Optionen, Text-Editor, Standard (Visual Basic)

 

Die neueste Dokumentation zu Visual Studio 2017 finden Sie unter Dokumentation zu Visual Studio 2017.

Die Eigenschaftenseite VB-Spezifisch, die Sie im Menü Extras über das Dialogfeld Optionen im Unterordner Standard des Ordners Text-Editor aufrufen können, enthält die folgenden Eigenschaften:

End-Konstruktionen automatisch einfügen
Wenn Sie z. B. die erste Zeile einer Prozedurdeklaration, Sub Main—, eingeben und die EINGABETASTE drücken, wird im Text-Editor eine entsprechende End Sub-Zeile hinzugefügt. Ebenso wird beim Hinzufügen einer For-Schleife im Text-Editor eine entsprechende Next-Anweisung hinzugefügt. Wenn diese Option ausgewählt ist, wird im Code-Editor automatisch das end-Konstrukt eingefügt.

Automatische Strukturierung und Einrückung des Programmcodes
Der Text-Editor formatiert den Code entsprechend neu. Wenn diese Option aktiviert ist, führt der Code-Editor die folgenden Aufgaben durch:

  • Ausrichten des Codes an der richtigen Tabulatorposition

  • Ändern der Groß-/Kleinschreibung von Schlüsselwörtern, Variablen und Objekten in die richtige Schreibweise

  • Hinzufügen eines fehlenden Then zu einer If...Then-Anweisung

  • Hinzufügen von Klammern zu Funktionsaufrufen

  • Hinzufügen fehlender Anführungszeichen am Ende von Zeichenfolgen

  • Neuformatieren der exponentiellen Notation

  • Neuformatieren von Datumsangaben

Gliederungsmodus aktivieren
Wenn Sie eine Datei im Code-Editor öffnen, können Sie das Dokument im Gliederungsmodus anzeigen. Weitere Informationen finden Sie unter Gliedern. Ist diese Option ausgewählt, wird die Gliederungsfunktion beim Öffnen einer Datei aktiviert.

Schnittstellen- und MustOverride-Member automatisch einfügen
Wenn Sie ein Commit für eine Implements-Anweisung oder eine Inherits-Anweisung für eine Klasse ausführen, fügt der Text-Editor Prototypen für die Member ein, die implementiert bzw. überschrieben werden müssen.

Zeilentrennzeichen zwischen Prozeduren anzeigen
Der Text-Editor gibt den visuellen Bereich von Prozeduren an. In den VB-Quelldateien des Projekts werden an den in der folgenden Tabelle aufgeführten Positionen Linien gezeichnet:

Position in der VB-QuelldateiBeispiel für die Linienposition
Nach dem Schließen eines Blockdeklarationskonstrukts- Am Ende einer Klasse, einer Struktur, eines Moduls, einer Schnittstelle oder einer Enumeration
- Hinter einer Eigenschaft, Funktion oder Sub
- Nicht zwischen den get- und set-Klauseln in einer Eigenschaft
Nach mehreren Einzelzeilenkonstrukten- Hinter import-Anweisungen, vor einer Typdefinition in einer Klassendatei
- Hinter den in einer Klasse deklarierten Variablen, vor jeglichen Prozeduren
Nach Einzelzeilendeklarationen (Deklarationen, die nicht auf Blockebene erfolgen)- Nach import-Anweisungen, inherits-Anweisungen, Variablendeklarationen, Ereignisdeklarationen, Delegatdeklarationen und declare-Anweisungen für DLLs

Vorschläge für Fehlerkorrektur aktivieren
Der Text-Editor kann Lösungsvorschläge zu allgemeinen Fehlern ausgeben und bietet die Möglichkeit, die geeignete Korrekturmaßnahme auszuwählen, die dann auf den Code angewendet wird.

Markierung von Verweisen und Schlüsselwörtern aktivieren
Der Text-Editor kann alle Instanzen eines Symbols oder alle Schlüsselwörter in Klauseln wie If..Then, While...End While oder Try...Catch...Finally hervorheben. Sie können zwischen markierten Verweisen oder Schlüsselwörtern durch Drücken von STRG+UMSCHALT+NACH-UNTEN oder STRG+UMSCHALT+NACH-OBEN navigieren.

Allgemein, Umgebung, Dialogfeld "Optionen"
Optionen, Text-Editor, Alle Sprachen, Registerkarten

Anzeigen: