Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

VARFLAGS-Enumeration

Hinweis: Diese Enumeration ist neu in .NET Framework, Version 2.0.

Gibt die Konstanten an, die die Eigenschaften einer Variablen definieren.

Diese Enumeration verfügt über ein FlagsAttribute -Attribut, das die bitweise Kombination der Memberwerte zulässt.

Namespace: System.Runtime.InteropServices.ComTypes
Assembly: mscorlib (in mscorlib.dll)

[SerializableAttribute] 
[FlagsAttribute] 
public enum VARFLAGS : short
/** @attribute SerializableAttribute() */ 
/** @attribute FlagsAttribute() */ 
public enum VARFLAGS
SerializableAttribute 
FlagsAttribute 
public enum VARFLAGS

 MembernameBeschreibung
VARFLAG_FBINDABLEDie Variable unterstützt die Datenbindung. 
VARFLAG_FDEFAULTBINDDie Variable ist die einzelne Eigenschaft, die das Objekt am besten darstellt. Nur eine Variable in den Typinformationen kann über dieses Attribut verfügen. 
VARFLAG_FDEFAULTCOLLELEMLässt eine Optimierung zu, bei der der Compiler im Typ "abc" nach dem Member "xyz" sucht. Wenn ein solcher Member gefunden und als Accessorfunktion für ein Element der Standardauflistung markiert wird, wird ein Aufruf dieser Memberfunktion generiert. Zulässig für Member an Dispatchschnittstellen und Schnittstellen, nicht zulässig für Module. 
VARFLAG_FDISPLAYBINDDie dem Benutzer als bindbar angezeigte Variable. VARFLAG_FBINDABLE muss ebenfalls festgelegt werden. 
VARFLAG_FHIDDENDie Variable darf dem Benutzer nicht in einem Browser angezeigt werden, obwohl sie vorhanden und bindbar ist. 
VARFLAG_FIMMEDIATEBINDDie Variable wird als einzelne Eigenschaft zugeordnet, die gebunden werden kann. 
VARFLAG_FNONBROWSABLEDie Variable wird in einem Objektbrowser, jedoch nicht in einem Eigenschaftenbrowser angezeigt. 
VARFLAG_FREADONLYZuweisungen zur Variablen sollten nicht zulässig sein. 
VARFLAG_FREPLACEABLEMarkiert die Schnittstelle als Schnittstelle mit Standardverhalten. 
VARFLAG_FREQUESTEDITBei Festlegung hat jeder Versuch einer direkten Änderung der Eigenschaft einen Aufruf von IPropertyNotifySink::OnRequestEdit zur Folge. Die Implementierung von OnRequestEdit bestimmt, ob die Änderung angenommen wird. 
VARFLAG_FRESTRICTEDDer Zugriff auf die Variable durch Makrosprachen darf nicht möglich sein. Dieses Flag ist für Variablen auf Systemebene oder für Variablen bestimmt, die von Typbrowsern nicht angezeigt werden sollen. 
VARFLAG_FSOURCEDie Variable gibt ein Objekt zurück, das eine Ereignisquelle ist. 
VARFLAG_FUIDEFAULTDie Variable ist die Standardanzeige auf der Benutzeroberfläche. 

Weitere Informationen zu VARFLAGS finden Sie in der MSDN Library.

Windows 98, Windows 2000 SP4, Windows Millennium Edition, Windows Server 2003, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP SP2, Windows XP Starter Edition

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen.

.NET Framework

Unterstützt in: 2.0
Anzeigen: