Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

WebPartManagerInternals.SetIsStatic-Methode

Aktualisiert: November 2007

Legt die IsStatic-Eigenschaft für ein WebPart-Steuerelement oder die IsStatic-Eigenschaft für ein WebPartConnection-Objekt fest.

  NameBeschreibung
ms157616.pubmethod(de-de,VS.90).gif SetIsStatic(WebPart, Boolean) Legt die IsStatic-Eigenschaft für ein WebPart-Steuerelement fest.
ms157616.pubmethod(de-de,VS.90).gif SetIsStatic(WebPartConnection, Boolean) Legt die IsStatic-Eigenschaft für ein WebPartConnection-Objekt fest.
Zum Seitenanfang

Die SetIsStatic-Methode ruft eine Methode in einer Basisklasse auf, um eine Eigenschaft festzulegen, die angibt, ob eine bestimmte Steuerelementinstanz statisch ist. Im Webparts-Steuerelementsatz ist ein statisches Steuerelement ein Steuerelement, das im Markup einer Webseite deklariert wird. Ein dynamisches Steuerelement hingegen wird einer Seite entweder programmgesteuert oder durch einen Benutzer hinzugefügt, der dieses aus einem Katalog von Steuerelementen auswählt. Ein statisches Steuerelement ist gleichzeitig ein freigegebenes Steuerelement, was bedeutet, dass es für alle Benutzer einer Seite angezeigt wird. Obwohl es Benutzern möglich ist, statische Steuerelemente zu schließen, können sie diese niemals löschen (permanent entfernen).

ms157616.alert_note(de-de,VS.90).gifHinweis:

Weitere Informationen über Personalisierung, den Unterschied zwischen statischen und dynamischen Steuerelementen sowie den Unterschied zwischen freigegebenen und benutzerbezogenen Steuerelementen finden Sie unter Übersicht über die Webparts-Personalisierung.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft