Definieren von Layouts und Ansichten
Language: HTML | XAML

Definieren von Layouts und Ansichten (XAML)

[ Dieser Artikel richtet sich an Windows 8.x- und Windows Phone 8.x-Entwickler, die Windows-Runtime-Apps schreiben. Wenn Sie für Windows 10 entwickeln, finden Sie weitere Informationen unter neueste Dokumentation]

Wenn Sie eine Windows-Runtime-App mit C++, C# oder Visual Basic erstellen, steht Ihnen ein flexibles Layoutsystem zur Verfügung, mit dem Sie verschiedene Geräte und App-Zustände unterstützen können. Mit einem flexiblen Design können Sie ein großartiges Erscheinungsbild für Ihre App auf Bildschirmen unterschiedlicher Größe, Auflösung, Pixeldichte und Ausrichtung erstellen.

Inhalt dieses Abschnitts

ThemaBeschreibung

Schnellstart: Definieren von Layouts

Wenn Sie eine Windows-Runtime-App mit C++, C# oder Visual Basic erstellen, steht Ihnen ein flexibles Layoutsystem zur Verfügung, mit dem Sie verschiedene Geräte und App-Zustände unterstützen können. Mit einem flexiblen Design können Sie für Ihre App ein großartiges Erscheinungsbild auf Bildschirmen mit unterschiedlichen Größen, Auflösungen, Pixeldichten und Ausrichtungen von App-Fenstern erstellen. Es wird beschrieben, wie Sie eine Benutzeroberfläche entwerfen, die automatisch an unterschiedliche Größen angepasst wird.

Schnellstart: Entwerfen von Apps für unterschiedliche Fenstergrößen

Wenn Sie eine App so entwerfen möchten, dass sie bei allen Fenstergrößen gut aussieht und funktioniert, müssen Sie die Entscheidung treffen, ob Sie zusätzliche Layouts als Erweiterung des standardmäßigen horizontalen Vollbildlayouts erstellen möchten.

Schnellstart: Erstellen mehrerer Fenster für eine App

Sie können den Benutzern bei der Steigerung ihrer Produktivität helfen, indem Sie ihnen das Anzeigen mehrerer voneinander unabhängiger Funktionen in separaten Fenstern ermöglichen.

Ausrichtung, Rand und Abstand für das Layout von UI-Elementen

Neben Abmessungseigenschaften (Breite, Höhe und Beschränkungen) können Elemente auch Ausrichtungs-, Rand- und Abstandseigenschaften aufweisen, die das Layoutverhalten beeinflussen, wenn ein Element einen Layoutdurchlauf absolviert und auf einer Benutzeroberfläche dargestellt wird. Es existieren Beziehungen zwischen Ausrichtungs-, Rand-, Abstands- und Abmessungseigenschaften, die beim Positionieren eines FrameworkElement-Objekts eine typische Logikabfolge aufweisen. Demzufolge werden Objekte den Umständen entsprechend manchmal verwendet und manchmal ignoriert.

Übersicht über benutzerdefinierte XAML-Panels

Sie können für ein XAML-Layout benutzerdefinierte Panels definieren, indem Sie eine benutzerdefinierte Klasse von der Panel-Klasse ableiten.

Übersicht über Transformationen

Erfahren Sie, wie Sie Transformationen in der Windows-Runtime-API durch Ändern des relativen Koordinatensystems der UI-Elemente verwenden. Hiermit kann die Darstellung individueller XAML-Elemente angepasst werden, z. B. durch Skalieren, Drehen oder Transformieren der Position im zweidimensionalen Raum (XY).

 

 

 

Anzeigen:
© 2017 Microsoft