Hinzufügen von App-Einstellungen
Language: HTML | XAML

Hinzufügen von App-Einstellungen

[ Dieser Artikel richtet sich an Windows 8.x- und Windows Phone 8.x-Entwickler, die Windows-Runtime-Apps schreiben. Wenn Sie für Windows 10 entwickeln, finden Sie weitere Informationen unter neueste Dokumentation]

Implementieren Sie den Vertrag für "Einstellungen", sodass Benutzer über den Charm "Einstellungen" auf die Einstellungen Ihrer App zugreifen können.

Gründe für die Verwendung des Vertrags für "Einstellungen"

  • Benutzern den schnellen Zugriff auf Einstellungen im Kontext bereitstellen, die ihre aktuelle Windows Store-App betreffen. Eine Benutzeroberfläche zum einfachen Ausblenden von Einstellungen ermöglicht es Benutzern, schnell das Verhalten der App anzupassen und zur vorherigen App-Aktivität zurückzukehren.
  • App-spezifische Einstellungen zusammen mit Einstellungen und Informationen verfügbar zu machen, die vom System automatisch verfügbar gemacht werden
  • Jederzeit Zugriff auf die Benutzeroberfläche der Einstellungen bereitzustellen, ohne für Apps vorgesehenen Platz aufzugeben oder die Navigation zu und von einer Einstellungsseite erstellen zu müsse

Alle Windows Store-Apps unterliegen automatisch dem Vertrag für "Einstellungen". Auch wenn Sie die Einstellungen Ihrer App nicht ändern, kann der Benutzer über den Charm "Einstellungen" den standardmäßigen Einstellungsbereich aufrufen. Dieser Bereich ist stets 346 Pixel breit und enthält eine Liste mit bis zu sieben Einstellungsbefehlen. Wenn ein Benutzer auf einen dieser Befehle klickt, ersetzt das mit dem Befehl verknüpfte Einstellungen-Flyout den Einstellungsbereich auf dem Bildschirm. Der standardmäßige vom System bereitgestellte Einstellungsbereich enthält den Befehl "Berechtigungen" und nach der Installation Ihrer App den Befehl "Bewerten und Kritik schreiben". Mit letzterem wird das Feedback eines Benutzers zu Ihrer App direkt an den Windows Store gesendet.

Zusätzlich zu diesen beiden Standardbefehlen können Sie dem von Windows in Ihrer App angezeigten Einstellungsbereich benutzerdefinierte Einstellungen hinzufügen. In den folgenden Themen wird erläutert, wie Sie ein neues Einstellungen-Flyout (WinJS.UI.Flyout) für Ihre App erstellen und dem Einstellungsbereich einen benutzerdefinierten Befehl hinzufügen, mit dem das Flyout geöffnet wird.

Laden Sie die praktischen Übungen für Windows 8 herunter, wenn Sie mit App-Einstellungen und anderen wichtigen Windows 8-Features arbeiten möchten. Diese Übungen bieten eine modulare, schrittweise Einführung in das Erstellen einer Windows Store-Beispiel-App in der Programmiersprache Ihrer Wahl (JavaScript und HTML oder C# und XAML).

Beispiel: Wenn Sie ein Beispiel für die Integration neuer Einstellungen in den Charm "Einstellungen" ansehen möchten, laden Sie das Beispiel für App-Einstellungen herunter.

Sie verwenden C#/VB/C++ und XAML? Lesen Sie die Themen im Abschnitt Hinzufügen von App-Einstellungen (Windows Store-Apps mit C#/VB/C++ und XAML).

Inhalt dieses Abschnitts

ThemaBeschreibung

Schnellstart: Verwenden der Windows-Bibliothek für JavaScript

In dieser Schnellstartanleitung wird erläutert, wie der Vertrag für "Einstellungen" mithilfe von HTML und der SettingsFlyout-Klasse für die Windows-Bibliothek für JavaScript implementiert wird.

Schnellstart: Verwenden der Windows-Runtime

Diese Schnellstartanleitung führt Sie durch die Implementierung des Vertrags für "Einstellungen" mit Windows-Runtime-Klassen. Wir empfehlen Ihnen aber, sich stattdessen an die Schritte unter Schnellstart: Hinzufügen von App-Einstellungen mit der Windows-Bibliothek für JavaScript zu halten.

So wird's gemacht: Sofortiger Commit für Einstellungen

Bei Windows Store-Apps werden alle Einstellungen sofort angewendet, wenn der Benutzer ihre Werte ändert. Dieses Modell ist wichtig, da der Benutzer mithilfe des WinJS-Einstellungen-Flyouts und lokaler Anwendungsdaten für Einstellungen sofort einen Commit ausführen kann.

 

 

 

Anzeigen:
© 2018 Microsoft