GetCurrentWebPartManager-Methode
TOC
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern
Markieren Sie das Kontrollkästchen Englisch, um die englische Version dieses Artikels anzuzeigen. Sie können den englischen Text auch in einem Popup-Fenster einblenden, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch

WebPartManager.GetCurrentWebPartManager-Methode

Ruft einen Verweis auf die aktuelle Instanz des WebPartManager-Steuerelements auf einer Seite ab.

Namespace:  System.Web.UI.WebControls.WebParts
Assembly:  System.Web (in System.Web.dll)

public static WebPartManager GetCurrentWebPartManager(
	Page page
)

Parameter

page
Typ: System.Web.UI.Page
Die Webseite, die eine Instanz von WebPartManager enthält.

Rückgabewert

Typ: System.Web.UI.WebControls.WebParts.WebPartManager
Ein WebPartManager, der auf die aktuelle Instanz des Steuerelements auf einer Seite verweist.

AusnahmeBedingung
ArgumentNullException

page hat den Wert null.

Die GetCurrentWebPartManager-Methode ist nützlich in Kontexten, in denen Sie einen Verweis auf das aktuelle WebPartManager-Steuerelement abrufen möchten. Ein häufiges Szenario hierfür ist ein benutzerdefiniertes Steuerelement, bei dem während der Entwicklung nicht bekannt ist, wie die ID des WebPartManager-Steuerelements auf der Seite lautet.

HinweisHinweis

Die GetCurrentWebPartManager-Methode ist statisch. Sie können sie also direkt aufrufen und benötigen keine Instanz eines WebPartManager-Steuerelements.

Einige Steuerelemente im Webparts-Steuerelementsatz (z. B. WebPart-Steuerelemente) besitzen eine WebPartManager-Eigenschaft, die einen Verweis auf das aktuelle WebPartManager-Steuerelement aufrufen kann. Bei der Arbeit mit solchen Steuerelementen sollten Sie diese Eigenschaft verwenden, um einen Verweis abzurufen.

Wenn Sie Code in einem Kontext verfassen, in dem Sie die ID des WebPartManager-Steuerelements kennen (z. B. wenn Sie Code inline innerhalb einer Webseite schreiben), ist es am einfachsten und effektivsten, auf das WebPartManager-Steuerelement über seine ID zu verweisen.

Im folgenden Codebeispiel wird die Verwendung der GetCurrentWebPartManager-Methode veranschaulicht. Das Beispiel besteht aus zwei Teilen: einem benutzerdefinierten Serversteuerelement und einer Webseite, die das Steuerelement hostet.

Das benutzerdefinierte Label-Steuerelement ruft mithilfe der GetCurrentWebPartManager-Methode die ID des WebPartManager-Steuerelements auf der aktuellen Seite ab und zeigt die ID dann an.


namespace Samples.AspNet.CS.Controls
{
  using System;
  using System.Web;
  using System.Web.Security;
  using System.Security.Permissions;
  using System.Web.UI;
  using System.Web.UI.WebControls;
  using System.Web.UI.WebControls.WebParts;

  [AspNetHostingPermission(SecurityAction.Demand,
    Level = AspNetHostingPermissionLevel.Minimal)]
  [AspNetHostingPermission(SecurityAction.InheritanceDemand,
    Level = AspNetHostingPermissionLevel.Minimal)]
  public class MyManagerIDLabel : Label
  {

    protected override void OnPreRender(EventArgs e)
    {
      EnsureChildControls();

      this.Text = 
        WebPartManager.GetCurrentWebPartManager(Page).ID;
    }

  }

}


Im folgenden Codebeispiel wird die Webseite bereitgestellt, die das Steuerelement in einer WebPartZone-Zone hostet.


<%@ Page Language="C#" %>
<%@ Register 
    Namespace="Samples.AspNet.CS.Controls" 
    TagPrefix="aspSample"%>

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN"
    "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" >
<head runat="server">
    <title>Untitled Page</title>
</head>
<body>
    <form id="form1" runat="server">
    <div>
      <asp:WebPartManager ID="WebPartManager1" runat="server">
      </asp:WebPartManager>
      <asp:WebPartZone ID="WebPartZone1" runat="server">
        <ZoneTemplate>
          <aspSample:MyManagerIDLabel ID="mgrID" runat="server" 
            Title="Manager ID Label" 
            Description="Displays the ID of the current WebPartManger."/>
        </ZoneTemplate>
      </asp:WebPartZone>
    </div>
    </form>
</body>
</html>


Nach dem Laden der Seite in einem Browser können Sie feststellen, dass die ID des aktuellen WebPartManager-Steuerelements im benutzerdefinierten Label-Steuerelement angezeigt wird.

.NET Framework

Unterstützt in: 4, 3.5, 3.0, 2.0

Windows 7, Windows Vista SP1 oder höher, Windows XP SP3, Windows XP SP2 x64 Edition, Windows Server 2008 (Server Core wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core wird mit SP1 oder höher unterstützt), Windows Server 2003 SP2

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2016 Microsoft