Windows Dev Center

Arbeiten mit Originalgeräteherstellern (OEMs)

Wenn Sie als Entwickler mit einem OEM zusammenarbeiten, um die App vorzuinstallieren, müssen Sie bestimmte Schritte ausführen, um Ihre App im Windows Store einzutragen oder für die Imageerstellung auf OEM-PCs verfügbar zu machen.

das Einreichen von Apps an den Windows Store und das Eintragen dieser Apps verläuft für Entwickler, die mit OEMs zusammenarbeiten, etwas anders. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um als Entwickler Apps zu schreiben, die von OEMs vorinstalliert werden.

1. Entscheiden Sie sich für Geschäftsbedingungen und -vereinbarungen.

Arbeiten Sie im Vorfeld gemeinsam mit dem OEM die erforderlichen Bedingungen für die Vorinstallation aus. Diese Bedingungen decken in der Regel folgende Fragen ab:

  • Ist die App für den OEM exklusiv, oder kann sie von allen Benutzern im Store heruntergeladen werden?
  • Muss die App auf dem PC vorinstalliert werden?
  • Finanzielle Bedingungen

Arbeiten Sie diese Bedingungen gemeinsam mit dem OEM aus, und stellen Sie vor dem nächsten Schritt sicher, dass alle mit den Bedingungen einverstanden sind.

2. Erstellen Sie ein Entwicklerkonto.

Nachdem Sie die Vereinbarungen mit dem OEM getroffen haben, können Sie ein Windows Store-Entwicklerkonto eröffnen. Der Windows Store unterstützt zwei Arten von Konten: Einzelkonten und Unternehmenskonten. Die meisten Entwickler, die mit OEMs arbeiten, erstellen ein Unternehmenskonto. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Tools kennen, mit denen wir die Sicherheit Ihres Kontos gewährleisten.

Einige Entwickler haben bisher separate Konten für jeden OEM eingerichtet, um Exklusivität zu gewährleisten. Sie können die Exklusivität von Apps jedoch auch direkt im Windows Store-Dashboard verwalten, um bestimmte Apps exklusiv für bestimmte OEMs bereitzustellen. Dies ist auch möglich, wenn all diese Apps unter demselben Konto veröffentlicht werden.

3. Stellen Sie sicher, dass der OEM die Windows Store-Registrierungsformulare herunterlädt und ausfüllt.

Wenn Sie das Entwicklerkonto erstellt haben, muss Ihr OEM-Partner die Store-Registrierungsformulare herunterladen. (Der OEM sollte wissen, wo er diese Formulare erhält.) Dieses Formular ermöglicht dem OEM, über sein Partner-Dashboard auf zertifizierte Apps zuzugreifen, die Sie für ihn erstellt haben.

Der OEM benötigt die folgenden Infos von Ihnen:

  • Entwicklerkonto – die E-Mail-Adresse des mit dem Entwicklerkonto verknüpften Microsoft-Kontos.
  • Entwicklerunternehmen— – der Name Ihres Unternehmens.
  • Kontaktname für das Entwicklerkonto— – eine Person, zu der Kontakt aufgenommen werden kann, wenn Fragen zum Konto bestehen.
  • Telefonnummer der Kontaktperson für das Entwicklerkonto
  • E-Mail-Adresse der Kontaktperson für das Entwicklerkonto

4. Einigen Sie sich mit dem OEM auf eine benutzerdefinierte Datendatei.

OEMs können benutzerdefinierte Datendateien mit Ihrer App vorinstallieren. Eine benutzerdefinierte Datendatei kann verwendet werden, um die Person, die eine App vorinstalliert hat, und den Computertyp, auf dem die App installiert ist, zu identifizieren. Diese Informationen können dann zurück an Sie als den Entwickler gesendet werden. Mithilfe einer benutzerdefinierten Datendatei können Sie Verträge mit OEMs so gestalten, dass sie nicht nur die Vorinstallation von Apps umfassen, sondern auch Anmeldungen, die durch vorinstallierte Apps zustande kommen. Außerdem können Sie eine einzige App erstellen, die von allen Ihren Partnern vorinstalliert werden kann, und trotzdem zwischen Verweisen von den einzelnen Partnern unterscheiden.

Wie der Name besagt, kann eine benutzerdefinierte Datendatei in einem beliebigen Format vorliegen. Wenn Sie ein benutzerdefiniertes Format für notwendig halten, bestimmen Sie gemeinsam mit dem OEM, welches Format verwendet wird und welche Daten die Datei enthalten soll.

5. Reichen Sie Ihre App im Store ein, und geben Sie an, ob die App exklusiv für den OEM bestimmt ist.

Mithilfe des zuvor erstellten Entwicklerkontos können Sie Ihre App im Windows Store einreichen.

Auf der Seite Verkaufsdetails können Sie Ihre OEM-Beziehungen verwalten. Sie können angeben, ob die App exklusiv für einen oder mehrere OEMs angeboten werden soll und ob die OEMs die App vorinstallieren können. Für jede OEM-Beziehung wird eine Zeile angezeigt. Die App kann exklusiv für eine beliebige Anzahl von Channels angeboten werden.

Exklusiv für einen oder mehrere Channels angebotene Apps sind im Store nicht allgemein verfügbar. Diese Apps sind für Benutzer kostenlos, wenn sie vom OEM vorinstalliert werden.

Hinweis  Bisher konnten Exklusivitätsbeziehungen angegeben werden, indem die Store-Manifestdatei geändert wurde. Die in dieser Datei enthaltenen Informationen zur Exklusivität werden vom Windows Store nicht mehr gelesen. Auch wenn eine Ihrer Apps im Store vorhanden ist, für die Sie die Exklusivität per Store-Manifest angegeben haben, müssen Sie diese Kontrollkästchen zum Verwalten der Channelbeziehungen verwenden, wenn Sie das nächste Mal ein Update für die App einreichen. Die Store-Manifestdatei wird bei Einreichungen neuer Apps oder Updates vorhandener Apps ignoriert.

Wenn Ihre App bereits zertifiziert und im Store eingereicht wurde und Sie lediglich die exklusive Zuordnung zu Ihren OEMs ändern möchten, müssen Sie die App neu einreichen. Dies gilt auch, wenn die Pakete noch nicht aktualisiert wurden. Beim einreichen müssen Sie auf der Seite Verkaufsdetails die Optionen für die Channelbeziehungen ändern.

Hinweis  Bei der Einreichung können Sie auswählen, ob die App so schnell wie möglich veröffentlicht oder die Veröffentlichung auf ein bestimmtes Datum verschoben werden soll. Bei der Zusammenarbeit mit OEMs ist es in der Regel empfehlenswert, die App so schnell wie möglich zu veröffentlichen, da der OEM die App erst dann zur Vorinstallation herunterladen kann, wenn die App im Windows Store veröffentlicht wurde.

6. Sie erhalten die App-Zertifizierungsergebnisse vom Windows Store.

Sie können den Status der App während des Zertifizierungsprozesses jederzeit überprüfen. Besteht Ihre App die Zertifizierung nicht, beheben Sie die Zertifizierungsfehler, und reichen Sie die App erneut ein.

7. Informieren Sie den OEM, wenn die App veröffentlicht wurde.

Hat die App die Zertifizierung bestanden, informieren wir Sie direkt nach ihrer Veröffentlichung. Informieren Sie dann den OEM, mit dem Sie zusammenarbeiten. Der OEM kann nun die App herunterladen, die Position der App auf der Startseite festlegen und Images auf seinen PCs installieren.

Hinweis  Beim Anzeigen der Downloadmetrik Ihrer App können Sie Filter anwenden, um Downloadzahlen pro OEM-Channel zu erhalten.

 

 

Anzeigen:
© 2015 Microsoft