Verwenden der Benachrichtigungswarteschlange
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern

Verwenden der Benachrichtigungswarteschlange (Windows-Runtime-Apps)

[ Dieser Artikel richtet sich an Windows 8.x- und Windows Phone 8.x-Entwickler, die Windows-Runtime-Apps schreiben. Wenn Sie für Windows 10 entwickeln, finden Sie weitere Informationen unter neueste Dokumentation]

Die Verwendung der Benachrichtigungswarteschlange ermöglicht es einer Kachel, bis zu fünf Benachrichtigungen abwechselnd anzuzeigen. Eine Kachel auf der Startseite zeigt standardmäßig den Inhalt einer Benachrichtigung an, bis die aktuelle Benachrichtigung durch eine neue ersetzt wird. Bei aktivierter Benachrichtigungswarteschlange verbleiben bis zu fünf Benachrichtigungen in der Warteschlange und werden nacheinander auf der Kachel angezeigt. Die Benachrichtigungswarteschlange kann mit allen Arten der Benachrichtigungsübermittlung verwendet werden: lokal, geplant, regelmäßig oder Push.

Hinweis  Die Anzeigedauer der einzelnen Benachrichtigungen in der Warteschlange und die Anzeigereihenfolge der Benachrichtigungen auf der Kachel basieren auf mehreren internen Faktoren und können nicht von Apps gesteuert werden.
 

Ersetzen von Benachrichtigungen in der Warteschlange

Standardmäßig gilt: Hat die Warteschlange ihre maximale Kapazität von fünf Benachrichtigungen erreicht, ersetzt die nächste neue Benachrichtigung die älteste Benachrichtigung in der Warteschlange. Durch Festlegen von Tags für Ihre Benachrichtigungen können Sie diese Ersetzungsrichtlinie aber beeinflussen.

Bei Tags handelt es sich um von einer App angegebene Zeichenfolgen. Windows untersucht das Tag einer eingehenden Benachrichtigung, sucht in der Warteschlange nach einer Benachrichtigung mit entsprechendem Tag und ersetzt diese Benachrichtigung in der Warteschlange. Wird keine Benachrichtigung mit entsprechendem Tag gefunden, kommt die standardmäßige FIFO (First In, First Out)-Regel zur Anwendung.

Mithilfe von Benachrichtigungswarteschlangen und -tags lassen sich verschiedenste ansprechende Benachrichtigungsszenarios verwirklichen. So kann beispielsweise eine Aktien-App fünf Benachrichtigungen senden – jede für eine andere Aktie und markiert mit dem Aktiennamen. Dadurch enthält die Warteschlange niemals zwei Benachrichtigungen für die gleiche Aktie, wovon eine zwangsläufig nicht mehr aktuell wäre.

Aktivieren der Benachrichtigungswarteschlange

Aktivieren Sie durch Aufrufen von EnableNotificationQueue die Benachrichtigungswarteschlange. Dieser Aufruf sollte ausgeführt werden, bevor Sie Benachrichtigungen an die Kachel senden – also bevor Sie den ersten Pushbenachrichtigungskanal anfordern, regelmäßige Updates starten oder lokale Benachrichtigungen an diese Kachel senden. Wechseln Sie nicht zwischen einer aktivierten und deaktivierten Benachrichtigungswarteschlange. Entscheiden Sie, ob die Warteschlange im Rahmen des App-Designs unterstützt werden soll, um ein konsistentes Kachelverhalten zu gewährleisten.

Verwenden der Benachrichtigungswarteschlange mit lokalen und geplanten Benachrichtigungen

Die Vorgehensweise zum lokalen Senden von Benachrichtigungen an die Kachel (einschließlich geplanter Benachrichtigungen) ändern sich bei Verwendung der Benachrichtigungswarteschlange nicht. Die über die APIs für lokale Benachrichtigungen aktualisierten Benachrichtigungen werden in FIFO-Reihenfolge in die Warteschlange verschoben, falls die Warteschlange aktiviert ist. Um Tags mit den lokalen oder geplanten Kachelbenachrichtigungen zu verwenden, geben Sie die optionale Tageigenschaft für das Benachrichtigungsobjekt an, bevor Sie es an die Kachel senden oder zum Zeitplan hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter TileNotification oder ScheduledTileNotification.

Ein Beispiel für die Verwendung lokaler Benachrichtigungen mit der Benachrichtigungswarteschlange finden Sie unter So wird's gemacht: Verwenden der Benachrichtigungswarteschlange.

Verwenden der Benachrichtigungswarteschlange mit Pushbenachrichtigungen

Die Vorgehensweise zum Senden von Pushbenachrichtigungen an die Kachel ändert sich nicht, wenn die Benachrichtigungswarteschlange aktiviert wird. Die über die APIs für Pushbenachrichtigungen aktualisierten Benachrichtigungen werden in FIFO-Reihenfolge in die Warteschlange verschoben, falls die Warteschlange aktiviert ist.

Um Tags für Pushbenachrichtigungen festzulegen, muss Ihr Clouddienst beim Senden der Benachrichtigung den X-WNS-Tag-HTTP-Header verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Anforderungs- und Antwortheader des Pushbenachrichtigungsdiensts.

Wenn Sie die Benachrichtigungswarteschlange aktiviert haben, der Benutzer aber offline ist, werden bis zu fünf Benachrichtigungen von den Windows-Pushbenachrichtigungsdiensten (Windows Push Notification Services, WNS) gespeichert und übertragen, sobald der Benutzer wieder online ist. Diese nicht angezeigten Benachrichtigungen entsprechen der standardmäßigen Logik für FIFO-Warteschlangen und Ersetzungstags.

Verwendung der Benachrichtigungswarteschlange mit regelmäßigen Updates

Bei der Verwendung von regelmäßigen Updates wird für jede Benachrichtigung ein eindeutiger URI (Uniform Resource Identifier) bereitgestellt. Der URI wird von Windows regelmäßig auf aktualisierten Benachrichtigungsinhalt abgefragt. Sie können ein Array von bis zu fünf URIs (einer pro Benachrichtigung) bereitstellen, indem Sie die StartPeriodicUpdateBatch-Methode verwenden. Jeder abgefragte URI kann optional auch seine eigene eindeutige Ablaufzeit sowie einen Tag-Wert zurückgeben.

Markieren von Benachrichtigungen für regelmäßige Updates

Bei der Verwendung von regelmäßigen Benachrichtigungen werden im X-WNS-Tag-Tagheader der HTTP-Antwortnachricht der Benachrichtigung Tags bereitgestellt. Die Nachricht enthält auch den Inhalt der Benachrichtigung. Diese Nachricht wird als Antwort auf den regelmäßig vom System ausgeführten Abruf des URI der Benachrichtigung gesendet. Beim Headernamen und Tag-Wert wird die Groß-/Kleinschreibung nicht beachtet.

Ein Beispiel für eine vollständige Implementierung von regelmäßigen Benachrichtigungen in Verbindung mit der Benachrichtigungswarteschlange finden Sie unter Beispiel für Pushbenachrichtigungen und regelmäßige Benachrichtigungen.

Verwandte Themen

So wird's gemacht: Verwenden der Benachrichtigungswarteschlange mit lokalen Benachrichtigungen
Windows.UI.Notifications.TileUpdater.EnableNotificationQueue
Windows.UI.Notifications.TileUpdater.StartPeriodicUpdateBatch

 

 

Anzeigen:
© 2016 Microsoft