Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Bearbeiten von Code (Visual C#)

Aktualisiert: Juli 2008

Der Visual C#-Code-Editor ist ein Textverarbeitungsprogramm zum Schreiben von Quellcode. Ebenso wie Microsoft Word Hilfestellungen bezüglich Sätzen, Absätzen und Grammatik enthält, bietet auch der C#-Code-Editor umfangreiche Unterstützung für C#-Syntax und .NET Framework. Diese Unterstützung kann in fünf Hauptkategorien gruppiert werden:

  • IntelliSense: Grundlegende, laufend aktualisierte Dokumentation zu Methoden und Klassen in .NET Framework, die bei der Eingabe in den Editor angezeigt wird, und automatische Codegenerierung.

  • Umgestaltung: Intelligente Umstrukturierung der CodeBase gemäß dem Verlauf eines Entwicklungsprojekts.

  • Codeausschnitte: Eine durchsuchbare Bibliothek mit häufig wiederholten Codemustern.

  • Wellenförmige Unterstreichungen: Visuelle Kennzeichnung falsch geschriebener Wörter, semantischer Fehler, fehlerhafter Syntax und Warnungen während der Eingabe.

  • Lesbarkeitshilfsmittel: Gliederung, Codeformatierung und Einfärbung.

ms228282.alert_note(de-de,VS.90).gifHinweis:

Ihr Computer zeigt möglicherweise für einige der Elemente der Visual Studio-Benutzeroberfläche in der folgenden Anleitung andere Namen oder Standorte an. Diese Elemente sind von der jeweiligen Visual Studio-Version und den verwendeten Einstellungen abhängig. Weitere Informationen finden Sie unter Visual Studio-Einstellungen.

IntelliSense ist die Bezeichnung für eine Reihe verwandter Features, die den Zeitaufwand für die Hilfesuche minimieren und Ihnen helfen sollen, Code genauer und effizienter einzugeben. Alle diese Features bieten während der Eingabe in den Editor grundlegende Informationen über Sprachschlüsselwörter, .NET Framework-Typen und Methodensignaturen. Die Informationen werden in QuickInfos, Listenfeldern und Smarttags angezeigt.

ms228282.alert_note(de-de,VS.90).gifHinweis:

Viele der Features in IntelliSense werden auch von anderen Visual Studio-Programmiersprachen verwendet und sind zusammen mit Beispielen in dem Knoten Codierungshilfsmittel der MSDN-Bibliothek dokumentiert. Die folgenden Abschnitte enthalten eine kurze Übersicht über IntelliSense mit Links zur ausführlicheren Dokumentation.

Vervollständigungslisten

Während der Eingabe von Quellcode in den Editor zeigt IntelliSense ein Listenfeld mit allen C#-Schlüsselwörtern und .NET Framework-Klassen an. Wenn IntelliSense in dem Listenfeld eine Übereinstimmung mit dem gerade eingegebenen Namen findet, wird das entsprechende Element ausgewählt. Falls es sich dabei um das gewünschte Element handelt, können Sie einfach TAB drücken, und IntelliSense vervollständigt die Eingabe des Namens oder des Schlüsselworts für Sie. Weitere Informationen finden Sie unter Vervollständigungslisten in C#.

Vervollständigungsliste in C#

QuickInfo

Wenn Sie den Mauszeiger über einen .NET Framework-Typ bewegen, zeigt IntelliSense eine Quickinfo mit einer kurzen Dokumentation zu diesem Typ an. Weitere Informationen finden Sie unter QuickInfo.

Member auflisten

Wird in den Code-Editor ein .NET Framework-Typ und anschließend der Punktoperator (.) eingegeben, zeigt IntelliSense ein Listenfeld an, das die Member dieses Typs enthält. Wenn Sie eine Auswahl treffen und TAB drücken, übernimmt IntelliSense den Membernamen. Weitere Informationen finden Sie unter Member auflisten.

Parameterinfo

Wenn Sie in den Code-Editor einen Methodennamen und anschließend eine öffnende Klammer eingeben, zeigt IntelliSense eine Parameter-Quickinfo an, in der Reihenfolge und Typen der Parameter der Methode aufgeführt sind. Wenn die Methode überladen wird, können Sie mit einem Bildlauf nach unten alle überladenen Signaturen einsehen. Weitere Informationen finden Sie unter Parameterinfo.

Bild der Parameterinfo mit Überladungen

Hinzufügen von Usings/Hinzufügen von Qualifizierern

Gelegentlich kann es vorkommen, dass Sie versuchen, eine Instanz einer .NET Framework-Klasse ohne einen ausreichend qualifizierten Namen zu erstellen. Wenn dies auftritt, zeigt IntelliSense hinter dem nicht aufgelösten Bezeichner ein Smarttag an. Wenn Sie auf das Smarttag klicken, zeigt IntelliSense eine Liste der using-Direktiven oder Qualifizierer an, mit denen der Bezeichner aufgelöst werden kann. Wenn ein Listeneintrag ausgewählt wird, fügt IntelliSense entweder die Direktive am Anfang der Quellcodedatei ein oder fügt den Qualifizierer vor dem nicht aufgelösten Bezeichner ein. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen mit.

Da die CodeBase im Verlauf eines Entwicklungsprojekts wächst und sich weiter entwickelt, sollten gelegentlich Änderungen vorgenommen werden, um sie lesbarer und besser portierbar zu machen. Beispielsweise können bestimmte Methoden in kleinere Methoden aufgeteilt, Methodenparameter geändert oder Bezeichner umbenannt werden. Das Umgestaltungsfeature, das durch Klicken mit der rechten Maustaste auf den Code-Editor geöffnet wird, erledigt all dies auf bequemere, intelligentere und umfassendere Weise als herkömmliche Tools wie Suchen und Ersetzen. Weitere Informationen finden Sie unter Umgestaltung.

Codeausschnitte sind kleine Einheiten häufig verwendeten C#-Quellcodes, die Sie mit einigen wenigen Tastaturbefehlen genau und schnell eingeben können. Sie können auf das Menü für Codeausschnitte zugreifen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Code-Editor klicken. Sie können aus den zahlreichen Codeausschnitten wählen, die für Visual C# bereitgestellt werden, oder eigene erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Codeausschnitte (C#).

Wellenförmige Unterstreichungen weisen direkt bei der Eingabe auf Fehler im Code hin. Eine rote wellenförmige Unterstreichung zeigt einen Syntaxehler an, wie beispielsweise ein fehlendes Semikolon oder nicht übereinstimmende geschweifte Klammern, oder einen Semantikfehler, wie z. B. der Versuch ein string-Literal einer Variablen des Typs int zuzuweisen Grüne wellenförmige Unterstreichungen kennzeichnen potenzielle Compilerwarnungen, und Compilerprobleme werden blau unterstrichen dargestellt. Das folgende Beispiel zeigt eine rote wellenförmige Unterstreichung:

Wellenförmige Unterstreichung zeigt Deklarationsfehler an

Codeformatierung

Der C#-Code-Editor formatiert Code automatisch, wenn Sie die ;-Taste oder } -Taste drücken, oder wenn Sie Code in den Editor einfügen. Um die Codeformatierung automatisch aufzurufen, klicken Sie im Menü Bearbeiten, Erweitert auf Dokument formatieren oder Auswahl formatieren. Sie können das Verhalten der Codeformatierung ändern, indem Sie die Optionen im Formatierung, C#, Text-Editor, Dialogfeld "Optionen" und im Erweitert, C#, Text-Editor, Dialogfeld "Optionen" ändern.

Gliedern

Der Code-Editor behandelt Namespaces, Klassen und Methoden automatisch als Bereiche, die Sie reduzieren können, um andere Teile der Quellcodedatei besser durchsuchbar und lesbar zu machen. Sie können auch eigene reduzierbare Bereiche erstellen, indem Sie Code mit der #region-Direktive und #endregion-Direktive einschließen.

Reduzierte Methoden

Farbliche Kennzeichnung

Der Editor versieht die verschiedenen Kategorien von Bezeichnern in einer C#-Quellcodedatei mit unterschiedlichen Farben. Weitere Informationen finden Sie unter Farbliche Kennzeichnung von Code.

Date

Versionsgeschichte

Grund

Juli 2008

Text über wellenförmige Unterstreichungen und Semantikfehler hinzugefügt.

SP1-Featureänderung.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2015 Microsoft