War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen.
Übersetzung
Original

ListView-Klasse

Zeigt die Werte einer Datenquelle mithilfe von benutzerdefinierten Vorlagen an. Mit dem ListView-Steuerelement können Benutzer Datensätze auswählen, sortieren, löschen, bearbeiten und einfügen.

Namespace:  System.Web.UI.WebControls
Assembly:  System.Web.Extensions (in System.Web.Extensions.dll)

[ControlValuePropertyAttribute("SelectedValue")]
[ToolboxBitmapAttribute(typeof(ListView), "ListView.bmp")]
public class ListView : DataBoundControl, INamingContainer, 
	IPageableItemContainer, IPersistedSelector, IDataKeysControl, IDataBoundListControl, IDataBoundControl
<asp:ListView />

Der ListView-Typ macht die folgenden Member verfügbar.

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeListViewInitialisiert eine neue Instanz der ListView-Klasse.
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliche EigenschaftAccessKeyÜberschreibt die WebControl.AccessKey-Eigenschaft. Das Festlegen dieser Eigenschaft wird vom ListView-Steuerelement nicht unterstützt. (Überschreibt WebControl.AccessKey.)
Geschützte EigenschaftAdapterRuft den browserspezifischen Adapter für das Steuerelement ab. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftAlternatingItemTemplateRuft den benutzerdefinierten Inhalt für das abwechselnde Datenelement in einem ListView-Steuerelement ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftAppRelativeTemplateSourceDirectoryRuft das anwendungsrelative virtuelle Verzeichnis des Page-Objekts oder des UserControl-Objekt ab, das dieses Steuerelement enthält, oder legt dieses Verzeichnis fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftAttributesRuft die Auflistung von beliebigen Attributen (nur für die Darstellung) ab, die keinen Eigenschaften des Steuerelements entsprechen. (Von WebControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftBackColorÜberschreibt die WebControl.BackColor-Eigenschaft. Das Festlegen dieser Eigenschaft wird vom ListView-Steuerelement nicht unterstützt. (Überschreibt WebControl.BackColor.)
Öffentliche EigenschaftBindingContainerInfrastruktur. Ruft das Steuerelement ab, das die Datenbindung dieses Steuerelements enthält. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftBorderColorÜberschreibt die WebControl.BorderColor-Eigenschaft. Das Festlegen dieser Eigenschaft wird vom ListView-Steuerelement nicht unterstützt. (Überschreibt WebControl.BorderColor.)
Öffentliche EigenschaftBorderStyleÜberschreibt die WebControl.BorderStyle-Eigenschaft. Das Festlegen dieser Eigenschaft wird vom ListView-Steuerelement nicht unterstützt. (Überschreibt WebControl.BorderStyle.)
Öffentliche EigenschaftBorderWidthÜberschreibt die WebControl.BorderWidth-Eigenschaft. Das Festlegen dieser Eigenschaft wird vom ListView-Steuerelement nicht unterstützt. (Überschreibt WebControl.BorderWidth.)
Geschützte EigenschaftChildControlsCreatedRuft einen Wert ab, der angibt, ob die untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements erstellt wurden. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftClientIDRuft die Steuerelement-ID für HTML-Markup ab, das von ASP.NET generiert wird. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftClientIDModeRuft den Algorithmus ab, mit dem der Wert der ClientID-Eigenschaft generiert wird, oder legt diesen fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftClientIDRowSuffixRuft den Namen des Datenfelds ab, dessen Wert verwendet wird, um jede Datenzeile eines ListView-Steuerelements eindeutig zu identifizieren, wenn die ClientIDMode-Eigenschaft auf Predictable festgelegt wird, oder legt ihn fest.
Öffentliche EigenschaftClientIDRowSuffixDataKeysInfrastruktur. Ruft die Datenwerte ab, mit denen die einzelnen Instanzen eines datengebundenen Steuerelements eindeutig identifiziert werden, wenn ASP.NET den ClientID-Wert generiert.
Geschützte EigenschaftClientIDSeparatorRuft einen Zeichenwert ab, der das in der ClientID-Eigenschaft verwendete Trennzeichen darstellt. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftContextRuft das dem Serversteuerelement für die aktuelle Webanforderung zugeordnete HttpContext-Objekt ab. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftControlsRuft ein ControlCollection-Objekt ab, das die untergeordneten Steuerelemente des ListView-Steuerelements darstellt. (Überschreibt Control.Controls.)
Öffentliche EigenschaftControlStyleRuft den Stil des Webserversteuerelements ab. Diese Eigenschaft wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet. (Von WebControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftControlStyleCreatedRuft einen Wert ab, der angibt, ob ein Style-Objekt für die ControlStyle-Eigenschaft erstellt wurde. Diese Eigenschaft wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet. (Von WebControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftConvertEmptyStringToNullRuft einen Wert ab, der angibt, ob bei der Aktualisierung des Datenfelds in der Datenquelle Werte, die leere Zeichenfolgen ("") darstellen, in NULL-Werte konvertiert werden, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftCssClassÜberschreibt die WebControl.CssClass-Eigenschaft. Das Festlegen dieser Eigenschaft wird vom ListView-Steuerelement nicht unterstützt. (Überschreibt WebControl.CssClass.)
Öffentliche EigenschaftDataItemContainerRuft einen Verweis auf den Namenscontainer ab, wenn vom Namenscontainer IDataItemContainer implementiert wird. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftDataKeyNamesRuft ein Array ab, das die Namen der primären Schlüsselfelder der in einem ListView-Steuerelement angezeigten Elemente enthält, bzw. legt das Array fest.
Öffentliche EigenschaftDataKeysRuft eine Auflistung von DataKey-Objekten ab, die den Datenschlüsselwert für die einzelnen Elemente in einem ListView-Steuerelement darstellen.
Öffentliche EigenschaftDataKeysContainerRuft einen Verweis auf den Namenscontainer ab, wenn vom Namenscontainer IDataKeysControl implementiert wird. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftDataMemberRuft den Namen der Datenliste ab, an die das datengebundene Steuerelement gebunden wird, wenn die Datenquelle mehrere Listen von Datenelementen enthält, oder legt diesen fest. (Von DataBoundControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftDataSourceRuft das Objekt ab, aus dem das datengebundene Steuerelement seine Liste mit Datenelementen abruft, oder legt dieses fest. (Von BaseDataBoundControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftDataSourceIDRuft die ID des Steuerelements ab, aus dem das datengebundene Steuerelement seine Liste mit Datenelementen abruft, oder legt diese fest. (Von DataBoundControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftDataSourceObjectRuft ein Objekt ab, das die IDataSource-Schnittstelle implementiert, die Zugriff auf den Dateninhalt des Objekts bereitstellt. (Von DataBoundControl geerbt.)
Geschützte EigenschaftDesignModeRuft einen Wert ab, der angibt, ob ein Steuerelement auf einer Entwurfsoberfläche verwendet wird. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftEditIndexRuft den Index des Elements ab, das bearbeitet wird, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftEditItemRuft das Element ab, das sich in einem ListView-Steuerelement im Bearbeitungsmodus befindet.
Öffentliche EigenschaftEditItemTemplateRuft den benutzerdefinierten Inhalt des Elements im Bearbeitungsmodus ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftEmptyDataTemplateRuft den benutzerdefinierten Inhalt für die leere Vorlage ab, die gerendert wird, wenn ein ListView-Steuerelement an eine Datenquelle ohne Datensätze gebunden ist, oder legt diesen Inhalt fest.
Öffentliche EigenschaftEmptyItemTemplateRuft den benutzerdefinierten Inhalt für das leere Element ab, das in einem ListView-Steuerelement gerendert wird, wenn in der letzten Zeile der aktuellen Datenseite keine weiteren Datenelemente angezeigt werden können.
Öffentliche EigenschaftEnabledRuft einen Wert ab, der angibt, ob das Webserversteuerelement aktiviert ist, oder legt diesen fest. (Von WebControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftEnableModelValidationRuft einen Wert ab, der angibt, ob ein Validierungssteuerelement Ausnahmen behandelt, die während Einfüge- oder Aktualisierungsvorgängen auftreten, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftEnablePersistedSelectionRuft einen Wert ab, der angibt, ob die Zeilenauswahl bestehen bleibt, wenn ein Benutzer durch Daten in einem datengebundenen Steuerelement blättert, oder legt ihn fest.
Öffentliche EigenschaftEnableThemingRuft einen Wert ab, der angibt, ob für dieses Steuerelement Designs gelten, oder legt diesen fest. (Von WebControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftEnableViewStateRuft einen Wert ab, der dem anfordernden Client angibt, ob das Serversteuerelement seinen Ansichtszustand sowie den Ansichtszustand von jedem enthaltenen untergeordneten Steuerelement beibehält, oder legt diesen fest. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftEventsRuft eine Liste von Ereignishandlerdelegaten für das Steuerelement ab. Diese Eigenschaft ist schreibgeschützt. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftFontÜberschreibt die WebControl.Font-Eigenschaft. Diese Eigenschaft wird vom ListView-Steuerelement nicht unterstützt. (Überschreibt WebControl.Font.)
Öffentliche EigenschaftForeColorÜberschreibt die WebControl.ForeColor-Eigenschaft. Das Festlegen dieser Eigenschaft wird vom ListView-Steuerelement nicht unterstützt. (Überschreibt WebControl.ForeColor.)
Öffentliche EigenschaftGroupItemCountRuft die Anzahl der Elemente ab, in einem ListView-Steuerelement pro Gruppe angezeigt werden sollen, oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftGroupPlaceholderIDRuft die ID für den Gruppenplatzhalter in einem ListView-Steuerelement ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftGroupSeparatorTemplateRuft den benutzerdefinierten Inhalt für das Trennzeichen zwischen Gruppen in einem ListView-Steuerelement ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftGroupTemplateRuft den benutzerdefinierten Inhalt für den Gruppencontainer in einem ListView-Steuerelement ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftHasAttributesRuft einen Wert ab, der angibt, ob für das Steuerelement Attribute festgelegt wurden. (Von WebControl geerbt.)
Geschützte EigenschaftHasChildViewStateRuft einen Wert ab, der angibt, ob in den untergeordneten Steuerelementen des aktuellen Serversteuerelements gespeicherte Einstellungen für den Ansichtszustand vorhanden sind. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftHeightÜberschreibt die WebControl.Height-Eigenschaft. Das Festlegen dieser Eigenschaft wird vom ListView-Steuerelement nicht unterstützt. (Überschreibt WebControl.Height.)
Öffentliche EigenschaftIDRuft den programmgesteuerten Bezeichner ab, der dem Serversteuerelement zugewiesen ist, oder legt diesen fest. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftIdSeparatorInfrastruktur. Ruft das als Trennzeichen für Steuerelementbezeichner verwendete Zeichen ab. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftInitializedRuft einen Wert ab, der angibt, ob das datengebundene Steuerelement initialisiert wurde. (Von BaseDataBoundControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftInsertItemRuft das einzufügende Element eines ListView-Steuerelements ab.
Öffentliche EigenschaftInsertItemPositionRuft die Position der InsertItemTemplate-Vorlage ab, wenn diese als Teil des ListView-Steuerelements gerendert wird, oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftInsertItemTemplateRuft den benutzerdefinierten Inhalt für ein einzufügendes Element im ListView-Steuerelement ab oder legt diesen fest.
Geschützte EigenschaftIsBoundUsingDataSourceIDRuft einen Wert ab, der angibt, ob die DataSourceID-Eigenschaft festgelegt ist. (Von BaseDataBoundControl geerbt.)
Geschützte EigenschaftIsChildControlStateClearedRuft einen Wert ab, der angibt, ob in diesem Steuerelements enthaltene Steuerelemente über einen Steuerelementzustand verfügen. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftIsEnabledRuft einen Wert ab, der angibt, ob das Steuerelement aktiviert ist. (Von WebControl geerbt.)
Geschützte EigenschaftIsTrackingViewStateRuft einen Wert ab, der angibt, ob das Serversteuerelement Änderungen des Ansichtszustands speichert. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftIsViewStateEnabledRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Ansichtszustand für dieses Steuerelement aktiviert ist. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftItemPlaceholderIDRuft die ID für den Elementplatzhalter in einem ListView-Steuerelement ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftItemsRuft eine Auflistung von ListViewDataItem-Objekten ab, die die Datenelemente der aktuellen Datenseite in einem ListView-Steuerelement darstellen.
Öffentliche EigenschaftItemSeparatorTemplateRuft den benutzerdefinierten Inhalt für das Trennzeichen zwischen den Elementen in einem ListView-Steuerelement ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftItemTemplateRuft den benutzerdefinierten Inhalt des Datenelements in einem ListView-Steuerelement ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftLayoutTemplateRuft den benutzerdefinierten Inhalt des Stammcontainers in einem ListView-Steuerelement ab oder legt diesen fest.
Geschützte EigenschaftLoadViewStateByIDRuft einen Wert ab, der angibt, ob das Steuerelement seinen Ansichtszustand über ID anstatt über den Index lädt. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftMaximumRowsRuft die maximale Anzahl von Elementen ab, die auf einer einzelnen Seite des ListView-Steuerelements angezeigt werden sollen.
Öffentliche EigenschaftNamingContainerRuft einen Verweis auf den Benennungscontainer des Serversteuerelements ab, der einen eindeutigen Namespace erstellt, damit zwischen Serversteuerelementen mit demselben Control.ID-Eigenschaftswert unterschieden werden kann. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftPageRuft einen Verweis auf die Page-Instanz ab, die das Serversteuerelement enthält. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftParentRuft einen Verweis auf das übergeordnete Steuerelement des Serversteuerelements in der Steuerelementhierarchie der Seite ab. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftRenderingCompatibility Ruft einen Wert ab, der die ASP.NET-Version angibt, mit der das gerenderte HTML kompatibel ist. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftRequiresDataBindingRuft einen Wert ab, der angibt, ob die DataBind-Methode aufgerufen werden soll, oder legt diesen fest. (Von BaseDataBoundControl geerbt.)
Geschützte EigenschaftSelectArgumentsRuft ein DataSourceSelectArguments-Objekt ab, das vom datengebundenen Steuerelement beim Abrufen von Daten aus einem Datenquellen-Steuerelement verwendet wird. (Von DataBoundControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftSelectedDataKeyRuft den Datenschlüsselwert für das ausgewählte Element in einem ListView-Steuerelement ab.
Öffentliche EigenschaftSelectedIndexRuft den Index des ausgewählten Elements in einem ListView-Steuerelement ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftSelectedItemTemplateRuft den benutzerdefinierten Inhalt des ausgewählten Elements in einem ListView-Steuerelement ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftSelectedPersistedDataKeyRuft den Datenschlüsselwert für das beibehaltene ausgewählte Element in einem datengebundenen Steuerelement ab oder legt ihn fest.
Öffentliche EigenschaftSelectedValueRuft den Datenschlüsselwert des ausgewählten Elements in einem ListView-Steuerelement ab.
Öffentliche EigenschaftSiteRuft Informationen zum Container ab, der das aktuelle Steuerelement hostet, wenn es auf einer Entwurfsoberfläche gerendert wird. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftSkinIDRuft die Skin ab, die auf das Steuerelement angewendet werden soll, oder legt diese fest. (Von WebControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftSortDirectionRuft die Sortierrichtung des sortierten Felds bzw. der sortierten Felder ab.
Öffentliche EigenschaftSortExpressionRuft den Sortierausdruck ab, der den sortierten Feldern zugeordnet ist.
Geschützte EigenschaftStartRowIndexRuft den Index des ersten Datensatzes ab, der auf einer Datenseite im ListView-Steuerelement angezeigt wird.
Öffentliche EigenschaftStyleRuft eine Auflistung der Textattribute ab, die im äußeren Tag des Webserversteuerelements als Formatvorlagenattribut gerendert werden. (Von WebControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftSupportsDisabledAttributeRuft einen Wert ab, der angibt, ob vom Steuerelement das disabled-Attribut des gerenderten HTML-Elements auf "disabled" festgelegt werden soll, wenn die IsEnabled-Eigenschaft des Steuerelements false ist. (Von BaseDataBoundControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftTabIndexÜberschreibt die WebControl.TabIndex-Eigenschaft. Das Festlegen dieser Eigenschaft wird vom ListView-Steuerelement nicht unterstützt. (Überschreibt WebControl.TabIndex.)
Geschützte EigenschaftTagKeyRuft den HtmlTextWriterTag-Wert ab, der diesem Webserversteuerelement entspricht. Diese Eigenschaft wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet. (Von WebControl geerbt.)
Geschützte EigenschaftTagNameRuft den Namen des Steuerelementtags ab. Diese Eigenschaft wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet. (Von WebControl geerbt.)
Öffentliche EigenschaftTemplateControlRuft einen Verweis auf die Vorlage ab, die dieses Steuerelement enthält, oder legt den Verweis fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftTemplateSourceDirectoryRuft das virtuelle Verzeichnis der Page oder des UserControl ab, in dem das aktuelle Serversteuerelement enthalten ist. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftToolTipÜberschreibt die WebControl.ToolTip-Eigenschaft. Das Festlegen dieser Eigenschaft wird vom ListView-Steuerelement nicht unterstützt. (Überschreibt WebControl.ToolTip.)
Öffentliche EigenschaftUniqueIDRuft den eindeutigen, hierarchisierten Bezeichner für das Serversteuerelement ab. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftViewStateRuft ein Wörterbuch mit Zustandsinformationen ab, mit dem Sie den Ansichtszustand eines Serversteuerelements über mehrere Anforderungen für dieselbe Seite hinweg speichern und wiederherstellen können. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftViewStateIgnoresCaseRuft einen Wert ab, der angibt, ob bei dem StateBag-Objekt die Groß- und Kleinschreibung nicht berücksichtigt wird. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftViewStateModeRuft den Ansichtszustandsmodus des Steuerelements ab oder legt ihn fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftVisibleRuft einen Wert ab, der angibt, ob ein Serversteuerelement als Benutzeroberfläche auf der Seite dargestellt wird, oder legt diesen fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftWidthÜberschreibt die WebControl.Width-Eigenschaft. Das Festlegen dieser Eigenschaft wird vom ListView-Steuerelement nicht unterstützt. (Überschreibt WebControl.Width.)
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Geschützte MethodeAddAttributesToRenderFügt dem angegebenen HtmlTextWriterTag die darzustellenden HTML-Attribute und -Formatvorlagen hinzu. Diese Methode wird hauptsächlich beim Entwickeln von Steuerelementen verwendet. (Von WebControl geerbt.)
Geschützte MethodeAddControlToContainerFügt dem angegebenen Container das angegebene Steuerelement hinzu.
Geschützte MethodeAddedControlWird aufgerufen, nachdem ein untergeordnetes Steuerelement der Controls-Auflistung des Control-Objekts hinzugefügt wurde. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeAddParsedSubObjectBenachrichtigt das Serversteuerelement, dass entweder ein XML- oder ein HTML-Element analysiert wurde, und fügt das Element dem ControlCollection-Objekt des Serversteuerelements hinzu. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeApplyStyleKopiert alle nicht leeren Elemente der angegebenen Formatvorlage in das Websteuerelement und überschreibt hierbei alle vorhandenen Formatvorlagenelemente des Steuerelements. Diese Methode wird hauptsächlich von Steuerelemententwicklern verwendet. (Von WebControl geerbt.)
Öffentliche MethodeApplyStyleSheetSkinÜbernimmt die im Stylesheet der Seite definierten Stileigenschaften für das Steuerelement. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeBuildProfileTreeInfrastruktur. Sammelt Informationen zum Serversteuerelement und übermittelt sie an die Trace-Eigenschaft, sodass diese angezeigt werden, wenn die Ablaufverfolgung für die Seite aktiviert ist. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeClearCachedClientIDInfrastruktur. Legt den zwischengespeicherten ClientID-Wert auf null fest. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeClearChildControlStateLöscht die Informationen zum Steuerelementzustand für die untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeClearChildStateLöscht die Informationen zum Ansichtszustand sowie zum Steuerelementzustand für alle untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeClearChildViewStateLöscht die Informationen über den Ansichtszustand für alle untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeClearEffectiveClientIDModeInfrastruktur. Legt die ClientIDMode-Eigenschaft der aktuellen Steuerelementinstanz und aller untergeordneten Steuerelemente auf Inherit fest. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeConfirmInitStateLegt den initialisierten Zustand des datengebundenen Steuerelements fest. (Von BaseDataBoundControl geerbt.)
Öffentliche MethodeCopyBaseAttributesKopiert die nicht vom Style-Objekt gekapselten Eigenschaften aus dem angegebenen Webserversteuerelement in das Webserversteuerelement, von dem aus diese Methode aufgerufen wird. Diese Methode wird hauptsächlich beim Entwickeln von Steuerelementen verwendet. (Von WebControl geerbt.)
Geschützte MethodeCreateChildControls()Erstellt die Steuerelementhierarchie, mit der das ListView-Steuerelement auf der Grundlage der im Ansichtszustand gespeicherten Werte gerendert wird. (Überschreibt Control.CreateChildControls().)
Geschützte MethodeCreateChildControls(IEnumerable, Boolean)Erstellt die Steuerelementhierarchie, mit der das ListView-Steuerelement unter Verwendung der angegebenen Datenquelle gerendert wird.
Geschützte MethodeCreateControlCollectionErstellt ein neues ControlCollection-Objekt, das die untergeordneten Steuerelemente (literale und Serversteuerelemente) des Serversteuerelements aufnehmen soll. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeCreateControlStyleErstellt den Standardstil für das Steuerelement. (Überschreibt WebControl.CreateControlStyle().)
Geschützte MethodeCreateDataItemErstellt ein Datenelement im ListView-Steuerelement.
Geschützte MethodeCreateDataSourceSelectArgumentsErstellt das DataSourceSelectArguments-Objekt mit den Argumenten, die an die Datenquelle übergeben werden. (Überschreibt DataBoundControl.CreateDataSourceSelectArguments().)
Geschützte MethodeCreateEmptyDataItemErstellt die EmptyDataTemplate-Vorlage im ListView-Steuerelement.
Geschützte MethodeCreateEmptyItemErstellt ein leeres Element im ListView-Steuerelement.
Geschützte MethodeCreateInsertItemErstelle ein einzufügendes Element im ListView-Steuerelement.
Geschützte MethodeCreateItemErstellt ein ListViewItem-Objekt mit dem angegebenen Typ.
Geschützte MethodeCreateItemsInGroupsErstellt die ListView-Steuerelementhierarchie in Gruppen.
Geschützte MethodeCreateItemsWithoutGroupsErstellt die ListView-Steuerelementhierarchie ohne Gruppen.
Geschützte MethodeCreateLayoutTemplateErstellt den Stammcontainer im ListView-Steuerelement.
Geschützte MethodeCreateSuffixArrayListInfrastruktur. Erstellt ein Array von Suffixen für ASP.NET, die beim Generieren des ClientID-Werts zu verwenden sind.
Öffentliche MethodeDataBind()Bindet eine Datenquelle an das aufgerufene Serversteuerelement und an alle untergeordneten Steuerelemente. (Von BaseDataBoundControl geerbt.)
Geschützte MethodeDataBind(Boolean)Bindet eine Datenquelle an das aufgerufene Serversteuerelement und alle untergeordneten Steuerelemente mit der Option, das DataBinding-Ereignis auszulösen. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeDataBindChildrenBindet eine Datenquelle an die untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeDeleteItemLöscht den Datensatz am angegebenen Index aus der Datenquelle.
Öffentliche MethodeDisposeErmöglicht es einem Serversteuerelement, die letzte Bereinigung durchzuführen, bevor es aus dem Speicher freigegeben wird. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeEnsureChildControlsStellt fest, ob das Serversteuerelement untergeordnete Steuerelemente enthält. Wenn das nicht der Fall ist, werden untergeordnete Steuerelemente erstellt. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeEnsureDataBoundRuft die DataBind-Methode auf, wenn die DataSourceID-Eigenschaft festgelegt und das datengebundene Steuerelement so markiert ist, dass es eine Bindung erfordert. (Von BaseDataBoundControl geerbt.)
Geschützte MethodeEnsureIDErstellt einen Bezeichner für Steuerelemente, die nicht über einen zugewiesenen Bezeichner verfügen. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeEnsureLayoutTemplateStellt sicher, dass der LayoutTemplate-Inhalt im ListView-Steuerelement ordnungsgemäß erstellt wird.
Öffentliche MethodeEquals(Object) Bestimmt, ob das übergegebene Object und das aktuelle Object gleich sind. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeExtractItemValuesRuft die Werte der einzelnen im angegebenen Element deklarierten Felder ab und speichert diese im angegebenen IOrderedDictionary-Objekt.
Geschützte MethodeFinalize Gibt einem Objekt Gelegenheit, Ressourcen freizugeben und andere Bereinigungen durchzuführen, bevor es von der Garbage Collection freigegeben wird. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeFindControl(String)Durchsucht den aktuellen Benennungscontainer nach dem angegebenen Serversteuerelement mit dem angegebenen id-Parameter. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeFindControl(String, Int32)Infrastruktur. Durchsucht den aktuellen Benennungscontainer nach einem Serversteuerelement mit der angegebenen id und einer ganzen Zahl, die im pathOffset-Parameter angegeben ist, der die Suche unterstützt. Sie sollten diese Version der FindControl-Methode nicht überschreiben. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeFindPlaceholderDurchsucht den angegebenen Container nach einem Steuerelement mit dem angegebenen Bezeichner.
Öffentliche MethodeFocusLegt den Eingabefokus auf ein Steuerelement fest. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeGetDataRuft ein DataSourceView-Objekt ab, mit dessen Hilfe das datengebundene Steuerelement Datenvorgänge ausführt. (Von DataBoundControl geerbt.)
Geschützte MethodeGetDataSourceRuft die IDataSource-Schnittstelle ab, der das datengebundene Steuerelement zugeordnet ist (falls vorhanden). (Von DataBoundControl geerbt.)
Geschützte MethodeGetDesignModeStateInfrastruktur. Ruft die Entwurfszeitdaten für ein Steuerelement ab. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeGetHashCodeFungiert als Hashfunktion für einen bestimmten Typ. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetRouteUrl(Object)Ruft die URL ab, die einem Satz von Routenparametern entspricht. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeGetRouteUrl(RouteValueDictionary)Ruft die URL ab, die einem Satz von Routenparametern entspricht. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeGetRouteUrl(String, Object)Ruft die URL ab, die einem Satz von Routenparametern und einem Routennamen entspricht. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeGetRouteUrl(String, RouteValueDictionary)Ruft die URL ab, die einem Satz von Routenparametern und einem Routennamen entspricht. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeGetTypeRuft den Type der aktuellen Instanz ab. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetUniqueIDRelativeToGibt den mit einem Präfix versehenen Abschnitt der UniqueID-Eigenschaft des angegebenen Steuerelements zurück. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeHasControlsErmittelt, ob das Serversteuerelement untergeordnete Steuerelemente enthält. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeHasEventsGibt einen Wert zurück, der angibt, ob Ereignisse für das Steuerelement oder für untergeordnete Steuerelemente registriert werden. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeInsertNewItemFügt den aktuellen Datensatz in der Datenquelle ein.
Geschützte MethodeInstantiateEmptyDataTemplateFüllt das angegebene Control-Objekt mit den untergeordneten Steuerelementen auf, die in der EmptyDataTemplate-Vorlage enthalten sind.
Geschützte MethodeInstantiateEmptyItemTemplateFüllt das angegebene Control-Objekt mit den untergeordneten Steuerelementen auf, die in der EmptyItemTemplate-Vorlage enthalten sind.
Geschützte MethodeInstantiateGroupSeparatorTemplateFüllt das angegebene Control-Objekt mit den untergeordneten Steuerelementen auf, die in der GroupSeparatorTemplate-Vorlage enthalten sind.
Geschützte MethodeInstantiateGroupTemplateFüllt das angegebene Control-Objekt mit den untergeordneten Steuerelementen auf, die in der GroupTemplate-Vorlage enthalten sind.
Geschützte MethodeInstantiateInsertItemTemplateFüllt das angegebene Control-Objekt mit den untergeordneten Steuerelementen auf, die in der InsertItemTemplate-Vorlage enthalten sind.
Geschützte MethodeInstantiateItemSeparatorTemplateFüllt das angegebene Control-Objekt mit den untergeordneten Steuerelementen auf, die in der ItemSeparatorTemplate-Vorlage enthalten sind.
Geschützte MethodeInstantiateItemTemplateFüllt das angegebene Control-Objekt mit den untergeordneten Steuerelementen aus einer der ListView-Steuerelementvorlagen auf.
Geschützte MethodeIsLiteralContentInfrastruktur. Ermittelt, ob das Serversteuerelement nur literalen Inhalt enthält. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeLoadControlStateLädt den Zustand der Eigenschaften im ListView-Steuerelement, der auch dann beibehalten werden muss, wenn die EnableViewState-Eigenschaft auf false festgelegt ist. (Überschreibt Control.LoadControlState(Object).)
Geschützte MethodeLoadViewStateLädt den zuvor gespeicherten Ansichtszustand des ListView-Steuerelements. (Überschreibt WebControl.LoadViewState(Object).)
Geschützte MethodeMapPathSecureRuft den physikalischen Pfad ab, auf den ein absoluter bzw. relativer virtueller Pfad verweist. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeMarkAsDataBoundLegt den Zustand des Steuerelements im Ansichtszustand als erfolgreich an Daten gebunden fest. (Von DataBoundControl geerbt.)
Geschützte MethodeMemberwiseCloneErstellt eine flache Kopie des aktuellen Object. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeMergeStyleKopiert alle nicht leeren Elemente der angegebenen Formatvorlage in das Websteuerelement, überschreibt jedoch keine vorhandenen Formatvorlagenelemente des Steuerelements. Diese Methode wird hauptsächlich beim Entwickeln von Steuerelementen verwendet. (Von WebControl geerbt.)
Geschützte MethodeOnBubbleEventBestimmt, ob ein Ereignis für das ListView-Steuerelement behandelt werden soll. (Überschreibt Control.OnBubbleEvent(Object, EventArgs).)
Geschützte MethodeOnDataBindingLöst das DataBinding-Ereignis aus. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeOnDataBoundLöst das DataBound-Ereignis aus. (Von BaseDataBoundControl geerbt.)
Geschützte MethodeOnDataPropertyChangedBindet das datengebundene Steuerelement nach einer Änderung der Eigenschaften zum Angeben der Basisdatenquelle erneut an die Daten. (Von DataBoundControl geerbt.)
Geschützte MethodeOnDataSourceViewChangedLöst das DataSourceViewChanged-Ereignis aus. (Von DataBoundControl geerbt.)
Geschützte MethodeOnInitLöst das Init-Ereignis aus. (Überschreibt BaseDataBoundControl.OnInit(EventArgs).)
Geschützte MethodeOnItemCancelingLöst das ItemCanceling-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnItemCommandLöst das ItemCommand-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnItemCreatedLöst das ItemCreated-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnItemDataBoundLöst das ItemDataBound-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnItemDeletedLöst das ItemDeleted-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnItemDeletingLöst das ItemDeleting-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnItemEditingLöst das ItemEditing-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnItemInsertedLöst das ItemInserted-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnItemInsertingLöst das ItemInserting-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnItemUpdatedLöst das ItemUpdated-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnItemUpdatingLöst das ItemUpdating-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnLayoutCreatedLöst das LayoutCreated-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnLoadBehandelt das Control.Load-Ereignis. (Von DataBoundControl geerbt.)
Geschützte MethodeOnPagePreLoadLegt den initialisierten Zustand des datengebundenen Steuerelements fest, bevor das Steuerelement geladen wird. (Von DataBoundControl geerbt.)
Geschützte MethodeOnPagePropertiesChangedLöst das PagePropertiesChanged-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnPagePropertiesChangingLöst das PagePropertiesChanging-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnPreRenderBehandelt das PreRender-Ereignis. (Von BaseDataBoundControl geerbt.)
Geschützte MethodeOnSelectedIndexChangedLöst das SelectedIndexChanged-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnSelectedIndexChangingLöst das SelectedIndexChanging-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnSortedLöst das Sorted-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnSortingLöst das Sorting-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnTotalRowCountAvailableLöst das IPageableItemContainer.TotalRowCountAvailable-Ereignis aus.
Geschützte MethodeOnUnloadLöst das Unload-Ereignis aus. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeOpenFileRuft einen Stream zum Lesen einer Datei ab. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodePerformDataBindingBindet das ListView-Steuerelement an die angegebene Datenquelle. (Überschreibt DataBoundControl.PerformDataBinding(IEnumerable).)
Geschützte MethodePerformSelectRuft die Daten aus der zugeordneten Datenquelle ab. (Überschreibt DataBoundControl.PerformSelect().)
Geschützte MethodeRaiseBubbleEventWeist dem übergeordneten Element des Steuerelements alle Ereignisquellen und zugehörige Informationen zu. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeRemovedControlWird aufgerufen, nachdem ein untergeordnetes Steuerelement aus der Controls-Auflistung des Control-Objekts entfernt wurde. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeRemoveItemsLöscht alle untergeordneten Steuerelemente in einem Element oder einem Gruppencontainer des ListView-Steuerelements.
Geschützte MethodeRenderGibt unter Verwendung des angegebenen HtmlTextWriter-Objekts den Inhalt des Webserver-Steuerelements auf dem Clientbrowser wieder. (Überschreibt WebControl.Render(HtmlTextWriter).)
Öffentliche MethodeRenderBeginTagGibt das öffnende HTML-Tag des Steuerelements im angegebenen Writer wieder. Diese Methode wird hauptsächlich beim Entwickeln von Steuerelementen verwendet. (Von WebControl geerbt.)
Geschützte MethodeRenderChildrenGibt den Inhalt der untergeordneten Elemente eines Serversteuerelements an ein bereitgestelltes HtmlTextWriter-Objekt aus, das den Inhalt zum Rendern auf den Client schreibt. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeRenderContentsRendert den Inhalt des Steuerelements im angegebenen Writer. Diese Methode wird hauptsächlich beim Entwickeln von Steuerelementen verwendet. (Von WebControl geerbt.)
Öffentliche MethodeRenderControl(HtmlTextWriter)Gibt den Inhalt des Serversteuerelements an ein angegebenes HtmlTextWriter-Objekt aus und speichert Ablaufverfolgungsinformationen zum Steuerelement, sofern die Ablaufverfolgung aktiviert ist. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeRenderControl(HtmlTextWriter, ControlAdapter)Gibt Inhalte von Serversteuerelementen mithilfe eines bereitgestellten ControlAdapter-Objekts an ein bereitgestelltes HtmlTextWriter-Objekt aus. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeRenderEndTagStellt das schließende HTML-Tag des Steuerelements im angegebenen Writer dar. Diese Methode wird hauptsächlich beim Entwickeln von Steuerelementen verwendet. (Von WebControl geerbt.)
Geschützte MethodeResolveAdapterRuft den Steuerelementadapter ab, der für das Rendern des angegebenen Steuerelements verantwortlich ist. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeResolveClientUrlRuft eine URL ab, die vom Browser verwendet werden kann. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeResolveUrlKonvertiert eine URL in eine vom anfordernden Client verwendbare URL. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeSaveControlStateSpeichert den Zustand der Eigenschaften im ListView-Steuerelement, der auch dann beibehalten werden muss, wenn die EnableViewState-Eigenschaft auf false festgelegt ist. (Überschreibt Control.SaveControlState().)
Geschützte MethodeSaveViewStateSpeichert den aktuellen Ansichtszustand des ListView-Steuerelements. (Überschreibt WebControl.SaveViewState().)
Öffentliche MethodeSelectItemWählt das Element aus, das sich in einem ListView-Steuerelement im Bearbeitungsmodus befindet.
Geschützte MethodeSetDesignModeStateLegt Entwurfszeitdaten für ein Steuerelement fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeSetEditItemLegt das angegebene Element in einem ListView-Steuerelement auf den Bearbeitungsmodus fest.
Geschützte MethodeSetPagePropertiesLegt die Eigenschaften einer Datenseite im ListView-Steuerelement fest.
Öffentliche MethodeSetRenderMethodDelegateInfrastruktur. Beauftragt einen Ereignishandlerdelegaten, das Serversteuerelement und seinen Inhalt im übergeordneten Steuerelement zu rendern. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeSortSortiert das ListView-Steuerelement in Abhängigkeit vom angegebenen Sortierausdruck und der festgelegten Sortierrichtung.
Öffentliche MethodeToStringGibt eine Zeichenfolge zurück, die das aktuelle Objekt darstellt. (Von Object geerbt.)
Geschützte MethodeTrackViewStateBewirkt, dass das Steuerelement die Änderungen an seinem Ansichtszustand nachverfolgt, damit diese in der ViewState-Eigenschaft des Objekts gespeichert werden können. (Von WebControl geerbt.)
Öffentliche MethodeUpdateItemAktualisiert den Datensatz am angegebenen Index in der Datenquelle.
Geschützte MethodeValidateDataSourceÜberprüft, ob es sich bei dem Objekt, an das ein datengebundenes Steuerelement gebunden wird, um ein Objekt handelt, mit dem es arbeiten kann. (Von DataBoundControl geerbt.)
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliches EreignisDataBindingTritt ein, wenn das Serversteuerelement eine Bindung an eine Datenquelle durchführt. (Von Control geerbt.)
Öffentliches EreignisDataBoundTritt ein, nachdem das Serversteuerelement an eine Datenquelle gebunden wurde. (Von BaseDataBoundControl geerbt.)
Öffentliches EreignisDisposedTritt ein, wenn ein Serversteuerelement im Speicher freigegeben wird. Dies ist die letzte Stufe des Lebenszyklus des Serversteuerelements bei der Anforderung einer ASP.NET-Seite. (Von Control geerbt.)
Öffentliches EreignisInitTritt bei der Initialisierung des Serversteuerelements ein. Dies ist der erste Schritt in dessen Lebenszyklus. (Von Control geerbt.)
Öffentliches EreignisItemCancelingTritt ein, wenn ein Abbruchvorgang angefordert wird, jedoch bevor der Einfüge- bzw. Bearbeitungsvorgang vom ListView-Steuerelement abgebrochen wird.
Öffentliches EreignisItemCommandTritt ein, wenn in einem ListView-Steuerelement auf eine Schaltfläche geklickt wird.
Öffentliches EreignisItemCreatedTritt ein, wenn ein Element in einem ListView-Steuerelement erstellt wird.
Öffentliches EreignisItemDataBoundTritt ein, wenn ein Datenelement in einem ListView-Steuerelement an Daten gebunden wird.
Öffentliches EreignisItemDeletedTritt ein, wenn ein Löschvorgang angefordert wird, nachdem das Element vom ListView-Steuerelement gelöscht wurde.
Öffentliches EreignisItemDeletingTritt ein, wenn ein Löschvorgang angefordert wird, jedoch bevor das Element vom ListView-Steuerelement gelöscht wird.
Öffentliches EreignisItemEditingTritt ein, wenn ein Bearbeitungsvorgang angefordert wird, jedoch bevor das ListView-Element in den Bearbeitungsmodus versetzt wird.
Öffentliches EreignisItemInsertedTritt ein, wenn ein Einfügevorgang angefordert wird, nachdem das Element vom ListView-Steuerelement in die Datenquelle eingefügt wurde.
Öffentliches EreignisItemInsertingTritt ein, wenn ein Einfügevorgang angefordert wird, jedoch vor dem Ausführen des Einfügevorgangs durch das ListView-Steuerelement.
Öffentliches EreignisItemUpdatedTritt ein, wenn ein Aktualisierungsvorgang angefordert wird, nachdem das Element vom ListView-Steuerelement aktualisiert wurde.
Öffentliches EreignisItemUpdatingTritt ein, wenn ein Aktualisierungsvorgang angefordert wird, allerdings bevor das ListView-Steuerelement das Element aktualisiert.
Öffentliches EreignisLayoutCreatedTritt ein, wenn die LayoutTemplate-Vorlage in einem ListView-Steuerelement erstellt wird.
Öffentliches EreignisLoadTritt ein, wenn das Serversteuerelement in das Page-Objekt geladen wird. (Von Control geerbt.)
Öffentliches EreignisPagePropertiesChangedTritt ein, wenn die Seiteneigenschaften geändert werden, nachdem das ListView-Steuerelement die neuen Werte festgelegt hat.
Öffentliches EreignisPagePropertiesChangingTritt ein, wenn die Seiteneigenschaften geändert werden, jedoch bevor das ListView-Steuerelement die neuen Werte festlegt.
Öffentliches EreignisPreRenderTritt nach dem Laden des Control-Objekts, jedoch vor dem Rendern ein. (Von Control geerbt.)
Öffentliches EreignisSelectedIndexChangedTritt ein, wenn auf die Schaltfläche Auswählen eines Elements geklickt wird, nachdem das ListView-Steuerelement den Auswahlvorgang behandelt hat.
Öffentliches EreignisSelectedIndexChangingTritt ein, wenn auf die Schaltfläche Auswählen eines Elements geklickt wird, allerdings bevor das ListView-Steuerelement den Auswahlvorgang behandelt.
Öffentliches EreignisSortedTritt ein, wenn ein Sortiervorgang angefordert wird, jedoch nachdem das ListView-Steuerelement den Sortiervorgang behandelt hat.
Öffentliches EreignisSortingTritt ein, wenn ein Sortiervorgang angefordert wird, jedoch bevor der Sortiervorgang vom ListView-Steuerelement behandelt wird.
Öffentliches EreignisUnloadTritt ein, wenn das Serversteuerelement aus dem Speicher entladen wird. (Von Control geerbt.)
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliche ErweiterungsmethodeEnableDynamicData(Type)Überladen. Aktiviert das Verhalten dynamischer Daten für das angegebene Datensteuerelement. (Durch DataControlExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeEnableDynamicData(Type, Object)Überladen. Aktiviert das Verhalten dynamischer Daten für das angegebene Datensteuerelement. (Durch DataControlExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeEnableDynamicData(Type, IDictionary<String, Object>)Überladen. Aktiviert das Verhalten dynamischer Daten für das angegebene Datensteuerelement. (Durch DataControlExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeEnablePersistedSelectionErmöglicht das Beibehalten der Auswahl in Datensteuerelementen, die Auswahl und Paginierung unterstützen. (Durch DynamicDataExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeFindDataSourceControlGibt die Datenquelle zurück, die dem Datensteuerelement für das angegebene Steuerelement zugeordnet ist. (Durch DynamicDataExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeFindFieldTemplateGibt die Feldvorlage für die angegebene Spalte im Benennungscontainer des angegebenen Steuerelements zurück. (Durch DynamicDataExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeFindMetaTableGibt das Metatabellenobjekt für das enthaltende Datensteuerelement zurück. (Durch DynamicDataExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeGetDefaultValuesRuft die Auflistung der Standardwerte für das angegebene Datensteuerelement ab. (Durch DynamicDataExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeGetMetaTableRuft die Tabellenmetadaten für das angegebene Datensteuerelement ab. (Durch DynamicDataExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeSetMetaTable(MetaTable)Überladen. Legt die Tabellenmetadaten für das angegebene Datensteuerelement fest. (Durch DynamicDataExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeSetMetaTable(MetaTable, IDictionary<String, Object>)Überladen. Legt die Zuordnung für Tabellenmetadaten und Standardwerte für das angegebene Datensteuerelement fest. (Durch DynamicDataExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeSetMetaTable(MetaTable, Object)Überladen. Legt die Zuordnung für Tabellenmetadaten und Standardwerte für das angegebene Datensteuerelement fest. (Durch DynamicDataExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeTryGetMetaTableBestimmt, ob Tabellenmetadaten verfügbar sind. (Durch DynamicDataExtensions definiert.)
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIAttributeAccessor.GetAttributeInfrastruktur. Ruft ein Attribut des Websteuerelements mit dem angegebenen Namen ab. (Von WebControl geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIAttributeAccessor.SetAttributeLegt zum angegebenen Namen und Wert ein Attribut des Websteuerelements fest. (Von WebControl geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIControlBuilderAccessor.ControlBuilderEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter der IControlBuilderAccessor.ControlBuilder-Methode. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIControlDesignerAccessor.GetDesignModeStateEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter der IControlDesignerAccessor.GetDesignModeState-Methode. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIControlDesignerAccessor.SetDesignModeStateEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter der IControlDesignerAccessor.SetDesignModeState-Methode. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIControlDesignerAccessor.SetOwnerControlInfrastruktur. Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter der IControlDesignerAccessor.SetOwnerControl-Methode. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIControlDesignerAccessor.UserDataEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter der IControlDesignerAccessor.UserData-Methode. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBindingsAccessor.DataBindingsEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter der IDataBindingsAccessor.DataBindings-Methode. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBindingsAccessor.HasDataBindingsEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter der IDataBindingsAccessor.HasDataBindings-Methode. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBoundControl.DataKeyNamesRuft ein Array ab, das die Namen der primären Schlüsselfelder der Elemente enthält, die in einem datengebundenen Steuerelement angezeigt werden, oder legt das Array fest.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBoundControl.DataMemberRuft den Namen der Datenliste ab, an die das datengebundene Steuerelement gebunden wird, wenn die Datenquelle mehrere Listen mit Datenelementen enthält, oder legt den Namen fest.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBoundControl.DataSourceRuft das Objekt ab, aus dem von einem datengebundenen Steuerelement die Liste der Datenelemente abgerufen wird, oder legt es fest.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBoundControl.DataSourceIDRuft die ID des Datenquellensteuerelements ab, aus dem ein datengebundenes Steuerelement die Liste mit Datenelementen abruft, oder legt sie fest.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBoundControl.DataSourceObjectRuft ein Objekt ab, das die IDataSource-Schnittstelle implementiert, die Zugriff auf den Dateninhalt des Objekts bereitstellt.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBoundListControl.ClientIDRowSuffixRuft den Namen des Datenfelds ab, dessen Wert verwendet wird, um jede Datenzeile eines ListView-Steuerelements eindeutig zu identifizieren, wenn die ClientIDMode-Eigenschaft auf Predictable festgelegt wird.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBoundListControl.DataKeysRuft eine Auflistung mit Datenschlüsselwerten ab, die die einzelnen Zeilen in einem datengebundenen Steuerelement darstellen.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBoundListControl.EnablePersistedSelectionRuft den Wert ab, der angibt, ob eine ausgewählte Zeile bestehen bleibt, wenn ein Benutzer durch Daten in einem datengebundenen Steuerelement blättert, oder legt ihn fest.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBoundListControl.SelectedDataKeyRuft das Datenschlüsselobjekt ab, das den Datenschlüsselwert für die ausgewählte Zeile in einem datengebundenen Steuerelement enthält.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBoundListControl.SelectedIndexRuft den Index der in einem datengebundenen Steuerelement ausgewählten Zeile ab oder legt diesen fest.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataKeysControl.ClientIDRowSuffixDataKeysInfrastruktur. Ruft eine Auflistung der Datenwerte ab, mit denen die einzelnen Instanzen eines datengebundenen Steuerelements eindeutig identifiziert werden, wenn ASP.NET den ClientID-Wert generiert.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIExpressionsAccessor.ExpressionsEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter der IExpressionsAccessor.Expressions-Methode. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIExpressionsAccessor.HasExpressionsEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter der IExpressionsAccessor.HasExpressions-Methode. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIPageableItemContainer.MaximumRowsInfrastruktur. Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter der IPageableItemContainer.MaximumRows-Methode.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIPageableItemContainer.SetPagePropertiesInfrastruktur. Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter der IPageableItemContainer.SetPageProperties-Methode.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIPageableItemContainer.StartRowIndexInfrastruktur. Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter der IPageableItemContainer.StartRowIndex-Methode.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivates EreignisIPageableItemContainer.TotalRowCountAvailableInfrastruktur. Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter der IPageableItemContainer.TotalRowCountAvailable-Methode.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIParserAccessor.AddParsedSubObjectEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter IParserAccessor.AddParsedSubObject. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIPersistedSelector.DataKeyRuft den Datenschlüsselwert für den ausgewählten Datensatz in einem datengebundenen Steuerelement ab oder legt diesen fest.
Zum Seitenanfang

In diesem Thema:

Einführung

Mithilfe des ListView-Steuerelements werden die Werte aus einer Datenquelle angezeigt. Es ähnelt dem GridView-Steuerelement, es zeigt jedoch Daten mit benutzerdefinierten Vorlagen und nicht mithilfe von Zeilenfeldern an. Über selbst erstellte Vorlagen können Sie die Anzeige der Daten flexibler steuern.

Zu diesem Thema steht ein Visual Studio-Projekt mit Quellcode zur Verfügung: Download.

Das ListView-Steuerelement unterstützt die folgenden Funktionen:

  • Unterstützung für Bindungen an Datenquellen-Steuerelemente wie SqlDataSource, LinqDataSource und ObjectDataSource.

  • Anpassbare Darstellung durch benutzerdefinierte Vorlagen und Stile.

  • Integrierte Sortierfunktionen.

  • Integrierte Aktualisierungs- und Löschfunktionen.

  • Integrierte Einfügefunktionen.

  • Unterstützung von Paginfunktionen mit einem DataPager-Steuerelement.

  • Integrierte Elementauswahlfunktionen.

  • Programmgesteuerter Zugriff auf das ListView-Objektmodell zum dynamischen Festlegen von Eigenschaften, Behandeln von Ereignissen usw.

  • Mehrere Schlüsselfelder.

Weitere Informationen zu anderen in ASP.NET verfügbaren datengebundenen Steuerelementen finden Sie unter Übersicht über datengebundene ASP.NET-Webserversteuerelemente.

Vorlagen

Damit das ListView-Steuerelement Inhalt anzeigen kann, müssen Vorlagen für die unterschiedlichen Bereiche des Steuerelements erstellt werden. Das ItemTemplate-Element ist erforderlich. Alle übrigen Vorlagen sind optional. LayoutTemplate , wenn die Eigenschaft nicht erforderlich ist.

Sie müssen jedoch eine Vorlage für den Modus erstellen, in dem das Steuerelement konfiguriert ist. Für ein ListView-Steuerelement, das das Einfügen von Datensätzen unterstützt, muss beispielsweise eine InsertItemTemplate-Vorlage definiert werden. In der folgenden Tabelle sind die Vorlagen aufgeführt, die Sie für das ListView-Steuerelement erstellen können.

Vorlagentyp

Beschreibungen

LayoutTemplate

Die Stammvorlage, die ein Containerobjekt definiert, beispielsweise ein table-Element, ein div-Element oder ein span-Element, das den in der ItemTemplate-Vorlage oder der GroupTemplate-Vorlage definierten Inhalt enthält. Außerdem kann ein DataPager-Objekt enthalten sein.

ItemTemplate

Definiert den datengebundenen Inhalt, der für die einzelnen Elemente angezeigt werden soll.

ItemSeparatorTemplate

Definiert den Inhalt, der zwischen den einzelnen Elementen gerendert werden soll.

GroupTemplate

Definiert ein Containerobjekt, beispielsweise eine Tabellenzeile (ein tr-Element), ein div-Element oder ein span-Element, das den in der ItemTemplate-Vorlage und der EmptyItemTemplate-Vorlage definierten Inhalt enthält. Die Anzahl der Elemente, die in einer Gruppe angezeigt werden, wird von der GroupItemCount-Eigenschaft angegeben.

GroupSeparatorTemplate

Definiert den Inhalt, der zwischen Gruppen von Elementen gerendert werden soll.

EmptyItemTemplate

Definiert den Inhalt, der bei Verwendung einer GroupTemplate-Vorlage für ein leeres Element gerendert werden soll. Wenn die GroupItemCount-Eigenschaft beispielsweise auf 5 festgelegt ist, und die von der Datenquelle zurückgegebene Gesamtzahl von Elementen 8 beträgt, enthält die letzte Gruppe von Daten, die vom ListView-Steuerelement angezeigt werden, drei Elemente, die von der ItemTemplate-Vorlage angegeben werden, sowie zwei Elemente, die von der EmptyItemTemplate-Vorlage angegeben werden.

EmptyDataTemplate

Definiert den Inhalt, der gerendert werden soll, wenn die Datenquelle keine Daten zurückgibt.

SelectedItemTemplate

Definiert den Inhalt, der für das ausgewählte Datenelement gerendert werden soll, um das ausgewählte Element von anderen Elementen zu unterscheiden.

AlternatingItemTemplate

Definiert den Inhalt, der für abwechselnde Elemente gerendert werden soll, damit aufeinander folgende Elemente leichter unterschieden werden können.

EditItemTemplate

Definiert den Inhalt, der beim Bearbeiten eines Elements gerendert werden soll. Die EditItemTemplate-Vorlage wird anstelle der ItemTemplate-Vorlage für das bearbeitete Datenelement gerendert.

InsertItemTemplate

Definiert den Inhalt, der zum Einfügen eines Elements gerendert werden soll. Die InsertItemTemplate-Vorlage wird anstelle einer ItemTemplate-Vorlage entweder am Anfang oder am Ende der Elemente gerendert, die vom ListView-Steuerelement angezeigt werden. Sie können angeben, an welcher Stelle die InsertItemTemplate-Vorlage gerendert werden soll, indem Sie die InsertItemPosition-Eigenschaft des ListView-Steuerelements verwenden.

Verwenden Sie einen Datenbindungsausdruck, um den Wert eines Felds in einer Vorlage wie ItemTemplate anzuzeigen. Weitere Informationen über Datenbindungsausdrücke finden Sie unter Übersicht über Datenbindungsausdrücke.

Wenn Sie Eingabesteuerelement in der EditItemTemplate-Vorlage und der InsertItemTemplate-Vorlage an Felder einer Datenquelle binden möchten, können Sie bidirektionale Bindungsausdrücke verwenden. Dies ermöglicht dem ListView-Steuerelement das automatische Extrahieren der Werte des Eingabesteuerelements zur Durchführung eines Aktualisierungsvorgangs oder eines Einfügevorgangs. Weiterhin ermöglichen bidirektionale Bindungsausdrücke den Eingabesteuerelementen in einer EditItemTemplate das automatische Anzeigen der ursprünglichen Feldwerte. Weitere Informationen über bidirektionale Bindungsausdrücke finden Sie unter Binden an Datenbanken.

Binden an eine Datenquelle

Sie können das ListView-Steuerelement an ein Datenquellensteuerelement (z. B. SqlDataSource oder ObjectDataSource) oder an jede Datenquellenauflistung binden, die die System.Collections.IEnumerable-Schnittstelle implementiert, z. B. System.Data.DataView, System.Collections.ArrayList und System.Collections.Generic.List<T> oder andere Auflistungstypen. Mit einer der folgenden Methoden können Sie das ListView-Steuerelement an den entsprechenden Datenquellentyp binden:

  • Für die Bindung an ein Datenquellen-Steuerelement legen Sie die DataSourceID-Eigenschaft des ListView-Steuerelements auf den ID-Wert des Datenquellen-Steuerelements fest. Das ListView-Steuerelement wird automatisch an das angegebene Datenquellen-Steuerelement gebunden und kann somit die Sortier-, Einfüge-, Aktualisierungs-, Lösch- und Pagingfunktionen des Datenquellen-Steuerelements nutzen. Dies ist die bevorzugte Methode für die Bindung an Daten.

  • Zum Binden an eine Datenquelle, die die System.Collections.IEnumerable-Schnittstelle implementiert, legen Sie die DataSource-Eigenschaft des ListView-Steuerelements programmgesteuert auf die Datenquelle fest, und rufen Sie anschließend die DataBind-Methode auf. Wenn Sie auf diese Weise vorgehen, stellt das ListView-Steuerelement keine integrierten Sortier-, Aktualisierungs-, Lösch- und Pagingfunktionen zur Verfügung. Diese Funktionen müssen Sie unter Verwendung des entsprechenden Ereignisses bereitstellen.

Weitere Informationen zur Datenbindung finden Sie unter ASP.NET-Datenzugriff.

HinweisHinweis

Das ListView-Steuerelement kann zum Anzeigen von Benutzereingaben verwendet werden, die u. U. böswillige Clientskripts enthalten können. Überprüfen Sie alle von einem Client gesendeten Informationen auf ausführbare Skripts, SQL-Anweisungen oder sonstigen Code, bevor Sie sie in der Anwendung anzeigen. Es wird dringend empfohlen, Werte nach Möglichkeit in HTML zu codieren, bevor sie in diesem Steuerelement angezeigt werden. ASP.NET stellt ein Validierungsfeature für Eingabeanforderungen bereit, um Skripts und HTML in Benutzereingaben nach Möglichkeit zu blockieren. Sie können Benutzereingaben auch mithilfe von Validierungs-Serversteuerelementen überprüfen. Weitere Informationen finden Sie unter Introduction to the Validation Controls.

Datenoperationen

Wenn das ListView-Steuerelement an ein Datenquellensteuerelement gebunden ist, kann das ListView-Steuerelement die Funktionen des Datenquellen-Steuerelements nutzen und automatisch Funktionen zum Sortieren, Einfügen, Aktualisieren und Löschen bereitstellen.

HinweisHinweis

Das ListView-Steuerelement unterstützt das Sortieren, Einfügen, Aktualisieren und Löschen anderer Datenquellentypen. Zum Implementieren dieser Vorgänge müssen Sie jedoch Code in einem entsprechenden Ereignishandler erstellen.

Da das ListView-Steuerelement Vorlagen verwendet, bietet es keine Möglichkeit zum automatischen Generieren von Schaltflächen für die Ausführung von Aktualisierungs-, Lösch-, Einfüge- oder Auswahlvorgängen. Diese Schaltflächen müssen der entsprechenden Vorlage manuell hinzugefügt werden. Das ListView-Steuerelement erkennt bestimmte Schaltflächen, deren CommandName-Eigenschaft auf einen bestimmten Wert festgelegt ist. In der folgenden Tabelle sind die Schaltflächen aufgeführt, die vom ListView-Steuerelement erkannt werden. Zudem werden ihre Funktionen aufgelistet.

Button

CommandName-Wert

Beschreibung

Abbrechen

"Cancel"

Bricht einen Bearbeitungs- oder Einfügevorgang ab. Löst das ItemCanceling-Ereignis aus.

delete

"Delete"

Löscht den aktuellen Datensatz aus der Datenquelle. Löst das ItemDeleted-Ereignis und das ItemDeleting-Ereignis aus.

Auswählen

"Select"

Legt die SelectedIndex-Eigenschaft auf den DisplayIndex-Eigenschaftswert für das Element fest. Rendert die SelectedItemTemplate-Vorlage für das Element. Löst das SelectedIndexChanging-Ereignis und das SelectedIndexChanged-Ereignis aus.

Edit

"Edit"

Versetzt das Element in den Bearbeitungsmodus. Rendert die EditItemTemplate-Vorlage für das Element. Löst das ItemEditing-Ereignis aus.

Insert

"Insert"

Fügt die gebundenen Werte aus der InsertItemTemplate-Vorlage in die Datenquelle ein. Löst das ItemInserting-Ereignis und das ItemInserted-Ereignis aus.

Aktualisieren

"Update"

Aktualisiert den aktuellen Datensatz in der Datenquelle mit den gebundenen Werten aus der EditItemTemplate-Vorlage. Löst das ItemUpdating-Ereignis und das ItemUpdated-Ereignis aus.

Sortieren

"Sort"

Sortiert die in der CommandArgument-Eigenschaft der Schaltfläche aufgelisteten Spalten. Löst das Sorting-Ereignis und das Sorted-Ereignis aus.

Während durch das Klicken auf die Schaltfläche Löschen das aktuelle Datenelement sofort gelöscht wird, wird das aktuelle Element beim Klicken auf die Schaltfläche Bearbeiten vom ListView-Steuerelement im Bearbeitungsmodus angezeigt. Im Bearbeitungsmodus wird der Inhalt der EditItemTemplate-Eigenschaft für das aktuelle Datenelement angezeigt. In der Regel wird die Schaltfläche Bearbeiten in der Vorlage zur Bearbeitung von Elementen durch eine Schaltfläche Aktualisieren und eine Schaltfläche Abbrechen ersetzt. Eingabesteuerelemente, die für den Datentyp des Felds geeignet sind (beispielsweise ein TextBox-Steuerelement oder ein CheckBox-Steuerelement) zeigen normalerweise ebenfalls den Wert eines Felds an, der vom Benutzer geändert werden kann. Durch das Klicken auf die Schaltfläche Aktualisieren wird der Datensatz in der Datenquelle aktualisiert, während durch das Klicken auf die Schaltfläche Abbrechen ein Bearbeitungsvorgang abgebrochen wird.

Die Einfügefunktionalität wird aktiviert, wenn die InsertItemPosition-Eigenschaft auf FirstItem oder auf LastItem festgelegt wird. Diese Eigenschaft definiert, an welcher Stelle die InsertItemTemplate-Vorlage für das einzufügende Element gerendert wird. Die Vorlage zum Einfügen von Elementen enthält i. d. R. eine Schaltfläche Einfügen und eine Schaltfläche Abbrechen, und es werden leere Eingabesteuerelemente angezeigt, in denen Benutzer die Werte für den neuen Datensatz eingeben können. Über das Klicken auf die Schaltfläche Einfügen wird der Datensatz in die Datenquelle eingefügt, während durch das Klicken auf die Schaltfläche Abbrechen sämtliche Felder geleert werden.

Sortieren

Mit dem ListView-Steuerelement können Benutzer die Elemente sortieren, indem sie auf die Schaltfläche Sortieren klicken. Sortierfunktionen sind in der CommandArgument-Eigenschaft der Schaltfläche definiert, die die zu sortierenden Spalten enthält.

Paging

Das ListView-Steuerelement kann Datensätze über mehrere Seiten aufteilen, anstatt alle Datensätze aus der Datenquelle gleichzeitig anzuzeigen. Wenn Sie das Paging aktivieren möchten, müssen Sie einem ListView-Steuerelement das DataPager-Steuerelement zuordnen. Fügen Sie anschließend ein DataPager-Steuerelement in die LayoutTemplate-Vorlage ein. Wenn sich das DataPager-Steuerelement nicht im ListView-Steuerelement befindet, können Sie die PagedControlID-Eigenschaft auf die ID des ListView-Steuerelements festlegen.

Ereignisse

In der folgenden Tabelle sind die vom ListView-Steuerelement unterstützten Ereignisse aufgelistet.

Event

Beschreibungen

ItemCanceling

Tritt ein, wenn auf die Schaltfläche Abbrechen (eine Schaltfläche, deren CommandName-Eigenschaft auf "Cancel" festgelegt ist) geklickt wird, jedoch bevor das ListView-Steuerelement den Einfüge- oder Bearbeitungsvorgang abbricht. Dieses Ereignis wird oft verwendet, um den Abbruchvorgang anzuhalten.

ItemCommand

Tritt auf, wenn im ListView-Steuerelement auf eine Schaltfläche geklickt wird. Dieses Ereignis wird häufig zum Ausführen einer benutzerdefinierten Aufgabe verwendet, wenn auf eine Schaltfläche im Steuerelement geklickt wird.

ItemCreated

Tritt ein, wenn im ListView-Steuerelement ein neues Element erstellt wird. Dieses Ereignis wird häufig zum Ändern des Inhalts eines Elements verwendet, wenn das Element erstellt wird.

ItemDataBound

Tritt ein, wenn ein Datenelement an Daten im ListView-Steuerelement gebunden wird. Dieses Ereignis wird häufig zum Ändern des Inhalts eines Elements verwendet, wenn das Element an Daten gebunden wird.

ItemDeleted

Tritt ein, wenn auf eine Schaltfläche Löschen (eine Schaltfläche, deren CommandName-Eigenschaft auf "Delete" festgelegt ist) geklickt oder die DeleteItem-Methode aufgerufen wird, nachdem das ListView-Steuerelement den Datensatz aus der Datenquelle gelöscht hat. Dieses Ereignis wird häufig verwendet, um die Ergebnisse des Löschvorgangs zu überprüfen.

ItemDeleting

Tritt ein, wenn auf eine Schaltfläche Löschen (eine Schaltfläche, deren CommandName-Eigenschaft auf "Delete" festgelegt ist) geklickt oder die DeleteItem-Methode aufgerufen wird, jedoch bevor das ListView-Steuerelement den Datensatz aus der Datenquelle löscht. Dieses Ereignis wird häufig verwendet, um den Löschvorgang zu bestätigen oder abzubrechen.

ItemEditing

Tritt ein, wenn auf eine Schaltfläche Bearbeiten (eine Schaltfläche, deren CommandName-Eigenschaft auf "Edit" festgelegt ist) geklickt wird, jedoch bevor das ListView-Steuerelement in den Bearbeitungsmodus wechselt. Dieses Ereignis wird häufig verwendet, um den Bearbeitungsvorgang abzubrechen.

ItemInserted

Tritt ein, wenn auf eine Schaltfläche Einfügen (eine Schaltfläche, deren CommandName-Eigenschaft auf "Insert" festgelegt ist) geklickt oder die InsertNewItem-Methode aufgerufen wird, nachdem das ListView-Steuerelement den neuen Datensatz aus der Datenquelle eingefügt hat. Dieses Ereignis wird häufig verwendet, um die Ergebnisse des Einfügevorgangs zu überprüfen.

ItemInserting

Tritt ein, wenn auf eine Schaltfläche Einfügen (eine Schaltfläche, deren CommandName-Eigenschaft auf "Insert" festgelegt ist) geklickt oder die InsertNewItem-Methode aufgerufen wird, jedoch bevor das ListView-Steuerelement den Datensatz einfügt. Dieses Ereignis wird oft verwendet, um den Einfügevorgang abzubrechen oder um die Werte des neuen Elements zu ändern bzw. zu validieren.

ItemUpdated

Tritt ein, wenn auf eine Schaltfläche Aktualisieren (eine Schaltfläche, deren CommandName-Eigenschaft auf "Update" festgelegt ist) geklickt oder die UpdateItem-Methode aufgerufen wird, nachdem das ListView-Steuerelement den Datensatz aktualisiert hat. Dieses Ereignis wird häufig dazu verwendet, die Ergebnisse des Aktualisierungsvorgangs zu überprüfen.

ItemUpdating

Tritt ein, wenn auf eine Schaltfläche Aktualisieren (eine Schaltfläche, deren CommandName-Eigenschaft auf "Update" festgelegt ist) geklickt oder die UpdateItem-Methode aufgerufen wird, jedoch bevor das ListView-Steuerelement den Datensatz aktualisiert. Dieses Ereignis wird oft verwendet, um den Aktualisierungsvorgang abzubrechen oder um die Werte des bearbeiteten Elements zu ändern bzw. zu validieren.

LayoutCreated

Tritt ein, wenn die LayoutTemplate-Vorlage in einem ListView-Steuerelement erstellt wird. Dieses Ereignis wird oft zum Ausführen einer Aufgabe verwendet, nachdem die Vorlage erstellt wurde.

PagePropertiesChanged

Tritt ein, wenn die Seiteneigenschaften geändert werden, nachdem das ListView-Steuerelement die neuen Werte festgelegt hat.

PagePropertiesChanging

Tritt ein, wenn die Datenseiteneigenschaften geändert werden, jedoch bevor das ListView-Steuerelement die neuen Werte festlegt.

SelectedIndexChanged

Tritt ein, wenn auf eine Schaltfläche Auswählen (eine Schaltfläche, deren CommandName-Eigenschaft auf "Select" festgelegt ist) geklickt wird, nachdem das ListView-Steuerelement den Auswahlvorgang verarbeitet hat. Dieses Ereignis wird oft zum Ausführen einer benutzerdefinierten Aufgabe verwendet, nachdem ein Element im Steuerelement ausgewählt wurde.

SelectedIndexChanging

Tritt ein, wenn auf eine Schaltfläche Auswählen (eine Schaltfläche, deren CommandName-Eigenschaft auf "Select" festgelegt ist) geklickt wird, jedoch bevor das ListView-Steuerelement den Auswahlvorgang verarbeitet. Dieses Ereignis wird häufig verwendet, um den Auswahlvorgang abzubrechen.

Sorted

Tritt ein, wenn auf eine Schaltfläche Sortieren (eine Schaltfläche, deren CommandName-Eigenschaft auf "Sort" festgelegt ist) geklickt oder die Sort-Methode aufgerufen wird, nachdem das ListView-Steuerelement den Sortiervorgang verarbeitet hat. Mit diesem Ereignis wird normalerweise eine benutzerdefinierte Aufgabe ausgeführt, nachdem ein Benutzer auf eine Schaltfläche Sortieren geklickt hat und die Daten sortiert wurden.

Sorting

Tritt ein, wenn auf eine Schaltfläche Sortieren (eine Schaltfläche, deren CommandName-Eigenschaft auf "Sort" festgelegt ist) geklickt oder die Sort-Methode aufgerufen wird, jedoch bevor das ListView-Steuerelement den Sortiervorgang verarbeitet. Dieses Ereignis wird häufig verwendet, um den Sortiervorgang abzubrechen oder eine benutzerdefinierte Sortierroutine auszuführen.

Deklarative Syntax

<asp:ListView
    ConvertEmptyStringToNull="True|False"
    DataKeyNames="string"
    DataMember="string"
    DataSource="string"
    DataSourceID="string"
    EditIndex="integer"
    Enabled="True|False"
    EnableTheming="True|False"
    EnableViewState="True|False"
    GroupPlaceholderID="string"
    GroupItemCount="integer"
    ID="string"
    InsertItemPosition="None|FirstItem|LastItem"
    ItemPlaceholderID="string"
    OnDataBinding="DataBinding event handler"
    OnDataBound="DataBound event handler"
    OnDisposed="Disposed event handler"
    OnInit="Init event handler"
    OnItemCanceling="ItemCanceling event handler"
    OnItemCommand="ItemCommand event handler"
    OnItemCreated="ItemCreated event handler"
    OnItemDataBound="ItemDataBound event handler"
    OnItemDeleted="ItemDeleted event handler"
    OnItemDeleting="ItemDeleting event handler"
    OnItemEditing="ItemEditing event handler"
    OnItemInserted="ItemInserted event handler"
    OnItemInserting="ItemInserting event handler"
    OnItemUpdated="ItemUpdated event handler"
    OnItemUpdating="ItemUpdating event handler"
    OnLayoutCreated="LayoutCreated event handler"
    OnLoad="Load event handler"
    OnPagePropertiesChanged="PagePropertiesChanged event handler"
    OnPagePropertiesChanging="PagePropertiesChanging event handler"
    OnPreRender="PreRender event handler"
    OnSelectedIndexChanged="SelectedIndexChanged event handler"
    OnSelectedIndexChanging="SelectedIndexChanging event handler"
    OnSorted="Sorted event handler"
    OnSorting="Sorting event handler"
    OnUnload="Unload event handler"
    runat="server"
    SelectedIndex="integer"
    SkinID="string"
    Style="string"
    Visible="True|False"
>
        <AlternatingItemTemplate>
            <!-- child controls -->
        </AlternatingItemTemplate>
        <EditItemTemplate>
            <!-- child controls -->
        </EditItemTemplate>
        <EmptyDataTemplate>
            <!-- child controls -->
        </EmptyDataTemplate>
        <EmptyItemTemplate>
            <!-- child controls -->
        </EmptyItemTemplate>
        <GroupSeparatorTemplate>
            <!-- child controls -->
        </GroupSeparatorTemplate>
        <GroupTemplate>
            <!-- child controls -->
        </GroupTemplate>
        <InsertItemTemplate>
            <!-- child controls -->
        </InsertItemTemplate>
        <ItemSeparatorTemplate>
            <!-- child controls -->
        </ItemSeparatorTemplate>
        <ItemTemplate>
            <!-- child controls -->
        </ItemTemplate>
        <LayoutTemplate>
                <!-- child controls -->
        </LayoutTemplate>
        <SelectedItemTemplate>
            <!-- child controls -->
        </SelectedItemTemplate>
</asp:ListView>

Im folgenden Beispiel wird veranschaulicht, wie mithilfe des ListView-Steuerelements Datensätze aus einer Datenbank in einer HTML-Tabelle angezeigt werden. Die Werte werden mit einem LinqDataSource-Steuerelement abgerufen.


<%@ Page language="C#" %>

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN"
    "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">

<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" >
  <head id="Head1" runat="server">
    <title>ListView Example</title>
  </head>
  <body>
    <form id="form1" runat="server">

      <h3>ListView Example</h3>

      <asp:ListView ID="VendorsListView"
        DataSourceID="VendorsDataSource"
        DataKeyNames="VendorID"
        runat="server">
        <LayoutTemplate>
          <table cellpadding="2" width="640px" border="1" ID="tbl1" runat="server">
            <tr runat="server" style="background-color: #98FB98">
              <th runat="server">ID</th>
              <th runat="server">Account Number</th>
              <th runat="server">Name</th>
              <th runat="server">Preferred Vendor</th>
            </tr>
            <tr runat="server" id="itemPlaceholder" />
          </table>
          <asp:DataPager ID="DataPager1" runat="server">
            <Fields>
              <asp:NumericPagerField />
            </Fields>
          </asp:DataPager>
        </LayoutTemplate>
        <ItemTemplate>
          <tr runat="server">
            <td>
              <asp:Label ID="VendorIDLabel" runat="server" Text='<%# Eval("VendorID") %>' />
            </td>
            <td>
              <asp:Label ID="AccountNumberLabel" runat="server" Text='<%# Eval("AccountNumber") %>' />
            </td>
            <td>
              <asp:Label ID="NameLabel" runat="server" Text='<%# Eval("Name") %>' /></td>
            <td>
              <asp:CheckBox ID="PreferredCheckBox" runat="server" 
                Checked='<%# Eval("PreferredVendorStatus") %>' Enabled="False" />
            </td>
          </tr>
        </ItemTemplate>
      </asp:ListView>

      <!-- This example uses Microsoft SQL Server and connects   -->
      <!-- to the AdventureWorks sample database. Add a LINQ     -->
      <!-- to SQL class to the project to map to a table in      -->
      <!-- the database.                                         -->
      <asp:LinqDataSource ID="VendorsDataSource" runat="server" 
        ContextTypeName="AdventureWorksClassesDataContext" 
        Select="new (VendorID, AccountNumber, Name, PreferredVendorStatus)" 
        TableName="Vendors" Where="ActiveFlag == @ActiveFlag">
        <WhereParameters>
          <asp:Parameter DefaultValue="true" Name="ActiveFlag" Type="Boolean" />
        </WhereParameters>
      </asp:LinqDataSource>

    </form>
  </body>
</html>


Im folgenden Beispiel wird veranschaulicht, wie mit dem ListView-Steuerelement Werte in einem Flusslayout unter Verwendung des div-Elements angezeigt werden. Die Werte werden mit einem SqlDataSource-Steuerelement abgerufen.


<%@ Page language="C#" %>

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN"
    "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">

<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" >
  <head id="Head1" runat="server">
    <title>ListView Flow Layout Example</title>
    <style type="text/css">
      .plainBox {
          font-family: Verdana, Arial, sans-serif;
          font-size: 11px;
          background: #ffffff;
          border:1px solid #336666;
          }
    </style>
  </head>
  <body>
    <form id="form1" runat="server">

      <h3>ListView Flow Layout Example</h3>

      Select the color:
      <asp:DropDownList ID="ColorList" runat="server" 
        AutoPostBack="True" 
        DataSourceID="ColorDataSource" 
        DataTextField="Color" 
        DataValueField="Color">
      </asp:DropDownList><br /><br />

      <asp:ListView runat="server" ID="ProductListView"
        DataSourceID="ProductsDataSource"
        DataKeyNames="ProductID">
        <LayoutTemplate>
          <div runat="server" id="lstProducts">
            <div runat="server" id="itemPlaceholder" />
          </div>
          <asp:DataPager runat="server" PageSize="5" >
            <Fields>
              <asp:NextPreviousPagerField 
                ButtonType="Button"
                ShowFirstPageButton="True" 
                ShowLastPageButton="True" />
            </Fields>
          </asp:DataPager>
        </LayoutTemplate>
        <ItemTemplate>
          <asp:Image ID="ProductImage" runat="server"
            ImageUrl='<%# "~/images/thumbnails/" + Eval("ThumbnailPhotoFileName") %>' />	        
          <div class="plainBox" runat="server">
            <asp:HyperLink ID="ProductLink" runat="server" Text='<%# Eval("Name") %>' 
              NavigateUrl='<%# "ProductDetails.aspx?productID=" + Eval("ProductID") %>' />
            <br /><br />
            <b>Price:</b> 
            <asp:Label ID="PriceLabel" runat="server" Text='<%# Eval("ListPrice", "{0:c}")%>' /> <br />
          </div>
          <br />
        </ItemTemplate>
      </asp:ListView>

      <!-- This example uses Microsoft SQL Server and connects      -->
      <!-- to the AdventureWorks sample database. Use an ASP.NET    -->
      <!-- expression to retrieve the connection string value       -->
      <!-- from the Web.config file.                                -->
      <asp:SqlDataSource ID="ProductsDataSource" runat="server" 
        ConnectionString="<%$ ConnectionStrings:AdventureWorks_DataConnectionString %>"            	        
        SelectCommand="SELECT P.ProductID, P.Name, P.Color, P.ListPrice, 
          PF.ThumbnailPhotoFileName, P.Size
          FROM Production.Product AS P 
          INNER JOIN Production.ProductProductPhoto AS PPF ON P.ProductID = PPF.ProductID 
          INNER JOIN Production.ProductPhoto AS PF ON PPF.ProductPhotoID = PF.ProductPhotoID
          WHERE P.Color = @Color" >
        <SelectParameters>
          <asp:ControlParameter ControlID="ColorList" Name="Color" 
            PropertyName="SelectedValue" />
        </SelectParameters>
      </asp:SqlDataSource>

      <asp:SqlDataSource ID="ColorDataSource" runat="server" 
        ConnectionString="<%$ ConnectionStrings:AdventureWorks_DataConnectionString %>" 
        SelectCommand="SELECT DISTINCT Color FROM Production.Product">
      </asp:SqlDataSource>

    </form>
  </body>
</html>


Im folgenden Beispiel wird veranschaulicht, wie mit dem ListView-Steuerelement Datensätze eingefügt, gelöscht und aktualisiert werden.

SicherheitshinweisSicherheitshinweis

In diesem Beispiel ist ein Textfeld für eine Benutzereingabe enthalten. Dies stellt ein potenzielles Sicherheitsrisiko dar. Standardmäßig stellen ASP.NET-Webseiten sicher, dass Benutzereingaben keine Skript- oder HTML-Elemente enthalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Übersicht über Skriptangriffe.


<%@ Page language="C#" %>

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN"
    "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">

<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" >
  <head id="Head1" runat="server">
    <title>ListView Example</title>
    <style type="text/css">
        .EditItem { background-color:#8FBC8F;}
        .SelectedItem {	background-color:#9ACD32; }
        .InsertItem { background-color:#FFFACD;}
    </style>
  </head>
  <body>
    <form id="form1" runat="server">

      <h3>ListView Example</h3>

      <h5>Departments</h5>

      <asp:ListView ID="DepartmentsListView" 
        DataSourceID="DepartmentsDataSource" 
        DataKeyNames="DepartmentID"
        ConvertEmptyStringToNull="true"
        InsertItemPosition="LastItem"
        runat="server">
        <LayoutTemplate>
          <table cellpadding="2" runat="server" id="tblDepartments" width="640px" cellspacing="0">
            <tr runat="server" id="itemPlaceholder" />
          </table>
        </LayoutTemplate>
        <ItemTemplate>
          <tr runat="server">
            <td>
              <asp:Button ID="SelectButton" runat="server" Text="Select" CommandName="Select" />
              <asp:Button ID="EditButton" runat="server" Text="Edit" CommandName="Edit" />
            </td>
            <td>
              <asp:Label ID="IDLabel" runat="server" Text='<%#Eval("DepartmentID") %>' />
            </td>
            <td>
              <asp:Label ID="NameLabel" runat="server" Text='<%#Eval("Name") %>' />
            </td>
            <td>
              <asp:Label ID="GroupNameLabel" runat="server" Text='<%#Eval("GroupName") %>' />
            </td>
          </tr>
        </ItemTemplate>
        <SelectedItemTemplate>
          <tr class="SelectedItem" runat="server">
            <td>
              <asp:Button ID="DeleteButton" runat="server" Text="Delete" CommandName="Delete" />
              <asp:Button ID="EditButton" runat="server" Text="Edit" CommandName="Edit" />
            </td>
            <td>
              <asp:Label ID="IDLabel" runat="server" Text='<%#Eval("DepartmentID") %>' />
            </td>
            <td>
              <asp:Label ID="NameLabel" runat="server" Text='<%#Eval("Name") %>' />
            </td>
            <td>
              <asp:Label ID="GroupNameLabel" runat="server" Text='<%#Eval("GroupName") %>' />
            </td>
          </tr>
        </SelectedItemTemplate>
        <EditItemTemplate>
          <tr class="EditItem">
            <td>
              <asp:Button ID="UpdateButton" runat="server" CommandName="Update" Text="Update" />
              <asp:Button ID="CancelButton" runat="server" CommandName="Cancel" Text="Cancel" />
            </td>
            <td>
              <b>ID</b><br />
              <asp:Label ID="IDLabel" runat="server" Text='<%#Eval("DepartmentID") %>' />
            </td>
            <td>
              <asp:Label runat="server" ID="NameLabel" AssociatedControlID="NameTextBox" 
                Text="Name" Font-Bold="true"/><br />
              <asp:TextBox ID="NameTextBox" runat="server" Text='<%#Bind("Name") %>' />
            </td>
            <td>
              <asp:Label runat="server" ID="GroupNameLabel" AssociatedControlID="GroupNameTextBox" 
                Text="Group Name" Font-Bold="true" /><br />
              <asp:TextBox ID="GroupNameTextBox" runat="server" 
                Width="200px"
                Text='<%#Bind("GroupName") %>' />
              <br />
            </td>
          </tr>
        </EditItemTemplate>
        <InsertItemTemplate>
          <tr class="InsertItem">
            <td colspan="2">
              <asp:Button ID="InsertButton" runat="server" CommandName="Insert" Text="Insert" />
              <asp:Button ID="CancelButton" runat="server" CommandName="Cancel" Text="Cancel" />
            </td>
            <td>
              <asp:Label runat="server" ID="NameLabel" AssociatedControlID="NameTextBox" 
                Text="Name" Font-Bold="true"/><br />
              <asp:TextBox ID="NameTextBox" runat="server" Text='<%#Bind("Name") %>' /><br />
            </td>
            <td>
              <asp:Label runat="server" ID="GroupNameLabel" AssociatedControlID="GroupNameTextBox" 
                Text="Group Name" Font-Bold="true" /><br />                
              <asp:TextBox ID="GroupNameTextBox" runat="server" Text='<%#Bind("GroupName") %>' />
            </td>
          </tr>
        </InsertItemTemplate>
      </asp:ListView>

      <!-- This example uses Microsoft SQL Server and connects      -->
      <!-- to the AdventureWorks sample database. Use an ASP.NET    -->
      <!-- expression to retrieve the connection string value       -->
      <!-- from the Web.config file.                                -->            
      <asp:SqlDataSource ID="DepartmentsDataSource" runat="server" 
            ConnectionString="<%$ ConnectionStrings:AdventureWorks_DataConnectionString %>"
            SelectCommand="SELECT DepartmentID, Name, GroupName FROM HumanResources.Department"
            UpdateCommand="UPDATE HumanResources.Department 
                SET Name = @Name, GroupName = @GroupName WHERE (DepartmentID = @DepartmentID)"            
	        DeleteCommand="DELETE FROM HumanResources.Department 
	            WHERE (DepartmentID = @DepartmentID)" 
	        InsertCommand="INSERT INTO HumanResources.Department(Name, GroupName) 
	            VALUES (@Name, @GroupName)">
      </asp:SqlDataSource>

    </form>
  </body>
</html>


.NET Framework

Unterstützt in: 4, 3.5

Windows 7, Windows Vista SP1 oder höher, Windows XP SP3, Windows Server 2008 (Server Core wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core wird mit SP1 oder höher unterstützt), Windows Server 2003 SP2

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft