Animieren von Inhalts- und Eingangsübergängen
Language: HTML | XAML

Animieren von Inhalts- und Eingangsübergängen (XAML)

[ Dieser Artikel richtet sich an Windows 8.x- und Windows Phone 8.x-Entwickler, die Windows-Runtime-Apps schreiben. Wenn Sie für Windows 10 entwickeln, finden Sie weitere Informationen unter neueste Dokumentation]

Verwenden Sie Animationen für Inhaltsübergänge, um den Inhalt eines Bildschirmbereichs zu ändern und gleichzeitig den Container oder Hintergrund unverändert zu lassen. Neuer eingehender Inhalt gleitet mit einem Offset auf den Bildschirm, wenn er eingeblendet wird. Muss vorhandener Inhalt ersetzt werden, wird der alte Inhalt ausgeblendet, wenn der neue Inhalt eingeht. Verwenden Sie dies beispielsweise bei der Navigation auf dem geteilten Bildschirm, bei der den Benutzern eine Liste und eine detaillierte Ansicht angezeigt werden. Animationen für Inhaltsübergänge dienen auch dazu, Inhalt anzuzeigen, der nach dem Rest der Seite geladen wird, wenn der Benutzer zwischen Seiten wechselt.

Diese Animation wird von der ContentThemeTransition-Klasse ausgeführt.

Die XAML-Animationsbibliothek weist kein Animationskonzept auf, das beim Laden der Seite für die gesamte Seite gilt. Es verfügt aber über einen separaten Übergang (EntranceThemeTransition), der auf Inhalt angewendet werden kann, wenn die Seite mit dem Inhalt zuerst geladen und der Teil des Inhalts gerendert wird. Es besteht also keine direkte Entsprechung für enterPage. Doch das Anwenden von EntranceThemeTransition auf Inhalt auf einer Seite gilt für das gesamte Szenario und dient als Auslöser für dieselbe Bedingung. In XAML kann ein Inhaltselement sowohl ein ContentThemeTransition- als auch ein EntranceThemeTransition-Element aufweisen, das als Teil desselben TransitionCollection-Elements definiert ist, das für eine Transition-Eigenschaft gilt. Auf diese Weise weist der Inhalt beim ersten Laden anderes visuelles Feedback auf als beim anschließenden Ändern auf der Seite. Die Seite bleibt aber dieselbe.

Inhalts- und Eingangsanimationen in standardmäßigem Windows-Runtime-Steuerelementverhalten

Für Inhalt, der an derselben Position verbleibt aber dessen Elemente vom Benutzer oder durch Daten geändert werden können, sollten Sie auch die AddDeleteThemeTransition- und ReorderThemeTransition-Animationen anwenden, wenn Sie ContentThemeTransition-Elemente anwenden.

Hinweis  Ab Windows 8.1 werden Designübergänge und Übergänge visueller Zustände vom System deaktiviert, wenn der Benutzer eine Einstellung für erleichterte Bedienung nutzt, die unnötige Animationen (wenn möglich) in Windows-Apps ausschaltet.
 

Weitere Ressourcen

Das XAML-Beispiel für Charakteranimationen zeigt, wie das ContentThemeTransition-Element für die ChildrenTransitions-Eigenschaft eines Grid-Elements verwendet wird. Das Beispiel zeigt eine Masterdetail-Datensicht, wobei das Detail in einer rechten Rasterzelle angezeigt wird und die Animation angewendet wird, wenn ein neues Element aus den Elementen auf der linken Seite des Rasters ausgewählt wird. (Dies ist Szenario 2 im Beispiel.)

Weitere Infos zu UX und Anleitungen zu Nutzung finden Sie unter Richtlinien und Prüfliste für Seitenübergangsanimationen und Richtlinien und Prüfliste für Inhaltsübergangsanimationen.

Verwandte Themen

Animieren der Benutzeroberfläche
Schnellstart: Animieren der Benutzeroberfläche anhand von Bibliotheksanimationen
XAML-Beispiel für Charakteranimationen
Animieren von Hinzufügungen und Löschungen in Listen
Hinzufügen von ListView- und GridView-Steuerelementen
ContentThemeTransition
EntranceThemeTransition

 

 

Anzeigen:
© 2016 Microsoft