Exemplarische Vorgehensweise: Bereitstellen einer Visual C++-Anwendung mithilfe eines Setup-Projekts

Beschreibt, wie mit einem Setupprojekt eine Visual C++-Anwendung bereitgestellt wird.

Zum Durchführen dieser exemplarischen Vorgehensweise benötigen Sie die folgenden Komponenten:

  • Einen Computer, auf dem Visual Studio 2010 installiert ist

  • Einen zusätzlichen Computer ohne die Visual C++-Bibliotheken.

So stellen Sie eine Anwendung mithilfe eines Setupprojekts bereit

  1. Verwenden Sie den MFC-Anwendungs-Assistenten, um eine neue Visual Studio-Projektmappe zu erstellen. Wenn Sie den Assistenten anzeigen möchten, erweitern Sie im Dialogfeld Neues Projekt den Knoten Visual C++, wählen Sie MFC und anschließend MFC-Anwendung aus, geben Sie einen Namen für das Projekt ein, und klicken Sie anschließend auf OK.

  2. Ändern Sie die aktive Lösungskonfiguration in Release. Wählen Sie im Menü Erstellen die Option Konfigurations-Manager aus. Wählen Sie im Dialogfeld Konfigurations-Manager im Dropdownfeld Konfiguration der aktuellen Projektmappe die Option Release aus.

  3. Drücken Sie F7, um die Anwendung zu erstellen. Sie können auch im Menü Erstellen auf Projektmappe erstellen klicken. Dadurch kann für das Setupprojekt die Ausgabe des Projekts MFC-Anwendung verwendet werden.

  4. Fügen Sie mithilfe der Vorlage für Setupprojekte der Lösung ein neues Setupprojekt hinzu, das als "Setup1" bezeichnet wird. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Vorlage zu suchen: Erweitern Sie im Dialogfeld Neues Projekt den Knoten Andere Projekttypen und Setup und Bereitstellung, wählen Sie den Knoten Visual Studio Installer aus, und klicken Sie auf Setup-Projekt. Wählen Sie im Dropdownfeld Lösung die Option Hinzufügen aus, und klicken Sie anschließend auf OK.

  5. Fügen Sie dem Setupprojekt die Ausgabe des MFC-Anwendungsprojekts hinzu. Klicken Sie dazu im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf Setup1, zeigen Sie auf Hinzufügen, und klicken Sie anschließend auf Projektausgabe.

    1. Wählen Sie im Dialogfeld Projektausgabegruppe hinzufügen die Option Primäre Ausgabe aus.

    2. Wählen Sie im Dropdownfeld Konfiguration die Option Release Win32 aus, und klicken Sie dann auf OK.

  6. Erweitern Sie den Knoten "Setup1" im Projektmappen-Explorer, und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Knoten Gefundene Abhängigkeiten. Klicken Sie anschließend auf Abhängigkeiten aktualisieren.

    Visual Studio fügt dem Setupprojekt die abhängigen Mergemoduldateien (MSM-Dateien) für die Visual C++-Bibliotheken hinzu.

  7. Erstellen Sie das Setupprojekt, um die Installationsdateien ("Setup1.msi" und "setup.exe") zu erstellen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Projektknoten "Setup1" im Projektmappen-Explorer, und wählen Sie Erstellen aus.

    Von Visual Studio werden die Installationsdateien im Releaseordner des Setupprojekts erstellt.

  8. Führen Sie das Installationsprogramm auf einem zweiten Computer aus, auf dem die Visual C++-Bibliotheken nicht vorhanden sind.

    1. Kopieren Sie "Setup1.msi" und "setup.exe" auf den zweiten Computer.

    2. Führen Sie "setup.exe" auf dem zweiten Computer aus. Führen Sie die Schritte aus, die vom Setup-Assistenten angegeben werden, um die Installation abzuschließen.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft