CommonFileQuery-Enumeration

CommonFileQuery Enumeration

Gibt an, ob die Abfrage flach oder tief ist, und gibt die zu verwendenden Sortierkriterien für Dateien in den Abfrageergebnissen an. Abfrageergebnisse für tiefe Abfragen enthalten alle Dateien aus allen Unterordnern des abgefragten Ordners und sind entsprechend den angegebenen Metadaten sortiert.

Syntax


var value = Windows.Storage.Search.CommonFileQuery.defaultQuery;

Attribute

[Version(0x06020000)]

Member

CommonFileQueryEnumeration hat diese Member.

MemberWertBeschreibung
DefaultQuery | defaultQuery0

Eine flache Ansicht der Dateien in einem Ordner, vergleichbar mit der von Windows Explorer bereitgestellten Ansicht. Sie können diese Option für jeden Speicherort verwenden.

OrderByName | orderByName1

Eine tiefe, flache Liste sortiert nach System.ItemNameDisplay. Sie können diese Option für jeden Speicherort verwenden.

OrderByTitle | orderByTitle2

Eine tiefe, flache Liste sortiert nach System.Title. Sie können diese Option nur für Ordner in einer Bibliothek bzw. im Ordner "Heimnetzgruppe" verwenden.

OrderByMusicProperties | orderByMusicProperties3

Eine tiefe, flache Liste, die nach Musikeigenschaften sortiert ist. Sie können diese Option nur für Ordner in einer Bibliothek bzw. im Ordner "Heimnetzgruppe" verwenden.

OrderBySearchRank | orderBySearchRank4

Eine tiefe, flache Liste sortiert nach System.Search.Rank, gefolgt von System.DateModified. Sie können diese Option für jeden Speicherort verwenden.

OrderByDate | orderByDate5

Eine tiefe, flache Liste sortiert nach System.ItemDate. Sie können diese Option nur für Ordner in einer Bibliothek bzw. im Ordner "Heimnetzgruppe" verwenden.

Hinweis  System.ItemDate ist eine berechnete Eigenschaft, die sich dem Inhaltstyp entsprechend ändert. Für Fotos entspricht sie beispielsweise System.Photo.DateTaken.

Hinweise

Verwenden Sie diese Enumeration, um QueryOptions oder ein StorageFileQueryResult zu erstellen, indem Sie eine dieser Methoden aufrufen:

Diese Methoden verwenden die Enumeration zum Initialisieren der FolderDepth-, IndexerOption- und SortOrder-Optionen der Abfrage.

Sie können das StorageFileQueryResult-Objekt verwenden, um den Inhalt der resultierenden Ordner aufzulisten.

Anforderungen

Mindestens unterstützter Client

Windows 8

Mindestens unterstützter Server

Windows Server 2012

Mindestens unterstütztes Telefon

Windows Phone 8

Namespace

Windows.Storage.Search
Windows::Storage::Search [C++]

Metadaten

Windows.winmd

 

 

Anzeigen:
© 2017 Microsoft