Windows-Apps
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern

Entwickeln des Reise-Optimierers von Bing Maps, einer Windows Store-App in JavaScript und C++

 

Veröffentlicht: Juni 2016

Die Artikel in diesem Teil der Dokumentation beschreiben, wie sich mit JavaScript und Visual C++ eine Windows 8.x Store-App mit dem Namen "Reise-Optimierer von Bing Maps" erstellen lässt. Im Gegensatz zu einer Website wird eine Windows 8.x Store-App, die JavaScript nutzt, nicht Seite für Seite von einem Webserver entwickelt. Stattdessen wird sie von einem Benutzer auf dem Computer installiert. Wie jede andere Windows-App auch hat eine JavaScript-Windows 8.x Store-App direkten Zugriff auf die zugrunde liegende Plattform und kann Informationen mit anderen Apps austauschen.

Um die Leistung des Computers vollständig nutzen zu können, verwenden Sie in Ihrer JavaScript-Windows 8.x Store-App C++. Der Reise-Optimierer von Bing Maps nutzt JavaScript zur Festlegung der Benutzeroberfläche und der Parallel Patterns Library (PPL) in einer Windows-Runtime-Komponente mit C++, um rechenintensive Algorithmen parallel in allen verfügbaren CPUs auszuführen und somit die Gesamtleistung zu verbessern. Auch mit Bibliotheken wie C++ Accelerated Massive Parallelism (C++ AMP) können anspruchsvolle Vorgänge im Grafikprozessor (GPU) verarbeitet werden.

System_CAPS_noteHinweis

Wenn Sie die Windows 8.x Store-Version des Quellcodes des Reise-Optimierers von Bing Maps herunterladen möchten, lesen Sie den Artikel Beispiel für den Bing Maps-Reise-Optimierer.

Der Reise-Optimierer von Bing Maps basiert auf vorhandenem Code, der mittels HTML und JavaScript die Benutzeroberfläche und ein ActiveX-Steuerelement in C++ definiert, um die Verarbeitung im Hintergrund auszuführen. In diesem Teil der Dokumentation wird zudem beschrieben, wie die ActiveX-Version der App zu einer Windows 8.x Store-App migriert werden kann. Erläutert werden auch einige Aspekte, die bei der Migration von vorhandenem JavaScript- und ActiveX-Code zu Windows 8.x Store-App-Code bedacht werden sollten. Um die ActiveX-Version des Quellcodes herunterzuladen, lesen Sie Bing Maps-Reise-Optimierer.

System_CAPS_tipTipp

Bei der Konvertierung der ActiveX-Version von des Reise-Optimierers von Bing Maps in eine Windows 8.x Store-App wurden JavaScript und C++ beibehalten. Wenn Sie die App jedoch von Grund auf neu erstellen, können Sie auch andere Sprachen verwenden. So könnten Sie die Benutzeroberfläche und das .NET Framework zur Routenberechnung beispielsweise mit XAML bestimmen. Informationen darüber, wie Sie die richtige Sprache und Technologien für die App auswählen, finden Sie unter den ersten Schritten für Windows Store-Apps.

Sie können auch eine App mit gemischten Sprachen erstellen, die JavaScript und .NET Framework nutzt. Weitere Informationen über diese Art von App finden Sie unter Erstellen von Windows-Runtime-Komponenten in C# und Visual Basic.

Die im Reise-Optimierer von Bing Maps veranschaulichten Entwurfsmuster haben sich bei der Erstellung von Windows 8.x Store-Apps mittels JavaScript und C++ bewährt. Trotzdem lassen sich die Implementierungsinformationen vielfach ändern, um eigenen Verfahren und speziellen App-Anforderungen gerecht zu werden. Beispielsweise verwendet der C++-Teil der App die Schnittstelle IXMLHTTPRequest2, um HTTP-Anforderungen zu verarbeiten. Sie können bei Ihrer App demselben Muster folgen. Implementierungen des Reise-Optimierers von Bing Maps, die als wichtig für eine erfolgreiche App-Entwicklung sind, werden in dieser Dokumentation gesondert angezeigt.

Mit dem Reise-Optimierer von Bing Maps kann die kürzeste Route zwischen mehreren Standorten berechnet werden. Das klassische Berechnungsproblem, was dabei auftritt, wird auch Problem des Handlungsreisenden genannt. In der Regel wird es mithilfe eines groben Verfahrens gelöst, bei dem jede mögliche Route zwischen den Standorten berechnet und danach die kürzeste ausgewählt wird. Je mehr Standorte es gibt, desto schwieriger wird die Angelegenheit. Da die Lösung größerer Probleme mit diesem Verfahren zu lange dauert, nutzt der Reise-Optimierer von Bing Maps eine als Ameisenalgorithmus bekannte Technologie, um die kürzeste Route schnell zu ermitteln.

Die Benutzeroberfläche des Reise-Optimierers von Bing Maps ist in HTML und in JavaScript geschrieben. Die Benutzeroberfläche erfasst vom Benutzer eingegebene Standorte und zeigt die kürzeste Route für alle Standorte in einem Bing Maps AJAX-Steuerelement an. Der Code für die Berechnung der kürzesten Route und die Interaktion mit dem Bing Maps Representational State Transfer(REST)-API sind in C++ geschrieben. Die reibungslose Interoperabilität von Sprachen ist maßgeblich in Windows-Runtime, da Sie so die besten Funktionen der einzelnen Sprachen in einer Anwendung kombinieren können. Beim Reise-Optimierer von Bing Maps bestimmen HTML und JavaScript die Benutzeroberfläche, während die rechenintensiven Vorgänge mit C++ erfolgen.

Bing Maps Trip Optimizer

Obwohl viele Windows 8.x Store-Apps eher für dunkle Displays konzipiert sind, um bei Mobilgeräten den Akkuverbrauch gering zu halten, haben wir die App für helle Bildschirme konzipiert, damit sie der Website von Bing Maps möglichst ähnlich ist. So können Sie außerdem die Unterschiede zwischen den App-Versionen für Windows 8.x Store und ActiveX besser vergleichen.

System_CAPS_noteHinweis

Hauptzweck des Reise-Optimierers von Bing Maps ist zu zeigen, wie JavaScript und C++ zusammen funktionieren. Zudem soll demonstriert werden, wie vorhandener Code für Windows 8.x Store-Apps angepasst werden kann. Daher erfüllt die Benutzeroberfläche im Hinblick auf die Benutzerfreundlichkeit (UX) von Windows 8.x Store-Apps nicht alle Richtlinien. Tipps dazu, wie Sie Ihre Website wirklich benutzerfreundlich gestalten, erhalten Sie im Artikel Fallstudie zum Aufbau: Von der Website zur Windows Store-App.

  • Windows 8

  • Visual Studio 2012

  • Kenntnisse in der Programmierung mit JavaScript und C++

  • Ein Bing Maps-Schlüssel

Lesen Sie ggf. Entwickeln von Windows Store-Apps (JavaScript), wenn Sie noch nicht so genau wissen, wie JavaScript in einer Windows 8.x Store-App verwendet wird. In diesem Artikel erstellen Sie schrittweise eine einfache, aber vollständige, grundlegende JavaScript-Windows 8.x Store-App.

Weitere Informationen über die Unterschiede einer JavaScript-Web-App und einer JavaScript-Windows 8.x Store-App, die für Windows Runtime geschrieben ist, finden Sie unter Windows Store-Apps mit JavaScript im Vergleich zu herkömmlichen Web-Apps.

Dieses Beispiel und die Dokumentation sind für Sie vielleicht interessant, wenn Sie eine Windows 8.x Store-App in JavaScript schreiben und dabei auch C++ verwenden möchten, um folgende Ziele zu erreichen:

  • Verbesserung der Leistung oder Verbessern rechenintensiver Vorgänge

  • Zugriff auf Dienste des Windows-Betriebssystems, auf die über die aktuelle Windows-Runtime-Version zugegriffen werden kann

  • Erneute Verwendung von vorhandenem Code, der bereits geschrieben und getestet wurde

Wir hoffen, dass Sie mithilfe der in dieser Dokumentation vorgestellten Prinzipien und Verfahren eigene JavaScript-Windows 8.x Store-Apps erstellen können, in denen auch C++ verwendet wird. Um optimal von dieser Dokumentation profitieren zu können, sind Kenntnisse in C++ hilfreich. Anstelle von Erfahrungen mit C++ sind auch Kenntnisse ähnlicher Programmiersprachen oder über das .NET Framework zu empfehlen.

Eine ausführliche Einführung in die Erstellung von Windows-Runtime-Komponenten in C++, die von einer mit JavaScript geschriebenen Windows 8.x Store-App aufgerufen werden können, erhalten Sie unter Erstellen von Windows-Runtime-Komponenten in C++.

In den Artikeln in diesem Teil der Dokumentation werden folgende Themen behandelt:

  • Erstellen einer JavaScript-Windows 8.x Store-App mithilfe von Visual Studio, die auf eine Windows-Runtime-Komponente mit C++ verweist

  • Aufteilen von JavaScript-Code in Module, die auf das Internet und auf Windows-Runtime-Komponenten verweisen

  • Erstellen einer Windows-Runtime-Komponente mit C++ zur Ausführung rechenintensiver Vorgänge

  • Zusammenwirken von JavaScript und C++

  • Umwandeln von Code, beispielsweise vorhandenem Code, zur Nutzung in einer Windows 8.x Store-App

Die nachfolgenden Aspekte der Windows 8.x Store-App-Entwicklung sind nicht in der Dokumentation enthalten:

  • Prinzipien bei der Anwendungsgestaltung

  • Grundlagen des Programmierens mit C++ und JavaScript

  • Ausführliche Informationen über den Ameisenalgorithmus

  • Lösung von Funktions- oder Leistungsproblemen der Anwendung

  • Vorbereitung der Anwendung zur Nutzung in anderen Gebietsschemata

  • Zertifizierung und Veröffentlichung der Anwendung im Windows Store

Der Schwerpunkt dieser Anwendung ist das Zusammenspiel von JavaScript und C++. Daher wurde nicht jede Funktion implementiert, die eine gute Windows 8.x Store-App auszeichnet. Eine wichtige Funktion, die nicht implementiert wurde, ist die Möglichkeit, den App-Zustand wiederherzustellen, wenn der Benutzer sie ausführt, nachdem sie geschlossen wurde, d. h. beispielsweise nach einem Neustart. Ein Beispiel für diese Funktion finden Sie unter Beispiel für das Aktivieren und Unterbrechen von Apps.

Weitere Informationen über die Windows 8.x Store-App-Entwicklung finden Sie hier:

Planen von Windows Store-Apps

Beschreibt Aspekte, die bei der Planung von Windows 8.x Store-Apps beachtet werden sollten.

Sprachreferenz zu Visual C++ (C++/CX)

Stellt das Programmiermodell von C++ zur Erstellung von Windows 8.x Store-Apps und -Komponenten vor. Erläutert, wie systemeigenes C++ direkt zusammen mit Sprachen wie JavaScript verwendet werden kann, ohne dass Softwarezwischenschichten erforderlich sind

JavaScript-Sprachreferenz

Erläutert die Microsoft-Implementierung von JavaScript gemäß ECMAScript-Sprachspezifikation (fünfte Edition). Die Microsoft-Implementierung umfasst auch weitere Funktionen, die nicht in den ECMA-Standards enthalten sind.

Schnellstart: Debuggen von Apps (JavaScript)

Bietet eine Übersicht darüber, wie JavaScript-Windows 8.x Store-Apps debuggt werden.

Definieren von App-Ressourcen

Beschreibt, wie App-Ressourcen definiert werden, um die Verwaltbarkeit und Lokalisierung zu verbessern.

Selling apps

Beschreibt die erforderlichen Schritte, um Apps im Windows Store zu veröffentlichen.

Informationen darüber, wie das Projekt und der Anwendungsfluss insgesamt geladen und ausgeführt werden, erhalten Sie unter Übersicht über das Beispiel des Reise-Optimierers von Bing Maps. In der folgenden Tabelle werden die Artikel aus diesem Teil der Dokumentation kurz beschrieben. So können Sie leichter entscheiden, welcher Artikel für Sie interessant ist.

Titel

Beschreibung

Übersicht über das Beispiel des Reise-Optimierers von Bing Maps

Beschreibt die grundlegenden Eigenschaften des Projekts für den Reise-Optimierer von Bing Maps, darunter seine Entwicklung, Strukturierung und Erstellung.

Verwenden von JavaScript am Beispiel des Reise-Optimierers von Bing Maps

Erläutert, wie der JavaScript-Teil der App angeordnet wird und wie die lokalen Kontexte und Webkontexte miteinander kommunizieren.

Verwenden von C++ am Beispiel des Reise-Optimierers von Bing Maps

Beschreibt die C++-Komponente des Reise-Optimierers von Bing Maps.

Interoperation zwischen JavaScript und C++ am Beispiel des Reise-Optimierers von Bing Maps

Beschreibt, wie die JavaScript- und C++-Teile des Beispiels für den Reise-Optimierer von Bing Maps zusammenwirken.

Migrieren von vorhandenem Code am Beispiel des Trip-Optimierers von Bing Maps

Es werden einige der wichtigsten Richtlinien vorgestellt, die bei der Migration der ActiveX-Version vom Reise-Optimierer von Bing Maps zu einer Windows 8.x Store-App beachtet wurden.

Erstellen von Windows-Runtime-Komponenten
Roadmap for Windows Store apps using C++

Anzeigen:
© 2017 Microsoft