DataGridViewAutoSizeColumnsMode-Enumeration

Hinweis: Diese Enumeration ist neu in .NET Framework, Version 2.0.

Definiert Werte für die Angabe, wie die Breite von Spalten angepasst werden soll.

Namespace: System.Windows.Forms
Assembly: System.Windows.Forms (in system.windows.forms.dll)

public enum DataGridViewAutoSizeColumnsMode
public enum DataGridViewAutoSizeColumnsMode
public enum DataGridViewAutoSizeColumnsMode

 MembernameBeschreibung
AllCellsDie Spaltenbreiten werden an die Inhalte aller Zellen in den Spalten angepasst, einschließlich der Headerzellen.  
AllCellsExceptHeaderDie Spaltenbreiten werden an die Inhalte aller Zellen in den Spalten angepasst, mit Ausnahme der Headerzellen.  
ColumnHeaderDie Spaltenbreiten werden an die Inhalte der Spaltenheaderzellen angepasst.  
DisplayedCellsDie Spaltenbreiten werden an die Inhalte aller Zellen in den Spalten angepasst, die sich in derzeit auf dem Bildschirm angezeigten Zeilen befinden, einschließlich der Headerzellen.  
DisplayedCellsExceptHeaderDie Spaltenbreiten werden an die Inhalte aller Zellen in den Spalten angepasst, die sich in derzeit auf dem Bildschirm angezeigten Zeilen befinden, mit Ausnahme der Headerzellen.  
FillDie Spaltenbreiten werden so angepasst, dass die Breiten aller Spalten den Anzeigebereich des Steuerelements genau und vollständig ausfüllen. Das heißt, dass die horizontale Bildlauffunktion nur für Spalten beibehalten werden muss, deren Breite die DataGridViewColumn.MinimumWidth-Eigenschaftenwerte überschreitet. Relative Spaltenbreiten werden durch die relativen DataGridViewColumn.FillWeight-Eigenschaftenwerte bestimmt. 
NoneDie Spaltenbreiten werden nicht automatisch angepasst.  

Die Größe der Spalten des DataGridView-Steuerelements kann so geändert werden, dass die verfügbare Breite der Spalte vollständig ausgefüllt wird. Sie kann aber auch so angepasst werden, dass der Inhalt aller oder bestimmter Zellen vollständig angezeigt wird.

Im Fill-Modus wird die bevorzugte Breite einer Spalte dadurch bestimmt, dass die Größe aller Spalten in diesem Modus so geändert wird, dass alle sichtbaren Spalten im Steuerelement die horizontale Breite des verfügbaren Anzeigebereichs genau und vollständig ausfüllen. In anderen Modi ist die bevorzugte Spaltenbreite die Breite, die mindestens erforderlich ist, um den längsten Zellenwert aller Zellen bzw. einer Teilmenge von Zellen in dieser Spalte (z. B. der Teilmenge von Zellen, die sich in den derzeit angezeigten Zeilen befinden) anzuzeigen. Es ist empfiehlt sich, zum Bestimmen der neuen Breite eine Teilmenge von Zellen zu verwenden, damit beim Arbeiten mit vielen Datenzeilen Leistungseinbußen vermieden werden.

Durch das inhaltbasierte automatische Ändern der Größe kann verhindert werden, dass Benutzer die Spaltenbreiten mit der Maus anpassen. Das Ändern der Größe durch Benutzer ist jedoch im Füllmodus aktiviert.

Diese Enumeration wird vom DataGridView-Steuerelement, von der AutoSizeColumnsMode-Eigenschaft und der AutoResizeColumns-Methode verwendet.

Weitere Informationen zum Anpassen der Größe von Modi finden Sie unter Größenänderungsoptionen im DataGridView-Steuerelement in Windows Forms. Weitere und spezifischere Informationen über den Spaltenfüllmodus finden Sie unter Spaltenfüllmodus im DataGridView-Steuerelement in Windows Forms.

Im folgenden Codebeispiel wird veranschaulicht, wie diese Enumeration in einem Master/Detail-Szenario verwendet wird, in dem in zwei DataGridView-Steuerelementen Daten aus zwei Tabellen angezeigt werden, zwischen denen eine hierarchische Beziehung besteht. In diesem Beispiel ist None der Modus zum Festlegen der Spaltengröße des Mastersteuerelements, und die Spaltenbreiten werden programmgesteuert initialisiert, um die geladenen Werte aufnehmen zu können. Das Detailsteuerelement wird auf einen Modus zum automatischen Anpassen der Größe festgelegt, sodass Spalten bei jeder Änderung von Werten automatisch angepasst werden (z. B. wenn der Benutzer die aktuelle Zeile in der übergeordneten Tabelle ändert). Dieses Codebeispiel ist Teil eines umfangreicheren Beispiels in Gewusst wie: Erstellen eines Master-/Detailformulars mit zwei DataGridView-Steuerelementen in Windows Forms.

private void Form1_Load(object sender, System.EventArgs e)
{
    // Bind the DataGridView controls to the BindingSource
    // components and load the data from the database.
    masterDataGridView.DataSource = masterBindingSource;
    detailsDataGridView.DataSource = detailsBindingSource;
    GetData();

    // Resize the master DataGridView columns to fit the newly loaded data.
    masterDataGridView.AutoResizeColumns();

    // Configure the details DataGridView so that its columns automatically
    // adjust their widths when the data changes.
    detailsDataGridView.AutoSizeColumnsMode = 
        DataGridViewAutoSizeColumnsMode.AllCells;
}

Windows 98, Windows 2000 SP4, Windows CE, Windows Millennium Edition, Windows Mobile für Pocket PC, Windows Mobile für Smartphone, Windows Server 2003, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP SP2, Windows XP Starter Edition

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen.

.NET Framework

Unterstützt in: 2.0
Anzeigen: