Anfügen an vorhandene Sicherungssätze

Sicherungen von derselben Datenbank oder von anderen Datenbanken, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten ausgeführt werden, können auf denselben Medien gespeichert werden. Durch Anfügen eines weiteren Sicherungssatzes auf vorhandene Medien bleiben die bisherigen Inhalte der Medien erhalten, und die neue Sicherung wird nach dem Ende der letzten Sicherung auf die Medien geschrieben.

Standardmäßig fügt SQL Server neue Sicherungen immer auf Medien an. Sie können Sicherungen nur an das Ende der Medien anfügen. Wenn ein Medienvolume beispielsweise fünf Sicherungssätze enthält, ist es nicht möglich, die ersten drei Sicherungssätze auszulassen, um den vierten Sicherungssatz durch einen neuen Sicherungssatz zu überschreiben.

Wenn Sie BACKUP WITH NOREWIND für eine Bandsicherung verwenden, bleibt das Band am Ende des Sicherungsvorgangs offen. Das heißt, Sie können auf dem Band weitere Sicherungen anfügen, ohne es zurückspulen und dann wieder vorwärtsspulen zu müssen, um nach dem letzten Sicherungssatz zu suchen. Eine Liste der offenen Bandlaufwerke wird in der dynamischen Verwaltungssicht sys.dm_io_backup_tapes angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter sys.dm_io_backup_tapes (Transact-SQL).

Microsoft Windows-Sicherungen und SQL Server-Sicherungen können die gleichen Medien gemeinsam verwenden, sind allerdings nicht kompatibel. Von einer SQL Server-Sicherung können keine Windows-Daten gesichert werden.

Sicherungskomprimierung wurde in SQL Server 2008 Enterprise eingeführt. Ab SQL Server 2008 R2 wird die Sicherungskomprimierung von SQL Server 2008 R2 Standard und allen höheren Editionen unterstützt. Jede Edition von SQL Server 2008 und höhere Versionen können eine komprimierte Sicherung wiederherstellen. Komprimierte und nicht komprimierte Sicherungen können jedoch nicht zusammen in einem Mediensatz enthalten sein. Weitere Informationen finden Sie unter Sicherungskomprimierung (SQL Server).

So fügen Sie eine neue Sicherung mithilfe von Transact-SQL an vorhandene Medien an

Verwenden Sie zum Anfügen einer Sicherung an vorhandene Sicherungssätze eines Mediensatzes die NOINIT-Option der BACKUP-Anweisung.

So fügen Sie eine neue Sicherung auf vorhandene Medien mithilfe von SQL Server Management Studio an

Um eine Sicherung an den vorherigen Sicherungssatz eines Mediensatzes anzufügen, wählen Sie im Dialogfeld Datenbank sichern auf der Seite Optionen die Option An vorhandenen Sicherungssatz anfügen aus.

So fügen Sie eine neue Sicherung auf vorhandene Medien mithilfe von SQL Server Management Objects (SMO) an

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen: