Schnellstart: Verwenden weltweit einsetzbarer Formate
Language: HTML | XAML

Schnellstart: Verwenden weltweit einsetzbarer Formate (XAML)

[ Dieser Artikel richtet sich an Windows 8.x- und Windows Phone 8.x-Entwickler, die Windows-Runtime-Apps schreiben. Wenn Sie für Windows 10 entwickeln, finden Sie weitere Informationen unter neueste Dokumentation ]

Entwerfen Sie Ihre App für den globalen Einsatz durch entsprechende Formatierung von Datumsangaben, Uhrzeiten, Zahlen und Währungen. Dies ermöglicht Ihnen, sie später zur weltweiten Vermarktung für weitere Kulturen, Regionen und Sprachen anzupassen.

Einführung

Windows wird auf der ganzen Welt verwendet – auf einer Vielzahl verschiedener Märkte und von Kunden mit unterschiedlichen Kulturen, geografischer Herkunft und Sprachen. Viele App-Entwickler denken beim Erstellen ihrer Apps naturgemäß nur an ihre eigene Sprache und Kultur. Wenn die App in andere Märkte Einzug hält, kann die Anpassung der App an neue Sprachen und Regionen unerwartet schwierig sein. Datumsangaben, Uhrzeiten, Zahlen, Kalender, Währungen, Telefonnummern, Maßeinheiten und Papierformate sind Beispiele für Elemente, die in den verschiedenen Kulturen oder Sprachen anders angezeigt werden können.

Die Anpassung an neue Märkte kann vereinfacht werden, indem Sie beim ersten Design der App einige Dinge berücksichtigen. Beachten Sie beim Entwerfen Ihrer App die folgenden Richtlinien, um sie weltweit einsetzen zu können.

Voraussetzungen

Planen für einen globalen Markt

Aufgaben

  1. Formatieren Sie Datumsangaben und Uhrzeiten entsprechend.

    Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um Datumsangaben und Uhrzeiten korrekt anzuzeigen. In den verschiedenen Regionen und Kulturen gelten unterschiedliche Konventionen für die Reihenfolge von Tag und Monat im Datum, für die Trennung von Stunden und Minuten und sogar für das zu verwendende Trennzeichen. Zudem kann das Datum in verschiedenen langen Formaten ("Mittwoch, 28. März 2012") oder kurzen Formaten ("28.03.12") angezeigt werden, die je nach Kultur variieren können. Und natürlich sind die Namen und Kurzformen für die Wochentage und Monate in jeder Sprache anders.

    Wenn Sie Benutzern erlauben möchten, ein Datum oder eine Uhrzeit auszuwählen, verwenden Sie die Standardsteuerelemente zur Datums- und Uhrzeitauswahl. Diese verwenden automatisch die Datums- und Uhrzeitformate für die bevorzugte Sprache und Region des Benutzers.

    Wenn Sie selbst Datumsangaben oder Uhrzeiten anzeigen müssen, verwenden Sie die Formatierer Date/Time und Number, um automatisch das vom Benutzer bevorzugte Format für Datumsangaben, Uhrzeiten und Zahlen anzuzeigen. Der folgende Code formatiert eine bestimmte Datum/Uhrzeit-Angabe gemäß der bevorzugten Sprache und Region. Wenn das aktuelle Datum z. B. der 3. Juni 2012 ist, zeigt der Formatierer "6/3/2012" an, wenn die bevorzugte Sprache des Benutzers Englisch (USA) ist, aber "03.06.2012", wenn die bevorzugte Sprache des Benutzers Deutsch (Deutschland) ist:

    
    // Use the Windows.Globalization.DateTimeFormatting.DateTimeFormatter class
    // to display dates and times using basic formatters.
    
    // Formatters for dates and times, using shortdate format.
    var sdatefmt = new Windows.Globalization.DateTimeFormatting.DateTimeFormatter("shortdate");
    var stimefmt = new Windows.Globalization.DateTimeFormatting.DateTimeFormatter("shorttime");
    
    // Obtain the date that will be formatted.
    var dateToFormat = DateTime.Now;
    
    // Perform the actual formatting.
    var sdate = sdatefmt.Format(dateToFormat);
    var stime = stimefmt.Format(dateToFormat);
    
    // Results for display.
    var results = "Short Date: " + sdate + "\n" +
                  "Short Time: " + stime;
    
    
  2. Formatieren Sie Zahlen und Währungen entsprechend.

    In verschiedenen Kulturen werden Zahlen unterschiedlich formatiert. Formatunterschiede können sich auf Folgendes beziehen: wie viele Dezimalziffern angezeigt werden, welche Zeichen als Dezimaltrennzeichen verwendet werden und welches Währungssymbol verwendet wird. Verwenden Sie NumberFormatting, um Dezimal-, Prozent- oder Promillezahlen und Währungen anzuzeigen. In den meisten Fällen zeigen Sie Zahlen oder Währungen einfach gemäß den aktuellen Einstellungen des Benutzers an. Sie können aber auch die Formatierer verwenden, um eine Währung für eine bestimmte Region oder ein bestimmtes Format anzuzeigen.

    Der folgende Code veranschaulicht, wie Währungen gemäß der vom Benutzer bevorzugten Sprache oder Region oder für ein bestimmtes Währungssystem angezeigt werden:

    
    // This scenario uses the Windows.Globalization.NumberFormatting.CurrencyFormatter class
    // to format a number as a currency.
    
    // Determine the current user's default currency.
    var userCurrency = Windows.System.UserProfile.GlobalizationPreferences.Currencies[0];
    
    // Number to be formatted.
    var fractionalNumber = 12345.67;
    
    // Currency formatter using the current user's preference settings for number formatting.
    var userCurrencyFormat = new Windows.Globalization.NumberFormatting.CurrencyFormatter(userCurrency);
    var currencyDefault = userCurrencyFormat.Format(fractionalNumber);
    
    // Create a formatter initialized to a specific currency,
    // in this case US Dollar (specified as an ISO 4217 code) 
    // but with the default number formatting for the current user.
    var currencyFormatUSD = new Windows.Globalization.NumberFormatting.CurrencyFormatter("USD"); 
    var currencyUSD = currencyFormatUSD.Format(fractionalNumber);
    
    // Create a formatter initialized to a specific currency.
    // In this case it's the Euro with the default number formatting for France.
    var currencyFormatEuroFR = new Windows.Globalization.NumberFormatting.CurrencyFormatter("EUR", new[] { "fr-FR" }, "FR");
    var currencyEuroFR = currencyFormatEuroFR.Format(fractionalNumber);
    
    // Results for display.
    var results = "Fixed number (" + fractionalNumber + ")\n" +
                  "With user's default currency: " + currencyDefault + "\n" +
                  "Formatted US Dollar: " + currencyUSD + "\n" +
                  "Formatted Euro (fr-FR defaults): " + currencyEuroFR;
    
    
  3. Verwenden Sie einen kulturspezifischen Kalender.

    Der Kalender ist für verschiedene Regionen und Sprachen unterschiedlich. Der gregorianische Kalender ist nicht der Standardkalender für alle Regionen. In einigen Regionen wählen Benutzer möglicherweise alternative Kalender aus, z. B. den japanischen Ära-Kalender oder den arabischen Mondkalender. In Datumsangaben und Uhrzeiten im Kalender werden auch verschiedene Zeitzonen und Sommerzeiten berücksichtigt.

    Verwenden Sie die Standardsteuerelemente zur Datums- und Uhrzeitauswahl, um Benutzern zu erlauben, ein Datum auszuwählen. So wird das bevorzugte Kalenderformat verwendet. Bei komplexeren Szenarien, in denen direkt mit Vorgängen in Bezug auf das Kalenderdatum gearbeitet werden muss, stellt "Windows.Globalization" eine Calendar-Klasse bereit, die eine passende Kalenderdarstellung für die jeweilige Kultur, Region und den Kalendertyp ermöglicht.

  4. Respektieren Sie die Sprach- und Kultureinstellungen der Benutzer.

    Für Szenarien, in denen Sie basierend auf den Sprach-, Regions- und Kultureinstellungen des Benutzers verschiedene Funktionen bereitstellen, bietet Windows die Möglichkeit, über Windows.System.UserProfile.GlobalizationPreferences auf diese Einstellungen zuzugreifen. Verwenden Sie bei Bedarf die GlobalizationPreferences-Klasse, um den Wert der aktuellen Region, der bevorzugten Sprachen, Währungen usw. des Benutzers zu ermitteln.

Verwandte Themen

Hinzufügen von DatePicker- und TimePicker-Steuerelementen (Datums- und Uhrzeitauswahl)
Guidelines for globalization
Planen für einen globalen Markt
Referenz
Windows.Globalization.Calendar
Windows.Globalization.DateTimeFormatting
Windows.Globalization.NumberFormatting
Windows.System.UserProfile.GlobalizationPreferences
Beispiele
Kalenderdetails und Mathematikbeispiel
Beispiel für Datums- und Uhrzeitformatierung
Beispiel für Globalisierungseinstellungen
Beispiel für Zahlenformatierung und Analyse

 

 

Anzeigen:
© 2016 Microsoft