Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen.
Übersetzung
Original

System-Namespace

Enthält Klassen, die den Abgleich von URIs mit URI-Vorlagen und URIs-Vorlagengruppen ermöglichen.

  KlasseBeschreibung
Öffentliche KlasseAccessViolationExceptionDiese Ausnahme wird beim Versuch ausgelöst, im geschützten Speicher zu lesen oder zu schreiben.
Öffentliche KlasseActivationContextIdentifiziert den Aktivierungskontext für die aktuelle Anwendung. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseActivatorEnthält Methoden, mit denen Objekttypen lokal oder remote erstellt und Verweise auf vorhandene Remoteobjekte abgerufen werden können. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseAggregateExceptionStellt einen oder mehrere Fehler dar, die beim Ausführen einer Anwendung auftreten.
Öffentliche KlasseAppDomainStellt eine Anwendungsdomäne dar. Dies ist eine isolierte Umgebung, in der Programme ausgeführt werden. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseAppDomainManagerStellt eine verwaltete Entsprechung eines nicht verwalteten Hosts bereit.
Öffentliche KlasseAppDomainSetupStellt Assembly-Bindungsinformationen dar, die einer Instanz von AppDomain hinzugefügt werden können.
Öffentliche KlasseAppDomainUnloadedExceptionDie Ausnahme, die beim Zugriff auf eine entladene Anwendungsdomäne ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseApplicationExceptionDie Ausnahme, die beim Auftreten eines nicht kritischen Anwendungsfehlers ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseApplicationIdStellt Informationen bereit, mit denen eine manifestbasierte Anwendung eindeutig identifiziert werden kann. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseApplicationIdentityBietet die Möglichkeit, eine manifestaktivierte Anwendung eindeutig zu identifizieren. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseArgumentExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn eines der Argumente für eine Methode ungültig ist.
Öffentliche KlasseArgumentNullExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn ein NULL-Verweis (Nothing in Visual Basic) an eine Methode übergeben wird, für die dies kein gültiges Argument ist.
Öffentliche KlasseArgumentOutOfRangeExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn der Wert eines Arguments nicht in dem Wertebereich liegt, der durch die aufgerufene Methode als zulässig definiert ist.
Öffentliche KlasseArithmeticExceptionDie Ausnahme, die aufgrund von Fehlern in einer arithmetischen, Umwandlungs- oder Konvertierungsoperation ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseArrayStellt Methoden zum Erstellen, Bearbeiten, Durchsuchen und Sortieren von Arrays bereit und ist damit Basisklasse für alle Arrays in der Common Language Runtime.
Öffentliche KlasseArrayTypeMismatchExceptionDie Ausnahme, die bei dem Versuch ausgelöst wird, ein Element vom falschen Typ in einem Array zu speichern.
Öffentliche KlasseAssemblyLoadEventArgsStellt Daten für das AssemblyLoad-Ereignis bereit.
Öffentliche KlasseAttributeStellt die Basisklasse für benutzerdefinierte Attribute dar.
Öffentliche KlasseAttributeUsageAttributeLegt die Verwendung einer anderen Attributklasse fest. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseBadImageFormatExceptionDie Ausnahme, die bei Ungültigkeit des Image einer DLL (Dynamic Link Library)-Datei oder einer ausführbaren Programmdatei ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseBitConverterKonvertiert Basisdatentypen in ein Bytearray und ein Bytearray in Basisdatentypen.
Öffentliche KlasseBufferVerändert Arrays von primitiven Typen.
Öffentliche KlasseCannotUnloadAppDomainExceptionDie Ausnahme, die bei einem fehlgeschlagenen Versuch, eine Anwendungsdomäne zu entladen, ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseCharEnumeratorUnterstützt das Durchlaufen eines String-Objekts und das Lesen der einzelnen Zeichen. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseCLSCompliantAttributeGibt an, ob ein Programmelement mit der CLS (Common Language Specification) kompatibel ist. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseConsoleStellt die Standardstreams für Eingabe, Ausgabe und Fehler bei Konsolenanwendungen dar. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseConsoleCancelEventArgsStellt Daten für das Console.CancelKeyPress-Ereignis bereit. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseContextBoundObjectDefiniert die Basisklasse für alle kontextgebundenen Klassen.
Öffentliche KlasseContextMarshalExceptionDie Ausnahme, die bei einem fehlgeschlagenen Versuch ausgelöst wird, ein Objekt über eine Kontextgrenze hinweg zu marshallen.
Öffentliche KlasseContextStaticAttributeGibt an, dass der Wert eines statischen Felds nur innerhalb eines bestimmten Kontextes eindeutig ist.
Öffentliche KlasseConvertKonvertiert einen Basisdatentyp in einen anderen Basisdatentyp.
Öffentliche KlasseDataMisalignedExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn eine Dateneinheit aus einer Adresse gelesen bzw. in eine solche geschrieben wird, die kein Mehrfaches der Datengröße ist. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseDBNullStellt einen nicht vorhandenen Wert dar. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseDelegateStellt einen Delegaten dar. Hierbei handelt es sich um eine Datenstruktur, die auf eine statische Methode oder auf eine Klasseninstanz und eine Instanzenmethode dieser Klasse verweist.
Öffentliche KlasseDivideByZeroExceptionDie Ausnahme, die bei einem Versuch ausgelöst wird, einen ganzzahligen Wert oder einen Dezimalwert durch null zu teilen.
Öffentliche KlasseDllNotFoundExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn eine in einem DLL-Import angegebene DLL nicht gefunden werden kann.
Öffentliche KlasseDuplicateWaitObjectExceptionDie Ausnahme, die beim mehrmaligen Auftreten eines Objekts in einem Array von Sychronisierungsobjekten ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseEntryPointNotFoundExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn der Versuch zum Laden einer Klasse aufgrund einer fehlender Entrymethode fehlschlägt.
Öffentliche KlasseEnumStellt die Basisklasse für Enumerationen bereit.
Öffentliche KlasseEnvironmentStellt Informationen und Veränderungsmöglichkeiten für die aktuelle Umgebung und Plattform zur Verfügung. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseEventArgs EventArgs ist die Basisklasse für Klassen, die Ereignisdaten enthalten.
Öffentliche KlasseExceptionStellt Fehler dar, die beim Ausführen einer Anwendung auftreten.
Öffentliche KlasseExecutionEngineException Veraltet. Die Ausnahme, die bei einem internen Fehler im Ausführungsmodul der Common Language Runtime ausgelöst wird. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseFieldAccessExceptionDie Ausnahme, die bei einem ungültigen Versuch ausgelöst wird, auf ein privates oder geschütztes Feld innerhalb einer Klasse zuzugreifen.
Öffentliche KlasseFileStyleUriParserEin vom Benutzer anpassbarer Parser auf Grundlage des Dateischemas.
Öffentliche KlasseFlagsAttributeGibt an, dass eine Enumeration als Bitfeld, d. h. als Gruppe von Flags, behandelt werden kann.
Öffentliche KlasseFormatExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn das Format eines Arguments nicht den Parameterspezifikationen der aufgerufenen Methode entspricht.
Öffentliche KlasseFtpStyleUriParserEin vom Benutzer anpassbarer Parser auf Grundlage des FTP-Schemas.
Öffentliche KlasseGCSteuert den Garbage Collector des Systems. Das ist ein Dienst, der nicht verwendeten Speicher automatisch freigibt.
Öffentliche KlasseGenericUriParserEin vom Benutzer anpassbarer Parser für einen hierarchischen URI.
Öffentliche KlasseGopherStyleUriParserEin vom Benutzer anpassbarer Parser auf Grundlage des Gopher-Schemas.
Öffentliche KlasseHttpStyleUriParserEin vom Benutzer anpassbarer Parser auf Grundlage des HTTP-Schemas.
Öffentliche KlasseIndexOutOfRangeExceptionDie Ausnahme, die bei einem Versuch ausgelöst wird, auf ein Element eines Arrays mit einem Index zuzugreifen, der sich außerhalb der Begrenzungen des Arrays befindet. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseInsufficientExecutionStackExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn der verfügbare Ausführungsstapel zum Ausführen der meisten Methoden nicht ausreicht.
Öffentliche KlasseInsufficientMemoryExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn eine Prüfung auf ausreichend freien Speicher fehlschlägt. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseInvalidCastExceptionDie Ausnahme, die bei ungültiger Umwandlung oder expliziter Konvertierung ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseInvalidOperationExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn der Aufruf einer Methode aufgrund des aktuellen Zustands des Objekts ungültig ist.
Öffentliche KlasseInvalidProgramExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn ein Programme ungültige MSIL-Befehle (Microsoft Intermediate Language) oder Metadaten enthält. Dies weist im Allgemeinen auf einen Fehler in dem Compiler hin, der das Programm generiert hat.
Öffentliche KlasseInvalidTimeZoneExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn Zeitzoneninformationen ungültig sind.
Öffentliche KlasseLazy<T> Bietet Unterstützung für die verzögerte Initialisierung.
Öffentliche KlasseLazy<T, TMetadata>Stellt einen verzögerten indirekten Verweis auf ein Objekt und seine zugeordneten Metadaten für die Verwendung durch das Managed Extensibility Framework bereit.
Öffentliche KlasseLdapStyleUriParserEin vom Benutzer anpassbarer Parser auf Grundlage des LDAP-Schemas.
Öffentliche KlasseLoaderOptimizationAttributeWird zum Festlegen der Standardrichtlinien zur Ladeoptimierung für die Hauptmethode eines ausführbaren Programms verwendet.
Öffentliche KlasseLocalDataStoreSlotKapselt einen Speicherslot zum Speichern lokaler Daten. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseMarshalByRefObjectAktiviert in Anwendungen mit Remotingunterstützung den Zugriff auf Objekte über die Grenzen von Anwendungsdomänen hinweg.
Öffentliche KlasseMathStellt Konstanten und statische Methoden für trigonometrische, logarithmische und andere gebräuchliche mathematische Funktionen bereit.
Öffentliche KlasseMemberAccessExceptionDie Ausnahme, die bei einem fehlgeschlagenen Versuch, auf einen Klassenmember zuzugreifen, ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseMethodAccessExceptionDie Ausnahme, die bei einem ungültigen Zugriff auf eine Methode, z. B. beim Zugriff aus teilweise vertrauenswürdigem Code auf eine private Methode, ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseMissingFieldExceptionDie Ausnahme, die bei einem Versuch ausgelöst wird, dynamisch auf ein nicht vorhandenes Feld zuzugreifen.
Öffentliche KlasseMissingMemberExceptionDie Ausnahme, die bei einem Versuch ausgelöst wird, dynamisch auf einen nicht vorhandenen Klassenmember zuzugreifen.
Öffentliche KlasseMissingMethodExceptionDie Ausnahme, die bei einem Versuch ausgelöst wird, dynamisch auf eine nicht vorhandene Methode zuzugreifen.
Öffentliche KlasseMTAThreadAttributeLegt MTA (Multithreaded Apartment) als COM-Threadingmodell für Anwendungen fest.
Öffentliche KlasseMulticastDelegateStellt einen Multicastdelegaten dar, d. h. einen Delegaten, in dessen Aufrufliste sich mehrere Elemente befinden können.
Öffentliche KlasseMulticastNotSupportedExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn versucht wird, zwei Delegaten zu kombinieren, die auf dem Delegate-Typ anstatt auf dem MulticastDelegate-Typ basieren. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseNetPipeStyleUriParserEin auf dem NetPipe-Schema für das "Indigo"-System basierender Parser.
Öffentliche KlasseNetTcpStyleUriParserEin auf dem NetTcp-Schema für das "Indigo"-System basierender Parser.
Öffentliche KlasseNewsStyleUriParserEin vom Benutzer anpassbarer Parser auf Grundlage des Newsschemas mit dem Übertragungsprotokoll NNTP (Network News Transfer Protocol).
Öffentliche KlasseNonSerializedAttributeGibt an, dass ein Feld einer serialisierbaren Klasse nicht serialisiert werden soll. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseNotFiniteNumberExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn ein Gleitkommawert positiv unendlich, negativ unendlich oder NaN (Not-a-Number) ist.
Öffentliche KlasseNotImplementedExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn eine angeforderte Methode oder Operation nicht implementiert ist.
Öffentliche KlasseNotSupportedExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn eine aufgerufene Methode nicht unterstützt wird oder versucht wird, in einem Stream, der die aufgerufenen Funktionen nicht unterstützt, zu lesen, zu suchen oder zu schreiben.
Öffentliche KlasseNullableUnterstützt einen Werttyp, dem null wie ein Verweistyp zugewiesen werden kann. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseNullReferenceExceptionDie Ausnahme, die bei einem Versuch ausgelöst wird, einen Verweis auf ein NULL-Objekt zu dereferenzieren.
Öffentliche KlasseObjectUnterstützt sämtliche Klassen in der Hierarchie von .NET Framework-Klassen und stellt abgeleiteten Klassen Low-Level-Dienste zur Verfügung. Dies ist die allen Klassen von .NET Framework übergeordnete Basisklasse und stellt den Stamm der Typhierarchie dar.
Öffentliche KlasseObjectDisposedExceptionDie Ausnahme, die beim Ausführen einer Operation für ein freigegebenes Objekt ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseObsoleteAttributeMarkiert die Programmelemente, die nicht mehr verwendet werden. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseOperatingSystemStellt die Informationen über ein Betriebssystem dar, wie Versions- und Plattformbezeichner. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseOperationCanceledExceptionDie Ausnahme, die einem Thread beim Abbrechen eines von diesem Thread ausgeführten Vorgangs ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseOutOfMemoryExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn für die weitere Ausführung eines Programms nicht genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung steht.
Öffentliche KlasseOverflowExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn eine arithmetische, Umwandlungs- oder Konvertierungsoperation in einem geprüften Kontext einen Überlauf verursacht.
Öffentliche KlasseParamArrayAttributeGibt an, dass eine Methode mit einer variablen Anzahl von Argumenten aufgerufen werden kann. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlassePlatformNotSupportedExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn ein Feature auf einer bestimmten Plattform nicht ausgeführt werden kann.
Öffentliche KlasseRandomStellt einen Generator für Pseudozufallszahlen dar, d. h. ein Gerät, das eine Zahlenfolge erzeugt, die bestimmte statistische Anforderungen hinsichtlich ihrer Zufälligkeit erfüllt.
Öffentliche KlasseRankExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn ein an eine Methode übergebenes Array eine falsche Anzahl an Dimensionen hat.
Öffentliche KlasseResolveEventArgsStellt Daten für Auflösungsereignisse von Ladeprogrammen bereit, z. B. die Ereignisse TypeResolve, ResourceResolve, ReflectionOnlyAssemblyResolve, und AssemblyResolve.
Öffentliche KlasseSerializableAttributeGibt an, dass eine Klasse serialisiert werden kann. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseStackOverflowExceptionDie Ausnahme, die bei einem Überlauf des Ausführungsstapels durch zu viele geschachtelte Methodenaufrufe ausgelöst wird. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseSTAThreadAttributeLegt STA (Singlethreaded Apartment) als COM-Threadingmodell für Anwendungen fest.
Öffentliche KlasseStringStellt Text als eine Reihe von Unicode-Zeichen dar.
Öffentliche KlasseStringComparerStellt einen Zeichenfolgenvergleichsvorgang dar, der bestimmte Regeln zur Groß- und Kleinschreibung und kulturbasierte bzw. Ordinalvergleichsregeln verwendet.
Öffentliche KlasseSystemExceptionDefiniert die Basisklasse für die vordefinierten Ausnahmen im System-Namespace.
Öffentliche KlasseThreadStaticAttributeGibt an, dass der Wert eines statischen Felds für jeden Thread eindeutig ist.
Öffentliche KlasseTimeoutExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn die für einen Prozess oder einen Vorgang vorgesehene Zeit abgelaufen ist.
Öffentliche KlasseTimeZoneStellt eine Zeitzone dar.
Öffentliche KlasseTimeZoneInfoStellt eine beliebige Zeitzone der Erde dar.
Öffentliche KlasseTimeZoneInfo.AdjustmentRuleStellt Informationen über eine Zeitzonenanpassung bereit, z. B. zum Wechsel zu und von der Sommerzeit.
Öffentliche KlasseTimeZoneNotFoundExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn eine Zeitzone nicht gefunden werden kann.
Öffentliche KlasseTupleStellt statische Methoden zum Erstellen von Tupelobjekten bereit.
Öffentliche KlasseTuple<T1>Stellt ein 1-Tupel oder Singleton dar.
Öffentliche KlasseTuple<T1, T2>Stellt ein 2-Tupel bzw. Paar dar.
Öffentliche KlasseTuple<T1, T2, T3>Stellt ein 3-Tupel bzw. Tripel dar.
Öffentliche KlasseTuple<T1, T2, T3, T4>Stellt ein 4-Tupel bzw. Quadrupel dar.
Öffentliche KlasseTuple<T1, T2, T3, T4, T5>Stellt ein 5-Tupel bzw. Quintupel dar.
Öffentliche KlasseTuple<T1, T2, T3, T4, T5, T6>Stellt ein 6-Tupel bzw. Sextupel dar.
Öffentliche KlasseTuple<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7>Stellt ein 7-Tupel bzw. Septupel dar.
Öffentliche KlasseTuple<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, TRest>Stellt ein n-Tupel dar, wobei n größer oder gleich 8 ist.
Öffentliche KlasseTypeStellt Typdeklarationen dar: Klassentypen, Schnittstellentypen, Arraytypen, Werttypen, Enumerationstypen, Typparameter, generische Typdefinitionen und offen oder geschlossen konstruierte generische Typen.
Öffentliche KlasseTypeAccessExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn eine Methode versucht, einen Typ zu verwenden, auf den sie keinen Zugriff hat.
Öffentliche KlasseTypeInitializationExceptionDie Ausnahme, die als Wrapper um die von dieser Klasseninitialisierung ausgelöste Ausnahme ausgelöst wird. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseTypeLoadExceptionDie Ausnahme, die durch Fehler beim Laden eines Typs ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseTypeUnloadedExceptionDie Ausnahme, die bei einem versuchten Zugriff auf eine entladene Klasse ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseUnauthorizedAccessExceptionDie Ausnahme, die ausgelöst wird, wenn das Betriebssystem aufgrund eines E/A-Fehlers oder eines bestimmten Typs von Sicherheitsfehler den Zugriff verweigert.
Öffentliche KlasseUnhandledExceptionEventArgsStellt Daten für das Ereignis bereit, das ausgelöst wird, wenn eine Ausnahme von keiner Anwendungsdomäne behandelt wird.
Öffentliche KlasseUriStellt eine Objektdarstellung eines URIs (Uniform Resource Identifier) und einfachen Zugriff auf die Teile des URIs bereit.
Öffentliche KlasseUriBuilderStellt einen benutzerdefinierten Konstruktor für URIs (Uniform Resource Identifier) bereit und ändert URIs für die Uri-Klasse.
Öffentliche KlasseUriFormatExceptionEine Ausnahme, die bei Feststellung eines ungültigen URIs (Uniform Resource Identifier) ausgelöst wird.
Öffentliche KlasseUriParserAnalysiert ein neues URI-Schema. Dies ist eine abstrakte Klasse.
Öffentliche KlasseUriTemplateEine Klasse, die eine URI-Vorlage (Uniform Resource Identifier) darstellt.
Öffentliche KlasseUriTemplateEquivalenceComparerEine Klasse, mit der UriTemplate-Instanzen hinsichtlich ihrer Strukturgleichheit (anstelle ihrer Verweisgleichheit) verglichen werden.
Öffentliche KlasseUriTemplateMatchEine Klasse, die die Ergebnisse eines Abgleichvorgangs für eine UriTemplate-Instanz darstellt.
Öffentliche KlasseUriTemplateMatchExceptionStellt bei einem Abgleich von Uri mit UriTemplateTable einen Fehler dar.
Öffentliche KlasseUriTemplateTableEine Klasse, die einen assoziativen Satz von UriTemplate-Objekten darstellt.
Öffentliche KlasseUriTypeConverterKonvertiert einen String-Typ in einen Uri-Typ und umgekehrt.
Öffentliche KlasseValueTypeStellt die Basisklasse für Werttypen bereit.
Öffentliche KlasseVersionStellt die Versionsnummer einer Assembly, des Betriebssystems oder der Common Language Runtime dar. Die Klasse erlaubt keine Vererbung.
Öffentliche KlasseWeakReferenceStellt einen schwachen Verweis dar. Dieser verweist auf ein Objekt, ohne jedoch dessen Freigabe durch die Garbage Collection zu verhindern.

  StrukturBeschreibung
Öffentliche StrukturArgIteratorStellt eine Argumentliste variabler Länge dar, d. h. die Parameter einer Funktion, der eine variable Anzahl von Parametern übergeben werden kann.
Öffentliche StrukturArraySegment<T>Begrenzt einen Abschnitt eines eindimensionalen Arrays.
Öffentliche StrukturBooleanStellt einen booleschen Wert dar.
Öffentliche StrukturByteStellt eine 8-Bit-Ganzzahl ohne Vorzeichen dar.
Öffentliche StrukturCharStellt ein Unicode-Zeichen dar.
Öffentliche StrukturConsoleKeyInfoBeschreibt die Konsolentaste, die gedrückt wurde, einschließlich des durch die Konsolentaste dargestellten Zeichens und des Zustands der Modifizierertasten UMSCHALTTASTE, ALT und STRG.
Öffentliche StrukturDateTimeStellt einen Zeitpunkt dar, der normalerweise durch Datum und Uhrzeit dargestellt wird.
Öffentliche StrukturDateTimeOffsetStellt einen Zeitpunkt relativ zur Coordinated Universal Time (UTC) dar, der normalerweise durch Datum und Uhrzeit dargestellt wird.
Öffentliche StrukturDecimalStellt eine Decimal-Zahl dar.
Öffentliche StrukturDoubleStellt eine Gleitkommazahl mit doppelter Genauigkeit dar.
Öffentliche StrukturGuidStellt eine GUID dar (Globally Unique Identifier, globaler eindeutiger Bezeichner).
Öffentliche StrukturInt16Stellt eine ganze 16-Bit-Zahl mit Vorzeichen dar.
Öffentliche StrukturInt32Stellt eine ganze 32-Bit-Zahl mit Vorzeichen dar.
Öffentliche StrukturInt64Stellt eine ganze 64-Bit-Zahl mit Vorzeichen dar.
Öffentliche StrukturIntPtrEin plattformabhängiger Typ zur Darstellung von Zeigern und Handles.
Öffentliche StrukturModuleHandleStellt ein Laufzeithandle für ein Modul dar.
Öffentliche StrukturNullable<T>Stellt ein Objekt dar, dessen zugrunde liegender Typ ein Werttyp ist und das auch null wie einen Verweistyp zugewiesen werden kann.
Öffentliche StrukturRuntimeArgumentHandleVerweist auf eine Argumentliste variabler Länge.
Öffentliche StrukturRuntimeFieldHandleStellt ein Feld unter Verwendung eines internen Metadatentokens dar.
Öffentliche StrukturRuntimeMethodHandle Ein RuntimeMethodHandle ist ein Handle für die interne Metadatendarstellung einer Methode.
Öffentliche StrukturRuntimeTypeHandleStellt einen Typ unter Verwendung eines internen Metadatentokens dar.
Öffentliche StrukturSByteStellt eine 8-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen dar.
Öffentliche StrukturSingleStellt eine Gleitkommazahl mit einfacher Genauigkeit dar.
Öffentliche StrukturTimeSpanStellt ein Zeitintervall dar.
Öffentliche StrukturTimeZoneInfo.TransitionTimeStellt Informationen über einem bestimmten Zeitwechsel bereit, z. B. zum Wechsel von Sommerzeit zur Standardzeit oder umgekehrt in einer bestimmten Zeitzone.
Öffentliche StrukturTypedReferenceBeschreibt Objekte, die sowohl einen verwalteten Zeiger auf einen Speicherort enthalten als auch eine Laufzeitdarstellung des Typs, der an diesem Ort gespeichert werden kann.
Öffentliche StrukturUInt16Stellt eine ganze 16-Bit-Zahl ohne Vorzeichen dar.
Öffentliche StrukturUInt32Stellt eine ganze 32-Bit-Zahl ohne Vorzeichen dar.
Öffentliche StrukturUInt64Stellt eine ganze 64-Bit-Zahl ohne Vorzeichen dar.
Öffentliche StrukturUIntPtrEin plattformabhängiger Typ zur Darstellung von Zeigern und Handles.
Öffentliche StrukturVoidGibt einen Rückgabewerttyp für eine Methode an, die keinen Wert zurückgibt.

  SchnittstelleBeschreibung
Öffentliche Schnittstelle_AppDomainMacht die öffentlichen Member der System.AppDomain-Klasse für nicht verwalteten Code verfügbar.
Öffentliche SchnittstelleIAppDomainSetupStellt Assembly-Bindungsinformationen dar, die einer Instanz von AppDomain hinzugefügt werden können.
Öffentliche SchnittstelleIAsyncResultStellt den Status eines asynchronen Vorgangs dar.
Öffentliche SchnittstelleICloneableUnterstützt das Klonen, wobei eine neue Instanz einer Klasse mit denselben Werten wie eine vorhandene Instanz erstellt wird.
Öffentliche SchnittstelleIComparableDefiniert eine allgemeine typspezifische Vergleichsmethode, die von einem Werttyp oder einer Klasse implementiert werden, um ihre Instanzen anzuordnen oder zu sortieren.
Öffentliche SchnittstelleIComparable<T>Definiert eine allgemeine Vergleichsmethode, die von einem Werttyp oder einer Klasse für die Erstellung einer typspezifischen Vergleichsmethode zum Sortieren von Instanzen implementiert wird.
Öffentliche SchnittstelleIConvertibleDefiniert Methoden für die Konvertierung des Implementierungsverweis- oder -werttyps in einen Typ der Common Language Runtime mit einem entsprechenden Wert.
Öffentliche SchnittstelleICustomFormatterDefiniert eine Methode, die die benutzerdefinierte Formatierung des Werts eines Objekts unterstützt.
Öffentliche SchnittstelleIDisposableDefiniert eine Methode zur Freigabe von reservierten Ressourcen.
Öffentliche SchnittstelleIEquatable<T>Definiert eine allgemeine Methode, die von einem Werttyp oder einer Klasse für die Erstellung einer typspezifischen Methode zum Bestimmen der Gleichheit von Instanzen implementiert wird.
Öffentliche SchnittstelleIFormatProviderStellt einen Mechanismus für das Abrufen eines Objekts zur Steuerung der Formatierung bereit.
Öffentliche SchnittstelleIFormattableStellt Funktionen bereit, mit denen der Wert eines Objekts in eine Zeichenfolgenentsprechung formatiert werden kann.
Öffentliche SchnittstelleIObservable<T>Definiert einen Anbieter für Pushbenachrichtigungen.
Öffentliche SchnittstelleIObserver<T>Stellt einen Mechanismus zum Empfangen von Pushbenachrichtigungen bereit.
Öffentliche SchnittstelleIServiceProviderDefiniert einen Mechanismus zum Abrufen eines Dienstobjekts, d. h. eines Objekts, das anderen Objekten eine benutzerdefinierte Unterstützung bereitstellt.

  DelegatBeschreibung
Öffentlicher DelegatActionKapselt eine Methode, die über keine Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T>Kapselt eine Methode, die über einen einzelnen Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10>Kapselt eine Methode, die über 10 Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11>Kapselt eine Methode, die über 11 Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12>Kapselt eine Methode, die über 12 Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13>Kapselt eine Methode, die über 13 Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14>Kapselt eine Methode, die über 14 Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15>Kapselt eine Methode, die über 15 Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, T16>Kapselt eine Methode, die über 16 Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2>Kapselt eine Methode, die über zwei Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3>Kapselt eine Methode, die über drei Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3, T4>Kapselt eine Methode, die über vier Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3, T4, T5>Kapselt eine Methode, die über fünf Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6>Kapselt eine Methode, die über sechs Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7>Kapselt eine Methode, die über sieben Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8>Kapselt eine Methode, die über acht Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9>Kapselt eine Methode, die über neun Parameter verfügt und keinen Wert zurückgibt.
Öffentlicher DelegatAppDomainInitializerStellt die Rückrufmethode dar, die aufgerufen werden soll, wenn die Anwendungsdomäne initialisiert wird.
Öffentlicher DelegatAssemblyLoadEventHandlerStellt die Methode dar, die das AssemblyLoad-Ereignis einer AppDomain-Klasse behandelt.
Öffentlicher DelegatAsyncCallbackVerweist auf eine Methode, die aufgerufen wird, sobald ein entsprechender asynchroner Vorgang abgeschlossen wird.
Öffentlicher DelegatComparison<T>Stellt die Methode dar, die zwei Objekte desselben Typs vergleicht.
Öffentlicher DelegatConsoleCancelEventHandlerStellt die Methode dar, die das CancelKeyPress-Ereignis von System.Console behandelt.
Öffentlicher DelegatConverter<TInput, TOutput>Stellt eine Methode dar, die ein Objekt von einem Typ in einen anderen Typ konvertiert.
Öffentlicher DelegatCrossAppDomainDelegateVon DoCallBack für anwendungsübergreifende Domänenaufrufe verwendet.
Öffentlicher DelegatEventHandlerStellt die Methode dar, die ein Ereignis behandelt, das keine Ereignisdaten besitzt.
Öffentlicher DelegatEventHandler<TEventArgs>Stellt die Methode dar, die ein Ereignis behandelt.
Öffentlicher DelegatFunc<TResult>Kapselt eine Methode, die über keine Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, TResult>Kapselt eine Methode, die über neun Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, TResult>Kapselt eine Methode, die über 10 Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, TResult>Kapselt eine Methode, die über 11 Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, TResult>Kapselt eine Methode, die über 12 Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, TResult>Kapselt eine Methode, die über 13 Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, TResult>Kapselt eine Methode, die über 14 Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, TResult>Kapselt eine Methode, die über 15 Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, T16, TResult>Kapselt eine Methode, die über 16 Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T, TResult>Kapselt eine Methode, die über einen Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, TResult>Kapselt eine Methode, die über zwei Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, TResult>Kapselt eine Methode, die über drei Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, T4, TResult>Kapselt eine Methode, die über vier Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, T4, T5, TResult>Kapselt eine Methode, die über fünf Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, TResult>Kapselt eine Methode, die über sechs Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, TResult>Kapselt eine Methode, die über sieben Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, TResult>Kapselt eine Methode, die über acht Parameter verfügt und einen Wert von dem Typ zurückgibt, der vom TResult-Parameter angegeben wird.
Öffentlicher DelegatPredicate<T>Stellt die Methode dar, die einen Satz von Kriterien definiert und bestimmt, ob das angegebene Objekt jene Kriterien erfüllt.
Öffentlicher DelegatResolveEventHandlerStellt eine Methode dar, die das Ereignis AppDomain.TypeResolve, AppDomain.ResourceResolve oder AssemblyResolve einer AppDomain behandelt.
Öffentlicher DelegatUnhandledExceptionEventHandlerStellt die Methode für die Behandlung des Ereignisses dar, das durch eine nicht von der Anwendungsdomäne behandelte Ausnahme ausgelöst wird.

  EnumerationBeschreibung
Öffentliche EnumerationActivationContext.ContextFormGibt den Kontext für eine manifestaktivierte Anwendung an.
Öffentliche EnumerationAppDomainManagerInitializationOptionsGibt die Aktion an, die ein benutzerdefinierter Anwendungsdomänen-Manager ausführt, wenn eine neue Domäne installiert wird.
Öffentliche EnumerationAttributeTargetsGibt die Anwendungselemente an, auf die Attribute angewendet werden können.
Öffentliche EnumerationBase64FormattingOptionsGibt an, ob die relevante Convert.ToBase64CharArray-Methode und die relevante Convert.ToBase64String-Methode Zeilenumbrüche in die Ausgabe einfügen.
Öffentliche EnumerationConsoleColorGibt Konstanten an, mit denen die Vordergrund- und Hintergrundfarben für die Konsole definiert werden.
Öffentliche EnumerationConsoleKeyGibt die Standardtasten in einer Konsole an.
Öffentliche EnumerationConsoleModifiersStellt die UMSCHALTTASTE sowie die ALT- und die STRG-TASTE (Modifizierertasten) auf einer Tastatur dar.
Öffentliche EnumerationConsoleSpecialKeyGibt Kombinationen von Modifizierer- und Konsolentasten an, mit denen der derzeit ausgeführte Prozess unterbrochen werden kann.
Öffentliche EnumerationDateTimeKindGibt an, ob ein DateTime-Objekt eine lokale Zeit, eine koordinierte Weltzeit (Coordinated Universal Time, UTC) angibt oder weder lokale Zeit noch UTC angegeben sind.
Öffentliche EnumerationDayOfWeekGibt den Wochentag an.
Öffentliche EnumerationEnvironment.SpecialFolderGibt Enumerationskonstanten an, mit denen Verzeichnispfade für besondere Systemordner abgerufen werden.
Öffentliche EnumerationEnvironment.SpecialFolderOptionGibt Optionen an, die zum Abrufen des Pfads zu einem besonderen Ordner verwendet werden sollen.
Öffentliche EnumerationEnvironmentVariableTargetGibt den Speicherort an, an dem eine Umgebungsvariable in einer Set- oder Get-Operation gespeichert bzw. abgerufen wird.
Öffentliche EnumerationGCCollectionModeGibt das Verhalten für eine erzwungene Garbage Collection an.
Öffentliche EnumerationGCNotificationStatusStellt Informationen zur aktuellen Registrierung für eine Benachrichtigung über die nächste vollständige Garbage Collection bereit.
Öffentliche EnumerationGenericUriParserOptionsGibt Optionen für einen UriParser an.
Öffentliche EnumerationLoaderOptimizationEine zusammen mit der LoaderOptimizationAttribute-Klasse verwendete Enumeration zur Angabe von Ladeoptimierungen für eine ausführbare Datei.
Öffentliche EnumerationMidpointRoundingGibt an, wie mathematische Rundungsmethoden eine Zahl verarbeiten sollen, die genau zwischen zwei Zahlen liegt.
Öffentliche EnumerationPlatformIDGibt das Betriebssystem bzw. die Plattform an, die von einer Assembly unterstützt werden.
Öffentliche EnumerationStringComparisonGibt die Kultur, die Groß-/Kleinschreibung und die Sortierreihenfolge an, die von bestimmten Überladungen der String.Compare-Methode und der String.Equals-Methode verwendet werden sollen.
Öffentliche EnumerationStringSplitOptionsGibt an, ob anwendbare String.Split-Methodenüberladungen leere Teilzeichenfolgen im Rückgabewert einschließen oder weglassen.
Öffentliche EnumerationTypeCodeGibt den Typ eines Objekts an.
Öffentliche EnumerationUriComponentsGibt die Teile von einem Uri an.
Öffentliche EnumerationUriFormatSteuert, wie URI-Informationen mit Escapezeichen versehen werden.
Öffentliche EnumerationUriHostNameTypeDefiniert die Typen von Hostnamen für die Uri.CheckHostName-Methode.
Öffentliche EnumerationUriIdnScopeStellt die möglichen Werte für die Konfigurationseinstellung des System.Configuration.IdnElement im System.Configuration-Namespace bereit.
Öffentliche EnumerationUriKindDefiniert die Arten von Uris für die Uri.IsWellFormedUriString(String, UriKind) und mehrere Uri.Uri-Methoden.
Öffentliche EnumerationUriPartialDefiniert die Teile eines URIs für die Uri.GetLeftPart-Methode.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft