Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

EntityDataReader-Klasse

Liest einen Vorwärtsstream von Zeilen aus einer Datenquelle.

System.Object
  System.MarshalByRefObject
    System.Data.Common.DbDataReader
      System.Data.EntityClient.EntityDataReader

Namespace:  System.Data.EntityClient
Assembly:  System.Data.Entity (in System.Data.Entity.dll)

public class EntityDataReader : DbDataReader, 
	IExtendedDataRecord, IDataRecord

Der EntityDataReader-Typ macht die folgenden Member verfügbar.

  NameBeschreibung
Öffentliche EigenschaftDataRecordInfoRuft DataRecordInfo für diesen IExtendedDataRecord ab.
Öffentliche EigenschaftDepthRuft einen Wert ab, der die Tiefe der Schachtelung für die aktuelle Zeile angibt. (Überschreibt DbDataReader.Depth.)
Öffentliche EigenschaftFieldCountRuft die Anzahl der Spalten in der aktuellen Zeile ab. (Überschreibt DbDataReader.FieldCount.)
Öffentliche EigenschaftHasRowsRuft einen Wert ab, der angibt, ob dieser EntityDataReader eine oder mehrere Zeilen enthält. (Überschreibt DbDataReader.HasRows.)
Öffentliche EigenschaftIsClosedRuft einen Wert ab, der angibt, ob der EntityDataReader geschlossen ist. (Überschreibt DbDataReader.IsClosed.)
Öffentliche EigenschaftItem[Int32]Ruft den Wert der angegebenen Spalte als Instanz von Object ab. (Überschreibt DbDataReader.Item.)
Öffentliche EigenschaftItem[String]Ruft den Wert der angegebenen Spalte als Instanz von Object ab. (Überschreibt DbDataReader.Item.)
Öffentliche EigenschaftRecordsAffectedRuft die Anzahl der durch die Ausführung der SQL-Anweisung geänderten, eingefügten oder gelöschten Zeilen ab. (Überschreibt DbDataReader.RecordsAffected.)
Öffentliche EigenschaftVisibleFieldCountRuft die Anzahl der nicht ausgeblendeten Felder im EntityDataReader ab. (Überschreibt DbDataReader.VisibleFieldCount.)
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeCloseSchließt das EntityDataReader-Objekt. (Überschreibt DbDataReader.Close().)
Öffentliche MethodeCreateObjRefErstellt ein Objekt mit allen relevanten Informationen, die zum Generieren eines Proxys für die Kommunikation mit einem Remoteobjekt erforderlich sind. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Öffentliche MethodeDispose()Gibt alle von der aktuellen Instanz der DbDataReader-Klasse verwendeten Ressourcen frei. (Von DbDataReader geerbt.)
Geschützte MethodeDispose(Boolean)Gibt die Ressourcen frei, die von diesem EntityDataReader behandelt werden, und ruft Close auf. (Überschreibt DbDataReader.Dispose(Boolean).)
Öffentliche MethodeEquals(Object)Bestimmt, ob das angegebene Objekt mit dem aktuellen Objekt identisch ist. (Von Object geerbt.)
Geschützte MethodeFinalize Gibt einem Objekt Gelegenheit, Ressourcen freizugeben und andere Bereinigungen durchzuführen, bevor es von der Garbage Collection freigegeben wird. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetBooleanRuft den Wert der angegebenen Spalte als booleschen Wert ab. (Überschreibt DbDataReader.GetBoolean(Int32).)
Öffentliche MethodeGetByteRuft den Wert der angegebenen Spalte als ein Byte ab. (Überschreibt DbDataReader.GetByte(Int32).)
Öffentliche MethodeGetBytesLiest einen Bytestream aus der angegebenen Spalte beginnend an der durch dataIndex angegebenen Position in den Puffer beginnend an der durch bufferIndex angegebenen Position. (Überschreibt DbDataReader.GetBytes(Int32, Int64, Byte[], Int32, Int32).)
Öffentliche MethodeGetCharRuft den Wert der angegebenen Spalte als ein einzelnes Zeichen ab. (Überschreibt DbDataReader.GetChar(Int32).)
Öffentliche MethodeGetCharsLiest einen Zeichenstream aus der angegebenen Spalte beginnend an der durch dataIndex angegebenen Position in den Puffer beginnend an der durch bufferIndex angegebenen Position. (Überschreibt DbDataReader.GetChars(Int32, Int64, Char[], Int32, Int32).)
Öffentliche MethodeGetDataGibt ein DbDataReader-Objekt für die angeforderte Spaltenordnungszahl zurück. (Von DbDataReader geerbt.)
Öffentliche MethodeGetDataReaderGibt geschachtelte Reader als DbDataReader-Objekte zurück.
Öffentliche MethodeGetDataRecordGibt einen geschachtelten DbDataRecord zurück.
Öffentliche MethodeGetDataTypeNameRuft den Namen des Datentyps der angegebenen Spalte ab. (Überschreibt DbDataReader.GetDataTypeName(Int32).)
Öffentliche MethodeGetDateTimeRuft den Wert der angegebenen Spalte als DateTime-Objekt ab. (Überschreibt DbDataReader.GetDateTime(Int32).)
Geschützte MethodeGetDbDataReaderGibt ein DbDataReader-Objekt für die angeforderte Spaltenordnungszahl zurück, das mit einer anbieterspezifischen Implementierung überschrieben werden kann. (Überschreibt DbDataReader.GetDbDataReader(Int32).)
Öffentliche MethodeGetDecimalRuft den Wert der angegebenen Spalte als Decimal-Objekt ab. (Überschreibt DbDataReader.GetDecimal(Int32).)
Öffentliche MethodeGetDoubleRuft den Wert der angegebenen Spalte als Gleitkommazahl mit doppelter Genauigkeit ab. (Überschreibt DbDataReader.GetDouble(Int32).)
Öffentliche MethodeGetEnumeratorGibt einen IEnumerator zurück, mit dem die Zeilen im Datenreader durchlaufen werden können. (Überschreibt DbDataReader.GetEnumerator().)
Öffentliche MethodeGetFieldTypeRuft den Datentyp der angegebenen Spalte ab. (Überschreibt DbDataReader.GetFieldType(Int32).)
Öffentliche MethodeGetFieldValue<T>Ruft den Wert der angegebenen Spalte asynchron als ein Typ ab. (Von DbDataReader geerbt.)
Öffentliche MethodeGetFieldValueAsync<T>(Int32)Ruft den Wert der angegebenen Spalte asynchron als ein Typ ab. (Von DbDataReader geerbt.)
Öffentliche MethodeGetFieldValueAsync<T>(Int32, CancellationToken)Ruft den Wert der angegebenen Spalte asynchron als ein Typ ab. (Von DbDataReader geerbt.)
Öffentliche MethodeGetFloatRuft den Wert der angegebenen Spalte als Gleitkommazahl mit einfacher Genauigkeit ab. (Überschreibt DbDataReader.GetFloat(Int32).)
Öffentliche MethodeGetGuidRuft den Wert der angegebenen Spalte als global eindeutigen Bezeichner (Globally Unique Identifier, GUID) ab. (Überschreibt DbDataReader.GetGuid(Int32).)
Öffentliche MethodeGetHashCodeFungiert als die Standardhashfunktion. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetInt16Ruft den Wert der angegebenen Spalte als 16-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen ab. (Überschreibt DbDataReader.GetInt16(Int32).)
Öffentliche MethodeGetInt32Ruft den Wert der angegebenen Spalte als 32-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen ab. (Überschreibt DbDataReader.GetInt32(Int32).)
Öffentliche MethodeGetInt64Ruft den Wert der angegebenen Spalte als 64-Bit-Ganzzahl mit Vorzeichen ab. (Überschreibt DbDataReader.GetInt64(Int32).)
Öffentliche MethodeGetLifetimeServiceRuft das aktuelle Lebensdauerdienstobjekt ab, das die Lebensdauerrichtlinien für diese Instanz steuert. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Öffentliche MethodeGetNameRuft den Namen der Spalte anhand der nullbasierten Spaltenordnungszahl ab. (Überschreibt DbDataReader.GetName(Int32).)
Öffentliche MethodeGetOrdinalRuft bei angegebenem Spaltennamen die Ordnungszahl der Spalte ab. (Überschreibt DbDataReader.GetOrdinal(String).)
Öffentliche MethodeGetProviderSpecificFieldTypeGibt den anbieterspezifischen Feldtyp der angegebenen Spalte zurück. (Überschreibt DbDataReader.GetProviderSpecificFieldType(Int32).)
Öffentliche MethodeGetProviderSpecificValueRuft den Wert der angegebenen Spalte als Instanz von Object ab. (Überschreibt DbDataReader.GetProviderSpecificValue(Int32).)
Öffentliche MethodeGetProviderSpecificValuesRuft alle anbieterspezifischen Attributspalten in der Auflistung der aktuellen Zeile ab. (Überschreibt DbDataReader.GetProviderSpecificValues(Object[]).)
Öffentliche MethodeGetSchemaTableGibt eine DataTable zurück, die die Spaltenmetadaten des DbDataReader beschreibt. (Überschreibt DbDataReader.GetSchemaTable().)
Öffentliche MethodeGetStreamRuft Daten als Stream ab. (Von DbDataReader geerbt.)
Öffentliche MethodeGetStringRuft den Wert der angegebenen Spalte als Instanz von String ab. (Überschreibt DbDataReader.GetString(Int32).)
Öffentliche MethodeGetTextReaderRuft Daten als TextReader ab. (Von DbDataReader geerbt.)
Öffentliche MethodeGetTypeRuft den Type der aktuellen Instanz ab. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetValueRuft den Wert der angegebenen Spalte als Instanz von Object ab. (Überschreibt DbDataReader.GetValue(Int32).)
Öffentliche MethodeGetValuesFüllt ein Array von Objekten mit den Spaltenwerten der aktuellen Zeile auf. (Überschreibt DbDataReader.GetValues(Object[]).)
Öffentliche MethodeInitializeLifetimeServiceRuft ein Lebensdauerdienstobjekt ab, mit dem die Lebensdauerrichtlinien für diese Instanz gesteuert werden können. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Öffentliche MethodeIsDBNullRuft einen Wert ab, der angibt, ob die Spalte nicht vorhandene oder fehlende Werte enthält. (Überschreibt DbDataReader.IsDBNull(Int32).)
Öffentliche MethodeIsDBNullAsync(Int32)Eine asynchrone Version von IsDBNull, die einen Wert abruft, der angibt, ob die Spalte nicht vorhandene oder fehlende Werte enthält. (Von DbDataReader geerbt.)
Öffentliche MethodeIsDBNullAsync(Int32, CancellationToken)Eine asynchrone Version von IsDBNull, die einen Wert abruft, der angibt, ob die Spalte nicht vorhandene oder fehlende Werte enthält. Sendet optional eine Benachrichtigung, dass Vorgänge abgebrochen werden sollen. (Von DbDataReader geerbt.)
Geschützte MethodeMemberwiseClone()Erstellt eine flache Kopie des aktuellen Object. (Von Object geerbt.)
Geschützte MethodeMemberwiseClone(Boolean)Erstellt eine flache Kopie des aktuellen MarshalByRefObject-Objekts. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Öffentliche MethodeNextResultSetzt den Reader beim Lesen der Ergebnisse von Batchanweisungen auf das nächste Ergebnis. (Überschreibt DbDataReader.NextResult().)
Öffentliche MethodeNextResultAsync()Eine asynchrone Version von NextResult, die den Reader beim Lesen der Ergebnisse von Batchanweisungen auf das nächste Ergebnis setzt.Ruft NextResultAsync mit CancellationToken.None auf. (Von DbDataReader geerbt.)
Öffentliche MethodeNextResultAsync(CancellationToken)Dies ist die asynchrone Version von NextResult. Anbieter sollten mit einer entsprechenden Implementierung überschreiben. Das cancellationToken kann optional ignoriert werden. Die Standardimplementierung ruft die synchrone NextResult-Methode auf und gibt eine abgeschlossene Aufgabe zurück. Der aufrufende Thread wird blockiert. Die Standardimplementierung gibt eine abgebrochene Aufgabe zurück, wenn sie einen bereits abgebrochenen cancellationToken erhalten wird. Die Ausnahmen, die von NextResult ausgelöst werden, werden über die zurückgegebene Task Exception-Eigenschaft übermittelt. Andere Methoden und Eigenschaften des DbDataReader-Objekts sollten nicht aufgerufen werden, während die zurückgegebene Aufgabe noch nicht abgeschlossen ist. (Von DbDataReader geerbt.)
Öffentliche MethodeReadSetzt den Reader auf den nächsten Datensatz in einem Resultset. (Überschreibt DbDataReader.Read().)
Öffentliche MethodeReadAsync()Eine asynchrone Version von Read, die den Reader auf den nächsten Datensatz in einem Resultset erhöht. Diese Methode ruft ReadAsync mit CancellationToken.None auf. (Von DbDataReader geerbt.)
Öffentliche MethodeReadAsync(CancellationToken)Dies ist die asynchrone Version von Read. Anbieter sollten mit einer entsprechenden Implementierung überschreiben. Das Abbruchtoken kann optional ignoriert werden. Die Standardimplementierung ruft die synchrone Read-Methode auf und gibt eine abgeschlossene Aufgabe zurück. Der aufrufende Thread wird blockiert. Die Standardimplementierung gibt eine abgebrochene Aufgabe zurück, wenn sie einen bereits abgebrochenen cancellationToken erhalten hat. Die Ausnahmen, die von Read ausgelöst werden, werden über die zurückgegebene Task Exception-Eigenschaft übermittelt. Rufen Sie keine anderen Methoden und Eigenschaften des DbDataReader-Objekts auf, bis die zurückgegebene Aufgabe abgeschlossen ist. (Von DbDataReader geerbt.)
Öffentliche MethodeToStringGibt eine Zeichenfolge zurück, die das aktuelle Objekt darstellt. (Von Object geerbt.)
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIDataRecord.GetDataEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter IDataRecord.GetData. (Von DbDataReader geerbt.)
Zum Seitenanfang

Kombiniert die Funktion der DbDataReader-Klasse mit der Funktion der IExtendedDataRecord-Schnittstelle.

Ein EntityDataReader verfügt über keinen öffentlichen Konstruktor. Es kann nur durch eine der EntityCommand.ExecuteReader-Methodenüberladungen abgerufen werden.

SQL Server setzt Ausgabeparameter aus gespeicherten Prozeduren am Ende des Ergebnisstreams, nachdem alle Resultsets. Daher muss eine Anwendung alle Datensätze in allen Resultsets auswerten, um Ausgabeparameterwerte abzurufen. Wenn die Anwendung den EntityDataReader schließt (wodurch auch der DbDataReader geschlossen wird), werden Ausgabeparameter möglicherweise nicht aufgefüllt.

EntityDataReader nutzt keine Resultsets implizit, um Ausgabeparameter verfügbar zu machen. Beachten Sie daher Folgendes:

Codebeispiele finden Sie unter Working with EntityClient.

.NET Framework

Unterstützt in: 4.5.2, 4.5.1, 4.5, 4, 3.5 SP1

.NET Framework Client Profile

Unterstützt in: 4

Windows Phone 8.1, Windows Phone 8, Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 8, Windows Server 2012, Windows 7, Windows Vista SP2, Windows Server 2008 (Server Core-Rolle wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core-Rolle wird mit SP1 oder höher unterstützt; Itanium wird nicht unterstützt)

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2015 Microsoft