Arbeiten mit Eingabe und Steuerelementen in einem DirectX-Spiel

Arbeiten mit Eingabe und Steuerelementen in einem DirectX-Spiel

[ Dieser Artikel richtet sich an Windows 8.x- und Windows Phone 8.x-Entwickler, die Windows-Runtime-Apps schreiben. Wenn Sie für Windows 10 entwickeln, finden Sie weitere Informationen unter neueste Dokumentation]

Hier lernen Sie, wie Sie Eingabemethoden und Steuerelemente für Ihr DirectX-Spiel entwickeln.

Steuerelemente sind der wichtigste Teilaspekt von Spieldesign und -entwicklung. Sie können die schönsten Bilder auf den Bildschirm zaubern und diese mit wundervoller Musik untermalen, aber ohne Steuerelemente ist das Ergebnis lediglich ein Film. Die von Ihnen entwickelten Steuerelemente definieren das Spiel und ermöglichen den Spielern die Interaktion mit Ihrer Spielwelt. Die Steuerelemente müssen nicht nur die Regeln Ihres Spiels in Parameter umwandeln, sondern diese Regeln auch natürlich und intuitiv widerspiegeln.

Bei Store-Spielen können Sie eine breite Palette geeigneter Steuerelemente für die jeweilige Plattform integrieren – beispielsweise Steuerelemente für die Toucheingabe auf Slates und Kiosk-Touchscreens oder Beschleunigungs- und Neigungssensoren für Bewegungseingaben. Selbstverständlich können Sie auch jederzeit den Xbox 360-Controller oder eine Kombination aus Maus und Tastatur verwenden.

Überlegungen bei der Entwicklung

Die meisten Spielegenres verfügen über umfassend parametrisierte Steuerelementmodelle, die von den Spielern erwartet werden, wenn sie das Spiel starten. Zu diesen Modellen zählen allgemeine Metaphern, Abstraktionen und Verhaltensweisen. So verfügen beispielsweise die meisten immersiven Spiele aus der Ich-Perspektive über eine duale Steuerung von Bewegung und Blickrichtung. Dabei steuert ein Controller die Kamera auf der x-z-Ebene, während mit dem anderen Controller die Blickrichtung auf der x-y-Ebene gesteuert wird. In Echtzeitstrategiespielen werden die vielen einzelnen Aktionen im Head-up-Display zumeist über Tastaturkürzel ausgelöst. Darüber hinaus gehören hier Kamerabewegungen per Maus oder Fingereingabe häufig zum Standard. Und ein traditionelles Kugellabyrinth wäre ohne die Nutzung von Beschleunigungs-, Neigungs- und Gyrosensoren doch nur halb so lustig.

Bei neueren oder originelleren Titeln, die nicht so viele Elemente aus bereits vorhandenen Genres übernehmen, empfiehlt es sich, die Benutzereingaben und Steuerelemente mit einer möglichst natürlichen Metapher für die Plattform zu verknüpfen. Binäre Verhaltensweisen wie das Betätigen eines Abzugs oder das Festlegen eines Werts werden am besten mit binären Eingaben behandelt – also mit der Betätigung einer Schaltfläche oder einer Taste, mit einem Mausklick oder mit einer Tippeingabe auf einem Touchscreen. Analoges Verhalten wie das Steuern eines Fahrzeugs, das Bewegen einer Kamera oder das Führen eines Schwerts sind zumeist natürlicher und unterhaltsamer, wenn dafür bewegungsspezifische Eingaben verwendet werden – von einer Ziehbewegung mit der Maus oder einer Streifbewegung auf dem Touchscreen bis hin zu Eingaben über einen Beschleunigungs- oder Gyrosensor. Wählen Sie eine Eingabe, die zum Verhalten auf dem Bildschirm passt.

Die Verwendung plattformspezifischer Sensoren kann Ihr Spiel im Windows Store zu etwas Besonderem machen und dazu beitragen, dass sich die Spieler dank der effektiven Nutzung neuer und interessanter Eingabemethoden noch mehr für ihr neues Gerät begeistern. So können beispielsweise Spiele mit Augmented Reality (erweiterte Realität) Kameras und Hybridsensoren nutzen, um auf dem Spielbildschirm eine neue Sicht der realen Welt zu präsentieren und das Gameplay an die Umgebung des Benutzers bzw. an die reale Welt anzupassen.

Die Eingaben und Steuerelemente Ihres Spiels bilden letztendlich den Maßstab dafür, wie gut Ihre Spielmechanik auf den Spieler übertragen wurde, und stellen häufig den bedeutendsten Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Spiels dar. Hübsche Grafik und toller Sound sind schön und gut, es ist jedoch die Spielerfahrung – also die Beziehung zwischen Spieler und Spiel –, die den Spieler zum Weiterspielen motiviert.

Erste Schritte

Hier finden Sie weitere Informationen, die Sie beim Entwickeln allgemeiner Steuerelementformate und Eingabemethoden für Ihr Spiel unterstützen.

Inhalt dieses Abschnitts

ThemaBeschreibung

Lernprogramm: Hinzufügen von Fingereingabesteuerungen zum DirectX-Spiel

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihrem Windows-Runtime-Spiel mit DirectX und C++ einfache touchbasierte Steuerelemente hinzufügen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie touchbasierte Steuerelemente hinzufügen, um eine Kamera mit fester Ebene in einer Direct3D-Umgebung zu bewegen, indem die Kameraperspektive durch Bewegen des Fingers oder Eingabestifts geändert wird.

Lernprogramm: Hinzufügen von Bewegungs-/Blicksteuerungen zum DirectX-Spiel

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihrem DirectX-Spiel herkömmliche Bewegungs-/Blicksteuerungen für Maus und Tastatur (auch als Maussteuerungen bezeichnet) hinzufügen.

 

Hilfe dazu, wie Sie die Unterstützung für den Xbox 360-Controller in Ihr Spiel integrieren, finden Sie in der XInput-Dokumentation.

Referenz

 

 

Anzeigen:
© 2017 Microsoft