War diese Seite hilfreich?
Ihr Feedback ist uns wichtig. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit.
Weiteres Feedback?
1500 verbleibende Zeichen
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

sp_dbmmonitorresults (Transact-SQL)

Gibt Statuszeilen für eine überwachte Datenbank aus der Statustabelle zurück, in der der Verlauf des Datenbankspiegelungs-Monitors gespeichert ist. Dabei können Sie angeben, ob die Prozedur zuvor den letzten Status abrufen soll.

Gilt für: SQL Server (SQL Server 2008 bis aktuelle Version).

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen

sp_dbmmonitorresults database_name 
   , rows_to_return 
    , update_status

database_name

Gibt die Datenbank an, für die der Spiegelungsstatus zurückgegeben werden soll.

rows_to_return

Gibt die Menge der zurückgegebenen Zeilen an:

0 = Letzte Zeile

1 = Zeilen der letzten 2 Stunden

2 = Zeilen der letzten 4 Stunden

3 = Zeilen der letzten 8 Stunden

4 = Zeilen des letzten Tages

5 = Zeilen der letzten 2 Tage

6 = Die letzten 100 Zeilen

7 = Die letzten 500 Zeilen

8 = Die letzten 1.000 Zeilen

9 = Die letzten 1.000.000 Zeilen

update_status

Gibt das Verhalten der Prozedur vor dem Zurückgeben der Ergebnisse an:

0 = Der Status der Datenbank wird nicht aktualisiert. Die Ergebnisse werden nur aus den letzten beiden Zeilen berechnet, deren Alter vom Aktualisierungszeitpunkt der Statustabelle abhängt.

1 = Der Status der Datenbank wird durch den Aufruf von sp_dbmmonitorupdate aktualisiert, bevor die Ergebnisse berechnet werden. Wenn die Statustabelle jedoch in den letzten 15 Sekunden aktualisiert wurde oder der Benutzer kein Mitglied der festen Serverrolle sysadmin ist, wird sp_dbmmonitorresults ohne ein Update des Status ausgeführt.

Gibt die angeforderte Anzahl von Zeilen aus dem Statusverlauf für die angegebene Datenbank zurück. Jede Zeile enthält die folgenden Informationen:

Spaltenname

Datentyp

Beschreibung

database_name

sysname

Name einer gespiegelten Datenbank.

role

int

Aktuelle Spiegelungsrolle der Serverinstanz:

1 = Prinzipal

2 = Spiegel

mirroring_state

int

Status der Datenbank:

0 = Angehalten

1 = Getrennt

2 = Wird synchronisiert

3 = Ausstehendes Failover

4 = Synchronisiert

witness_status

int

Verbindungsstatus des Zeugen in der Datenbank-Spiegelungssitzung der Datenbank:

0 = Unbekannt

1 = Verbunden

2 = Getrennt

log_generation_rate

int

Umfang des seit dem vorhergehenden Update des Spiegelungsstatus dieser Datenbank generierten Protokolls in KB/s.

unsent_log

int

Größe des nicht gesendeten Protokolls in der Sendewarteschlange auf dem Prinzipal in KB.

send_rate

int

Senderate des Protokolls vom Prinzipal zum Spiegel in KB/s.

unrestored_log

int

Größe der Wiederholungswarteschlange auf dem Spiegel in KB.

recovery_rate

int

Wiederholungsrate auf dem Spiegel in KB/s.

transaction_delay

int

Gesamtverzögerung für alle Transaktionen in Millisekunden.

transactions_per_sec

int

Anzahl der Transaktionen, die pro Sekunde in der Prinzipalserverinstanz auftreten.

average_delay

int

Durchschnittliche Verzögerung in der Prinzipalserverinstanz für jede Transaktion aufgrund der Datenbankspiegelung. Im Modus für hohe Leistung (d. h., wenn die SAFETY-Eigenschaft auf OFF festgelegt ist), ist dieser im Allgemeinen 0.

time_recorded

datetime

Zeit, zu der die Zeile vom Datenbankspiegelungs-Monitor aufgezeichnet wurde. Dies ist die Systemuhrzeit auf dem Prinzipal.

time_behind

datetime

Ungefähre Systemuhrzeit des Prinzipals, auf deren Stand die Spiegelungsdatenbank derzeit gebracht wird. Der Wert ist nur in der Prinzipalserverinstanz sinnvoll.

local_time

datetime

Systemuhrzeit in der lokalen Serverinstanz, zu der diese Zeile aktualisiert wurde.

sp_dbmmonitorresults kann nur im Kontext der msdb-Datenbank ausgeführt werden.

Erfordert die Mitgliedschaft in der festen Serverrolle sysadmin oder in der festen Datenbankrolle dbm_monitor in der msdb-Datenbank. Die dbm_monitor-Rolle ermöglicht ihren Mitgliedern das Anzeigen, aber nicht das Aktualisieren des Datenbank-Spiegelungsstatus und nicht das Anzeigen oder Konfigurieren von Datenbank-Spiegelungsereignissen.

Hinweis Hinweis

Bei der ersten Ausführung von sp_dbmmonitorupdate wird die feste Datenbankrolle dbm_monitor in der msdb-Datenbank erstellt. Mitglieder der festen Serverrolle sysadmin können der festen Datenbankrolle dbm_monitor beliebige Benutzer hinzufügen.

Im folgenden Beispiel werden die Zeilen, die in den letzten 2 Stunden aufgezeichnet wurden, zurückgegeben, ohne dass der Status der Datenbank aktualisiert wird.

USE msdb;
EXEC sp_dbmmonitorresults AdventureWorks2012, 2, 0;

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft