Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

DirectorySearcher-Klasse

Führt Abfragen in Active Directory-Domänendiensten durch.

System.Object
  System.MarshalByRefObject
    System.ComponentModel.Component
      System.DirectoryServices.DirectorySearcher

Namespace:  System.DirectoryServices
Assembly:  System.DirectoryServices (in System.DirectoryServices.dll)

[DSDescriptionAttribute("DirectorySearcherDesc")]
[DirectoryServicesPermissionAttribute(SecurityAction.LinkDemand, Unrestricted = true)]
public class DirectorySearcher : Component

Der DirectorySearcher-Typ macht die folgenden Member verfügbar.

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeDirectorySearcher()Initialisiert eine neue Instanz der DirectorySearcher-Klasse mit Standardwerten.
Öffentliche MethodeDirectorySearcher(DirectoryEntry)Initialisiert eine neue Instanz der DirectorySearcher-Klasse unter Verwendung der angegebenen Stammsuche.
Öffentliche MethodeDirectorySearcher(String)Initialisiert eine neue Instanz der DirectorySearcher-Klasse mit dem angegebenen Suchfilter.
Öffentliche MethodeDirectorySearcher(DirectoryEntry, String)Initialisiert eine neue Instanz der DirectorySearcher-Klasse mit der angegebenen Stammsuche und dem angegebenen Suchfilter.
Öffentliche MethodeDirectorySearcher(String, String[])Initialisiert eine neue Instanz der DirectorySearcher-Klasse mit dem angegebenen Suchfilter und den abzurufenden Eigenschaften.
Öffentliche MethodeDirectorySearcher(DirectoryEntry, String, String[])Initialisiert eine neue Instanz der DirectorySearcher-Klasse mit der angegebenen Stammsuche, dem angegebenen Suchfilter und den abzurufenden Eigenschaften.
Öffentliche MethodeDirectorySearcher(String, String[], SearchScope)Initialisiert eine neue Instanz der DirectorySearcher-Klasse mit dem angegebenen Suchfilter, den abzurufenden Eigenschaften und dem Suchbereich.
Öffentliche MethodeDirectorySearcher(DirectoryEntry, String, String[], SearchScope)Initialisiert eine neue Instanz der DirectorySearcher-Klasse mit der angegebenen Stammsuche, dem angegebenen Suchfilter, den abzurufenden Eigenschaften und dem Suchbereich.
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliche EigenschaftAsynchronousRuft einen Wert ab, der angibt, ob die Suche asynchron ausgeführt wird, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftAttributeScopeQueryRuft den LDAP-Anzeigenamen des Attributs für den Distinguished Name auf, in dem gesucht werden soll, oder legt diesen fest. Für diesen Suchtyp kann nur ein Attribut verwendet werden.
Öffentliche EigenschaftCacheResultsRuft einen Wert ab, der angibt, ob das Ergebnis im Cache des Clientcomputers gespeichert wird, oder legt diesen fest.
Geschützte EigenschaftCanRaiseEventsRuft einen Wert ab, der angibt, ob die Komponente ein Ereignis auslösen kann. (Von Component geerbt.)
Öffentliche EigenschaftClientTimeoutRuft die Höchstdauer ab, die der Client auf die Rückgabe von Ergebnissen durch den Server wartet, oder legt diese fest. Wenn der Server nicht innerhalb dieser Zeitspanne antwortet, wird die Suche ohne Rückgabe von Ergebnissen abgebrochen.
Öffentliche EigenschaftContainerRuft den IContainer ab, der die Component enthält. (Von Component geerbt.)
Öffentliche EigenschaftDerefAliasRuft einen Wert ab, der angibt, wie die Aliase von Objekten, die bei einer Suche gefunden wurden, aufgelöst werden sollen, oder legt diesen fest.
Geschützte EigenschaftDesignModeRuft einen Wert ab, der angibt, ob sich Component gegenwärtig im Entwurfsmodus befindet. (Von Component geerbt.)
Öffentliche EigenschaftDirectorySynchronizationRuft ein Objekt ab, welches das bei der Suche zu verwendende Verzeichnissynchronisierungs-Steuerelement darstellt, oder legt dieses fest.
Geschützte EigenschaftEventsRuft die Liste der Ereignishandler ab, die dieser Component angefügt sind. (Von Component geerbt.)
Öffentliche EigenschaftExtendedDNRuft einen Wert ab, der das Format der Distinguished Names angibt, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftFilterRuft einen Wert ab, der das Format der Filterzeichenfolge für LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) angibt, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftPageSizeRuft einen Wert ab, der die Seitengröße für eine ausgelagerte Suche angibt, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftPropertiesToLoadRuft einen Wert ab, der die Liste der während des Suchvorgangs abzurufenden Eigenschaften angibt.
Öffentliche EigenschaftPropertyNamesOnlyRuft einen Wert ab, der angibt, ob die Suche nur die Namen der Attribute abruft, denen Werte zugewiesen sind, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftReferralChasingRuft einen Wert ab, der angibt, wie Referenzen ausgewertet werden, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftSearchRootRuft einen Wert ab, der den Knoten in der Active Directory-Domänendienste-Hierarchie angibt, bei dem die Suche beginnt, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftSearchScopeRuft einen Wert für den vom Server überwachten Suchbereich ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftSecurityMasksRuft einen Wert ab, der angibt, welche Sicherheitszugriffsinformationen für die angegebenen Attribute von der Suche zurückgegeben werden sollen, oder legt diesen Wert fest.
Öffentliche EigenschaftServerPageTimeLimitRuft einen Wert ab, der die maximale Zeitdauer angibt, die der Server nach einer einzelnen Seite mit Ergebnissen suchen soll, oder legt diesen Wert fest. Dies ist jedoch nicht mit der Zeitbegrenzung für den gesamten Suchvorgang gleichzusetzen.
Öffentliche EigenschaftServerTimeLimitDie ServerTimeLimit-Eigenschaft ruft einen Wert ab, der die maximale Zeitdauer angibt, die der Server für die Suche aufwenden soll, oder legt diesen fest. Bei Erreichen der Zeitbegrenzung werden nur die bis zu diesem Zeitpunkt gefundenen Einträge zurückgegeben.
Öffentliche EigenschaftSiteRuft die ISite der Component ab oder legt diese fest. (Von Component geerbt.)
Öffentliche EigenschaftSizeLimitRuft einen Wert ab, der die vom Server in einer Suche zurückgegebene maximale Anzahl von Objekten angibt, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftSortRuft einen Wert ab, der die Eigenschaft angibt, nach der die Ergebnisse sortiert werden, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftTombstoneRuft einen Wert ab, der angibt, ob bei der Suche auch gelöschte Objekte, die mit den Suchfilterkriterien übereinstimmen, zurückgegeben werden sollen, oder legt diesen Wert fest.
Öffentliche EigenschaftVirtualListViewRuft einen Wert ab, der die Suchoptionen für virtuelle Listenansichten angibt, oder legt diesen fest.
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeCreateObjRefErstellt ein Objekt mit allen relevanten Informationen, die zum Generieren eines Proxys für die Kommunikation mit einem Remoteobjekt erforderlich sind. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Öffentliche MethodeDispose() Gibt alle von Component verwendeten Ressourcen frei. (Von Component geerbt.)
Geschützte MethodeDispose(Boolean)Gibt die vom DirectorySearcher-Objekt verwendeten verwalteten Ressourcen und optional auch die nicht verwalteten Ressourcen frei. (Überschreibt Component.Dispose(Boolean).)
Öffentliche MethodeEquals(Object)Bestimmt, ob das angegebene Objekt mit dem aktuellen Objekt identisch ist. (Von Object geerbt.)
Geschützte MethodeFinalize Gibt nicht verwaltete Ressourcen frei und führt andere Bereinigungsvorgänge durch, bevor die Component durch den Garbage Collector entfernt wird. (Von Component geerbt.)
Öffentliche MethodeFindAllFührt die Suche aus und gibt eine Auflistung der gefundenen Einträge zurück.
Öffentliche MethodeFindOneFührt die Suche aus und gibt nur den ersten gefundenen Eintrag zurück.
Öffentliche MethodeGetHashCodeFungiert als die Standardhashfunktion. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetLifetimeServiceRuft das aktuelle Lebensdauerdienstobjekt ab, das die Lebensdauerrichtlinien für diese Instanz steuert. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Geschützte MethodeGetServiceGibt ein Objekt zurück, das einen von der Component oder von deren Container bereitgestellten Dienst darstellt. (Von Component geerbt.)
Öffentliche MethodeGetTypeRuft den Type der aktuellen Instanz ab. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeInitializeLifetimeServiceRuft ein Lebensdauerdienstobjekt ab, mit dem die Lebensdauerrichtlinien für diese Instanz gesteuert werden können. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Geschützte MethodeMemberwiseClone()Erstellt eine flache Kopie des aktuellen Object. (Von Object geerbt.)
Geschützte MethodeMemberwiseClone(Boolean)Erstellt eine flache Kopie des aktuellen MarshalByRefObject-Objekts. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Öffentliche MethodeToString Gibt einen String zurück, der den Namen dieser Componente enthält, sofern vorhanden. Diese Methode sollte nicht überschrieben werden. (Von Component geerbt.)
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliches EreignisDisposed Wird ausgelöst, wenn die Komponente durch einen Aufruf der Dispose-Methode freigegeben wird. (Von Component geerbt.)
Zum Seitenanfang

Verwenden Sie ein DirectorySearcher-Objekt, um Abfragen in einer Active Directory-Domänendienste-Hierarchie mithilfe von LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) zu suchen und durchzuführen. LDAP ist der einzige vom System gelieferte ADSI-Provider (Active Directory Service Interfaces), der das Durchsuchen von Verzeichnissen unterstützt. Ein Administrator kann in der Hierarchie befindliche Objekte erstellen, ändern oder löschen. Weitere Informationen finden Sie unter Using System.DirectoryServices.

Wenn Sie eine Instanz von DirectorySearcher erstellen, geben Sie das abzurufende Stammverzeichnis und eine optionale Liste abzurufender Eigenschaften an. Mit der SearchRoot-Eigenschaft können Sie zusätzliche Eigenschaften festlegen, um die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Führen Sie eine Zwischenspeicherung der Suchergebnisse auf dem lokalen Computer durch. Legen Sie die CacheResults-Eigenschaft auf true fest, um Verzeichnisinformationen auf dem lokalen Computer zu speichern. Aktualisierungen werden in diesem lokalen Cache durchgeführt und nur in Active Directory-Domänendienste übernommen, wenn die DirectoryEntry.CommitChanges-Methode aufgerufen wird.

  • Geben Sie mithilfe der ServerTimeLimit-Eigenschaft an, wie lange gesucht werden soll.

  • Rufen Sie nur Attributnamen ab. Legen Sie die PropertyNamesOnly-Eigenschaft auf true fest, um nur die Namen der Attribute mit zugewiesenen Werten abzurufen.

  • Führen Sie eine ausgelagerte Suche aus. Legen Sie die PageSize-Eigenschaft fest, und geben Sie die maximale Anzahl von Objekten an, die bei einer ausgelagerten Suche zurückgegeben werden. Wenn Sie keine ausgelagerte Suche durchführen möchten, legen Sie die PageSize-Eigenschaft auf den Standardwert 0 (null) fest.

  • Geben Sie mithilfe der SizeLimit-Eigenschaft die maximale Anzahl der zurückzugebenden Einträge an. Wenn Sie die SizeLimit-Eigenschaft auf den Standardwert 0 (null) festlegen, ist der vom Server vorgegebene Standard 1000 Einträge.

HinweisHinweis

Wenn die maximale Anzahl der zurückgegebenen Einträge und die Zeitbeschränkungen die auf dem Server festgelegten Begrenzungen überschreiten, überschreiben die Servereinstellungen die Einstellungen der Komponente.

Eine Liste der anfänglichen Eigenschaftswerte für eine Instanz der DirectorySearcher-Klasse finden Sie im DirectorySearcher()-Konstruktor.

HinweisHinweis

Für die Verwendung diese Klasse werden grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Active Directory-Domänendiensten vorausgesetzt. Weitere Informationen finden Sie in der Übersicht über System.DirectoryServices.

.NET Framework

Unterstützt in: 4.5.2, 4.5.1, 4.5, 4, 3.5, 3.0, 2.0, 1.1, 1.0

.NET Framework Client Profile

Unterstützt in: 4, 3.5 SP1

Windows Phone 8.1, Windows Phone 8, Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 8, Windows Server 2012, Windows 7, Windows Vista SP2, Windows Server 2008 (Server Core-Rolle wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core-Rolle wird mit SP1 oder höher unterstützt; Itanium wird nicht unterstützt)

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft