War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
GetEnumerator-Methode

Hashtable.GetEnumerator-Methode

Aktualisiert: November 2007

Gibt einen IDictionaryEnumerator zurück, der die Hashtable durchläuft.

Namespace:  System.Collections
Assembly:  mscorlib (in mscorlib.dll)

public virtual IDictionaryEnumerator GetEnumerator()
public IDictionaryEnumerator GetEnumerator()
public function GetEnumerator() : IDictionaryEnumerator

Implementiert

IDictionary.GetEnumerator()

vb#c#

Die foreach-Anweisung der Programmiersprache C# (for each in Visual Basic) verbirgt die Komplexität der Enumeratoren. Daher wird empfohlen, foreach zu verwenden, anstatt den Enumerator direkt zu bearbeiten.

Mit Enumeratoren können die Daten in der Auflistung gelesen werden, sie können jedoch nicht zum Ändern der zugrunde liegenden Auflistung verwendet werden.

Anfangs wird der Enumerator vor dem ersten Element in der Auflistung positioniert. Reset setzt den Enumerator ebenfalls auf diese Position zurück. An dieser Position ist Current nicht definiert. Daher muss der Enumerator durch einen Aufruf von MoveNext auf das erste Element der Auflistung gesetzt werden, bevor der Wert von Current gelesen werden kann.

Current gibt so lange dasselbe Objekt zurück, bis MoveNext oder Reset aufgerufen wird. MoveNext setzt Current auf das nächste Element.

Wenn MoveNext das Ende der Auflistung erreicht, wird der Enumerator hinter das letzte Element in der Auflistung gesetzt, und MoveNext gibt false zurück. Wenn sich der Enumerator an dieser Position befindet, geben nachfolgende Aufrufe von MoveNext ebenfalls false zurück. Wenn beim letzten Aufruf von MoveNextfalse zurückgegeben wurde, ist Current nicht definiert. Um Current wieder auf das erste Element der Auflistung zu setzen, können Sie Reset gefolgt von MoveNext aufrufen.

Ein Enumerator bleibt solange gültig, bis die Auflistung geändert wird. Wenn an der Auflistung Änderungen vorgenommen werden, z. B. durch Hinzufügen, Ändern oder Löschen von Elementen, ist der Enumerator unwiderruflich ungültig und das zugehörige Verhalten nicht definiert.

Der Enumerator hat keinen exklusiven Zugriff auf die Auflistung. Daher ist die Enumeration einer Auflistung systemintern keine threadsichere Prozedur. Um Threadsicherheit während der Enumeration zu gewährleisten, können Sie die Auflistung während der gesamten Enumeration sperren. Um den Lese- und Schreibzugriff auf diese Auflistung durch mehrere Threads zuzulassen, müssen Sie eine eigene Synchronisierung implementieren.

Diese Methode ist eine O(1)-Operation.

Da das Serialisieren und Deserialisieren einen Enumerators für eine Hashtable zu einer Neuanordnung der Elemente führen kann, ist es nicht möglich, die Enumeration ohne Aufrufen der Reset-Methode fortzusetzen.

Windows Vista, Windows XP SP2, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP Starter Edition, Windows Server 2003, Windows Server 2000 SP4, Windows Millennium Edition, Windows 98, Windows CE, Windows Mobile für Smartphone, Windows Mobile für Pocket PC, Xbox 360

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0, 2.0, 1.1, 1.0

.NET Compact Framework

Unterstützt in: 3.5, 2.0, 1.0

XNA Framework

Unterstützt in: 2.0, 1.0

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft