Personalisieren von Apps mit Windows Live-Diensten
Language: HTML | XAML

Personalisieren von Apps mit Windows Live-Diensten (XAML)

[ Dieser Artikel richtet sich an Windows 8.x- und Windows Phone 8.x-Entwickler, die Windows-Runtime-Apps schreiben. Wenn Sie für Windows 10 entwickeln, finden Sie weitere Informationen unter neueste Dokumentation]

Sie können Ihre Windows-Runtime-Apps mit C++, C# oder Visual Basic personalisieren, um Ihren Benutzern Mehrwert zu bieten, indem Sie die Features von Windows Live-Diensten einbeziehen.

Das Live SDK ermöglicht es Windows-Runtime-Apps, mithilfe von Daten aus den Outlook.com- und Microsoft OneDrive-Kontoprofilen eines Benutzers eine personalisierte und verbundene Oberfläche bereitzustellen. Das Live SDK verwendet Standardprotokolle wie OAuth 2.0 und JavaScript Object Notation (JSON), um die Interoperabilität mit anderen Plattformen sicherzustellen.

Live SDK-Features

Das Live SDK bietet Ihnen die Möglichkeit, in Ihren mit C# oder Visual Basic erstellten Windows-Runtime-Apps für Windows mithilfe von Features von Windows Live-Diensten eine personalisierte und verbundene Oberfläche für Ihre Benutzer bereitzustellen. Mit C++ erstellte Windows-Runtime-Apps für Windows können mit dem C++ REST SDK (oder der Windows::Web::Http::HttpClient-Klasse) und der Live REST-API auf dieselben Features zugreifen. Weitere Informationen finden Sie unter Herstellen einer Verbindung mit Microsoft Azure-Mobile Dienste.

In diesem Abschnitt erfahren Sie mehr über diese Live SDK-Features:

Identitäts-API-Features

Mithilfe der Identitäts-API können Sie Ihre Windows-Runtime-Apps mit C++, C# oder Visual Basic personalisieren. In Windows Store-Apps fügt sich diese Personalisierung durch die Funktion zur einmaligen Anmeldung nahtlos in die Windows-Benutzerfreundlichkeit ein

  • Nahtlose Personalisierung

    Sie können zulassen, dass Benutzer sich mithilfe eines vom Live SDK bereitgestellten Steuerelements bei ihrem Microsoft-Konto anmelden. Nachdem die Benutzer sich angemeldet haben, können Ihre Windows-Runtime-Apps auf ihre Profilinformationen zugreifen.

  • Profilinformationen

    Ihre Windows-Runtime-Apps können auf die Profilinformationen zugreifen, die Benutzer ihrem Microsoft-Konto hinzufügen, und die Benutzeroberfläche mit diesen Infos für jeden Benutzer personalisieren. Zu den Profilinformationen, auf die die App zugreifen kann, zählen u. a. Vorname, Nachname, Geschlecht und Geburtsdatum.

Weitere Informationen zur Identitäts-API

OneDrive-API-Features

Mit der OneDrive-API können Benutzer Ihrer App Fotos, Videos und Dokumente in der Cloud speichern, d. h. an einem auf jedem Gerät zugänglichen Speicherort. Mit Ihren Windows-Runtime-Apps mit C++, C# oder Visual Basic können die persönlichen Inhalte des Benutzers in der Cloud gespeichert werden, um sie für andere Personen freizugeben. Ihre Windows-Runtime-Apps können auch die Cloud-Inhalte in das individuelle Benutzererlebnis aufnehmen. Benutzer können Inhalte in ihrem OneDrive-Speicher mit anderen Benutzern teilen – die anderen Benutzer müssen dafür weder OneDrive-Benutzer sein noch ein Microsoft-Konto haben.

Die OneDrive-API ermöglicht folgende Freigabeszenarien in Ihren Windows-Runtime-Apps:

  • Fotos und Videos

    Benutzer können in der App erstellte Fotos und Videos auswählen, hochladen und teilen. Apps zum Bearbeiten von Bildern oder Videos können eine Verbindung mit der Cloud herstellen und es Benutzern ermöglichen, ihre Fotos zu bearbeiten und mit Filtern noch dramatischer wirken zu lassen.

  • Dokumente

    Benutzer können überall und auf jedem Gerät auf ihre Dokumente, Tabellen und Präsentationen zugreifen. Sie können in Ihrer App Funktionen bereitstellen, über die Benutzer in OneDrive Dokumente erstellen und bearbeiten sowie auf sie zugreifen können.

Weitere Informationen zur OneDrive-API.

Outlook.com-API-Features

Mithilfe der Outlook.com-API können Ihre Windows-Runtime-Apps mit C++, C# oder Visual Basic mit den Kontakten und Kalendern interagieren, die von Benutzern in deren Outlook.com-Konten verwaltet werden. Mithilfe dieser Informationen können Sie die Integration und Benutzerfreundlichkeit Ihrer App verbessern.

Die Outlook.com-API bietet Ihnen folgende Möglichkeiten, um Ihre Windows-Runtime-Apps für den Benutzer interessanter zu machen:

  • Kontakte

    Vernetzen Sie Ihre Benutzer mit anderen Personen, die Ihre App ebenfalls verwenden.

  • Kalender

    Geben Sie Ihren Benutzern einen Grund, zu Ihrer App zurückzukehren: Abonnieren Sie freigegebene Kalender Ihrer App für sie, oder erstellen Sie Ereignisse, die Benutzern auf all ihren Geräten zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zur Outlook.com-API

Erste Schritte mit Windows Live-Diensten in Ihren Windows-Runtime-Apps mit C++, C# oder Visual Basic

Im Folgenden werden die Vorbereitungsschritte für die Verwendung des Live SDK in den Windows-Runtime-Apps erläutert.

Vorbereiten des Entwicklungscomputers für die Verwendung von Windows Live-Diensten in Windows-Runtime-Apps

Bereiten Sie Ihren Windows 8-Entwicklungscomputer wie folgt vor:

  1. Herunterladen und Installieren der Tools und des SDKs für die Entwicklung von Windows-Runtime-Apps (sofern noch nicht installiert). Dieser Download umfasst Microsoft Visual Studio und weitere Tools.
  2. Herunterladen und Installieren des Live SDKs

Vorbereiten Ihres Kontos für die Verwendung von Windows Live-Diensten in Windows Store-Apps:  

Zum Entwickeln einer Windows Store-App mit Windows Live-Diensten benötigen Sie ein Windows Store-Entwicklerkonto. Falls Sie noch kein Entwicklerkonto haben, können Sie in Ihrem Dashboard eines erstellen.

Sie müssen Ihre Windows Store-Apps, die Windows Live-Dienste verwenden sollen, in Ihrem Dashboard registrieren, damit alle Features von Windows Live-Diensten verwendet werden können.

Verwendung von Windows Live-Diensten in Ihren Windows-Runtime-Apps mit C++, C# oder Visual Basic

Nachdem Sie die erforderliche Software auf dem Entwicklungscomputer installiert und Ihre Konten eingerichtet haben, lesen Sie die folgenden Themen zur Verwendung von Features von Windows Live-Diensten in Windows-Runtime-Apps.

Inhalt dieses Abschnitts

ThemaBeschreibung

Schnellstart: Personalisieren der App

Von der Windows-Runtime-App mit C++, C# oder Visual Basic können Windows Live-Dienste verwendet werden, um mithilfe des Live SDK auf Informationen aus dem Microsoft-Kontoprofil des Benutzers zuzugreifen.

Herstellen einer Verbindung zu Windows Live mithilfe des C++ REST-SDKs

In einer C++-Windows-Runtime-App wird die REST-Referenz im Live SDK direkt zum Herstellen einer Verbindung mit den Windows Live-Diensten verwendet. Von C++-Apps kann das Live SDK (Microsoft.Live.DLL) nicht genutzt werden, da es nur für .NET-Projekte geeignet ist. Das C++-REST-SDK, das in Microsoft Visual Studio enthalten ist, bietet jedoch eine komfortable systemeigene C++-API zum Erstellen von REST-Aufrufen. In diesem Lernprogramm wird gezeigt, wie Sie das C++-REST-SDK verwenden, um sich bei Microsoft OneDrive (einem der Live-Dienste) anzumelden und anschließend Fotos hoch- und herunterzuladen. Außerdem wird eine bewährte Methode für verbundene Apps vorgestellt – Benutzer können sich an- und abmelden und wissen jederzeit über ihren Verbindungsstatus Bescheid.

Anforderungen für die Anmeldung mit Microsoft-Konten

Orientieren Sie sich an diesen Richtlinien, um eine geeignete Oberfläche für die Anmeldung mit einem Microsoft-Konto für die Benutzer Ihrer Windows Store-Apps mit C++, C# oder Visual Basic bereitzustellen.

 

Verwandte Themen

Developer Center für Windows Live-Dienste
Entwicklerdokumentation für Windows Live-Dienste

 

 

Anzeigen:
© 2017 Microsoft