an.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Phone

EigenschaftTypBeschreibung
ZahlStringDie Telefonnummer
TypZeichenfolgeDer Typ der Telefonnummer. Mögliche Werte sind: Home, Business, Mobile, Other, Assistant, HomeFax, BusinessFax, OtherFax, Pager, Radio.

PhysicalAddress

Die physische Adresse eines Kontakts.

Typ: Microsoft.OutlookServices.PhysicalAddress

EigenschaftTypBeschreibung
StraßeZeichenfolgeDie Straße.
OrtZeichenfolgeDer Ort.
StatusZeichenfolgeDas Land.
CountryOrRegionZeichenfolgeLand oder Region. Ein frei formatierbarer Zeichenfolgenwert, z. B. "Vereinigte Staaten".
PostalCodeZeichenfolgeDie Postleitzahl.

Empfänger

Stellt Informationen zu einem Benutzer am sendenden oder empfangenden Ende eines Ereignisses oder einer Nachricht dar.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Recipient

EigenschaftTypBeschreibung
EmailAddressEmailAddressDie E-Mail-Adresse des Empfängers.

RecurrencePattern

Die Häufigkeit eines Ereignisses.

Typ: Microsoft.OutlookServices.RecurrencePattern

EigenschaftTypBeschreibung
TypRecurrencePatternTypeDer Serienmustertyp: Täglich = 0, Wöchentlich = 1, AbsolutMonthly = 2, RelativMonthly = 3, AbsolutYearly = 4, RelativYearly = 5.
Musterregeln:
- AbsoluteYearly. Muss den Monat und DayOfMonth des Ereignisses festlegen
- RelativeYearly. Muss den Monat, DaysOfWeek, und FirstDayOfWeek-Index festlegen
- AbsoluteMonthly. Muss DayOfMonth festlegen
- RelativeMonthly. Muss den FirstDayOfWeek-Index und den RecurrenceRange.NumberOfOccurrences festlegen
- Wöchentlich. Muss dieDaysOfWeek und den FirstDayOfWeek festlegen
- Täglich. Keine zusätzlichen Musterinformationen benötigt.
IntervallInt32Die Anzahl von Einheiten eines bestimmten Serientyps zwischen Vorkommen.
DayOfMonthInt32Der Tag des Monats, an dem das Element auftritt.
MonatInt32Der Monat, an dem das Element auftritt. Dies ist eine Zahl zwischen 1 und 12.
DaysOfWeekSammlung (DayOfWeek)Eine Sammlung von Wochentagen: Sonntag = 0, Montag = 1, Dienstag = 2, Mittwoch = 3, Donnerstag = 4, Freitag = 5, Samstag = 6.
FirstDayOfWeekDayOfWeekDer Wochentag: Sonntag = 0, Montag = 1, Dienstag = 2, Mittwoch = 3, Donnerstag = 4, Freitag = 5, Samstag = 6.
IndexWeekIndexDer Wochenindex: Erster = 0, zweiter = 1, dritter = 2, vierter = 3, letzter = 4.

RecurrenceRange

Die Dauer eines Ereignisses.

Typ: Microsoft.OutlookServices.RecurrenceRange

EigenschaftTypBeschreibung
TypRecurrenceRangeTypeDer Serienbereich: EndDate = 0, NoEnd = 1, Nummeriert = 2.
StartDatedatetimeoffsetErforderlich: Das Startdatum der Serie.
EndDatedatetimeoffsetBenötigt für datumsgebundene Muster: Das Enddatum der Serie. Muss nach dem Startdatum sein.
NumberOfOccurrencesInt32Benötigt für nummerierte Muster: Wie oft soll das Ereignis wiederholt werden.

ResponseStatus

Der Antwortstatus einer Besprechungsanfrage.

Typ: Microsoft.OutlookServices.ResponseStatus

EigenschaftTypBeschreibung
AntwortResponseTypeDer Antworttyp: None, Organizer, TentativelyAccepted, Accepted, Declined, NotResponded.
ZeitdatetimeoffsetDatum und Uhrzeit, an dem bzw. der die Antwort zurückgegeben wurde.

SizeRange (Vorschau)

Gibt die maximale und minimale Größe (in Kilobyte) an, die eine eingehende Nachrichten aufweisen muss, damit eine Bedingung oder Ausnahme zutrifft.

Typ: Microsoft.OutlookServices.SizeRange

EigenschaftTypBeschreibung
MaximumSizeInt32Die maximale Größe (in Kilobyte), die eine eingehende Nachrichten aufweisen muss, damit eine Bedingung oder Ausnahme zutrifft.
MinimumSizeInt32Die minimale Größe (in Kilobyte), die eine eingehende Nachrichten aufweisen muss, damit eine Bedingung oder Ausnahme zutrifft.

TimeConstraint

Schränkt Vorschläge für Besprechungstermine entsprechend der angegebenen Art der Aktivität und der offenen Zeitfenster auf bestimmte Stunden und Tage der Woche ein.

Typ: Microsoft.OutlookServices.TimeConstraint

EigenschaftTypBeschreibung
ActivityDomainActivityDomainOptional, die Art der Aktivität: Work, Personal, Unrestricted oder Unknown.
ZeitfensterSammlung (TimeSlot)Ein Array von Zeitfenstern.

TimeSlot

Ein Zeitfenster

Typ: Microsoft.OutlookServices.TimeSlot

EigenschaftTypBeschreibung
StartDateTimeTimeZoneDie Startzeit des betreffenden Zeitfensters.
EndeDateTimeTimeZoneDie Endzeit des betreffenden Zeitfensters.

TimeZoneInformation (Vorschau)

Stellt eine Zeitzone dar. Das unterstützte Format ist Windows und auch das Format der IANA-Zeitzone (Internet Assigned Numbers Authority) (auch bekannt als Olson-Zeitzone).

Typ: Microsoft.OutlookServices.TimeZoneInformation

EigenschaftTypBeschreibung
AliasZeichenfolgeEin Bezeichner für die Zeitzone.
DisplayNameZeichenfolgeEine Anzeigezeichenfolge, die die Zeitzone darstellt.

Website (Vorschau)

Stellt eine Website dar.

Typ: Microsoft.OutlookServices.Website

EigenschaftTypBeschreibung
AdresseZeichenfolgeDie URL der Website.
DisplayNameZeichenfolgeDer Anzeigename der Website.
TypWebsiteTypDer Typ der Website, die üblicherweise einem Kontakt zugeordnet wird. Mögliche Werte sind: Blog, Home, Other, Profile und Work.

WorkingHours (Vorschau)

Stellt die Wochentage und Zeiten in einer bestimmten Zeitzone dar, an bzw. zu denen der Benutzer arbeitet.

Typ: Microsoft.OutlookServices.WorkingHours

EigenschaftTypBeschreibung
DaysOfWeekSammlung (DayOfWeek)Eine Sammlung von Wochentagen, an denen der Benutzer arbeitet: Sonntag = 0, Montag = 1, Dienstag = 2, Mittwoch = 3, Donnerstag = 4, Freitag = 5, Samstag = 6.
StartTimeEdm.TimeOfDayDie Tageszeit, zu der der Benutzer zu arbeiten beginnt.
EndTimeEdm.TimeOfDayDie Tageszeit, zu der der Benutzer zu arbeiten aufhört.
TimeZoneZeichenfolgeDie Zeitzone, für die die Arbeitszeiten gelten. Eine Liste der gültigen Zeitzonen finden Sie unter DateTimeTimeZone.

TimeConstraint

Schränkt Vorschläge für Besprechungstermine entsprechend der angegebenen Art der Aktivität und der offenen Zeitfenster auf bestimmte Stunden und Tage der Woche ein.

Typ: Microsoft.OutlookServices.TimeConstraint

EigenschaftTypBeschreibung
ActivityDomainActivityDomainOptional, die Art der Aktivität: Work, Personal, Unrestricted oder Unknown.
ZeitfensterSammlung (TimeSlot)Ein Array von Zeitfenstern.

TimeSlot

Ein Zeitfenster

Typ: Microsoft.OutlookServices.TimeSlot

EigenschaftTypBeschreibung
StartDateTimeTimeZoneDie Startzeit des betreffenden Zeitfensters.
EndeDateTimeTimeZoneDie Endzeit des betreffenden Zeitfensters.

Enumerationen

ActivityDomain | AutomaticRepliesStatus | CategoryColor (Vorschau) | DayOfWeek | ExternalAudienceScope |
FollowupFlagStatus (Vorschau) | FreeBusyStatus | InferenceClassificationType | LocationType (Vorschau) | MailTipsType (Vorschau) | MessageActionFlag (Vorschau) | PhoneType (Vorschau) | RecipientScopeType (Vorschau) | ReferenceAttachmentPermissions | ReferenceAttachmentProviders | TaskStatus | TimeZoneStandard | WebsiteType

ActivityDomain | AutomaticRepliesStatus | DayOfWeek | AudienceScopeExternalAudience |
FreeBusyStatus | InferenceClassificationType | TaskStatus

ActivityDomain

Die Art einer Aktivität.

Unterstützte Werte:

  • Arbeit
  • Persönlich
  • Uneingeschränkt
  • Unbekannt

AutomaticRepliesStatus

Der Konfigurationsstatus für das automatische Senden einer Antwort, wenn das Postfach des Benutzers eine Nachricht erhält.

Unterstützte Werte:

  • AlwaysEnabled
  • Deaktiviert
  • Geplant

DayOfWeek

Die Menge der Wochentage.

Unterstützte Werte:

  • Sonntag
  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag

ExternalAudienceScope

Die Menge der externen Benutzergruppen, an die die ExternalReplyMessage gesendet werden soll.

Unterstützte Werte:

  • Alle
  • ContactsOnly
  • Keine

FreeBusyStatus

Gibt den Verfügbarkeitsstatus eines Teilnehmers für eine Besprechung an.

Unterstützte Werte:

  • Gebucht
  • Kostenlos
  • Abwesend
  • Vorläufig
  • Unbekannt
  • WorkingElsewhere

InferenceClassificationType

Stellt die abgeleitete Relevanz einer Nachricht für einen Benutzer dar, auf die er sich konzentrieren kann.

Unterstützte Werte:

  • Relevant
  • Andere

ActivityDomain

Die Art einer Aktivität.

Unterstützte Werte:

  • Arbeit
  • Persönlich
  • Uneingeschränkt
  • Unbekannt

AutomaticRepliesStatus

Der Konfigurationsstatus für das automatische Senden einer Antwort, wenn das Postfach des Benutzers eine Nachricht erhält.

Unterstützte Werte:

  • AlwaysEnabled
  • Deaktiviert
  • Geplant

CategoryColor (Vorschau)

Die Farbe, die eine Kategorie im Postfach des Benutzers kennzeichnet. Die tatsächliche Farbe, die jede voreingestellte Konstante repräsentiert, hängt von dem Outlook-Client ab, der für die Anzeige der Kategorien verwendet wird.

Unterstützte WerteFarbzuordnung im Outlook-Desktop-Client
Preset0Rot
Preset1Orange
Preset2Braun
Preset3Gelb
Preset4Grün
Preset5Blaugrün
Preset6Olivgrün
Preset7Blau
Preset8Lila
Preset9Preiselbeere
Preset10Stahlgrau
Preset11DarkSteel
Preset12Grau
Preset13DarkGray
Preset14Schwarz
Preset15DarkRed
Preset16DarkOrange
Preset17DarkBrown
Preset18DarkYellow
Preset19DarkGreen
Preset20DarkTeal
Preset21DarkOlive
Preset22DarkBlue
Preset23DarkPurple
Preset24DarkCranberry
KeineKeine Farbe zugeordnet

ExternalAudienceScope

Die Menge der externen Benutzergruppen, an die die ExternalReplyMessage gesendet werden soll.

Unterstützte Werte:

  • Alle
  • ContactsOnly
  • Keine

FollowupFlagStatus (Vorschau)

Stellt den Status des Nachverfolgungs-Kennzeichens für eine Ressourceninstanz dar.

Unterstützte Werte:

  • Abgeschlossen
  • Gekennzeichnet
  • NotFlagged

InferenceClassificationType

Stellt die abgeleitete Relevanz einer Nachricht für einen Benutzer dar, auf die er sich konzentrieren kann.

Unterstützte Werte:

  • Relevant
  • Andere

LocationType (Vorschau)

Die möglichen Arten von Orten.

Unterstützte Werte:

  • Standard
  • ConferenceRoom
  • HomeAddress
  • BusinessAddress
  • GeoCoordinates
  • StreetAddress
  • Hotel
  • Restaurant
  • LocalBusiness
  • PostalAddress

MailTipsType (Vorschau)

Eine Enumeration von Kennzeichen, die die angeforderte E-Mail-Info repräsentiert.

Unterstützte Werte:

  • AutomaticReplies
  • CustomMailTip
  • DeliveryRestriction
  • ExternalMemberCount
  • MailboxFullStatus
  • MaxMessageSize
  • ModerationStatus
  • RecipientScope
  • RecipientSuggestions
  • TotalMemberCount

MessageActionFlag (Vorschau)

Gibt die Aktion an, die für eine Nachricht durchgeführt werden soll.

Unterstützte Werte:

  • Jede
  • Aufruf
  • DoNotForward
  • FollowUp
  • Zur Kenntnisnahme
  • Weiterleiten
  • NoResponseNotwendig
  • Lesen
  • Antworten
  • ReplyToAll
  • Bewerten

PhoneType (Vorschau)

Die Art der Telefonnummern, die üblicherweise einem Kontakt zugeordnet sind.

Unterstützte Werte:

  • Assistent
  • Unternehmen
  • BusinessFax
  • Privat
  • HomeFax
  • Mobil
  • Andere
  • OtherFax
  • Pager
  • Radio

RecipientScopeType (Vorschau)

Eine Enumeration von Kennzeichen, die die Typen von Empfängerbereiche repräsentiert. Empfängerbereiche werden von Administratoren verwendet, um bestimmte E-Mail-Infos anzugeben, die nur für einen bestimmten Bereich zugänglich sind.

Unterstützte Werte:

  • Keine
  • Intern
  • Extern
  • ExternalPartner
  • ExternalNonPartner

ReferenceAttachmentPermissions

Zugriffsberechtigungen für die Datei oder den Ordner der Verweisanlage.

Unterstützte Werte:

  • Andere
  • Ansicht
  • Bearbeiten
  • AnonymousView
  • AnonymousEdit
  • OrganizationView
  • OrganizationEdit

ReferenceAttachmentProviders

Mögliche Dateispeicheranbieter für Verweisanlagen.

Unterstützte Werte:

  • Dropbox
  • OneDriveBusiness
  • OneDriveConsumer
  • Andere

Vertraulichkeit

Zeigt die Datenschutzebene an.

Unterstützte Werte:

  • Standard
  • Persönlich
  • Privat
  • Vertraulich

TaskStatus

Gibt den Status oder Fortschritt einer Aufgabe an.

Unterstützte Werte:

  • Abgeschlossen
  • Zurückgestellt
  • InProgress
  • NotStarted
  • WaitingOnOthers

TimeZoneStandard (Vorschau)

Das Format, um Zeitzonen auszudrücken.

Unterstützte Werte:

  • Windows
  • Iana

WebsiteType (Vorschau)

Gibt den Typ der Website an, die üblicherweise einem Kontakt zugeordnet wird.

Unterstützte Werte:

  • Blog
  • Privat
  • Andere
  • Profil
  • Arbeit

TaskStatus

Gibt den Status oder Fortschritt einer Aufgabe an.

Unterstützte Werte:

  • Abgeschlossen
  • Zurückgestellt
  • InProgress
  • NotStarted
  • WaitingOnOthers

OData-Abfrageparameter verwenden

Sie können die Standard-Abfrageparameter OData v4.0 verwenden, um Datenanforderungen zu filtern und die Seitenergebnisse zu sortieren und anzuzeigen, wenn Sie mit den Mail-, Kalender- und Kontakt-APIs arbeiten. Achten Sie bei der Angabe von Abfrageparametern darauf, dass Zeichen, die für spezielle Bedeutungen in einem URI reserviert sind, entsprechend kodiert werden.

  • $search, um nach bestimmten Kriterien suchen

  • $filter, um nach bestimmten Kriterien zu filtern

  • $select, um spezifische Eigenschaften anzufordern

  • $orderby, um Ergebnisse zu sortieren

  • $top und $skip zum Seitenergebnis

  • $expand, um Nachrichtenanlagen und Ereignisanlagen zu erweitern

  • $count, um die Anzahl der Entitäten in einer Sammlung zu ermitteln. Dieser Parameter gehört in den URL-Pfad: .../me/calendars/$count

Die Abfrage mit der Mail-, Kalender- und Kontakt-API verwendet immer einen flachen Bereich. Es werden nur Elemente innerhalb des aktuellen Ordners zurückgegeben. Tiefe Suchen werden nicht unterstützt.

Suchanforderungen

Mit dem Parameter $search können Sie die Ergebnisse einer Anforderungen auf die Nachrichten beschränken, die einem Suchbegriff entsprechen. Suchzeichenfolgen werden mithilfe von Advanced Query Syntax (AQS) ausgedrückt. Die Ergebnisse werden nach Datum und Uhrzeit sortiert, an dem bzw. zu der die Nachricht gesendet wurde.

Hinweis Sie können bis zu 250 Ergebnisse aus einer $search-Anforderung erhalten. Sie können $search nur für Nachrichten verwenden. Die Suche nach Kontakten und Kalenderereignissen wird nicht unterstützt.

Sie können $filter oder $orderby in einer Suchanforderung nicht verwenden. In diesem Fall erhalten Sie eine Fehlermeldung wie diese.

{
  "error":
  {
    "code":"ErrorInvalidUrlQuery",
    "message":"The query parameter 'OrderBy' is invalid."
  }
}
EigenschaftBeschreibung
AnlageSucht nach der angegebenen Anlage nach Titel.
BCCSucht das Bcc-Feld.
Text oder InhaltSucht das Text-Feld. Wird nur bei der Standardsuche unterstützt.
KategorieSucht das Kategorie-Feld.
CcSucht das Cc-Feld.
VonSucht das Von-Feld.
HatSucht das HasAttachments-Feld.
TeilnehmerSucht die An, Ccund Bcc-Felder.
AuszahlungSucht das Empfangen-Feld nach einem bestimmten Datum, ausgedrückt als MM/DD/YYYYY.
AbsenderSucht das Absender-Feld.
BetreffSucht das Betreff-Feld.
ZweckSucht das An-Feld.

Sie suchen allgemeine Felder mit dem Parameter $search ohne Angabe einer Eigenschaft. Eine Standardsuche durchsucht die Eigenschaften Text, Absenderund Betreff. Die folgende Suche gibt alle Nachrichten im Posteingang zurück, die "Pizza" in einer der drei Standardeigenschaften enthalten.

Schauen wir uns einige Beispiele an. Damit sie leichter lesbar werden, sind die URLs in den Beispielen nicht URL-codiert; wenn Sie diese Beispiele ausprobieren, stellen Sie jedoch sicher, dass sie URL-codiert sind, bevor Sie sie an den Server senden.

Sie können diese Anforderung verwenden, um alle Nachrichten im Posteingang zu erhalten, die das Wort "Pizza" in der Eigenschaft Von, Betreff oder Text enthalten.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$search="pizza"

Sie können diese Anforderung verwenden, um alle Nachrichten im Posteingang zu erhalten, die das Wort "Pizza" in der Eigenschaft Betreff enthalten.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$search="subject:pizza"

Sie können diese Anforderung verwenden, um alle Nachrichten im Posteingang zu erhalten, die von einer bestimmten Person gesendet wurden.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$search="from:help@contoso.com"

Die obigen Beispiele enthielten keine URL-Codierung, hier sind die gleichen Beispiele URL-codiert und bereit, an Ihren Server zu senden:

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$search=%22pizza%22
GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$search=%22subject:pizza%22
GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$search=%22from:help@contoso.com%22

Sie können diese Anforderung verwenden, um alle Nachrichten im Posteingang zu erhalten, die das Wort "Pizza" in der Eigenschaft Von, Betreff oder Text enthalten.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$search="pizza"

Sie können diese Anforderung verwenden, um alle Nachrichten im Posteingang zu erhalten, die das Wort "Pizza" in der Eigenschaft Betreff enthalten.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$search="subject:pizza"

Sie können diese Anforderung verwenden, um alle Nachrichten im Posteingang zu erhalten, die von einer bestimmten Person gesendet wurden.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$search="from:help@contoso.com"

Die obigen Beispiele enthielten keine URL-Codierung, hier sind die gleichen Beispiele URL-codiert und bereit, an Ihren Server zu senden:

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$search=%22pizza%22
GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$search=%22subject:pizza%22
GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$search=%22from:help@contoso.com%22

Sie können diese Anforderung verwenden, um alle Nachrichten im Posteingang zu erhalten, die das Wort "Pizza" in der Eigenschaft Von, Betreff oder Text enthalten.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$search="pizza"

Sie können diese Anforderung verwenden, um alle Nachrichten im Posteingang zu erhalten, die das Wort "Pizza" in der Eigenschaft Betreff enthalten.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$search="subject:pizza"

Sie können diese Anforderung verwenden, um alle Nachrichten im Posteingang zu erhalten, die von einer bestimmten Person gesendet wurden.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$search="from:help@contoso.com"

Die obigen Beispiele enthielten keine URL-Codierung, hier sind die gleichen Beispiele URL-codiert und bereit, an Ihren Server zu senden:

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$search=%22pizza%22
GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$search=%22subject:pizza%22
GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$search=%22from:help@contoso.com%22

Filteranforderungen

Mit dem Abfrageparameter $filter können Sie Suchkriterien mithilfe der folgenden Filteroperatoren angeben.

Nicht alle Eigenschaften unterstützen das Filtern. Nur die mit "Ja" gekennzeichneten Ressourceneigenschaften im Feld "Filterbar?" Spalte in den entsprechenden Tabellen oben können verwendet werden. Wenn eine Eigenschaft nicht filterbar ist, erhalten Sie eine Fehlermeldung wie diese, die zurückgegeben wird, wenn Sie versuchen, auf die Eigenschaft ChangeKey zu filtern:

{
  "error":
  {
    "code":"ErrorInvalidProperty",
    "message":"The property 'ChangeKey' does not support filtering."
  }
}

Wenn Sie eine Filtermethode verwenden, die nicht unterstützt wird, erhalten Sie eine Fehlermeldung wie diese, die zurückgegeben wird, wenn die Filtermethode startswith für die Eigenschaft Betreff verwendet wird:

{
  "error":
  {
    "code":"ErrorInvalidUrlQueryFilter",
    "message":"'contains' and 'startswith' are not supported for filtering.  Use Search instead."
  }
}
OperatorTypBeispiel
undLogisch und (zum Vereinen mehrerer Kriterien)TotalCount gt 0 and ChildFolderCount eq 0
oderLogisch oder (zum Vereinen mehrerer Kriterien)TotalCount gt 0 or ChildFolderCount eq 0
eqGleichIsRead eq false
neIst nicht gleichImportance ne Microsoft.Exchange.Services.OData.Model.Importance'High'
gtGrößer alsReceivedDateTime gt 2014-09-01T00:00:00Z
geGrößer oder gleichLastModifiedDateTime ge 2014-09-01T00:00:00Z
ltKleiner alsReceivedDateTime lt 2014-09-01T00:00:00Z
leKleiner oder gleichLastModifiedDateTime le 2014-09-01T00:00:00Z

Verwenden Sie einfache Anführungszeichen ('), um einen beliebigen Zeichenfolgenwert innerhalb des Filterkriteriums abzugrenzen. Verwenden Sie %27, um das einfache Anführungszeichen zu codieren. Die Zeichenfolge selbst unterscheidet nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung.

Schauen wir uns einige Beispiele an. Damit sie leichter lesbar werden, sind die URLs in den Beispielen nicht URL-codiert; wenn Sie diese Beispiele ausprobieren, stellen Sie jedoch sicher, dass sie URL-codiert sind, bevor Sie sie an den Server senden.

Sie können nach der Eigenschaft Start filtern, um alle Ereignisse im Standardkalender des Benutzers zu erhalten, die an oder nach einem bestimmten Datum beginnen.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/events?$filter=Start/DateTime ge '2016-04-01T08:00'

Sie können nach der Eigenschaft Betreff filtern, um alle Ereignisse im Kalender des Benutzers mit einem bestimmten Thema zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/events?$filter=Subject eq 'Mega Charity Bash'

Sie können nach der Eigenschaft IsRead filtern, um alle ungelesenen Nachrichten im Posteingang zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$filter=IsRead eq false

Sie können nach der Eigenschaft HasAttachments filtern, um alle Nachrichten im Posteingang mit Anlagen zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$filter=HasAttachments eq true

Sie können nach der Eigenschaft ReceivedDateTime filtern, um alle Nachrichten im Posteingang seit dem 1. September 2014 zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$filter=ReceivedDateTime ge 2014-09-01

Sie können nach der Eigenschaft Absender filtern, um alle Nachrichten im Posteingang von "hr@contoso.com" zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$filter=From/EmailAddress/Address eq 'hr@contoso.com'

Die obigen Beispiele enthielten keine URL-Codierung, hier sind die gleichen Beispiele URL-codiert und bereit, an Ihren Server zu senden:

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/events?$filter=Start/DateTime%20ge%20%272016-04-01T08:00%27
GET https://outlook.office.com/api/beta/me/events?$filter=Subject%20eq%20%27Mega%20Charity%20Bash%27
GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$filter=IsRead%20eq%20false
GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$filter=HasAttachments%20eq%20true
GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$filter=ReceivedDateTime%20ge%202014-09-01
GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$filter=From/EmailAddress/Address%20eq%20%27hr@contoso.com%27
OperatorTypBeispiel
undLogisch und (zum Vereinen mehrerer Kriterien)TotalCount gt 0 and ChildFolderCount eq 0
oderLogisch oder (zum Vereinen mehrerer Kriterien)TotalCount gt 0 or ChildFolderCount eq 0
eqGleichIsRead eq false
neIst nicht gleichImportance ne Microsoft.Exchange.Services.OData.Model.Importance'High'
gtGrößer alsReceivedDateTime gt 2014-09-01T00:00:00Z
geGrößer oder gleichLastModifiedDateTime ge 2014-09-01T00:00:00Z
ltKleiner alsReceivedDateTime lt 2014-09-01T00:00:00Z
leKleiner oder gleichLastModifiedDateTime le 2014-09-01T00:00:00Z

Verwenden Sie einfache Anführungszeichen ('), um einen beliebigen Zeichenfolgenwert im Filterkriterium abzugrenzen. Verwenden Sie %27, um das einfache Anführungszeichen zu codieren. Die Zeichenfolge selbst unterscheidet nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung.

Schauen wir uns einige Beispiele an. Damit sie leichter lesbar werden, sind die URLs in den Beispielen nicht URL-codiert; wenn Sie diese Beispiele ausprobieren, stellen Sie jedoch sicher, dass sie URL-codiert sind, bevor Sie sie an den Server senden.

Sie können nach der Eigenschaft Start filtern, um alle Ereignisse im Standardkalender des Benutzers zu erhalten, die an oder nach einem bestimmten Datum beginnen.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/events?$filter=Start/DateTime ge '2016-04-01T08:00'

Sie können nach der Eigenschaft Betreff filtern, um alle Ereignisse im Kalender des Benutzers mit einem bestimmten Thema zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/events?$filter=Subject eq 'Mega Charity Bash'

Sie können nach der Eigenschaft IsRead filtern, um alle ungelesenen Nachrichten im Posteingang zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$filter=IsRead eq false

Sie können nach der Eigenschaft HasAttachments filtern, um alle Nachrichten im Posteingang mit Anlagen zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$filter=HasAttachments eq true

Sie können nach der Eigenschaft ReceivedDateTime filtern, um alle Nachrichten im Posteingang seit dem 1. September 2014 zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$filter=ReceivedDateTime ge 2014-09-01

Sie können nach der Eigenschaft Absender filtern, um alle Nachrichten im Posteingang von "hr@contoso.com" zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$filter=From/EmailAddress/Address eq 'hr@contoso.com'

Die obigen Beispiele enthielten keine URL-Codierung, hier sind die gleichen Beispiele URL-codiert und bereit, an Ihren Server zu senden:

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/events?$filter=Start/DateTime%20ge%20%272016-04-01T08:00%27
GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/events?$filter=Subject%20eq%20%27Mega%20Charity%20Bash%27
GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$filter=IsRead%20eq%20false
GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$filter=HasAttachments%20eq%20true
GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$filter=ReceivedDateTime%20ge%202014-09-01
GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$filter=From/EmailAddress/Address%20eq%20%27hr@contoso.com%27
OperatorTypBeispiel
undLogisch und (zum Vereinen mehrerer Kriterien)TotalCount gt 0 and ChildFolderCount eq 0
oderLogisch oder (zum Vereinen mehrerer Kriterien)TotalCount gt 0 or ChildFolderCount eq 0
eqGleichIsRead eq false
neIst nicht gleichImportance ne Microsoft.Exchange.Services.OData.Model.Importance'High'
gtGrößer alsDateTimeReceived gt 2014-09-01T00:00:00Z
geGrößer oder gleichDateTimeLastModified ge 2014-09-01T00:00:00Z
ltKleiner alsDateTimeReceived lt 2014-09-01T00:00:00Z
leKleiner oder gleichDateTimeLastModified le 2014-09-01T00:00:00Z

Verwenden Sie einfache Anführungszeichen ('), um einen beliebigen Zeichenfolgenwert im Filterkriterium abzugrenzen. Verwenden Sie %27, um das einfache Anführungszeichen zu codieren. Die Zeichenfolge selbst unterscheidet nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung.

Schauen wir uns einige Beispiele an. Damit sie leichter lesbar werden, sind die URLs in den Beispielen nicht URL-codiert; wenn Sie diese Beispiele ausprobieren, stellen Sie jedoch sicher, dass sie URL-codiert sind, bevor Sie sie an den Server senden.

Sie können nach der Eigenschaft Betreff filtern, um alle Ereignisse im Kalender des Benutzers mit einem bestimmten Thema zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/events?$filter=Subject eq 'Mega Charity Bash'

Sie können nach der Eigenschaft IsRead filtern, um alle ungelesenen Nachrichten im Posteingang zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$filter=IsRead eq false

Sie können nach der Eigenschaft HasAttachments filtern, um alle Nachrichten im Posteingang mit Anlagen zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$filter=HasAttachments eq true

Sie können nach der Eigenschaft DateTimeReceived filtern, um alle Nachrichten im Posteingang seit dem 1. September 2014 zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$filter=DateTimeReceived ge 2014-09-01

Sie können nach der Eigenschaft Absender filtern, um alle Nachrichten im Posteingang von "hr@contoso.com" zu erhalten.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$filter=From/EmailAddress/Address eq 'hr@contoso.com'

Die obigen Beispiele enthielten keine URL-Codierung, hier sind die gleichen Beispiele URL-codiert und bereit, an Ihren Server zu senden:

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/events?$filter=Subject%20eq%20%27Mega%20Charity%20Bash%27
GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$filter=IsRead%20eq%20false
GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$filter=HasAttachments%20eq%20true
GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$filter=DateTimeReceived%20ge%202014-09-01
GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$filter=From/EmailAddress/Address%20eq%20%27hr@contoso.com%27

bestimmte Eigenschaften auswählen, die zurückgegeben werden sollen

Mit dem Abfrageparameter $select können Sie nur die Eigenschaften angeben, die Ihre App benötigt.

Hinweis Wenn Sie Mail-, Kalender- und Kontaktelemente erhalten, verwenden Sie immer $select, um nicht benötigte Eigenschaften in der Antwort-Nutzlast auszuschließen, um eine vernünftige Appleistung zu erhalten. Wenn Sie keinen Parameter $select angeben, werden alle Eigenschaften für die Elemente zurückgegeben.

Das folgende Beispiel liefert die EigenschaftenBetreff, Absender und ReceivedDateTime für alle Nachrichten im Posteingang.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$select=Subject,Sender,ReceivedDateTime

Das folgende Beispiel liefert die EigenschaftenBetreff, Absender und ReceivedDateTime für alle Nachrichten im Posteingang.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$select=Subject,Sender,ReceivedDateTime

Das folgende Beispiel liefert die Eigenschaften Betreff, Absender und DateTimeReceived für alle Nachrichten im Posteingang.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$select=Subject,Sender,DateTimeReceived

Sortierergebnisse

Sie können die Ergebnisse mit dem Abfrageparameter $orderby sortieren. Legen Sie den Wert dieses Parameters auf einen Eigenschaftsnamen fest und geben Sie optional aufsteigend (Standard) oder absteigend an. Denken Sie daran, dass Sie den Abfrageparameter $orderby mit $search. nicht verwenden können.

Das folgende Beispiel ohne URL-Codierung sortiert alle Nachrichten im Posteingang nach der Eigenschaft ReceivedDateTime in absteigender Reihenfolge.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$orderby=ReceivedDateTime desc

Das gleiche Beispiel mit URL-Codierung:

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$orderby=ReceivedDateTime%20desc

Das folgende Beispiel ohne URL-Codierung sortiert alle Nachrichten im Posteingang nach der Eigenschaft ReceivedDateTime in absteigender Reihenfolge.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$orderby=ReceivedDateTime desc

Das gleiche Beispiel mit URL-Codierung:

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$orderby=ReceivedDateTime%20desc

Das folgende Beispiel ohne URL-Codierung sortiert alle Nachrichten im Posteingang nach der Eigenschaft DateTimeReceived in absteigender Reihenfolge.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$orderby=DateTimeReceived desc

Das gleiche Beispiel mit URL-Codierung:

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$orderby=DateTimeReceived%20desc

Seitenergebnisse

Standardmäßig gibt eine GET-Anforderung für eine Nachrichten- oder ChildFolders-Eigenschaft, eine Sammlung oder für eine CalendarView zehn Einträge zurück (maximal 50). Sie können dieses Verhalten ändern, indem Sie den Abfrageparameter $top verwenden, um eine maximale Anzahl einzustellen. Das folgende Beispiel liefert die ersten fünf Nachrichten im Posteingang.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$top=5

Wenn sich mehr als fünf Nachrichten im Posteingang befinden, enthält die Antwort eine odata.nextLink-Eigenschaft. Die Anwesenheit dieser Eigenschaft zeigt an, dass mehr Elemente auf dem Server verfügbar sind. Der Wert dieser Eigenschaft ist eine URI, die zum Abrufen der nächsten fünf Elemente verwendet werden kann.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$top=5&$skip=5
GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$top=5

Wenn sich mehr als fünf Nachrichten im Posteingang befinden, enthält die Antwort eine odata.nextLink-Eigenschaft. Die Anwesenheit dieser Eigenschaft zeigt an, dass mehr Elemente auf dem Server verfügbar sind. Der Wert dieser Eigenschaft ist eine URI, die zum Abrufen der nächsten fünf Elemente verwendet werden kann.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$top=5&$skip=5
GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$top=5

Wenn sich mehr als fünf Nachrichten im Posteingang befinden, enthält die Antwort eine odata.nextLink-Eigenschaft. Die Anwesenheit dieser Eigenschaft zeigt an, dass mehr Elemente auf dem Server verfügbar sind. Der Wert dieser Eigenschaft ist eine URI, die zum Abrufen der nächsten fünf Elemente verwendet werden kann.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$top=5&$skip=5

Das Paging wird durch die Verwendung des Parameters $top zur Angabe einer Seitengröße und des Parameters $skip als Vielfaches der Seitengröße erreicht. Durch Erhöhen des Parameters $skip um die Seitengröße können Sie die nächste Seite in der Ergebnismenge anfordern.

Entitäten in einer Sammlung zählen

Sie können die Anzahl der Entitäten in einer Sammlung mit dem Parameter $count ermitteln. Sie können den Zählanforderung auch filtern.

Dieses Beispiel liefert die Anzahl der Nachrichten im Posteingang.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages/$count

Und dieses Beispiel ohne URL-Codierung liefert die Anzahl der ungelesenen Nachrichten im Posteingang.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages/$count?$filter=IsRead eq false

Das gleiche Beispiel mit URL-Codierung.

GET https://outlook.office.com/api/beta/me/messages/$count?$filter=IsRead%20eq%20false

Dieses Beispiel liefert die Anzahl der Nachrichten im Posteingang.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages/$count

Und dieses Beispiel ohne URL-Codierung liefert die Anzahl der ungelesenen Nachrichten im Posteingang.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages/$count?$filter=IsRead eq false

Das gleiche Beispiel mit URL-Codierung.

GET https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages/$count?$filter=IsRead%20eq%20false

Dieses Beispiel liefert die Anzahl der Nachrichten im Posteingang.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages/$count

Und dieses Beispiel ohne URL-Codierung liefert die Anzahl der ungelesenen Nachrichten im Posteingang.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages/$count?$filter=IsRead eq false

Das gleiche Beispiel mit URL-Codierung.

GET https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages/$count?$filter=IsRead%20eq%20false

Zusammengefasst

Sie können Parameter vereinen, um komplexe Abfragen zu erstellen. Das folgende Beispiel verfeinert eine Abfrage der Nachrichten im Posteingang wie folgt:

  • Gibt nur Elemente, deren Wichtigkeit auf Hoch eingestellt ist, zurück.

  • Gibt nur die Eigenschaften Betreff, Absender und ReceivedDateTime zurück.

  • Gibt nur die ersten fünf Nachrichten zurück.

Hinweis Die URL-Codierung wird nicht verwendet und Zeilenumbrüche wurden hinzugefügt, um das Lesen des Beispiels zu vereinfachen.

https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?
    $filter=Importance eq 'High'
    &$select=Subject,Sender,ReceivedDateTime
    &$top=5

Wenn Sie $filter angeben, leitet der Server eine Sortierreihenfolge für die Ergebnisse ab. Wenn Sie sowohl $filter als auch $orderbyverwenden, müssen die Eigenschaften in $filter zuerst in $orderby vor allen anderen Eigenschaften aufgeführt werden, und zwar in der Reihenfolge, in der sie im Parameter $filter erscheinen. Das folgende Beispiel zeigt eine Abfrage, die nach den Eigenschaften Betreff und Wichtigkeit gefiltert und dann nach den Eigenschaften Betreff, Wichtigkeit und Absender sortiert wird.

https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?
    $filter=Subject eq 'Good Times' AND Importance eq 'High'&
    $orderby=Subject,Importance,Sender

Hier sind die gleichen Beispiele mit URL-Codierung und ohne Zeilenumbrüche.

https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$filter=Importance%20eq%20%27High%27&select=Subject,Sender,ReceivedDateTime&$top=5

https://outlook.office.com/api/beta/me/messages?$filter=Subject%20eq%20%27Good%20Times%27%20AND%20Importance%20eq%20%27High%27&$orderby=Subject,Importance,Sender
  • Gibt nur Elemente, deren Wichtigkeit auf Hoch eingestellt ist, zurück.

  • Gibt nur die Eigenschaften Betreff, Absender und ReceivedDateTime zurück.

  • Gibt nur die ersten fünf Nachrichten zurück.

Hinweis Die URL-Codierung wird nicht verwendet und Zeilenumbrüche wurden hinzugefügt, um das Lesen des Beispiels zu vereinfachen.

https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?
    $filter=Importance eq 'High'
    &$select=Subject,Sender,ReceivedDateTime
    &$top=5

Wenn Sie $filter angeben, leitet der Server eine Sortierreihenfolge für die Ergebnisse ab. Wenn Sie sowohl $filter als auch $orderbyverwenden, müssen die Eigenschaften in $filter zuerst in $orderby vor allen anderen Eigenschaften aufgeführt werden, und zwar in der Reihenfolge, in der sie im Parameter $filter erscheinen. Das folgende Beispiel zeigt eine Abfrage, die nach den Eigenschaften Betreff und Wichtigkeit gefiltert und dann nach den Eigenschaften Betreff, Wichtigkeit und Absender sortiert wird.

https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?
    $filter=Subject eq 'Good Times' AND Importance eq 'High'&
    $orderby=Subject,Importance,Sender

Hier sind die gleichen Beispiele mit URL-Codierung und ohne Zeilenumbrüche.

https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$filter=Importance%20eq%20%27High%27&select=Subject,Sender,ReceivedDateTime&$top=5

https://outlook.office.com/api/v2.0/me/messages?$filter=Subject%20eq%20%27Good%20Times%27%20AND%20Importance%20eq%20%27High%27&$orderby=Subject,Importance,Sender
  • Gibt nur Elemente, deren Wichtigkeit auf Hoch eingestellt ist, zurück.

  • Gibt nur die Eigenschaften Betreff, Absender und DateTimeReceived zurück.

  • Gibt nur die ersten fünf Nachrichten zurück.

Hinweis Die URL-Codierung wird nicht verwendet und Zeilenumbrüche wurden hinzugefügt, um das Lesen des Beispiels zu vereinfachen.

https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?
    $filter=Importance eq 'High'
    &$select=Subject,Sender,DateTimeReceived
    &$top=5

Wenn Sie $filter angeben, leitet der Server eine Sortierreihenfolge für die Ergebnisse ab. Wenn Sie sowohl $filter als auch $orderbyverwenden, müssen die Eigenschaften in $filter zuerst in $orderby vor allen anderen Eigenschaften aufgeführt werden, und zwar in der Reihenfolge, in der sie im Parameter $filter erscheinen. Das folgende Beispiel zeigt eine Abfrage, die nach den Eigenschaften Betreff und Wichtigkeit gefiltert und dann nach den Eigenschaften Betreff, Wichtigkeit und Absender sortiert wird.

https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?
    $filter=Subject eq 'Good Times' AND Importance eq 'High'&
    $orderby=Subject,Importance,Sender

Hier sind die gleichen Beispiele mit URL-Codierung und ohne Zeilenumbrüche.

https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$filter=Importance%20eq%20%27High%27&select=Subject,Sender,DateTimeReceived&$top=5

https://outlook.office.com/api/v1.0/me/messages?$filter=Subject%20eq%20%27Good%20Times%27%20AND%20Importance%20eq%20%27High%27&$orderby=Subject,Importance,Sender
© 2018 Microsoft