Windows Dev Center

Richtlinien für Werbung

Werbung ist eine tolle Einnahmemöglichkeit für App-Entwickler. Und durch die einzigartige Reichweite von Windows 8 bietet sich darüber hinaus eine reizvolle Gelegenheit für Werbende. Weitere Informationen zur Werbung in Ihrer App finden Sie unter Ads in Apps 101.

Beispiele

Hier sehen Sie zwei Beispiele für Werbung, die in ein bestimmtes App-Layout integriert werden soll. Auf dem ersten Bild sehen Sie eine App mit einem Rasterlayout im Vollbild. Beachten Sie, dass die Werbung die gleiche Größe und Form wie der Inhalt aufweist.

In das Raster integrierte Werbung

Auf diesem Bild wird die App in einem schmalen Fenster angezeigt. Die Werbung und der Inhalt werden an das schmale Layout angepasst.

Werbung im unteren Bereich der Liste im schmalen Layout

Empfohlene und nicht empfohlene Vorgehensweisen

Halten Sie sich beim Integrieren von Werbung in Ihre App an die folgenden Empfehlungen:

  • Integrieren Sie Werbung in Ihr Design. Sorgen Sie für einen einheitlichen Eindruck, indem Sie Werbung in das Design und das Inhaltslayout der gesamten App integrieren. Bedenken Sie, wie viel Platz Sie auf oberster Ebene und auf den niedrigeren Ebenen für Werbung einräumen möchten.
  • Wählen Sie passende Werbungsformate. Wählen Sie für die Werbung Formate, die zu Ihrer App passen. Es stehen viele Formate zur Verfügung, die nicht alle für Ihre Benutzer geeignet sind und eine nahtlose Erfahrung bieten.
  • Wählen Sie eine passende Größe und Position für Werbung. Wählen Sie eine Größe und eine Position für Werbung, die das Design Ihrer App ergänzen, Industriestandards einhalten und den Anforderungen potenzieller Werbekunden entsprechen. Wenn Sie beispielsweise das Rasterlayout verwenden, sollten Sie das Werbeformat 250 x 250 Pixel verwenden, damit die Werbung in das Raster passt. Wenn die Werbung nicht passt, können Sie einen eigenen Cluster erstellen. Weitere Beispiele für Werbeformate finden Sie unter Microsoft Advertising SDK für Windows 8.
  • Design für alle Fenstergrößen. Berücksichtigen Sie, wie sich der Platz für Werbung basierend auf der Fenstergröße und -ausrichtung der App ändert.
  • Denken Sie an lokale Werbung. Treffen Sie eine Entscheidung, ob Sie standortspezifische (lokale) Werbung anbieten möchten.
  • Geben Sie Schlüsselwörter an. Geben Sie Schlüsselwörter an, mit denen Ihre App für potenzielle Werbekunden, die ein spezifisches Zielpublikum erreichen möchten, kategorisiert werden kann.
  • Verwenden Sie bekannte Kennwerte. Bedenken Sie beim Aktivieren der Werbung die beiden wichtigsten Kennwerte für Monetarisierung: CPM (Kosten pro Tausend Darstellungen) und Füllrate (Anzahl der Darstellungen pro Werbung). Häufig wird die Formel CPM * Füllrate als optimale Monetarisierungslösung angenommen.
  • Zeigen Sie nicht nur Werbung in der App an. Wenn Ihre App Werbung enthält, muss sie weitere Funktionen enthalten, die über die Werbung hinausgehen. Ihre App muss Benutzer außerdem grundlegende Aufgaben direkt in der App durchführen lassen. Apps dürfen nicht nur eine Website öffnen oder das Verhalten einer Website imitieren.
  • Verwenden Sie keine Werbung, die gegen die Store-Inhaltsrichtlinien verstößt. Diese Richtlinien entsprechen den Richtlinien für Windows und Windows Phone Store.
  • Verwenden Sie nicht die Beschreibung, Kacheln, Benachrichtigungen oder App-Leiste der App oder die Interaktion, bei der der Benutzer vom Rand nach innen wischt, zu Werbezwecken.

Weitere Hinweise zur Verwendung

Stellen Sie diese grundlegenden Fragen, wenn Sie einen Werbeanbieter für Ihre App auswählen:

Verwandte Themen

Microsoft Advertising SDK für Windows 8
Monetisierung und Geschäftsmodelle
Hinzufügen von Testversionen, In-App-Produkten und Werbung (XAML)
Richtlinien für den Windows und Windows Phone Store

 

 

Anzeigen:
© 2015 Microsoft