Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

DESCKIND-Enumeration

Gibt die Typbeschreibung an, an die gebunden wird.

Namespace: System.Runtime.InteropServices.ComTypes
Assembly: mscorlib (in mscorlib.dll)

[SerializableAttribute] 
public enum DESCKIND
/** @attribute SerializableAttribute() */ 
public enum DESCKIND
SerializableAttribute 
public enum DESCKIND

 MembernameBeschreibung
DESCKIND_FUNCDESCGibt an, dass eine FUNCDESC-Struktur zurückgegeben wurde. 
DESCKIND_IMPLICITAPPOBJGibt an, dass ein IMPLICITAPPOBJ zurückgegeben wurde. 
DESCKIND_MAXGibt eine Markierung für das Ende der Enumeration an. 
DESCKIND_NONEGibt an, dass keine Übereinstimmung gefunden wurde. 
DESCKIND_TYPECOMPGibt an, dass ein TYPECOMP zurückgegeben wurde. 
DESCKIND_VARDESCGibt an, dass ein VARDESC zurückgegeben wurde. 

Weitere Informationen über die DESCKIND-Enumeration finden Sie in der MSDN Library.

Die Common Language Runtime löst eine Ausnahme aus, wenn eine COM-Methode in systemeigenem Code ein HRESULT zurückgibt. Weitere Informationen finden Sie unter Gewusst wie: Zuordnen von HRESULTs und Ausnahmen.

Windows 98, Windows Server 2000 SP4, Windows Millennium Edition, Windows Server 2003, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP SP2, Windows XP Starter Edition

Microsoft .NET Framework 3.0 wird unter Windows Vista, Microsoft Windows XP SP2 und Windows Server 2003 SP1 unterstützt.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.0, 2.0
Anzeigen: