Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Peer-Klasse

Aktualisiert: November 2007

Diese Klasse stellt einen Remotepeer dar.

Namespace:  System.Net.PeerToPeer.Collaboration
Assembly:  System.Net (in System.Net.dll)

[SerializableAttribute]
public abstract class Peer : IDisposable, 
	IEquatable<Peer>, ISerializable
/** @attribute SerializableAttribute */ 
public abstract class Peer implements IDisposable, 
	IEquatable<Peer>, ISerializable
public abstract class Peer implements IDisposable, IEquatable<Peer>, ISerializable

Der Zweck der abstrakten Peer-Klasse ist die Bereitstellung einer allgemeinen Basisklassendefinition, die von abgeleiteten Klassen, z. B. PeerNearMe und PeerContact, gemeinsam verwendet werden kann. Da sie abstrakt ist, kann sie nicht direkt erstellt werden. Entwickler sollten stattdessen die Unterklassen PeerNearMe oder PeerContact verwenden.

Kontakt, Peer, Remotepeer, PeerNearMe, LocalContact und PeerContact sind synonyme Begriffe, die kontextabhängig verwendet werden.

"Aufrufender Peer" und "Remotepeer" werden i. d. R. synonym verwendet. Eine Anwendung, die eine angegebene Methode aufruft, wird nicht als aufrufender Peer bezeichnet.

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Windows Vista

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5
Anzeigen: