Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

DecoderFallback-Klasse

Aktualisiert: November 2007

Stellt einen als Fallback bezeichneten Fehlerbehandlungsmechanismus für eine codierte Eingabebytefolge bereit, die nicht in ein Ausgabezeichen konvertiert werden kann.

Namespace:  System.Text
Assembly:  mscorlib (in mscorlib.dll)

[SerializableAttribute]
public abstract class DecoderFallback
/** @attribute SerializableAttribute */ 
public abstract class DecoderFallback
public abstract class DecoderFallback

Eine Codierung weist ein Unicode-Zeichen einer codierten Bytefolge zu, die anschließend auf einen physischen Datenträger, z. B. eine Festplatte, oder über eine Kommunikationsverbindung übertragen wird. Zeichen können auf verschiedene Weise zugeordnet werden, und eine bestimmte Codierung wird durch einen von der Encoding-Klasse abgeleiteten Typ dargestellt. Konkret heißt dies, die GetBytes-Methode des Codierungstyps codiert ein Zeichen in eine Bytefolge, und die GetChars-Methode decodiert eine Bytefolge in ein Zeichen.

Ein Decodierungsvorgang kann fehlschlagen, wenn die Eingabebytefolge nicht zugeordnet werden kann. Ein ASCIIEncoding-Objekt kann beispielsweise keine Bytefolge decodieren, die ein Zeichen mit einem Codepunktwert außerhalb des Bereichs U+0000 bis U+007F ergibt.

Wenn eine Codier- oder Decodierkonvertierung nicht ausgeführt werden kann, stellt .NET Framework den als Fallback bezeichneten Fehlerbehandlungsmechanismus bereit. Die Anwendung kann die vordefinierten Encoder- und Decoderfallbacks von .NET Framework verwenden, aber auch einen benutzerdefinierten Encoderfallback erstellen, der von der EncoderFallback-Klasse und der EncoderFallbackBuffer-Klasse abgeleitet wird, bzw. einen benutzerdefinierten Decoderfallback, der von der DecoderFallback-Klasse und der DecoderFallbackBuffer-Klasse abgeleitet wird.

In .NET Framework stehen zwei Klassen bereit, die unterschiedliche Fallbackstrategien zur Behandlung von Fehlern bei Codierungskonvertierungen implementieren. Die DecoderReplacementFallback-Klasse ersetzt eine Zeichenfolge, die anstelle der nicht konvertierbaren Eingabebytefolge angegeben wird. Nach Ausgabe der Ersatzzeichenfolge wird die Konvertierung des verbliebenen Teils der Eingabe fortgesetzt. Die DecoderExceptionFallback-Klasse hingegen löst eine DecoderFallbackException aus, wenn eine ungültige Bytefolge festgestellt wird.

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Windows Vista, Windows XP SP2, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP Starter Edition, Windows Server 2003, Windows Server 2000 SP4, Windows Millennium Edition, Windows 98

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0, 2.0
Anzeigen: