Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Attribute.System.Runtime.InteropServices._Attribute.GetIDsOfNames-Methode

Ordnet eine Reihe von Namen einer entsprechenden Gruppe von Dispatchbezeichnern zu.

Namespace: System
Assembly: mscorlib (in mscorlib.dll)

void _Attribute.GetIDsOfNames (
	[InAttribute] ref Guid riid,
	IntPtr rgszNames,
	uint cNames,
	uint lcid,
	IntPtr rgDispId
)
Nicht zutreffend.

Parameter

riid

Für zukünftige Verwendung reserviert. Muss IID_NULL sein.

rgszNames

Das übergebene Array von zuzuordnenden Namen.

cNames

Die Anzahl der zuzuordnenden Namen.

lcid

Der Gebietsschemakontext, in dem die Namen interpretiert werden sollen.

rgDispId

Das vom Aufrufer zugeordnete Array, das die IDs entsprechend den Namen empfängt.

AusnahmetypBedingung

NotImplementedException

Spät gebundener Zugriff mithilfe der COM-IDispatch-Schnittstelle wird nicht unterstützt.

Diese Methode ist für den Zugriff auf verwaltete Klassen aus nicht verwaltetem Code vorgesehen und sollte nicht aus verwaltetem Code aufgerufen werden. Weitere Informationen zu IDispatch::GetIDsOfNames finden Sie in der MSDN Library.

Windows 98, Windows Server 2000 SP4, Windows CE, Windows Millennium Edition, Windows Mobile für Pocket PC, Windows Mobile für Smartphone, Windows Server 2003, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP SP2, Windows XP Starter Edition

Microsoft .NET Framework 3.0 wird unter Windows Vista, Microsoft Windows XP SP2 und Windows Server 2003 SP1 unterstützt.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.0, 2.0
Anzeigen: