Windows Setup: Installieren mit MBR- oder GPT-Partitionsstil

Bei der Installation von Windows auf UEFI-basierten PCs mithilfe von Windows Setup muss der Partitionsstil der Festplatte für die Unterstützung des UEFI-Modus oder des Legacy-BIOS-Kompatibilitätsmodus eingerichtet werden.

Wenn beispielsweise die Fehlermeldung „Windows kann auf dem Datenträger nicht installiert werden. Der ausgewählte Datenträger entspricht nicht dem GPT-Partitionsstil.“ angezeigt wird, liegt das daran, dass der PC im UEFI-Modus gestartet wird, die Festplatte jedoch nicht für diesen Modus konfiguriert wurde. Sie haben mehrere Optionen:

  1. Starten Sie den PC im Legacy-BIOS-Kompatibilitätsmodus neu. Mit dieser Option können Sie den vorhandenen Partitionsstil beibehalten. Weitere Informationen finden Sie unter Starten im UEFI-Modus oder im Legacy-BIOS-Modus.

  2. Formatieren Sie das Laufwerk für UEFI mithilfe des GPT-Partitionsstils neu. Diese Option ermöglicht die Verwendung der UEFI-Firmwarefeatures des PCs.

    Sie können dies selbst vornehmen, indem Sie das Laufwerk unter Beachtung der im Folgenden aufgeführten Anweisungen erneut formatieren. Alternativ können Sie, sofern Sie die Daten beibehalten müssen, ein Drittanbieter-Hilfsprogramm verwenden, um das Laufwerk zum GPT-Format zu konvertieren.

Gründe für das Konvertieren des Laufwerks

Viele PCs können nun die UEFI-Version von BIOS verwenden, wodurch Start- und Herunterfahrvorgänge beschleunigt und zusätzliche Sicherheitsvorteile geboten werden können. Zum Starten des PCs im UEFI-Modus müssen Sie ein mithilfe des GPT-Laufwerksformats formatiertes Laufwerk verwenden.

Viele PCs können UEFI verwenden, sie enthalten jedoch ein Kompatibilitätsunterstützungsmodul (Compatibility Support Module, CSM), das für die Verwendung der Legacyversion von BIOS eingerichtet ist. Diese BIOS-Version wurde in den 1970ern entwickelt. Sie ist mit einer Vielzahl älterer Arbeitsgeräte und Netzwerkkonfigurationen kompatibel. Für sie ist jedoch ein Laufwerk erforderlich, auf dem das MBR-Laufwerksformat verwendet wird.

Das grundlegende MBR-Laufwerksformat unterstützt jedoch keine Laufwerke, die größer als 4 TB sind. Es ist zudem schwierig, mehr als vier Partitionen einzurichten. Mit dem GPF-Laufwerksformat können Sie Laufwerke einrichten, die größer als 4 TB sind. Zudem können Sie damit beliebig viele Partitionen problemlos einrichten.

Neuformatieren des Laufwerks mit einem anderen Partitionsstil

Dn938372.wedge(de-de,VS.85).gifSo setzen Sie das Laufwerk mithilfe von Windows Setup zurück und konvertieren es

  1. Schalten Sie den PC aus, und legen Sie die Windows-Installations-DVD oder den -USB-Stick ein.

  2. Starten Sie den PC auf der DVD oder dem USB-Stick im UEFI-Modus. Weitere Informationen finden Sie unter Starten im UEFI-Modus oder im Legacy-BIOS-Modus.

  3. Wählen Sie Benutzerdefiniert als Installationstyp aus.

  4. Wählen Sie auf dem Bildschirm Where do you want to install Windows? (Wo möchten Sie Windows installieren) jede der Partitionen auf dem Laufwerk und dann Delete (Löschen) aus. Das Laufwerk zeigt einen einzelnen Bereich mit verfügbarem Speicher an.

  5. Wählen Sie den verfügbaren Speicher aus, und klicken Sie auf Next (Weiter). Windows erkennt, dass der PC im UEFI-Modus gestartet wurde, formatiert das Laufwerk mithilfe des GPT-Laufwerksformats und startet mit der Installation.

Dn938372.wedge(de-de,VS.85).gifSo setzen Sie ein Laufwerk manuell zurück und konvertieren es zum GPT-Format

  1. Schalten Sie den PC aus, und legen Sie die Windows-Installations-DVD oder den -USB-Stick ein.

  2. Starten Sie den PC auf der DVD oder dem USB-Stick im UEFI-Modus. Weitere Informationen finden Sie unter Starten im UEFI-Modus oder im Legacy-BIOS-Modus.

  3. Drücken Sie in Windows Setup UMSCHALT+F10 zum Öffnen eines Eingabeaufforderungsfensters.

  4. Öffnen Sie das DiskPart-Tool:

    diskpart
    
  5. Ermitteln Sie das neu zu formatierende Laufwerk:

    list disk
    
  6. Wählen Sie das Laufwerk aus, und formatieren Sie es neu:

    select disk <disk number>
    clean
    convert gpt
    exit
    
  7. Schließen Sie das Eingabeaufforderungsfenster.

  8. Setzen Sie die Windows Setup-Installation fort.

    Wählen Sie Benutzerdefiniert als Installationstyp aus. Das Laufwerk wird als ein einzelner Bereich von verfügbarem Speicher angezeigt.

    Wählen Sie den verfügbaren Speicher aus, und klicken Sie auf Next (Weiter). Windows startet die Installation.

Sicherstellen, dass Windows Setup im richtigen Firmwaremodus gestartet wird

Zum Automatisieren dieses Prozesses müssen Sie Windows Setup über Windows PE ausführen und ein Skript verwenden, um Ihren aktuellen Modus zu ermitteln, bevor Sie Windows installieren. Weitere Informationen finden Sie unter WinPE: Starten im UEFI- oder Legacy-BIOS-Modus.

Verwandte Themen

Starten im UEFI-Modus oder Legacy-BIOS-Modus

 

 

Anzeigen: