Markieren Sie das Kontrollkästchen Englisch, um die englische Version dieses Artikels anzuzeigen. Sie können den englischen Text auch in einem Popup-Fenster einblenden, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch
Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Control.ResumeLayout-Methode (Boolean)

Nimmt die übliche Layoutlogik wieder auf und erzwingt optional ein sofortiges ausführen der ausstehenden Layoutanforderungen.

Namespace:  System.Windows.Forms
Assembly:  System.Windows.Forms (in System.Windows.Forms.dll)

public void ResumeLayout(
	bool performLayout
)

Parameter

performLayout
Typ: System.Boolean
true , um ausstehende Layoutanforderungen auszuführen, andernfalls false.

Das Aufrufen der ResumeLayout-Methode erzwingt ein sofortiges Layout, wenn ausstehende Layoutanforderungen vorliegen. Wenn der performLayout-Parameter auf true festgelegt wird, erfolgt ein sofortiges Layout, wenn ausstehende Layoutanforderungen vorliegen.

Die SuspendLayout-Methode und die ResumeLayout-Methode werden zusammen verwendet, um mehrere Layout-Ereignisse zu unterdrücken, während mehrere Attribute des Steuerelements angepasst werden. Beispielsweise wird i. d. R. die SuspendLayout-Methode aufgerufen, dann werden die Eigenschaften Size, Location, Anchor und/oder Dock des Steuerelements festgelegt, und schließlich wird die ResumeLayout-Methode aufgerufen, damit die Änderungen wirksam werden.

ResumeLayout kann nur erfolgreich aufgerufen werden, wenn keine anstehenden Aufrufe von SuspendLayout vorhanden sind.

HinweisHinweis

Wenn Sie mehrere Steuerelemente einem übergeordneten Steuerelement hinzufügen, empfiehlt es sich, vor dem Initialisieren der hinzuzufügenden Steuerelemente die SuspendLayout-Methode aufzurufen. Rufen Sie die ResumeLayout-Methode auf, nachdem die Steuerelemente dem übergeordneten Steuerelement hinzugefügt wurden. Dies erhöht bei vielen Steuerelementen die Leistung der Anwendung.

.NET Framework

Unterstützt in: 4, 3.5, 3.0, 2.0, 1.1, 1.0

.NET Framework Client Profile

Unterstützt in: 4, 3.5 SP1

Windows 7, Windows Vista SP1 oder höher, Windows XP SP3, Windows XP SP2 x64 Edition, Windows Server 2008 (Server Core wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core wird mit SP1 oder höher unterstützt), Windows Server 2003 SP2

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.
Anzeigen: