Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

ValidationResult-Struktur

Stellt ein zusammengeführtes PrintTicket dar, dessen Anwendbarkeit gewährleistet ist. Zusätzlich wird ein Bericht zu allen Einstellungen bereitgestellt, die geändert werden mussten, um die Anwendbarkeit sicherzustellen.

Namespace:  System.Printing
Assembly:  ReachFramework (in ReachFramework.dll)

[ComVisibleAttribute(false)]
public struct ValidationResult

Der ValidationResult-Typ macht die folgenden Member verfügbar.

  NameBeschreibung
Öffentliche EigenschaftConflictStatusRuft einen Wert ab, der angibt, ob ein Konflikt zwischen den unterstützten Funktionen des Druckers und den Funktionen aufgetreten ist, die anfänglich in dem aus beiden PrintTickets zusammengeführten Ticket enthalten waren.
Öffentliche EigenschaftValidatedPrintTicketRuft ein PrintTicket-Objekt ab, das das Ergebnis aus der Zusammenführung zweier PrintTicket-Objekte ist. Sofern erforderlich, wurde das Objekt angepasst, um die Anwendbarkeit sicherzustellen.
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeEqualsBestimmt, ob die angegebene ValidationResult und die aktuelle ValidationResult gleich sind. (Überschreibt ValueType.Equals(Object).)
Öffentliche MethodeGetHashCodeRuft den zugeordneten Hash des ValidationResult, des PrintTicket und des Druckdatenstroms ab. (Überschreibt ValueType.GetHashCode().)
Öffentliche MethodeGetTypeRuft den Type der aktuellen Instanz ab. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeToStringGibt den voll qualifizierten Typnamen dieser Instanz zurück. (Von ValueType geerbt.)
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentlicher OperatorStatischer MemberEqualityBestimmt, ob die angegebenen ValidationResult-Objekte gleich sind.
Öffentlicher OperatorStatischer MemberInequalityBestimmt, ob die angegebenen ValidationResult-Objekte ungleich sind.
Zum Seitenanfang

Wenn das anfängliche PrintTicket Funktionen beinhaltet, die vom Drucker nicht unterstützt werden, behebt der Druckertreiber diese Konflikte, um die Anwendbarkeit des resultierenden Drucktickets sicherzustellen.

Im folgenden Beispiel wird veranschaulicht, wie die Werte dieses Typs beim Zusammenführen von zwei Drucktickets verwendet werden.


/// <summary>
/// Changes the user-default PrintTicket setting of the specified print queue.
/// </summary>
/// <param name="queue">the printer whose user-default PrintTicket setting needs to be changed</param>
static private void ChangePrintTicketSetting(PrintQueue queue)
{
    //
    // Obtain the printer's PrintCapabilities so we can determine whether or not
    // duplexing printing is supported by the printer.
    //
    PrintCapabilities printcap = queue.GetPrintCapabilities();

    //
    // The printer's duplexing capability is returned as a read-only collection of duplexing options
    // that can be supported by the printer. If the collection returned contains the duplexing
    // option we want to set, it means the duplexing option we want to set is supported by the printer,
    // so we can make the user-default PrintTicket setting change.
    //
    if (printcap.DuplexingCapability.Contains(Duplexing.TwoSidedLongEdge))
    {
        //
        // To change the user-default PrintTicket, we can first create a delta PrintTicket with
        // the new duplexing setting.
        //
        PrintTicket deltaTicket = new PrintTicket();
        deltaTicket.Duplexing = Duplexing.TwoSidedLongEdge;

        //
        // Then merge the delta PrintTicket onto the printer's current user-default PrintTicket,
        // and validate the merged PrintTicket to get the new PrintTicket we want to set as the
        // printer's new user-default PrintTicket.
        //
        ValidationResult result = queue.MergeAndValidatePrintTicket(queue.UserPrintTicket, deltaTicket);

        //
        // The duplexing option we want to set could be constrained by other PrintTicket settings
        // or device settings. We can check the validated merged PrintTicket to see whether the
        // the validation process has kept the duplexing option we want to set unchanged.
        //
        if (result.ValidatedPrintTicket.Duplexing == Duplexing.TwoSidedLongEdge)
        {
            //
            // Set the printer's user-default PrintTicket and commit the set operation.
            //
            queue.UserPrintTicket = result.ValidatedPrintTicket;
            queue.Commit();
            Console.WriteLine("PrintTicket new duplexing setting is set on '{0}'.", queue.FullName);
        }
        else
        {
            //
            // The duplexing option we want to set has been changed by the validation process
            // when it was resolving setting constraints.
            //
            Console.WriteLine("PrintTicket new duplexing setting is constrained on '{0}'.", queue.FullName);
        }
    }
    else
    {
        //
        // If the printer doesn't support the duplexing option we want to set, skip it.
        //
        Console.WriteLine("PrintTicket new duplexing setting is not supported on '{0}'.", queue.FullName);
    }
}


.NET Framework

Unterstützt in: 4.5.2, 4.5.1, 4.5, 4, 3.5, 3.0

.NET Framework Client Profile

Unterstützt in: 4, 3.5 SP1

Windows Phone 8.1, Windows Phone 8, Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 8, Windows Server 2012, Windows 7, Windows Vista SP2, Windows Server 2008 (Server Core-Rolle wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core-Rolle wird mit SP1 oder höher unterstützt; Itanium wird nicht unterstützt)

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft