Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

CultureInfo.GetConsoleFallbackUICulture-Methode

Hinweis: Diese Methode ist neu in .NET Framework, Version 2.0.

Ruft im Falle einer ungeeigneten Standard-GUI-Kultur eine alternative Kultur der Benutzeroberfläche für Konsolenanwendungen auf.

Namespace: System.Globalization
Assembly: mscorlib (in mscorlib.dll)

[ComVisibleAttribute(false)] 
public CultureInfo GetConsoleFallbackUICulture ()
/** @attribute ComVisibleAttribute(false) */ 
public CultureInfo GetConsoleFallbackUICulture ()
ComVisibleAttribute(false) 
public function GetConsoleFallbackUICulture () : CultureInfo

Rückgabewert

Eine alternative neutrale Kultur, die zum Lesen und Anzeigen von Texten in der Konsole verwendet wird.

Sprachen wie Arabisch, Hebräisch, Farsi, Urdu und Syrisch basieren auf bidirektionalem Text. Bidirektionale Sprachen werden von Windows-Anwendungen unterstützt, die eine grafische Benutzeroberfläche verwenden. Allerdings werden bidirektionale Sprachen nicht von Konsolenanwendungen unterstützt, die mit der textbasierten Benutzeroberfläche der Betriebssystemkonsole arbeiten. Demzufolge wird von der Anwendung auf dem Konsolenbildschirm nur ein unlesbarer Text angezeigt, wenn ein Entwickler eine Konsolenanwendung in die arabische oder hebräische Sprache lokalisiert.

Die Benutzeroberflächenkultur gibt die von einer Anwendung benötigten Ressourcen an, um Benutzereingaben und -ausgaben zu unterstützen. In der Standardeinstellung entspricht sie der Kultur des Betriebssystems. Zum Beispiel gibt die CultureInfo.CurrentUICulture-Eigenschaft für ein arabisches Betriebssystem eine arabische Kultur zurück. Mithilfe der GetConsoleFallbackUICulture-Methode kann eine neutrale Kultur abgerufen werden, die für die Benutzeroberfläche einer Konsolenanwendung geeignet ist. Nachdem Sie die Fallback-UI-Kultur abgerufen haben, weisen Sie sie der aktuellen UI-Kultur des aktuellen Threads zu. Weitere Informationen finden Sie im Unterthema zum expliziten Festlegen der CurrentUICulture-Eigenschaft des Themas Verwenden der CurrentUICulture-Eigenschaft.

In der folgenden Tabelle werden einige Kulturen und deren entsprechende Fallbackkulturen der Benutzeroberfläche aufgelistet.

Kulturname

Kulturname auf Deutsch

Fallbackkultur der Benutzeroberfläche

ar-DZ

Algerien

fr

ar-BH

Bahrain

en

ar-IQ

Irak

en

ar-JO

Jordanien

en

ar-KW

Kuwait

en

ar-LB

Libanon

en

ar-LY

Libyen

en

ar-MA

Marokko

fr

ar-OM

Oman

en

ar-QA

Katar

en

ar-SA

Saudi-Arabien

en

ar-SY

Syrien

en

ar-TN

Tunesien

fr

ar-AE

Vereinigte Arabische Emirate

en

ar-YE

Jemen

en

ar

(neutrales Arabisch)

en

he-IL

(Hebräisch/Israel)

en

he

(neutrales Hebräisch)

en

Im folgenden Codebeispiel wird die einem Kulturobjekt zugeordnete Fallbackkultur einer Benutzeroberfläche angezeigt.

// This example demonstrates the GetConsoleFallbackUICulture() method
using System;
using System.Globalization;

class Sample 
{
    public static void Main() 
    {
    CultureInfo ci = new CultureInfo("ar-DZ");
    Console.WriteLine("Culture name: . . . . . . . . . {0}", ci.Name);
    Console.WriteLine("Console fallback UI culture:. . {0}",
                       ci.GetConsoleFallbackUICulture().Name);
    }
}
/*
This code example produces the following results:

Culture name: . . . . . . . . . ar-DZ
Console fallback UI culture:. . fr

*/

Windows 98, Windows 2000 SP4, Windows Millennium Edition, Windows Server 2003, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP SP2, Windows XP Starter Edition

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen.

.NET Framework

Unterstützt in: 2.0
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft