Windows Dev Center

Language: HTML | XAML

Schnellstart: Hinzufügen von Pushbenachrichtigungen für einen mobilen Dienst (JavaScript-Back-End)

In dieser Schnellstartanleitung aktivieren Sie Pushbenachrichtigungen in einer Windows Store-App mithilfe von Azure Mobile Services. Mobile Services vereinfacht das Senden von Pushbenachrichtigungen an Ihre App mit dem Windows-Pushbenachrichtigungsdienst (Windows Push Notification Services, WNS). Weitere Informationen finden Sie unter Mobile Services-Developer Center. Microsoft Visual Studio 2013 vereinfacht die Aktivierung von Pushbenachrichtigungen in Ihrer Mobile Services-App. Dieses Thema baut auf dem vorangegangenen Thema Schnellstart: Hinzufügen eines mobilen Dienstes (für C++: Schnellstart: Hinzufügen eines mobilen Dienstes mit C++) auf. Nach Abschluss haben Sie Pushbenachrichtigungen zu Ihrem neuen mobilen Dienst hinzugefügt und die App durch Senden einer neuen Benachrichtigung getestet.

Diese Schnellstartanleitung bezieht sich auf mobile Dienste, die das JavaScript-Back-End verwenden. Informationen zum .NET-Back-End finden Sie unter Erste Schritte mit Pushbenachrichtigungen in mobilen Diensten.

Voraussetzungen

Hinzufügen und Konfigurieren von Pushbenachrichtigungen in der App

Zunächst verwenden Sie den Assistenten zum Hinzufügen von Pushbenachrichtigungen in Visual Studio 2013, um Ihre App beim Windows Store zu registrieren, Ihren mobilen Dienst zur Aktivierung von Pushbenachrichtigungen zu konfigurieren und Code zur App hinzuzufügen, um einen Gerätekanal zu registrieren.

Hinweis  In diesem Thema wird davon ausgegangen, dass Sie dem Projekt bereits eine Verbindung zum mobilen Dienst hinzugefügt haben. Die Durchführung dieses Vorgang wurde im vorangegangenen Thema erläutert. Wenn keine Verbindung zu einem mobilen Dienst hergestellt wurde, stellt der Assistent zum Hinzufügen von Pushbenachrichtigungen diese Verbindung für Sie her.
  1. Öffnen Sie in Visual Studio 2013 den Projektmappen-Explorer, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Projekt, und klicken Sie anschließend auf Hinzufügen gefolgt von Pushbenachrichtigung …. Dadurch wird der Assistent zum Hinzufügen von Pushbenachrichtigungen gestartet.
  2. Klicken Sie auf Weiter, melden Sie sich bei Ihrem Windows Store-Konto an, geben Sie einen Namen in Neuen Namen reservieren an, und klicken Sie auf Reservieren. Dadurch wird eine neue App-Registrierung im Windows Store erstellt.
  3. Klicken Sie in der Liste App-Name auf die neue Registrierung und dann auf Weiter.
  4. Wählen Sie den mobilen Dienst, den Sie im Thema Schnellstart: Hinzufügen eines mobilen Dienstes oder Schnellstart: Hinzufügen eines mobilen Dienstes mit C++ erstellt haben, und klicken Sie auf Weiter gefolgt von Fertig stellen. Dadurch wird Ihr mobiler Dienst für die Funktion mit dem Windows-Pushbenachrichtigungsdienst (Windows Push Notification Services, WNS) konfiguriert, damit er Benachrichtigungen an die App senden kann.
    Hinweis  Wenn Ihre App noch nicht für die Verbindung mit dem mobilen Dienst konfiguriert ist, führt der Assistent auch die Konfigurationsaufgaben durch, die in Schnellstart: Hinzufügen eines mobilen Dienstes demonstriert werden.
  5. (Optional) Erweitern Sie Dienste, Mobile Services und den Namen Ihres Dienstes, und öffnen Sie die generierte Codedatei. (In einem C++-Projekt hat diese Datei den Namen „PushRegister.cpp“.) Prüfen Sie die UploadChannel-Methode (in C++ die AcquireAndUpdatePushChannel-Memberfunktion), die die Installations-ID und den Kanal für das Gerät abruft und diese Daten in die neue channels-Tabelle einfügt. Diese Tabelle wurde vom Assistenten zum Hinzufügen von Pushbenachrichtigungen in Ihrem mobilen Dienst erstellt. Ein Aufruf dieser Methode wurde auch vom Assistenten zum OnLaunched-Ereignishandler in der Codedatei „App.xaml.cs“, „App.xaml.vb“ oder „App.xaml.cpp“ hinzugefügt. Dadurch wird sichergestellt, dass bei jedem Start der App versucht wird, das Gerät zu registrieren.
  6. (Optional) Prüfen Sie den Code in der Datei „notifyallusers.js“. Visual Studio fügt „notifyallusers.js“ nicht zum Projekt hinzu, da die Datei zum Back-End des mobilen Dienstes gehört. Die Datei wird im Server-Explorer unter dem Knoten für Ihren mobilen Dienst angezeigt. Der Code ist eine benutzerdefinierte API, die mit Ihrem mobilen Dienst verknüpft ist. Wenn er ausgeführt wird, sendet er eine Pushbenachrichtigung an Client-Apps, die für Pushbenachrichtigungen registriert sind.

    
    exports.post = function(request, response) {
        response.send(statusCodes.OK,{ message : 'Hello World!' })
        
        // The following call is for illustration purpose only
        // The call and function body should be moved to a script in your app
        // where you want to send a notification
        sendNotifications(request);
    };
    
    // The following code should be moved to appropriate script in your app where notification is sent
    function sendNotifications(request) {
        var payload = '<?xml version="1.0" encoding="utf-8"?><toast><visual><binding template="ToastText01">' +
            '<text id="1">Sample Toast</text></binding></visual></toast>';
        var push = request.service.push; 
        push.wns.send(null,
            payload,
            'wns/toast', {
                success: function (pushResponse) {
                    console.log("Sent push:", pushResponse);
                }
            });
    }
    
    
    

    Die Nutzlastvariable stellt die XML für einen bestimmten Typ an Popupbenachrichtigung dar, den Windows Store-Apps verwenden. Eine vollständige Beschreibung der Vorlagen für Popupbenachrichtigungen finden Sie unter Popupvorlagenkatalog.

  7. Drücken Sie STRG+F5 auf der Tastatur, oder wählen Sie im Menü Debuggen > Starten ohne Debugging, um die App auszuführen, und überprüfen Sie, ob unmittelbar eine Benachrichtigung vom mobilen Dienst empfangen wird.
  8. (Optional) Drücken Sie ALT+TAB, um zu Visual Studio zurückzukehren, ohne Ihre App zu schließen. Wenn Sie die Reaktion Ihrer App auf Pushbenachrichtigungen testen möchten, indem Sie interaktiv aus Visual Studio Benachrichtigungen senden, befolgen Sie die Schritte in So wird’s gemacht: Senden von Pushbenachrichtigungen aus Visual Studio.

Zusammenfassung und nächste Schritte

Jetzt wissen Sie, wie Sie mit Mobile Services Pushbenachrichtigungen zu Ihrer Windows Store-App hinzufügen können.

Als Nächstes sollten Sie sich damit vertraut machen, wie Sie mit Mobile Services die folgende Funktionalität zu Ihrer App hinzufügen können:

Verwandte Themen

Planen von wiederkehrenden Aufträgen in Mobile Services
Arbeiten mit Serverskripts in Mobile Services

 

 

Anzeigen:
© 2015 Microsoft