Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

SettingsProperty-Klasse

Aktualisiert: November 2007

Wird intern als die Klasse verwendet, die Metadaten über eine einzelne Konfigurationseigenschaft darstellt.

Namespace:  System.Configuration
Assembly:  System (in System.dll)

public class SettingsProperty
public class SettingsProperty
public class SettingsProperty

SettingsProperty wird verwendet, um Einstellungseigenschaften einer von SettingsBase abgeleiteten Klasse zu beschreiben. Die Einstellungs-API ermöglicht das Gruppieren einer Auflistung von Einstellungen in eine Common Language Runtime-Klasse.

Wenn Einstellungen beibehalten werden, fordert die SettingsBase-Basisklasse eine Auflistung von SettingsProperty-Objekten an, die in einer Auflistung vom Typ SettingsPropertyCollection gruppiert sind. Dies erfolgt durch Aufrufen des eigenen Eigenschaftenmembers. Geerbte Klassen sollten eine Auflistung von beizubehaltenden Eigenschaften zurückgeben.

Jedes SettingsProperty-Objekt schließt Metadaten über die Eigenschaft ein, einschließlich der Folgenden:

  • Name.

  • Standardwert.

  • Eigenschaftentyp.

  • Serialisierungsmethode.

  • Für die Dauerhaftigkeit zu verwendender Anbieter.

  • Weitere beliebige, kontext- und anbieterspezifische Attribute.

System.Object
  System.Configuration.SettingsProperty

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Windows Vista, Windows XP SP2, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP Starter Edition, Windows Server 2003, Windows Server 2000 SP4, Windows Millennium Edition, Windows 98

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0, 2.0
Anzeigen: