Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Application Lifecycle Management mit Visual Studio Team Foundation Server

Verwalten Sie den Code Ihres Teams, erstellen und testen Sie Ihre Anwendungen und planen und überwachen die Arbeit Ihres Teams mit Visual Studio und Team Foundation Server auf Ihrem eigenen Server oder Visual Studio Online in der Cloud.

TFS einrichten

Setup: Installieren Sie TFS, erstellen Sie ein Teamprojekt, und fügen Sie Teammitgliedskonten hinzu.

Wenn Sie keinen lokalen Server verwalten möchten, können Sie Visual Studio Online verwenden.

Informationen zu den verfügbaren Entwicklungsoptionen erhalten Sie in der TFS-Installationsanleitung.

Darstellung der Versionskontrolle

Code: Erstellen Sie Code mit der Team Foundation-Versionskontrolle (TFVC) oder Git, und geben Sie diesen frei.

   

Entwickeln Sie eine App mit TFVC oder in einem Git-Repository.

Bild für das Arbeiten als Team

Arbeit: Planen Sie Projekte, verfolgen Sie die Arbeiten, arbeiten Sie als Team zusammen, und berichten Sie über den Fortschritt.

Erstellen Sie das Backlog, arbeiten Sie in Sprints, stellen Sie den Fortschritt in Diagrammen dar, und nutzen Sie Teamräume für die Zusammenarbeit. Halten Sie Ideen im Storyboard fest, und rufen Sie Feedback zu funktionsfähiger Software ab.

Für den Zugriff auf Agile-Planungstools und viele Teamzusammenarbeitstools müssen Sie Team Web Access verwenden. Andere Tools wie "Meine Arbeit" und "Build Explorer", auf die Sie über Team Explorer zugreifen. Wechseln Sie zu diesem Abschnitt, um einen Überblick über alle Clients zu erhalten, die eine Verbindung zum TFS herstellen.

Darstellung von Build

Build: Richten Sie den lokalen Buildserver ein, und definieren Sie die Buildprozesse.

   

Oder richten Sie fortlaufende Integrationsbuilds mit Visual Studio Online ein.

Darstellung des Tests

Test: Testen Sie die Anwendung.

Planen Sie Tests, und verfolgen Sie den Fortschritt der einzelnen Meilensteine. Führen Sie manuelle oder automatisierte Tests durch, einschließlich Leistungs- und Belastungstests.

Stellen Sie die Anwendungen in virtuellen Umgebungen bereit, um ausgereiftere Entwicklungs- und Testvorgänge zu ermöglichen. Virtuelle Computer können in einem die oft ausgegebene Befehlszeilen Virtualisierungsframework ausgeführt werden, das von System Center Virtual Machine Manager (SCVMM) verwaltet wird.

Sie können mit einem Visual Studio Online-Cloud-Angebot beginnen oder eine lokale TFS-Bereitstellung verwalten. Im Folgenden finden Sie die Aufgaben, auf die Ihre Teammitglieder gemäß ihrer Rolle und Lizenz Zugriff erhalten. Mit dem unbegrenzten kostenlosen Projektbeteiligtenzugriff können alle Ihre Teammitglieder Projektprioritäten nachverfolgen, Anweisungen bereitstellen, Ideen beitragen sowie geschäftliche Erwägungen für ein Team bereitstellen. Zudem stehen für Visual Studio Online- und lokale TFS-Bereitstellungen 5 kostenlose Basic-Lizenzen zur Verfügung.

Rolle

Zugriff

Lizenz

Projektunterstützer

Arbeitsaufgabennachverfolgung, Abfragen und Benachrichtigungen (WIT)

Projektbeteiligter (unbegrenzt)

Projektmanager

WIT + Agile-Planungsbacklog und Task Boards

Basic (5 kostenlose Benutzer)

Entwickler

Code + Build + WIT + Agile-Planungsbacklog und Task Boards

Basic (5 kostenlose Benutzer)

Tester

Alle obigen + Teamräume + Testverwaltung

Erweitert

Portfoliomanager

Alle obigen + teamübergreifende Portfolioverwaltung

Erweitert

Eine Basic-Lizenz wird allen Benutzern zugewiesen, die Visual Studio Online Basic, Visual Studio Online Professional und Visual Studio Professional mit MSDN erworben haben. Eine erweiterte Lizenz wird allen Benutzern zugewiesen, die Visual Studio Premium mit MSDN, Visual Studio Test Professional mit MSDN, Visual Studio Ultimate mit MSDN und MSDN-Plattformen erworben haben.

Lesen Sie zum Planen von Lizenzen für Ihr Team die Informationen über Visual Studio Online-Lizenzen und ihre Preise, oder vergleichen Sie die Lizenzen hier. Sie müssen keine Lizenzen für Benutzer erwerben, die über qualifizierte MSDN-Abonnements verfügen, da sie Visual Studio Online umfassen.

Laden Sie für lokale TFS-Bereitstellungen das Visual Studio 2013 and MSDN Licensing Whitepaper (in englischer Sprache) herunter.

Im Folgenden finden Sie ein detailliertes Diagramm der Funktionen, auf die jede lizenzierte Rolle zugreifen kann.

Funktionenbereiche

Projektbeteiligter

Standard

Erweitert

Arbeitsaufgabennachverfolgung (Hinweis 1)

Häkchen

Häkchen

Häkchen

Arbeitsaufgabenmarkierung

Eingeschränkter Zugriff (2)

Häkchen

Häkchen

Benachrichtigungen

Häkchen

Häkchen

Häkchen

Arbeitsaufgabenabfragen

Häkchen

Häkchen

Häkchen

Agile-Planungsbacklog und Task Boards

Eingeschränkter Zugriff (3)

Häkchen

Häkchen

Portfolioverwaltung, Backlogs und Boards

Eingeschränkter Zugriff (3)

Eingeschränkter Zugriff (3)

Häkchen

Anzeigen/Erstellen von abfragebasierten Diagrammen

Schreibgeschützt

Schreibgeschützt

Häkchen

Anzeigen/Erstellen von benutzerdefinierten Berichten (4)

Häkchen

Häkchen

Häkchen

Feedback anfordern und verwalten

Häkchen

Zugriff auf Quelle und Builds

Häkchen

Häkchen

Optimierte Quell- und Problemintegration

Häkchen

Häkchen

Teamräume (zum Chatten)

Häkchen

Testverwaltung

Häkchen

Integration mit flexiblen REST-APIs

Häkchen

Häkchen

Häkchen

Anpassbare Dashboards und Wallboards

Schreibgeschützt

Häkchen

Häkchen

Anpassbare Workflows und Arbeitsaufgaben

Nur verwenden

Häkchen

Häkchen

Verwalten von Konten, Benutzern und der Projektstruktur

Häkchen

Häkchen

Hinweise:

  1. Die Arbeitsaufgabennachverfolgung umfasst die Fehler-, Aufgaben- und Workflowverwaltung.

  2. Projektbeteiligte können einer Arbeitsaufgabe vorhandene Tags hinzufügen, aber keine neuen Tags angeben.

  3. Benutzer mit eingeschränktem Zugriff können Elemente weder neu anordnen noch Elemente auf dem Board verschieben. Sie können Backlogarbeitsaufgaben hinzufügen, öffnen und bearbeiten, obwohl alle Einträge am Ende des Backlogs hinzugefügt werden. Benutzer haben zudem keinen Zugriff auf die Zuordnungsfunktionen. Weitere Informationen über die Portfolioverwaltung finden Sie unter Agile-Portfolioverwaltung.

  4. Benutzerdefinierte Berichte werden nur für lokale TFS-Bereitstellungen unterstützt, die mit SQL Server Analysis Services und SQL Server Reporting Services konfiguriert sind. Für Benutzer von Visual Studio Online besteht eine inoffizielle Unterstützung für das Erstellen von Berichten mit der Team Foundation Server-OData-API.

Nachdem Sie das Projekt erfolgreich eingerichtet haben, können Sie mit den zusätzlichen Tools das Design, die Codequalität und die Entwicklung der Anwendungen unterstützen.

Darstellung von Architektur, Modell und Entwurf

Design: Gestalten Sie die Anwendung so, dass Sie den Benutzeranforderungen gerecht wird.

Entwerfen Sie Funktionen entweder basierend auf vorhandenen Ressourcen, oder entwickeln Sie eine neue Anwendung. Verwenden Sie Architekturdiagramme, um den Code visuell darzustellen und wichtige Informationen über die Software Ihres Teams zu übermitteln.

Darstellung der Entwicklerdiagnosetools

Diagnose: Verbessern Sie die Anwendung mithilfe von Diagnosetools.

Schreiben Sie Komponententests, debuggen und analysieren Sie die Anwendung, und erstellen Sie ein Anwendungsprofil.

Darstellung der Bereitstellung

Bereitstellen: Verbessern Sie die Verwaltung der Versionen Ihrer Apps.

Stellen Sie die einzelnen Phasen der App in einer bestimmten Umgebung bereit. Verwalten Sie die Prozesse durch Genehmigungen für die einzelnen Schritte.

Überwachen: Stellen Sie sicher, dass die Live-App ordnungsgemäß ausgeführt wird, und finden Sie heraus, wie diese eingesetzt wird.

Instrumentieren Sie die Live-Web-App, um die Leistung zu messen, achten Sie auf Abweichungen und Ausnahmen, und überwachen Sie die globale Verfügbarkeit. Protokollieren Sie Benutzerdaten in Windows Phone oder der bereitgestellten Web-App, um besser auf die Benutzerbedürfnisse eingehen zu können.

Application Insights-Vorschau vorhanden.

Bereitstellungsfunktionen erweitern oder ändern

Verwalten: Konfigurieren Sie Server, fügen Sie Funktionen hinzu, und verwalten Sie Zugriffe, Berechtigungen und Servervorgänge.

TFS wurde so entworfen, dass es sowohl kleine Entwicklungsgruppen als auch große Organisationen unterstützt.

Bild für Anpassungsaufgaben

Anpassen: Passen Sie Projektnachverfolgungsdaten, Formulare, Workflows und andere Objekte an.

Um die Anforderungen von Geschäftsworkflowprozessen und Organisationsstrukturen zu erfüllen, können Sie viele Elemente in TFS anpassen.

Entwickler, Architekten und Tester stellen in der Regel über Visual Studio eine Verbindung mit TFS her. Sie können sich auch über einen Webbrowser mit Team Web Access (TWA), Microsoft Test-Manager, und Visual Studio Online verbinden.

Die folgende Tabelle zeigt, welche TFS-Tools basierend auf der Visual Studio-Edition verfügbar sind. Einen ausführlicheren Vergleich der Funktionen finden Sie hier.

Anwendungslebenszyklus

Visual Studio Professional  2013

Visual Studio Premium 2013

Visual Studio Ultimate 2013

Visual Studio Test Professional 2013

Quellcodeverwaltung (TFVC oder Git)

Häkchen

Häkchen

Häkchen

Häkchen

Build

Häkchen

Häkchen

Häkchen

Häkchen

Test (siehe Hinweis 1)

Häkchen

Häkchen

Häkchen

Zusammenarbeit (Arbeitsaufgabenverfolgung und Agile-Planungstools) (2)

Häkchen

Häkchen

Häkchen

Häkchen

Architektur, Modellierung und Entwurf

Häkchen

Diagnosetools

Häkchen

Häkchen

Bereitstellung/Lab Management

Häkchen

Häkchen

Häkchen

Hinweise:

  1. Mit Microsoft Test-Manager, einem separaten Team Foundation-Client, können Sie Testfälle verwalten und ausführen und physische oder virtuelle Umgebungen erstellen und verwalten. Die Installation erfolgt mit der ausgewählten Visual Studio-Edition.

  2. Der Zugriff auf Auswahltools- und Funktionen wie die Agile-Portfolioverwaltung und die Testverwaltung über TWA erfordert einen erweiterten Zugriff.

  • Visual Studio Professional  ist eine einheitliche Entwicklungsumgebung, mit der Entwickler Anwendungen mit mehreren Ebenen für das Web, die Cloud und Geräte erstellen können.

  • Visual Studio Premium bietet eine integrierte ALM-Lösung, um Projektbeteiligte, Benutzer und Softwareentwicklungsfunktionen zusammenzubringen und so als geeintes Team überzeugende Anwendungen zu liefern.

  • Visual Studio Ultimate ist ein umfassendes ALM-Angebot für Organisationen, die hoch skalierbare Softwareanwendungen und Dienste entwickeln und betreiben. Es enthält Tools zur Architekturentdeckung und -validierung, die es Teams ermöglichen, ein hohes Maß an Architekturintegrität zu wahren und technische Verbindlichkeiten effizient zu verwalten.

  • Visual Studio Test Professional ist ideal für Tester, Wirtschaftsanalysten, Produktmanager und andere Projektbeteiligte, die zwar Tools für die Zusammenarbeit, jedoch keine vollständige Entwicklungs-IDE benötigen.

Zusätzliche Team Foundation-Clients unterstützen Programmmanager und andere Projektbeteiligte bei der Herstellung einer Verbindung mit TFS. Team Explorer wird mit jeder Version von Visual Studio installiert. Alternativ können Sie Team Explorer auch über das Microsoft-Download-Center als eigenständigen Client installieren. Team Explorer unterstützt die Verbindung mit TFS und den Zugriff auf weitere Team Foundation-Clients. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Auswählen des Team Foundation-Clients zur Unterstützung Ihrer Aufgaben.

A: Starten Sie hier, um auf das Visual Studio-Produkthandbuch, Fallstudien, Whitepaper, Foren und andere Ressourcen zuzugreifen.

A: Ja. Die folgenden Bücher enthalten zwar Informationen zu Visual Studio Team Foundation Server 2012, viele der Konzepte und Methoden gelten aber auch für Visual Studio TFS 2013.

A: Sie können die Software hier herunterladen.

A: Ja. Sie können über eine Eclipse-basierte Umgebung und andere Plattformen als Windows mithilfe von Team Explorer Everywhere (TEE) eine Verbindung mit TFS herstellen. TEE unterstützt die Versionskontrolle, Builds sowie die Arbeitsaufgabennachverfolgung.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft