War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Wichtig Dieses Dokument enthält ggf. nicht die bewährten Methoden für die aktuelle Entwicklung. Außerdem sind Links zu Downloads und anderen Ressourcen u. U. nicht mehr gültig. Die aktuell empfohlene Version finden Sie hier.

C#-Schlüsselwörter

Aktualisiert: November 2007

Bei Schlüsselwörtern handelt es sich um vordefinierte reservierte Bezeichner, die für den Compiler von spezieller Bedeutung sind. Wenn sie kein @ als Präfix enthalten, können sie nicht als Bezeichner im Programm verwendet werden. @if stellt beispielsweise einen gültigen Bezeichner dar, während if nicht gültig ist, da if ein Schlüsselwort ist.

Die erste Tabelle in diesem Thema enthält Schlüsselwörter, die in jedem Teil eines C#-Programms reservierte Bezeichner darstellen. In der zweiten Tabelle in diesem Thema werden die Kontextschlüsselwörter in C# aufgelistet. Kontextschlüsselwörter haben nur in einem beschränkten Programmkontext eine besondere Bedeutung und können als Bezeichner außerhalb dieses Kontextes verwendet werden. Während neue Schlüsselwörter der C#-Sprache hinzugefügt werden, werden sie im Allgemeinen als Kontextstichwörter hinzugefügt, um Programme, die mit früheren Versionen geschrieben wurden, nicht zu beschädigen.

Ein Kontextschlüsselwort wird verwendet, um im Code eine spezifische Bedeutung bereitzustellen. Kontextschlüsselwörter sind aber keine reservierten Wörter in C#. Einige Kontextschlüsselwörter, z. B. partial und where, haben in zwei oder mehr Kontexten besondere Bedeutungen.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft