War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Zugreifen auf Attribute mithilfe der Reflektion (C# und Visual Basic)
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Zugreifen auf Attribute mithilfe der Reflektion (C# und Visual Basic)

Die Definition von benutzerdefinierten Attributen und ihre Einbindung in den Quellcode wäre wenig sinnvoll, wenn diese Informationen nicht abgerufen bzw. wenn nicht auf sie reagiert werden könnte. Durch Reflektion können Sie die Informationen abrufen, die mit benutzerdefinierten Attributen definiert wurden. Die wichtigste Methode ist GetCustomAttributes, durch die ein Array von Objekten zurückgegeben wird, die die Entsprechungen der Quellcodeattribute zur Laufzeit darstellen. Von dieser Methode sind mehrere überladene Versionen vorhanden. Weitere Informationen finden Sie unter Attribute.

Die Attributspezifikation


[Author("P. Ackerman", version = 1.1)]
class SampleClass


ist von ihrer Konzeption äquivalent zu


Author anonymousAuthorObject = new Author("P. Ackerman");
anonymousAuthorObject.version = 1.1;


Der Code wird jedoch erst ausgeführt, wenn Attribute von SampleClass abgefragt werden. Der Aufruf von GetCustomAttributes für SampleClass bewirkt, dass ein Author-Objekt wie oben dargestellt erstellt und initialisiert wird. Wenn die Klasse über andere Attribute verfügt, werden andere Attributobjekte auf ähnliche Weise erstellt. GetCustomAttributes gibt dann das Author-Objekt und beliebige andere Attributobjekte in einem Array zurück. Im Anschluss können Sie das Array durchlaufen, anhand von Arrayelementtypen bestimmen, welche Attribute angewendet wurden, und Informationen aus den Attributobjekten extrahieren.

Im Folgenden sehen Sie ein vollständiges Beispiel. Ein benutzerdefiniertes Attribut wird definiert, auf mehrere Entitäten angewendet und mittels Reflektion abgerufen.


// Multiuse attribute.
[System.AttributeUsage(System.AttributeTargets.Class |
                       System.AttributeTargets.Struct,
                       AllowMultiple = true)  // Multiuse attribute.
]
public class Author : System.Attribute
{
    string name;
    public double version;

    public Author(string name)
    {
        this.name = name;

        // Default value.
        version = 1.0;
    }

    public string GetName()
    {
        return name;
    }
}

// Class with the Author attribute.
[Author("P. Ackerman")]
public class FirstClass
{
    // ...
}

// Class without the Author attribute.
public class SecondClass
{
    // ...
}

// Class with multiple Author attributes.
[Author("P. Ackerman"), Author("R. Koch", version = 2.0)]
public class ThirdClass
{
    // ...
}

class TestAuthorAttribute
{
    static void Test()
    {
        PrintAuthorInfo(typeof(FirstClass));
        PrintAuthorInfo(typeof(SecondClass));
        PrintAuthorInfo(typeof(ThirdClass));
    }

    private static void PrintAuthorInfo(System.Type t)
    {
        System.Console.WriteLine("Author information for {0}", t);

        // Using reflection.
        System.Attribute[] attrs = System.Attribute.GetCustomAttributes(t);  // Reflection.

        // Displaying output.
        foreach (System.Attribute attr in attrs)
        {
            if (attr is Author)
            {
                Author a = (Author)attr;
                System.Console.WriteLine("   {0}, version {1:f}", a.GetName(), a.version);
            }
        }
    }
}
/* Output:
    Author information for FirstClass
       P. Ackerman, version 1.00
    Author information for SecondClass
    Author information for ThirdClass
       R. Koch, version 2.00
       P. Ackerman, version 1.00
*/


Anzeigen:
© 2015 Microsoft