Markieren Sie das Kontrollkästchen Englisch, um die englische Version dieses Artikels anzuzeigen. Sie können den englischen Text auch in einem Popup-Fenster einblenden, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch
Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

NativeActivityTransactionContext-Klasse

Der Ausführungskontext für eine NativeActivity, die der Laufzeit eine Transaktion bereitstellen muss.

System.Object
  System.Activities.ActivityContext
    System.Activities.NativeActivityContext
      System.Activities.NativeActivityTransactionContext

Namespace:  System.Activities
Assembly:  System.Activities (in System.Activities.dll)

public sealed class NativeActivityTransactionContext : NativeActivityContext

Der NativeActivityTransactionContext-Typ macht die folgenden Member verfügbar.

  NameBeschreibung
Öffentliche EigenschaftActivityInstanceIdRuft den eindeutigen Bezeichner der derzeit ausgeführten Aktivitätsinstanz ab. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche EigenschaftDataContextRuft den Datenkontext der derzeit ausgeführten Aktivität ab. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche EigenschaftDefaultBookmarkScopeRuft den Lesezeichenbereich ab, der dem Workflowstamm zugewiesen ist. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche EigenschaftIsCancellationRequestedRuft einen Wert ab bzw. legt einen Wert fest, der angibt, ob die aktuell ausgeführte NativeActivity-Instanz abgebrochen werden soll. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche EigenschaftPropertiesRuft ein Objekt zur Behandlung von Eigenschaften für die Ausführung des aktuellen NativeActivityContext-Elements ab. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche EigenschaftWorkflowInstanceIdRuft den eindeutigen Bezeichner der derzeit ausgeführten Workflowinstanz ab. (Von ActivityContext geerbt.)
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeAbort()Bricht die aktuelle Workflowinstanz während der Laufzeit ab. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeAbort(Exception)Bricht die aktuelle Workflowinstanz während der Laufzeit aus dem angegebenen Grund ab. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeAbortChildInstance(ActivityInstance)Bricht die angegebene Instanz einer untergeordneten NativeActivity-Aktivität ab. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeAbortChildInstance(ActivityInstance, Exception)Bricht die angegebene Instanz einer untergeordneten NativeActivity-Aktivität aus dem angegebenen Grund ab. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeCancelChildVerursacht den frühzeitigen Abschluss der angegebenen Instanz einer untergeordneten NativeActivity-Aktivität. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeCancelChildrenVerursacht den frühzeitigen Abschluss aller untergeordneten Aktivitäten einer ausgeführten NativeActivity-Aktivität. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeCreateBookmark()Erstellt einen Punkt, an dem eine NativeActivity-Aktivität passiv warten kann, bis die Wiederaufnahme erfolgt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeCreateBookmark(BookmarkCallback)Erstellt den Punkt, an dem eine NativeActivity-Aktivität passiv warten kann, bis die Wiederaufnahme erfolgt, und plant die bei Abschluss des Wiederaufnahmevorgangs auszuführende angegebene Methode. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeCreateBookmark(String)Erstellt den Punkt mit dem angegebenen Namen, an dem eine NativeActivity-Aktivität passiv warten kann, bis die Wiederaufnahme erfolgt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeCreateBookmark(BookmarkCallback, BookmarkOptions)Erstellt den Punkt, an dem eine NativeActivity-Aktivität passiv warten kann, bis die Wiederaufnahme erfolgt, mit der angegebenen Methode, die bei Abschluss des Wiederaufnahmevorgangs ausgeführt werden soll, und mit der angegebenen Option, die festlegt, wie das Lesezeichen während der Ausführung der aktuellen NativeActivity-Aktivität verwendet wird. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeCreateBookmark(String, BookmarkCallback)Erstellt den Punkt, an dem eine NativeActivity-Aktivität passiv warten kann, bis die Wiederaufnahme erfolgt, mit dem angegebenen Namen und mit der angegebenen Methode, die bei Abschluss des Wiederaufnahmevorgangs auszuführen ist. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeCreateBookmark(String, BookmarkCallback, BookmarkOptions)Erstellt den Punkt, an dem eine NativeActivity-Aktivität passiv warten kann, bis die Wiederaufnahme erfolgt, mit dem angegebenen Namen, mit der angegebenen Methode, die bei Abschluss des Wiederaufnahmevorgangs ausgeführt werden soll, und mit der angegebenen Option, die festlegt, wie das Lesezeichen während der Ausführung der aktuellen NativeActivity-Aktivität verwendet wird. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeCreateBookmark(String, BookmarkCallback, BookmarkScope)Erstellt den Punkt, an dem eine NativeActivity-Aktivität passiv warten kann, bis die Wiederaufnahme erfolgt, mit dem angegebenen Namen, mit der angegebenen Methode, die bei Abschluss des Wiederaufnahmevorgangs auszuführen ist, und mit dem angegebenen Lesezeichenbereich. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeCreateBookmark(String, BookmarkCallback, BookmarkScope, BookmarkOptions)Erstellt den Punkt, an dem eine NativeActivity-Aktivität passiv warten kann, bis die Wiederaufnahme erfolgt, mit dem angegebenen Namen, mit der angegebenen Methode, die bei Abschluss des Wiederaufnahmevorgangs ausgeführt werden soll, mit dem angegebenen Lesezeichenbereich und mit der angegebenen Option, die festlegt, wie das Lesezeichen während der Ausführung der aktuellen NativeActivity-Aktivität verwendet wird. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeEquals(Object) Bestimmt, ob das übergegebene Object und das aktuelle Object gleich sind. (Von Object geerbt.)
Geschützte MethodeFinalize Gibt einem Objekt Gelegenheit, Ressourcen freizugeben und andere Bereinigungen durchzuführen, bevor es von der Garbage Collection freigegeben wird. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetChildrenGibt eine Auflistung der untergeordneten Aktivitäten für die aktuelle NativeActivity-Aktivität zurück. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeGetExtension<T>Gibt eine Erweiterung des angegebenen Typs zurück. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeGetHashCodeFungiert als Hashfunktion für einen bestimmten Typ. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetLocation<T>Gibt den typisierte Speicherort des angegebenen referenzierten Speicherorts für den aktuellen Aktivitätskontext zurück. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeGetTypeRuft den Type der aktuellen Instanz ab. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetValue(Argument)Ruft den Wert des angegebenen Argument ab. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeGetValue(RuntimeArgument)Ruft den Wert des angegebenen RuntimeArgument ab. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeGetValue(Variable)Gibt den Wert der angegebenen Variablen in der aktuellen NativeActivity-Instanz zurück. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeGetValue<T>(InArgument<T>)Ruft den Wert des angegebenen InArgument<T> ab. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeGetValue<T>(InOutArgument<T>)Ruft den Wert des angegebenen InOutArgument<T> ab. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeGetValue<T>(LocationReference)Ruft den Wert am angegebenen LocationReference ab. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeGetValue<T>(OutArgument<T>)Ruft den Wert des angegebenen OutArgument<T> ab. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeGetValue<T>(Variable<T>)Gibt den Wert der angegebenen generischen Variablen in der aktuellen NativeActivity-Instanz zurück. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeMarkCanceledLegt die aktuell ausgeführte NativeActivity-Instanz als abgebrochen fest. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Geschützte MethodeMemberwiseCloneErstellt eine flache Kopie des aktuellen Object. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeRemoveAllBookmarksEntfernt alle der aktuell ausgeführten NativeActivity-Instanz zugewiesenen Lesezeichen. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeRemoveBookmark(Bookmark)Entfernt das angegebene Lesezeichen der aktuell ausgeführten NativeActivity-Instanz. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeRemoveBookmark(String)Entfernt das Lesezeichen mit dem angegebenen Namen. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeRemoveBookmark(String, BookmarkScope)Entfernt das Lesezeichen mit dem angegebenen Namen und Lesezeichenbereich. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeResumeBookmarkSetzt die Ausführung des NativeActivity-Elements am angegebenen Lesezeichen fort. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction(ActivityAction, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction-Aktion ohne Parameter, die die angegebenen Rückrufpunkte als Lesezeichen festlegt, an denen der übergeordnete Prozess nach dem Abschluss der ActivityAction-Aktion wiederaufgenommen wird. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T>(ActivityAction<T>, T, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T>-Aktion, die einen Parameter für ein in-Argument aufweist und die die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10>(ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10>-Aktion, die zehn Parameter für in-Argumente aufweist und die die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11>(ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11>-Aktion, die elf Parameter für in-Argumente aufweist und die die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12>(ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12>-Aktion, die zwölf Parameter für in-Argumente aufweist und die die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13>(ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13>-Aktion, die 13 Parameter für in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14>(ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14>-Aktion, die 14 Parameter für in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15>(ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15>-Aktion, die 15 Parameter für in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, T16>(ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, T16>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, T16, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, T16>-Aktion, die 16 Parameter für in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, T16>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2>(ActivityAction<T1, T2>, T1, T2, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2>-Aktion, die zwei Parameter für in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3>(ActivityAction<T1, T2, T3>, T1, T2, T3, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3>-Aktion, die drei Parameter für in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3, T4>(ActivityAction<T1, T2, T3, T4>, T1, T2, T3, T4, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3, T4>-Aktion, die vier Parameter für in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3, T4>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3, T4, T5>(ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5>, T1, T2, T3, T4, T5, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5>-Aktion, die fünf Parameter für in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6>(ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6>-Aktion, die sechs Parameter für in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7>(ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7>-Aktion, die sieben Parameter für in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8>(ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8>-Aktion, die acht Parameter für in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9>(ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung einer angegebenen ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9>-Aktion, die neun Parameter für in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9>-Aktion als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleActivity(Activity)Plant die Ausführung der angegebenen untergeordneten NativeActivity-Aktivität. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleActivity(Activity, CompletionCallback)Plant die Ausführung der angegebenen untergeordneten NativeActivity-Aktivität, wobei der angegebene Rückrufpunkt für die Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach Abschluss der Aktivität verwendet wird. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleActivity(Activity, FaultCallback)Plant die Ausführung der angegebenen untergeordneten NativeActivity-Aktivität, wobei der angegebene Rückrufpunkt für die Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses bei einem Fehler in der Aktivität verwendet wird. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleActivity(Activity, CompletionCallback, FaultCallback)Plant die Ausführung der angegebenen untergeordneten NativeActivity-Aktivität und legt die angegebenen Rückrufpunkte als Lesezeichen fest, an denen der übergeordnete Prozess nach Abschluss der untergeordneten Aktivität wiederaufgenommen wird. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleActivity<TResult>(Activity<TResult>, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung der angegebenen untergeordneten NativeActivity-Aktivität mit einem Parameter für ein in-Argument zur Festlegung der angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss der ActivityAction<T>-Aktion als Lesezeichen. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleDelegateÜberträgt die Rückrufmethode für eine Aktivität mithilfe von Push in den Arbeitsaufgabenpool. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<TResult>(ActivityFunc<TResult>, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<TResult>-Elements, das einen Parameter mit einem Rückgabewert aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte als Lesezeichen festlegt, an denen der übergeordnete Prozess nach Abschluss des ActivityFunc<TResult>-Elements wiederaufgenommen wird. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, TResult>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, TResult>-Elements, das zehn Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, TResult>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, TResult>-Elements, das elf Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, TResult>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, TResult>-Elements, das zwölf Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, TResult>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, TResult>-Elements, das 13 Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, TResult>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, TResult>-Elements, das 14 Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, TResult>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, TResult>-Elements, das 15 Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, TResult>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, TResult>-Elements, das 16 Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, T16, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, T16, TResult>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, T16, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, T16, TResult>-Elements, das 17 Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, T9, T10, T11, T12, T13, T14, T15, T16, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T, TResult>(ActivityFunc<T, TResult>, T, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T, TResult>-Elements, das zwei Parameter für einen Rückgabewert und ein in-Argument aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss des ActivityFunc<T, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, TResult>, T1, T2, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, TResult>-Elements, das drei Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach dem Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, TResult>, T1, T2, T3, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, TResult>-Elements, das vier Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, T4, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, TResult>, T1, T2, T3, T4, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, TResult>-Elements, das fünf Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, T4, T5, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, TResult>, T1, T2, T3, T4, T5, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, TResult>-Elements, das sechs Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, TResult>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, TResult>-Elements, das sieben Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, TResult>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, TResult>-Elements, das acht Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeScheduleFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, TResult>(ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, TResult>, T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, CompletionCallback<TResult>, FaultCallback)Plant die Ausführung eines angegebenen ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, TResult>-Elements, das neun Parameter für einen Rückgabewert und in-Argumente aufweist und die angegebenen Rückrufpunkte zur Wiederaufnahme des übergeordneten Prozesses nach Abschluss des ActivityFunc<T1, T2, T3, T4, T5, T6, T7, T8, TResult>-Elements als Lesezeichen festlegt. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeSetRuntimeTransactionStellt der Laufzeit die angegebene Transaktion bereit.
Öffentliche MethodeSetValue(Argument, Object)Weist dem angegebenen Argument einen Wert zu. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeSetValue(Variable, Object)Weist das angegebene Wertobjekt dem angegebenen Variablenobjekt zu. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeSetValue<T>(InArgument<T>, T)Weist dem angegebenen InArgument<T> einen Wert zu. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeSetValue<T>(InOutArgument<T>, T)Weist dem angegebenen InOutArgument<T> einen Wert zu. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeSetValue<T>(LocationReference, T)Weist dem angegebenen LocationReference einen Wert zu. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeSetValue<T>(OutArgument<T>, T)Weist dem angegebenen OutArgument<T> einen Wert zu. (Von ActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeSetValue<T>(Variable<T>, T)Weist das angegebene generische Wertobjekt dem angegebenen generischen Variablenobjekt zu. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Öffentliche MethodeToStringGibt eine Zeichenfolge zurück, die das aktuelle Objekt darstellt. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeTrackFügt der aktuellen Workflowinstanz einen Aktivitätsnachverfolgungsdatensatz hinzu. (Von NativeActivityContext geerbt.)
Zum Seitenanfang

Diese Klasse ist versiegelt.

.NET Framework

Unterstützt in: 4

.NET Framework Client Profile

Unterstützt in: 4

Windows 7, Windows Vista SP1 oder höher, Windows XP SP3, Windows Server 2008 (Server Core wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core wird mit SP1 oder höher unterstützt), Windows Server 2003 SP2

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.
Anzeigen: