War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

WebReference-Klasse

Beschreibt einen Verweis auf eine Auflistung von XML-Webdiensten.

System.Object
  System.Web.Services.Description.WebReference

Namespace:  System.Web.Services.Description
Assembly:  System.Web.Services (in System.Web.Services.dll)

public sealed class WebReference

Der WebReference-Typ macht die folgenden Member verfügbar.

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeWebReference(DiscoveryClientDocumentCollection, CodeNamespace)Initialisiert eine neue Instanz der WebReference-Klasse mit der angegebenen Beschreibungsdokumentauflistung und dem angegebenen Proxycodenamespace.
Öffentliche MethodeWebReference(DiscoveryClientDocumentCollection, CodeNamespace, String, String)Initialisiert eine neue Instanz der WebReference-Klasse mit den angegebenen Daten.
Öffentliche MethodeWebReference(DiscoveryClientDocumentCollection, CodeNamespace, String, String, String)Initialisiert eine neue Instanz der WebReference-Klasse mit den angegebenen Daten.
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliche EigenschaftAppSettingBaseUrlRuft die Basis-URL des Webverweises ab.
Öffentliche EigenschaftAppSettingUrlKeyRuft den URL-Schlüssel des Webverweises ab.
Öffentliche EigenschaftDocumentsRuft die Auflistung der diesem Webverweis zugeordneten Beschreibungsdokumente ab.
Öffentliche EigenschaftProtocolNameRuft das dem Webverweis zugeordnete Protokoll ab oder legt dieses fest.
Öffentliche EigenschaftProxyCodeRuft den dem Webverweis zugeordneten Codenamespace ab.
Öffentliche EigenschaftValidationWarningsRuft eine Auflistung der beim Validieren der Beschreibungsdokumente generierten Warnungen ab.
Öffentliche EigenschaftWarningsRuft eine Auflistung der beim Importieren von WSDL-Dienstbeschreibungsdokumenten (Web Services Description Language) generierten Warnungen ab.
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeEquals(Object)Bestimmt, ob das angegebene Objekt mit dem aktuellen Objekt identisch ist. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetHashCodeFungiert als die Standardhashfunktion. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetTypeRuft den Type der aktuellen Instanz ab. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeToStringGibt eine Zeichenfolge zurück, die das aktuelle Objekt darstellt. (Von Object geerbt.)
Zum Seitenanfang

Ein WebReference-Objekt wird zum Übergeben von Informationen über eine Gruppe von Webdiensten an die statische GenerateWebReferences-Methode der ServiceDescriptionImporter-Klasse verwendet.

Im folgenden Codebeispiel wird die Verwendung dieser Klasse veranschaulicht.


using System;
using System.CodeDom;
using System.CodeDom.Compiler;
using System.Security.Permissions;
using System.Web.Services;
using System.Web.Services.Description;
using System.Web.Services.Discovery;
using System.Xml;
using System.Xml.Serialization;

class Test
{

    [SecurityPermissionAttribute(SecurityAction.Demand, Unrestricted=true)]
    static void Run(){

   // Get a WSDL file describing a service.
        ServiceDescription description = ServiceDescription.Read("DataTypes_CS.wsdl");

    // Initialize a service description importer.
    ServiceDescriptionImporter importer = new ServiceDescriptionImporter();
    importer.ProtocolName = "Soap12";  // Use SOAP 1.2.
    importer.AddServiceDescription(description,null,null);

    // Report on the service descriptions.
    Console.WriteLine("Importing {0} service descriptions with {1} associated schemas.",
                      importer.ServiceDescriptions.Count, importer.Schemas.Count);

    // Generate a proxy client.
    importer.Style = ServiceDescriptionImportStyle.Client;

    // Generate properties to represent primitive values.
    importer.CodeGenerationOptions = System.Xml.Serialization.CodeGenerationOptions.GenerateProperties;

    // Initialize a Code-DOM tree into which we will import the service.
    CodeNamespace nmspace = new CodeNamespace();
    CodeCompileUnit unit1 = new CodeCompileUnit();
    unit1.Namespaces.Add(nmspace);

    // Import the service into the Code-DOM tree. This creates proxy code
    // that uses the service.
    ServiceDescriptionImportWarnings warning = importer.Import(nmspace, unit1);

    if (warning == 0)
    {
        // Generate and print the proxy code in C#.
        CodeDomProvider provider1 = CodeDomProvider.CreateProvider("CSharp");
        provider1.GenerateCodeFromCompileUnit(unit1, Console.Out, new CodeGeneratorOptions());
    }
    else
    {
        // Print an error message.
        Console.WriteLine("Warning: " + warning); 
    }


        string url = "AddNumbers.wsdl";

        // Read in a WSDL service description.
        XmlTextReader reader = new XmlTextReader(url);
        ServiceDescription wsdl = ServiceDescription.Read(reader);

        // Create a WSDL collection.
        DiscoveryClientDocumentCollection wsdlCollection = new DiscoveryClientDocumentCollection();
        wsdlCollection.Add(url, wsdl);

        // Create a namespace and a unit for compilation.
        CodeNamespace space = new CodeNamespace();
        CodeCompileUnit unit = new CodeCompileUnit();
        unit.Namespaces.Add(space);

        // Create a web referernce using the WSDL collection.
        WebReference reference = new WebReference(wsdlCollection, space);
        reference.ProtocolName = "Soap12";

        // Print some information about the web reference.
        Console.WriteLine("Base Url = {0}", reference.AppSettingBaseUrl);
        Console.WriteLine("Url Key = {0}", reference.AppSettingUrlKey);
        Console.WriteLine("Documents = {0}", reference.Documents.Count);

        // Create a web reference collection.
        WebReferenceCollection references = new WebReferenceCollection();
        references.Add(reference);

        // Compile a proxy client and print out the code. 
        CodeDomProvider provider = CodeDomProvider.CreateProvider("CSharp");
        WebReferenceOptions options = new WebReferenceOptions();
        options.Style = ServiceDescriptionImportStyle.Client;
        options.CodeGenerationOptions = CodeGenerationOptions.GenerateNewAsync;
        ServiceDescriptionImporter.GenerateWebReferences(
            references,
            provider,
            unit,
            options        
        );
        provider.GenerateCodeFromCompileUnit(unit, Console.Out, new CodeGeneratorOptions() );          

    }

    static void Main ()
    {

        Test.Run();


    }
}


.NET Framework

Unterstützt in: 4.5.2, 4.5.1, 4.5, 4, 3.5, 3.0, 2.0

.NET Framework Client Profile

Unterstützt in: 4, 3.5 SP1

Windows Phone 8.1, Windows Phone 8, Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 8, Windows Server 2012, Windows 7, Windows Vista SP2, Windows Server 2008 (Server Core-Rolle wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core-Rolle wird mit SP1 oder höher unterstützt; Itanium wird nicht unterstützt)

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft