Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

IDeviceContext-Schnittstelle

Aktualisiert: November 2007

Definiert Methoden zum Abrufen und Freigeben eines vorhandenen Handles für einen Windows-Gerätekontext.

Namespace:  System.Drawing
Assembly:  System.Drawing (in System.Drawing.dll)

public interface IDeviceContext : IDisposable
public interface IDeviceContext extends IDisposable
public interface IDeviceContext extends IDisposable

Ein Gerätekontext definiert das Grafikobjekt zum Zeichnen auf einem Windows-basierten Gerät. Ein Beispiel für eine Klasse, die die IDeviceContext-Schnittstelle implementiert, ist die Graphics-Klasse.

Windows Vista, Windows XP SP2, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP Starter Edition, Windows Server 2003, Windows Server 2000 SP4, Windows Millennium Edition, Windows 98

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0, 2.0
Anzeigen: