CreateItemQueryWithOptions | createItemQueryWithOptions-Methode
TOC
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern

StorageFolder.CreateItemQueryWithOptions | createItemQueryWithOptions Method

Erstellt ein Abfrageergebnisobjekt zum Filtern und Auflisten der Elemente der obersten Ebene (Dateien und Unterordner) im aktuellen Ordner. Elemente sind im Abfrageergebnis enthalten und anhand der angegebenen QueryOptions sortiert.

Syntax


var storageItemQueryResult = storageFolder.createItemQueryWithOptions(queryOptions);

Parameter

queryOptions

Typ: QueryOptions

Der Enumerationswert, der angibt, welche Elemente (Dateien und Ordner) in das Abfrageergebnisobjekt eingefügt werden sollen und wie diese Elemente sortiert werden.

Rückgabewert

Typ: StorageItemQueryResult

Ein Abfrageergebnisobjekt zum Filtern und Auflisten der Dateien der obersten Ebene und der Unterordner im aktuellen Ordner.

Anmerkungen

Es wird empfohlen, dass Sie AreQueryOptionsSupported verwenden, um sicherzustellen, dass die von Ihnen angegebenen QueryOptions für den aktuellen Ordner verfügbar sind.

Auf DLNA-Geräten (Digital Network Living Alliance):  Legen Sie QueryOptions.FolderDepth nicht auf FolderDepth.Deep fest. Tiefe Abfragen funktionieren nicht, wenn Sie Dateien auf einem DLNA-Gerät abfragen.

Für Windows Server 2012:  Sie müssen Indexerkomponenten installieren, um einige QueryOptions zu verwenden, da Indexerkomponenten nicht standardmäßig installiert werden.

Windows Phone 8

Diese API wird nicht implementiert und löst beim Aufruf eine Ausnahme aus. Weitere Informationen finden Sie unter Windows Phone Runtime API.

Anforderungen

Unterstützte Mindestversion (Client)

Windows 8

Unterstützte Mindestversion (Server)

Windows Server 2012

Unterstützte Mindestversion (Telefon)

Windows Phone 8 [nicht implementiert, siehe Hinweise]

Namespace

Windows.Storage
Windows::Storage [C++]

Metadaten

Windows.winmd

Weitere Informationen

StorageFolder

 

 

Anzeigen:
© 2016 Microsoft