Plattformübersichten
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern

Plattformübersichten

Die Übersichten in diesem Abschnitt enthalten allgemeine Informationen zur Plattform und Tipps für die beste Vorgehensweise beim Entwickeln von Universal Windows-Apps. Sie enthalten ausführliche Informationen zu den Grundlagen der Plattform und zu einigen wichtigen Konzepten für die Programmierung sowie ausgewählte detaillierte Themen.

Plattformgrundlagen Hier erhalten Sie Informationen zu den Plattformgrundlagen, u. a. zur Plattformarchitektur, zu Funktionen, App-Verträgen und vielem mehr.

Programmierkonzepte Hier erfahren Sie mehr über die zentralen Programmierkonzepte der Universal Windows Platform, u. a. über die asynchrone Programmierung, Threading und Leistung.

Übersicht über Geräte und Sensoren Hier erfahren Sie mehr über wichtige Konzepte beim Erstellen von Apps, die Sensoren oder Peripheriegeräte verwenden.

Übersichten über die Benutzeroberfläche Hier finden Sie ausführliche Informationen zu Kachelvorlagen, Inhaltsbewertungen, zum DirectX-Benutzeroberflächenframework usw.

Unterstützte Sprachen

Nutzen Sie eine der folgenden Programmiersprachen zum Erstellen von Apps, die unter Windows oder Windows Phone ausgeführt werden, oder einer Universal Windows-App:

  • C# oder C++/CX und XAML
  • C++/CX und Microsoft DirectX
  • JavaScript und HTML5

Microsoft Visual Studio und Blend unterstützen das Entwerfen, Entwickeln und Debuggen in all diesen Sprachen vollständig.

App-Modellarchitektur

Zu jeder Programmiersprache ist ein entsprechendes App-Modell vorhanden. Das App-Modell besteht aus einer Reihe von Dateien und Designmustern, die eine Implementierungsarchitektur ausdrücken. App-Modelle sind durch eine Reihe von Funktionen gekennzeichnet, z. B. den Einstiegspunkt der App im Code, dem Dateilayout in der Lösung und der Darstellungstechnologie.

Einstiegspunkte

Der Einstiegspunkt der App ist die Funktion oder Methode, die vom System zum Ausführen des Codes Ihrer App aufgerufen wird. Der Einstiegspunkt hängt von der Programmiersprache ab. Die App-Modellarchitekturen werden standardmäßig durch die Visual Studio-Projektvorlagen definiert, die in den folgenden Tabellen aufgeführt sind. Beim Anpassen dieser Standardarchitekturen stehen Ihnen zahlreiche Freiheiten zur Verfügung; Anpassungen sollten jedoch nur von erfahrenen Entwicklern vorgenommen werden.

Diese Tabelle enthält die Einstiegspunkte und die jeweiligen Standardspeicherorte für jedes App-Modell.

App-ModellEinstiegspunktDateispeicherort
JavaScriptonactivated-Funktion"default.js" im Ordner "js"
C#/Visual BasicOnLaunched-MethodeApp.xaml.cs/App.xaml.vb
C++/CX mit XAMLOnLaunched-MethodeApp.xaml.cpp
C++/CX mit Microsoft Direct3DHauptfunktionDirect3DApp1.cpp

 

Darstellungstechnologien

Die Darstellungstechnologie des App-Modells definiert das Erscheinungsbild der App. Für das Erstellen von Windows-Runtime-Apps stehen drei verschiedene Technologien zur Verfügung: XAML, HTML5 und DirectX. Diese Tabelle enthält die Programmiersprachen, die Sie mit bestimmten Darstellungstechnologien verwenden können.

ProgrammierspracheDarstellungstechnologie
C#/Visual BasicXAML
JavaScriptHTML5
C++/CXXAML, DirectX, und XAML/DirectX-Interoperabilität

 

Objekte

Die erforderlichen Objekte für Windows Store-Apps umfassen die vier Bilder "Logo.png", "SmallLogo.png", "SplashScreen.png" und "StoreLogo.png".

App-ModellSpeicherorte der Objekte
JavaScriptBildordner
C#/Visual BasicObjektordner
C++/CX mit XAMLObjektordner
C++/CX mit Direct3DObjektordner

 

Asynchrone Programmierung

App-ModellAsynchron
JavaScriptCommon JS Promises/A
C#/Visual BasicSchlüsselwörter " und "await"
C++/CXAufgabenklasse/IAsyncOperation

 

Erstellen von Kommentaren

Sie können Ihren Code in wiederverwendbare Komponenten für Ihre Windows-Store-Apps einfügen, die als Komponenten für Windows-Runtime bezeichnet werden. Komponenten für Windows-Runtime müssen bestimmte Schnittstellenanforderungen erfüllen. Sie können Komponenten für Windows-Runtime mithilfe von C#-, Visual Basic- oder C++/CX-App-Modellen erstellen, nicht jedoch mit JavaScript. Für JavaScript erstellen Sie wiederverwendbare Module, indem Sie Code in Dateien einfügen, die Sie in verschiedenen Projekten verwenden.

Sie können eigenständige, wiederverwendbare Softwarebibliotheken für den Vertrieb im Windows Store erstellen. Ihre wiederverwendbaren Bibliotheken müssen zusammen mit einer App erhältlich sein.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Komponenten für Windows-Runtime.

Verpackung und Entwicklung

Verpacken Sie Ihre Apps mithilfe des Manifest-Designers in Visual Studio für die Bereitstellung. Der Manifest-Designer bietet eine einfache Benutzeroberfläche zum Ändern von Einstellungen in der App-Manifestdatei mit dem Namen „Package.appxmanifest“. Dieses Verfahren ist für alle App-Modelle gleich.

Weitere Informationen finden Sie unter App-Pakete und -Bereitstellung.

 

 

Anzeigen:
© 2016 Microsoft