Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

GridView.EditIndex-Eigenschaft

Aktualisiert: November 2007

Ruft den Wert des Indexes für die zu bearbeitende Zeile ab oder legt ihn fest.

Namespace:  System.Web.UI.WebControls
Assembly:  System.Web (in System.Web.dll)

public virtual int EditIndex { get; set; }
/** @property */
public int get_EditIndex()
/** @property */
public  void set_EditIndex(int value)

public function get EditIndex () : int
public function set EditIndex (value : int)
<asp:GridView EditIndex="Int32" />

Eigenschaftenwert

Typ: System.Int32
Der auf 0 basierende Index der zu bearbeitenden Zeile. Der Standardwert ist -1 und bedeutet, dass keine Zeile bearbeitet wird.

AusnahmeBedingung
ArgumentOutOfRangeException

Der angegebene Index ist kleiner als -1.

Verwenden Sie die EditIndex-Eigenschaft, um programmgesteuert festzulegen bzw. zu ermitteln, welche Zeile in einem GridView-Steuerelement bearbeitet wird. Wenn diese Eigenschaft auf den Index einer Zeile im Steuerelement festgelegt ist, wird diese Zeile in den Bearbeitungsmodus versetzt. Im Bearbeitungsmodus werden für jedes nicht schreibgeschützte Spaltenfeld in der Zeile die dem Datentyp des Felds entsprechenden Eingabesteuerelemente angezeigt, z. B. ein TextBox-Steuerelement. Dadurch kann der Benutzer den Wert des Felds ändern. Um den Bearbeitungsmodus zu verlassen, legen Sie diese Eigenschaft auf -1 fest.

s8a15xsd.alert_note(de-de,VS.90).gifHinweis:

Das GridView-Steuerelement verfügt über ein integriertes Bearbeitungsfeature, das diese Eigenschaft automatisch festlegt. Diese Eigenschaft wird in der Regel nur verwendet, wenn Sie programmgesteuert bestimmen müssen, welche Zeile bearbeitet wird, oder wenn Sie eine benutzerdefinierte Bearbeitungsfunktion zum GridView-Steuerelement hinzufügen.

Im folgenden Beispiel wird veranschaulicht, wie mit der EditIndex-Eigenschaft bestimmt wird, welche Spalte in einem GridView-Steuerelement bearbeitet wird. Nach dem Aktualisieren einer Zeile wird eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt, dass die Aktualisierung erfolgreich ausgeführt wurde.


<%@ Page language="C#" %>

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN"
    "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">
<script runat="server">

  void CustomersGridView_RowCommand(Object sender, GridViewCommandEventArgs e)
  {

    // Clear the message label when the user enters edit mode.
    if (e.CommandName == "Edit")
    {
      Message.Text = "";
    }

  }

  void CustomersGridView_RowUpdated(Object sender, GridViewUpdatedEventArgs e)
    {

        // The update operation was successful. Retrieve the row being edited.
        int index = CustomersGridView.EditIndex;
        GridViewRow row = CustomersGridView.Rows[index];

        // Notify the user that the update was successful.
        Message.Text = "Updated record " + row.Cells[1].Text + ".";

    }

  void CustomersGridView_RowCancelingEdit(Object sender, GridViewCancelEditEventArgs e)
    {

        // The update operation was canceled. Display the appropriate message.
        Message.Text = "Update operation canceled.";

    }

</script>

<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" >
  <head runat="server">
    <title>GridView Rows Example</title>
</head>
<body>
    <form id="form1" runat="server">

      <h3>GridView Rows Example</h3>

      <asp:label id="Message"
        forecolor="Red"
        runat="server"/>

      <br/>    

      <!-- The GridView control automatically sets the columns     -->
      <!-- specified in the datakeynames property as read-only.    -->
      <!-- No input controls are rendered for these columns in     -->
      <!-- edit mode.                                              -->
      <asp:gridview id="CustomersGridView"
        allowpaging="true" 
        datasourceid="CustomersSqlDataSource" 
        autogeneratecolumns="true"
        autogenerateeditbutton="true"
        datakeynames="CustomerID"
        onrowcommand="CustomersGridView_RowCommand"
        onrowupdated="CustomersGridView_RowUpdated"
        onrowcancelingedit="CustomersGridView_RowCancelingEdit"  
        runat="server">
      </asp:gridview>

      <!-- This example uses Microsoft SQL Server and connects  -->
      <!-- to the Northwind sample database. Use an ASP.NET     -->
      <!-- expression to retrieve the connection string value   -->
      <!-- from the Web.config file.                            -->
      <asp:sqldatasource id="CustomersSqlDataSource"  
        selectcommand="Select [CustomerID], [CompanyName], [Address], [City], [PostalCode], [Country] From [Customers]"
        updatecommand="Update Customers SET CompanyName=@CompanyName, Address=@Address, City=@City, PostalCode=@PostalCode, Country=@Country WHERE (CustomerID = @CustomerID)"
        deletecommand="Delete from Customers where CustomerID = @CustomerID"
        connectionstring="<%$ ConnectionStrings:NorthWindConnectionString%>"
        runat="server">
      </asp:sqldatasource>

    </form>
  </body>
</html>



Windows Vista, Windows XP SP2, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP Starter Edition, Windows Server 2003, Windows Server 2000 SP4, Windows Millennium Edition, Windows 98

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0, 2.0
Anzeigen: