Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

UIElement.MouseDown-Ereignis

Aktualisiert: November 2007

Tritt ein, wenn eine Maustaste gedrückt wird, während sich der Zeiger über diesem Element befindet.

Namespace:  System.Windows
Assembly:  PresentationCore (in PresentationCore.dll)
XMLNS für XAML: http://schemas.microsoft.com/winfx/xaml/presentation

public event MouseButtonEventHandler MouseDown
/** @event */
public void add_MouseDown (MouseButtonEventHandler value)
/** @event */
public void remove_MouseDown (MouseButtonEventHandler value)

JScript unterstützt keine Ereignisse.
<object MouseDown="MouseButtonEventHandler" .../>

Bezeichnerfeld

MouseDownEvent

Routingstrategie

Bubbling

Delegat

MouseButtonEventHandler

  • Das entsprechende Tunneling-Ereignis ist PreviewMouseDown.

  • Überschreiben Sie OnMouseDown, um die Klassenbehandlung für dieses Ereignis in abgeleiteten Klassen zu implementieren.

Dieses Ereignis erstellt einen Alias für das angefügte Ereignis Mouse.MouseDown für diese Klasse, sodass MouseDown Teil der Liste der Klassenmember ist, wenn UIElement als Basiselement geerbt wird. An das MouseDown-Ereignis angefügte Ereignishandler werden an das zugrunde liegende angefügte Mouse.MouseDown-Ereignis angefügt, und sie empfangen dieselbe Ereignisdateninstanz.

Das MouseDown-Ereignis wird häufig zusammen mit MouseLeftButtonDown oder MouseRightButtonDown ausgelöst, die dem Drücken einer der beiden Standardmaustasten entsprechen. MouseLeftButtonDown und MouseRightButtonDown sind ebenfalls Routingereignisse, bei ihnen handelt es sich jedoch um direkte Routingereignisse, und das entsprechende tastenspezifische Ereignis wird ausgelöst, wenn das Mouse.MouseDown-Ereignis dieses Element auf der Ereignisroute erreicht. Weitere Informationen finden Sie in den Hinweisen zu MouseLeftButtonDown und MouseRightButtonDown.

ms596677.alert_caution(de-de,VS.90).gifWichtiger Hinweis:

Einige Steuerelemente weisen u. U. eine inhärente Klassenbehandlung für Maustastenereignisse auf. Das Drücken der linken Maustaste ist das Ereignis, das mit höchster Wahrscheinlichkeit über eine Klassenbehandlung in einem Steuerelement verfügt. Häufig wird das zugrunde liegende Mouse-Klassenereignis von der Klassenbehandlung als behandelt markiert. Wenn das Ereignis als behandelt markiert ist, werden andere Instanzhandler, die an das betreffende Element angefügt sind, nicht auf normale Weise ausgelöst. Andere Klassen- bzw. Instanzhandler, die in der Bubbling-Richtung zum Stamm der UI-Struktur an Elemente angefügt sind, werden ebenfalls nicht auf normale Weise ausgelöst.

Sie können das oben erläuterte Problem beheben und dennoch MouseDown-Ereignisse für das Drücken der linken Maustaste in einer abgeleiteten Klasse mit Klassenbehandlung empfangen, indem Sie einen der folgenden Vorgänge ausführen:

  • Fügen Sie Handler für das PreviewMouseDown-Ereignis an, das von den Steuerelementen nicht als behandelt markiert wurde. Beachten Sie, dass dies ein Vorschauereignis ist, die Route am Stamm beginnt und das Tunneling nach unten zum Steuerelement erfolgt.

  • Registrieren Sie prozedurgesteuert einen Handler für das Steuerelement, indem Sie AddHandler aufrufen und die Signaturoption auswählen, die Handlern das Überwachen von Ereignissen ermöglicht, selbst wenn sie in den Routingereignisdaten bereits als behandelt markiert sind.

Windows Vista

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0
Anzeigen: