Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

BeginStoryboard-Klasse

Aktualisiert: November 2007

Eine Triggeraktion, mit der ein Storyboard begonnen wird und die die entsprechenden Animationen an deren Zielobjekte und -Eigenschaften verteilt.

Namespace:  System.Windows.Media.Animation
Assembly:  PresentationFramework (in PresentationFramework.dll)
XMLNS für XAML: http://schemas.microsoft.com/winfx/xaml/presentation

[RuntimeNamePropertyAttribute("Name")]
[ContentPropertyAttribute("Storyboard")]
public sealed class BeginStoryboard : TriggerAction
/** @attribute RuntimeNamePropertyAttribute("Name") */
/** @attribute ContentPropertyAttribute("Storyboard") */
public final class BeginStoryboard extends TriggerAction
public final class BeginStoryboard extends TriggerAction
<BeginStoryboard>
  Storyboard
</BeginStoryboard>

Verwenden Sie eine BeginStoryboard-Aktion mit einem EventTrigger oder einem Trigger, um Animationen auf deren Zieleigenschaften anzuwenden und zu starten. BeginStoryboard beginnt beim Auslösen mit einem Storyboard durch Aufruf von Begin für den zugehörigen Storyboard-Verweis.

Wenn Sie mit einem Storyboard für eine bereits von einem anderen Storyboard animierte Eigenschaft beginnen, bestimmt die HandoffBehavior-Eigenschaft von BeginStoryboard, wie die Animation fortgesetzt wird.

Interaktives Anhalten, Wiederaufnehmen, Beenden oder sonstiges Steuern eines Storyboards

Um ein im Markup interaktiv deklariertes Storyboard anhalten, wieder aufnehmen oder anderweitig steuern zu können, müssen Sie die Name-Eigenschaft des zugehörigen BeginStoryboard festlegen. Dann können Sie das Storyboard mithilfe eines ControllableStoryboardAction-Objekts (z. B. PauseStoryboard, ResumeStoryboard oder StopStoryboard) und daher über Verweise auf den entsprechenden Name steuern. Wenn der Name von BeginStoryboard nicht angegeben wird, kann das Storyboard nicht interaktiv gesteuert werden, nachdem es gestartet wurde. Weitere Informationen finden Sie unter Gewusst wie: Verwenden von Ereignistriggern zum Steuern eines Storyboards nach dessen Start.

ms618406.alert_note(de-de,VS.90).gifHinweis:

In Code können Sie die interaktiven Methoden der Storyboard-Klasse verwenden, um ein Storyboard zu steuern, das mit BeginStoryboard angewendet wurde. Wie bei Verwendung von ControllableStoryboardAction-Objekten müssen Sie dem BeginStoryboard einen Namen geben, um dessen Storyboard interaktiv steuern zu können.

In diesem Beispiel wird die Verwendung von Storyboard zum Animieren von Eigenschaften dargestellt. Erstellen Sie zum Animieren einer Eigenschaft mithilfe eines Storyboard eine Animation für jede Eigenschaft, die animiert werden soll, und erstellen Sie zusätzlich ein Storyboard, das die Animationen enthält.

Der Typ der Eigenschaft bestimmt den zu verwendenden Animationstyp. Verwenden Sie zum Beispiel zum Animieren einer Eigenschaft, die Double-Werte entgegennimmt, eine DoubleAnimation-Klasse. Die angefügten EigenschaftenTargetName und TargetProperty geben das Objekt und die Eigenschaft an, die animiert werden.

Verwenden Sie zum Starten eines Storyboards in Extensible Application Markup Language (XAML) eine BeginStoryboard-Aktion und ein EventTrigger-Objekt. Das EventTrigger-Objekt startet die BeginStoryboard-Aktion, wenn das von der RoutedEvent-Eigenschaft angegebene Ereignis eintritt. Die BeginStoryboard-Aktion startet das Storyboard.

Im folgenden Beispiel werden Storyboard-Objekte verwendet, um zwei Button-Steuerelemente zu animieren. Um die Größe der ersten Schaltfläche zu ändern, wird deren Width-Eigenschaft animiert. Die Color-Eigenschaft von SolidColorBrush wird verwendet, um die Background-Eigenschaft der animierten Schaltfläche festzulegen und so die Farbe der zweiten Schaltfläche zu ändern.

<!-- StoryboardExample.xaml
     Uses storyboards to animate properties. -->
<Page
  xmlns="http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml/presentation"
  xmlns:x="http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml"
  WindowTitle="Animate Properties with Storyboards">

  <Border Background="White">
    <StackPanel Margin="30" HorizontalAlignment="Left" MinWidth="500">

      <TextBlock>Storyboard Animation Example</TextBlock>

      <!-- The width of this button is animated. -->
      <Button Name="myWidthAnimatedButton"
        Height="30" Width="200" HorizontalAlignment="Left">
        A Button   
        <Button.Triggers>

          <!-- Animates the width of the first button 
               from 200 to 300. -->         
          <EventTrigger RoutedEvent="Button.Click">
            <BeginStoryboard>
              <Storyboard>           
                <DoubleAnimation Storyboard.TargetName="myWidthAnimatedButton"
                  Storyboard.TargetProperty="Width"
                  From="200" To="300" Duration="0:0:3" />
              </Storyboard>
            </BeginStoryboard>
          </EventTrigger>
        </Button.Triggers>
      </Button>

      <!-- The color of the brush used to paint this button is animated. -->
      <Button Height="30" Width="200" 
        HorizontalAlignment="Left">Another Button
        <Button.Background>
          <SolidColorBrush x:Name="myAnimatedBrush" Color="Blue" />
        </Button.Background>
        <Button.Triggers>

        <!-- Animates the color of the brush used to paint 
             the second button from red to blue . -->             
          <EventTrigger RoutedEvent="Button.Click">    
            <BeginStoryboard>
              <Storyboard>
                <ColorAnimation 
                  Storyboard.TargetName="myAnimatedBrush"
                  Storyboard.TargetProperty="Color"
                  From="Red" To="Blue" Duration="0:0:7" />
              </Storyboard>
            </BeginStoryboard>
          </EventTrigger>
        </Button.Triggers>
      </Button>
    </StackPanel>
  </Border>
</Page>


ms618406.alert_note(de-de,VS.90).gifHinweis:

Obwohl Animationen sowohl für ein FrameworkElement-Objekt, z. B. Control oder Panel, als auch für ein Freezable-Objekt, z. B. Brush oder Transform möglich sind, verfügen nur FrameworkElement-Objekte über eine Name-Eigenschaft. Verwenden Sie, wie im vorherigen Beispiel dargestellt, das x:Name-Attribut, um einem Freezable-Objekt einen Namen zuzuweisen, sodass es für eine Animation verwendet werden kann.

Wenn Sie Code verwenden, müssen Sie einen NameScope für ein FrameworkElement-Objekt erstellen und die Namen der zu animierenden Objekte mit diesem FrameworkElement-Objekt registrieren. Verwenden Sie eine BeginStoryboard-Aktion mit einem EventTrigger, um die Animation zu starten. Optional können Sie einen Ereignishandler und die Begin-Methode von Storyboard verwenden. Im folgenden Beispiel wird die Verwendung der Begin-Methode gezeigt.

using System;
using System.Windows;
using System.Windows.Controls;
using System.Windows.Media;
using System.Windows.Media.Animation;

namespace Microsoft.Samples.Animation.AnimatingWithStoryboards
{


    // Uses a storyboard to animate the properties
    // of two buttons.
    public class StoryboardExample : Page
    {

        public StoryboardExample()
        {
            // Create a name scope for the page.
            NameScope.SetNameScope(this, new NameScope());

            this.WindowTitle = "Animate Properties using Storyboards";
            StackPanel myStackPanel = new StackPanel();
            myStackPanel.MinWidth = 500;
            myStackPanel.Margin = new Thickness(30);
            myStackPanel.HorizontalAlignment = HorizontalAlignment.Left;
            TextBlock myTextBlock = new TextBlock();
            myTextBlock.Text = "Storyboard Animation Example";
            myStackPanel.Children.Add(myTextBlock);

            //
            // Create and animate the first button.
            //

            // Create a button.
            Button myWidthAnimatedButton = new Button();
            myWidthAnimatedButton.Height = 30;
            myWidthAnimatedButton.Width = 200;
            myWidthAnimatedButton.HorizontalAlignment = HorizontalAlignment.Left;
            myWidthAnimatedButton.Content = "A Button";

            // Set the Name of the button so that it can be referred
            // to in the storyboard that's created later.
            // The ID doesn't have to match the variable name;
            // it can be any unique identifier.
            myWidthAnimatedButton.Name = "myWidthAnimatedButton";

            // Register the name with the page to which the button belongs.
            this.RegisterName(myWidthAnimatedButton.Name, myWidthAnimatedButton);

            // Create a DoubleAnimation to animate the width of the button.
            DoubleAnimation myDoubleAnimation = new DoubleAnimation();
            myDoubleAnimation.From = 200;
            myDoubleAnimation.To = 300;
            myDoubleAnimation.Duration = new Duration(TimeSpan.FromMilliseconds(3000));          

            // Configure the animation to target the button's Width property.
            Storyboard.SetTargetName(myDoubleAnimation, myWidthAnimatedButton.Name); 
            Storyboard.SetTargetProperty(myDoubleAnimation, new PropertyPath(Button.WidthProperty));

            // Create a storyboard to contain the animation.
            Storyboard myWidthAnimatedButtonStoryboard = new Storyboard();
            myWidthAnimatedButtonStoryboard.Children.Add(myDoubleAnimation);

            // Animate the button width when it's clicked.
            myWidthAnimatedButton.Click += delegate(object sender, RoutedEventArgs args)
                {
                    myWidthAnimatedButtonStoryboard.Begin(myWidthAnimatedButton);
                };


            myStackPanel.Children.Add(myWidthAnimatedButton);

            //
            // Create and animate the second button.
            //

            // Create a second button.
            Button myColorAnimatedButton = new Button();
            myColorAnimatedButton.Height = 30;
            myColorAnimatedButton.Width = 200;
            myColorAnimatedButton.HorizontalAlignment = HorizontalAlignment.Left;
            myColorAnimatedButton.Content = "Another Button";

            // Create a SolidColorBrush to paint the button's background.
            SolidColorBrush myBackgroundBrush = new SolidColorBrush();
            myBackgroundBrush.Color = Colors.Blue;

            // Because a Brush isn't a FrameworkElement, it doesn't
            // have a Name property to set. Instead, you just
            // register a name for the SolidColorBrush with
            // the page where it's used.
            this.RegisterName("myAnimatedBrush", myBackgroundBrush);

            // Use the brush to paint the background of the button.
            myColorAnimatedButton.Background = myBackgroundBrush;

            // Create a ColorAnimation to animate the button's background.
            ColorAnimation myColorAnimation = new ColorAnimation();
            myColorAnimation.From = Colors.Red;
            myColorAnimation.To = Colors.Blue;
            myColorAnimation.Duration = new Duration(TimeSpan.FromMilliseconds(7000));    

            // Configure the animation to target the brush's Color property.
            Storyboard.SetTargetName(myColorAnimation, "myAnimatedBrush");                        
            Storyboard.SetTargetProperty(myColorAnimation, new PropertyPath(SolidColorBrush.ColorProperty));    

            // Create a storyboard to contain the animation.
            Storyboard myColorAnimatedButtonStoryboard = new Storyboard();
            myColorAnimatedButtonStoryboard.Children.Add(myColorAnimation);

            // Animate the button background color when it's clicked.
            myColorAnimatedButton.Click += delegate(object sender, RoutedEventArgs args)
                {
                    myColorAnimatedButtonStoryboard.Begin(myColorAnimatedButton);
                };


            myStackPanel.Children.Add(myColorAnimatedButton);
            this.Content = myStackPanel;

        }
    }
}


Das vollständige Beispiel finden Sie unter Beispiel zum Animieren von Eigenschaften. Weitere Informationen über Animationen und Storyboards finden Sie unter Übersicht über Animationen.

Wenn Sie Code verwenden, sind Sie nicht auf Storyboard-Objekte zum Animieren von Eigenschaften beschränkt. Weitere Informationen und Beispiele finden Sie unter Gewusst wie: Animieren einer Eigenschaft ohne Storyboard und Gewusst wie: Animieren einer Eigenschaft mit AnimationClock.

Weiterer Code

Gewusst wie: Auslösen einer Animation bei Änderung eines EigenschaftenwertsIn diesem Beispiel wird gezeigt, wie mit einem Trigger ein Storyboard gestartet wird, wenn sich ein Eigenschaftenwert ändert. Sie können einen Trigger in einem Style, einer ControlTemplate oder einer DataTemplate verwenden.
Gewusst wie: Angeben des Übergabeverhaltens zwischen Storyboard-AnimationenIn diesem Beispiel wird das Angeben des Übergabeverhaltens zwischen Storyboard-Animationen veranschaulicht. Die HandoffBehavior-Eigenschaft von BeginStoryboard gibt an, wie neue Animationen mit vorhandenen, bereits auf eine Eigenschaft angewendeten Animationen interagieren.
Gewusst wie: Animieren in einem StilDieses Beispiel zeigt, wie Sie Eigenschaften in einem Stil animieren. Beim Animieren in einem Stil kann nur das Frameworkelement, für das der Stil definiert ist, direkt als Ziel aufgerufen werden. Um ein Freezable-Objekt als Ziel aufzurufen, müssen Sie ausgehend von einer Eigenschaft des formatierten Elements schrittweise darauf zugreifen.
Gewusst wie: Verwenden von Ereignistriggern zum Steuern eines Storyboards nach dessen StartIn diesem Beispiel wird das Steuern eines Storyboard nach dessen Start veranschaulicht. Zum Starten eines Storyboard mithilfe von XAML verwenden Sie BeginStoryboard. Dies verteilt die Animationen an die zu animierenden Objekte und Eigenschaften und startet anschließend das Storyboard. Wenn Sie BeginStoryboard einen Namen geben, indem Sie die entsprechende Name-Eigenschaft festlegen, wird dieses Storyboard steuerbar. Sie können das Storyboard dann interaktiv steuern, nachdem es gestartet wurde.

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Windows Vista

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft