Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen.
Übersetzung
Original
Informationen
Das angeforderte Thema wird unten angezeigt. Es ist jedoch nicht in dieser Bibliothek vorhanden.

Gewusst wie: Erstellen und Ausführen eines unbeaufsichtigten Visual Studio-Setups

Sie können das Visual Studio-Setup Programm von einer benutzerdefinierten automatischen Installation statt von DVDs ausführen. Dies wird als unbeaufsichtigte Installation bezeichnet. Dieses Thema zeigt, wie Visual Studio auf die Installation von einer Netzwerkfreigabe vorbereitet wird.

Erstellen Sie zuerst ein Netzwerkabbild der Visual Studio-Medien.

So erstellen Sie ein Netzwerkabbild

  1. Erstellen Sie einen Ordner auf dem Server, z. B. <Laufwerk>: \VS2010\.

  2. Kopieren Sie den Inhalt der Visual Studio-DVD in den Ordner VS2010.

  3. Wenn Sie keine Medien für den Einzelhandelsvertrieb verwenden, wechseln Sie zu Schritt 5.

  4. Erstellen Sie einen vorab gefüllten Product Key für den Benutzer.

    1. Öffnen Sie im Ordner VS2010 den Unterordner Setup.

    2. Öffnen Sie setup.sdb in einem Text-Editor, z. B. Editor, und suchen Sie die Zeile, die [Product Key] enthält.

    3. Fügen Sie den aus 25 Zeichen bestehenden Product Key, der auf der DVD-Verpackung unmittelbar auf [Product Key] folgt. Verwenden Sie im Schlüssel keine Bindestriche.

    4. Speichern Sie die Änderungen, und schließen Sie die Datei.

  5. Geben Sie den Ordner VS2010 auf dem Netzwerk frei, und legen Sie die entsprechenden Sicherheitseinstellungen fest.

    Der Pfad des Visual Studio-Setups vom Netzwerk entspricht \\<servername>\VS2010\setup.exe.

    HinweisHinweis

    Setup schlägt möglicherweise fehl, wenn eine Pfad- und Dateinamenkombination 260 Zeichen überschreitet. Die maximale Länge eines Pfads in Visual Studio beträgt 221 Zeichen. Der Name des lokalen Pfads sollte 70 Zeichen nicht überschreiten, und der Name des Netzwerkpfads sollte 39 Zeichen nicht überschreiten.

    Setup schlägt auch möglicherweise fehl, wenn die Ordnernamen im Pfad eingebettete Leerzeichen enthalten. Beispiel: "\\<servername>\VS 2010" oder "\\<servername>\Visual Studio\".

Um Visual Studio im unbeaufsichtigten Modus bereitzustellen, müssen Sie eine zugeordnete INI-Datei erstellen. Sie müssen eine eindeutige INI-Datei für jedes Zielbetriebssystem erstellen. Eine für Windows XP erstellte INI-Datei kann z. B. nicht für Windows Vista verwendet werden.

HinweisHinweis

Während der Installation startet der Computer möglicherweise mehrere Male erneut. Nach dem Neustart müssen Sie sich am gleichen Administratorkonto wie vor dem Neustart anmelden. Automatische Neustarts können vermieden werden, indem die erforderlichen Komponenten vor dem Ausführen einer unbeaufsichtigten Installation vorinstalliert werden.

So erstellen Sie eine INI-Datei für die unbeaufsichtigte Installation von Visual Studio

  1. Legen Sie die Visual Studio 2010-DVD ein, und ignorieren Sie die Autorun-Meldung.

  2. Klicken Sie auf Start und Ausführen, und geben Sie dann Laufwerk:\setup\Setup.exe /createunattend Pfad der zu erstellenden INI-Datei ein.

    Beispiel: D:\setup\setup.exe /createunattend c:\VS2010_deployment.ini

  3. Befolgen Sie die Anweisungen auf der Startseite von Setup, und klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Wählen Sie auf der Seite Optionen den Eintrag Anpassen aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Wählen Sie auf der Seite Anpassen die Funktionen aus, die Sie bereitstellen möchten, und klicken Sie dann auf Einstellungen speichern.

So erstellen Sie eine Datei für die unbeaufsichtigte Installation der Visual Studio 2010-Dokumentation (optional)

  1. Klicken Sie auf Start und dann auf Ausführen.

  2. Geben Sie Folgendes ein (oder speichern Sie den Text, und führen Sie ihn in einer BAT-Datei aus):

    <Help Library Manager source drive and location>HelpLibraryManager.exe /silent /content /<parameters(see below)>

    Wenn sich z. B. der Inhalt auf der Visual Studio-Installations-DVD befindet, und die DVD in Laufwerk d eingelegt ist, lautet der Befehl: "C:\Program Files\Microsoft Help Viewer\v1.0\HelpLibManager.exe" /silent /product VS /version 100 /locale en-US /content C:\ProgramData\Microsoft\HelpLibrary /sourceMedia D:\ProductDocumentation\HelpContentSetup.msha

Die folgenden Parameter werden verwendet, um den auf dem Clientcomputer installierten Inhalt zu definieren:

Parameter

Beschreibung

/product

Der Produktcode. Beispiel: vs.

/version

Die Produktversion, die installiert ist. Beispiel: 100.

/locale

Das Produktgebietsschema, das installiert ist. Beispiel: de-de.

/silent

Die Installation wird ausgeführt, ohne dass eine Aufforderung an den Kunden ergeht oder die UI angezeigt wird.

/content

Erforderlich, wenn das /silent-Argument vorhanden ist. Gibt den Speicherort für den lokalen Inhaltsspeicher an, wenn dieser nicht zuvor schon festgelegt wurde. Wird ignoriert, wenn der Inhaltsspeicherort bereits definiert ist.

/brandingPackage

Der Dateiname des Brandingpakets für den Katalog. Wird ignoriert, wenn der Katalog bereits vorhanden ist.

/sourceMedia

Der Speicherort für die Suche nach Installationsdateien für Hilfeinhalt. Wenn dieser Speicherort nicht gefunden wird oder nicht die für Help Viewer erforderlichen Dateien enthält, wird das /sourceWeb-Argument verwendet.

/sourceWeb

Der HTTP-ServiceApi-Endpunkt, an dem ein Kunde Bücher auswählen kann.

/mediaBookList

Wird für automatische Installationen angegeben. Wenn dieses Argument nicht bereitgestellt wird, werden alle Bücher in der Datei sourceMedia installiert. Die Namen der Bücher sind die Dateinamen book1.html, book2.html.

/webBookList

Wird für automatische Installationen angegeben. Wenn dieses Argument nicht bereitgestellt wird, werden alle am sourceWeb-Endpunkt gefundenen Bücher, die dem Gebietsschema des Katalogs entsprechen, installiert (relative Pfade - Basis-URI ist das sourceMedia-Argument).

/NoOnline

Wird von ISO Shell-Inhaltsanbietern verwendet, um anzugeben, dass die Funktionen zur Onlinesuche und zur Onlineaktualisierung von Inhalten nicht für ihre Kataloge aktiviert werden sollte (verwendet in der Verknüpfung zum Starten von HLM, wird als Teil vom Setup ignoriert).

Stellen Sie sicher, dass Visual Studio im Netzwerk verfügbar ist.

So führen Sie die unbeaufsichtigte Installation von Visual Studio auf einem Clientcomputer aus

  • Klicken Sie auf Start und Ausführen, und geben Sie dann Folgendes ein: \\<servername>\VS2010\Setup\setup.exe /unattendfile <path of the Visual Studio .ini file>

    Beispiel: \\server\VS2010\Setup\setup.exe /unattendfile \\server\VS2010\VS2010_deployment.ini

So führen Sie die unbeaufsichtigte Installation der Visual Studio 2010-Dokumentation auf einem Clientcomputer aus (optional)

  • Klicken Sie auf Start und dann auf Ausführen.

  • Geben Sie Folgendes ein, oder speichern Sie den Text, und führen Sie ihn von einer BAT-Datei aus:

    <Library Manager source drive>:HelpLibManager.exe /silent /content /<parameters – see above>

    Zum Beispiel:

    "C:\Program Files\Microsoft Help Viewer\v1.0\HelpLibManager.exe" /silent /product VS /version 100 /locale en-US /content C:\ProgramData\Microsoft\HelpLibrary /sourceMedia \\myServer\ProductDocumentation\HelpContentSetup.msha

HinweisHinweis

Weitere Informationen zu Installationsoptionen für die Microsoft Visual Studio 2010-Dokumentation finden Sie in der Infodatei im Hilfesystem. Die Infodatei (\\Programme\Microsoft Help Viewer\v1.0) wird als Teil der Microsoft Visual Studio 2010-Installation installiert.

Eine vorhandene Visual Studio-Installation kann mit der Systemsteuerung verwaltet werden, um Setup erneut auszuführen.

HinweisHinweis

Benutzer müssen über Administratoranmeldeinformationen auf dem lokalen Computer verfügen, um den Wartungsmodus zu verwenden.

So führen Sie die Installationswartung auf einem Clientcomputer aus

  • Öffnen Sie die Systemsteuerung, und klicken Sie auf Software (Windows XP) oder auf Programme und Funktionen (Windows Vista).

  • Wählen Sie Visual Studio aus, und klicken Sie auf Ändern/Entfernen (Windows XP) oder auf Deinstallieren/ändern (Windows 7 oder Windows Vista).

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2015 Microsoft